Jula Böge Ich bin (k)ein Mann

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin (k)ein Mann“ von Jula Böge

Wie kann man glücklich werden, wenn man sich als Frau fühlt, aber einen Männerkörper hat - oder umgekehrt? Transgender, Crossdresser oder Transvestiten sind Pendler zwischen den Geschlechterwelten. Sie haben es schwer, sich selbst zu verstehen, und stoßen auf Unverständnis bei anderen. Dabei leiden sie oft weniger an sich selber, als unter den Problemen, die der Alltag im Umgang mit anderen Menschen, vor allem der eigenen Familie mit sich bringt. Dieses Buch zeigt konkret Wege zu einem besseren Selbstverständnis und gibt Tipps, wie man als betroffene Person die Schwierigkeiten meistern kann und dabei mehr Spaß am Leben bekommt. Jula Böge (Jahrgang 1960) kennt die Materie und schreibt aus eigenem Erleben. Sie selbst lebt den Spagat, der Gegenstand des Buches ist: Der glücklich verheiratete Ehemann und Vater fühlt aber als Frau. Sie arbeitet als Juristin in einem Großunternehmen.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen