Juel Larsen Der Untergang der Welt

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Untergang der Welt“ von Juel Larsen

»›Wo sind dein Vater und deine Mutter?‹, fragte er.
Rachel antwortete nicht, hatte seine Frage aber offenbar verstanden, denn ihre Augen füllten sich mit Tränen.«

Wir schreiben das Jahr 1095. Rane Blakkessohn, ein junger dänischer Adeliger, trauert um seine Frau, die sich das Leben genommen hat. Da erreicht ihn der Aufruf Papst Urbans II: Jerusalem soll aus der Hand der Ungläubigen befreit werden. In seiner Heimat gibt es für Rane nur noch Trauer und Verzweiflung. Sein Entschluss steht fest: Er schließt sich dem Kreuzzug an. Doch die Reise verläuft anders als erwartet. In Köln erlebt er den entsetzlichen Pogrom gegen die jüdischen Bürger der Stadt mit. Er kann ein kleines Mädchen, Rachel, vor dem wütenden Mob retten. Obwohl er dem Papst und seinem Glauben verpflichtet ist, steht für ihn fest: Er muss Rachel beschützen. Er beschließt, das Mädchen mitzunehmen. Gemeinsam brechen sie ins Heilige Land auf …

»Breit angelegt, facettenreich und farbig wie ein Gobelin, im Detail kurzgefasst grausam wie ein Nachrichtentelegramm aus dem Mittleren Osten unserer Tage.« POLITIKEN, Dänemarks führende Tageszeitung

Jetzt als eBook: „Der Untergang der Welt“ von Juel Larsen. dotbooks – der eBook-Verlag

Ein Buch das man nicht lesen muss !

— Gartenfee007

Stöbern in Historische Romane

Wintersaat

Schwächen: uneinheitlicher Stil, fehlende Buchstaben und Wörter, Zeichensetzung. Stärke: Bezug zur Region Münsterland und Hauptfigur!

wicherla

Tod im Höllental

Heute erst erschienen und innerhalb weniger Stunden „inhaliert“: sehr spannend, kurzweilig und amüsant. Wann kommt die Fortsetzung 😇???

hasirasi2

Das Fundament der Ewigkeit

Interessant, präzise Informationen zu den historischen Begebenheiten. Aber weniger wäre vielleicht mehr gewesen ...

sunlight

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

Selbiges Spiel wie in Band I: Hier sitzt jeder einzelne Satz am richtigen Platz, die Charaktere sind hervorragend ausgearbeitet,...

Zwischen.den.Zeilen

Die Zeit der Rose

Kurzweilige, nette Unterhaltung,,,,

Angie*

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Fesselnder Auftakt der Trilogie rund um Harald Hardrage

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Untergang der Welt

    Der Untergang der Welt

    Gartenfee007

    08. March 2017 um 13:57

    Darum geht es (Klappentext):Wo sind dein Vater und deine Mutter?‹, fragte er. Rachel antwortete nicht, hatte seine Frage aber offenbar verstanden, denn ihre Augen füllten sich mit Tränen.« Wir schreiben das Jahr 1095. Rane Blakkessohn, ein junger dänischer Adeliger, trauert um seine Frau, die sich das Leben genommen hat. Da erreicht ihn der Aufruf Papst Urbans II: Jerusalem soll aus der Hand der Ungläubigen befreit werden. In seiner Heimat gibt es für Rane nur noch Trauer und Verzweiflung. Sein Entschluss steht fest: Er schließt sich dem Kreuzzug an. Doch die Reise verläuft anders als erwartet. In Köln erlebt er den entsetzlichen Pogrom gegen die jüdischen Bürger der Stadt mit. Er kann ein kleines Mädchen, Rachel, vor dem wütenden Mob retten. Obwohl er dem Papst und seinem Glauben verpflichtet ist, steht für ihn fest: Er muss Rachel beschützen. Er beschließt, das Mädchen mitzunehmen. Gemeinsam brechen sie ins Heilige Land auf … Meine Meinung:Der Schreibstil hat mir gar nicht gefallen, ich musste immer wieder eine Pause machen. Die Personen die dort vorkommen sind einfach zu viel und das macht das Lesen anstrengend.Der Klappentext hörte sich so vielversprechend an !! Eigentlich schade um die Geschichte !!

    Mehr
  • Der Untergang der Welt

    Der Untergang der Welt

    nasa

    02. June 2015 um 15:31

    Das war das schlechteste Buch das ich seit langem gelesen habe. Ich habe mehrfach überlegt es nicht weiter zu lesen, habe mir aber immer wieder gesagt das es bestimmt noch besser wird. Aber es wurde nicht besser. Der Autor versucht dem Leser hier vom ersten Kreuzzug gegen die Ungläubigen zu erzählen findet aber keinen roten Faden und will viel zu viele historische Hintergründe einfließen lassen. Und genau daran scheitert er kläglich. Denn es sind zu viele verschiedene Handlungsstränge und Personen um am Ende noch durchzusteigen. Auch die Geschichte die auf dem Klapptext angepriesen wird ist nur ein kleines Beiwerk. Zudem sagt der Klapptext schon alles aus. Dafür hätte ich das Buch nicht lesen müssen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks