Juel Larsen

 2.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Der Untergang der Welt, Die Straße nach Jerusalem und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Juel Larsen

Der Untergang der Welt

Der Untergang der Welt

 (5)
Erschienen am 03.06.2014
Der Untergang der Welt

Der Untergang der Welt

 (0)
Erschienen am 01.01.2014
XXL-Leseprobe: Der Untergang der Welt

XXL-Leseprobe: Der Untergang der Welt

 (0)
Erschienen am 03.06.2014

Neue Rezensionen zu Juel Larsen

Neu
Gartenfee007s avatar

Rezension zu "Der Untergang der Welt" von Juel Larsen

Der Untergang der Welt
Gartenfee007vor 2 Jahren

Darum geht es (Klappentext):
Wo sind dein Vater und deine Mutter?‹, fragte er. Rachel antwortete nicht, hatte seine Frage aber offenbar verstanden, denn ihre Augen füllten sich mit Tränen.« Wir schreiben das Jahr 1095. Rane Blakkessohn, ein junger dänischer Adeliger, trauert um seine Frau, die sich das Leben genommen hat. Da erreicht ihn der Aufruf Papst Urbans II: Jerusalem soll aus der Hand der Ungläubigen befreit werden. In seiner Heimat gibt es für Rane nur noch Trauer und Verzweiflung. Sein Entschluss steht fest: Er schließt sich dem Kreuzzug an. Doch die Reise verläuft anders als erwartet. In Köln erlebt er den entsetzlichen Pogrom gegen die jüdischen Bürger der Stadt mit. Er kann ein kleines Mädchen, Rachel, vor dem wütenden Mob retten. Obwohl er dem Papst und seinem Glauben verpflichtet ist, steht für ihn fest: Er muss Rachel beschützen. Er beschließt, das Mädchen mitzunehmen. Gemeinsam brechen sie ins Heilige Land auf …

Meine Meinung:
Der Schreibstil hat mir gar nicht gefallen, ich musste immer wieder eine Pause machen. Die Personen die dort vorkommen sind einfach zu viel und das macht das Lesen anstrengend.Der Klappentext hörte sich so vielversprechend an !! Eigentlich schade um die Geschichte !!

Kommentieren0
101
Teilen
nasas avatar

Rezension zu "Der Untergang der Welt" von Juel Larsen

Der Untergang der Welt
nasavor 4 Jahren

Das war das schlechteste Buch das ich seit langem gelesen habe. Ich habe mehrfach überlegt es nicht weiter zu lesen, habe mir aber immer wieder gesagt das es bestimmt noch besser wird. Aber es wurde nicht besser. Der Autor versucht dem Leser hier vom ersten Kreuzzug gegen die Ungläubigen zu erzählen findet aber keinen roten Faden und will viel zu viele historische Hintergründe einfließen lassen. Und genau daran scheitert er kläglich. Denn es sind zu viele verschiedene Handlungsstränge und Personen um am Ende noch durchzusteigen. Auch die Geschichte die auf dem Klapptext angepriesen wird ist nur ein kleines Beiwerk. Zudem sagt der Klapptext schon alles aus. Dafür hätte ich das Buch nicht lesen müssen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks