Juergen Teller Juergen Teller

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Juergen Teller“ von Juergen Teller

»Von der Persönlichkeit des Modells war ich sehr abhängig oder will ich auch abhängig sein«, sagte Juergen Teller im Interview für sein Buch Märchenstüberl von 2002. In seinem neuen Buch, auch eine Reminiszenz an diese frühere Publikation, porträtiert er das Model Raquel Zimmermann und setzt es in seinem fränkischen Elternhaus in Bubenreuth und der umgebenden Landschaft in Szene. In der von ihm gewohnten Schnappschussästhetik erzählen seine Bilder ein surreales, morbides und deutsches Märchen, zeigen das leblose Mädchen liegend im Schnee, geopfert auf dem Tisch eines Fressgelages oder fast zwischen den Welten hängend wie im Zwiegespräch mit dem Lebensgefährten von Tellers Mutter. Zimmermann ist zugleich ein Buch über eine Kindheit und Jugend in Deutschland. Juergen Teller, geboren 1964, ging nach einer abgebrochenen Bogenmacherlehre und Abschluss seines Fotografiestudiums nach London. Von dort aus machte er sich zunächst mit Musikerporträts u.a. von Sinéad O’Connor und Kurt Cobain einen Namen, bevor er in der Modebranche mit seinen radikalen Inszenierungen für Furore sorgte. Tellers Arbeiten sind vielfach ausgestellt, ausgezeichnet und publiziert. Bei Steidl sind zuletzt erschienen Marc Jacobs Advertising 1998–2000 und Election Day.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen