Jule Fuchs

 3,7 Sterne bei 15 Bewertungen
Autorenbild von Jule Fuchs (©pixyfoto Braunschweig)

Lebenslauf

Jule Fuchs studierte und arbeitete in Hannover, bevor sie der Liebe wegen 2004 nach Braunschweig zog, wo sie auch heute mit ihrer Familie lebt. Nachdem sie mehrere Jahre als Physiotherapeutin tätig war, wagte sie im Anschluss an die Elternzeit den Schritt in die Selbstständigkeit, indem sie sich auf ihre Leidenschaft für das Schreiben besann. Unter dem Pseudonym „Julia A. Jorges“ veröffentlicht die sportbegeisterte Zweifachmutter Kurzgeschichten in den Bereichen Fantasy, Horror und Scifi. Im Herbst erscheint ein Urban-Fantasy-Roman aus ihrer Feder, 2019 eine phantastische Geschichte für Kinder. „Hochsommer für die Liebe“ ist der erste Liebesroman der Autorin.

Alle Bücher von Jule Fuchs

Cover des Buches Hochsommer für die Liebe (ISBN: 9783733711870)

Hochsommer für die Liebe

 (15)
Erschienen am 15.08.2018

Neue Rezensionen zu Jule Fuchs

Cover des Buches Hochsommer für die Liebe (ISBN: 9783733711870)
zeilengefluesters avatar

Rezension zu "Hochsommer für die Liebe" von Jule Fuchs

Krimihandlung top - Liebesgeschichte flop
zeilengefluestervor 5 Jahren

Inhalt

Svea ist gerade auf den Weg zur Arbeit als sie ein besitzerloses Fahrrad am Rande des Getreidefeldes entdeckt und ihr ist klar dass sie nicht einfach vorbeifahren kann. Sie folgt dem Trampelpfad durch das Feld bis zu einem bewusstlosen, jungen Mann. Mike.

Mike ist neuer Besitzer eines Restaurants, aber jemand scheint dies ganz und gar nicht zu gefallen. Denn als ein Feuer im Restaurant ausbricht, ist schnell klar das das Brandstiftung war. Auch bei Svea läuft es alles andere als gut.

Meine Meinung

Das Cover und der Klappentext haben mich sofort angesprochen, daher war ich wirklich sehr gespannt auf die Geschichte. Eine Mischung aus Krimi und Liebesgeschichte das konnte doch nur gut werden.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Lovelybooks und Jule Fuchs der Autorin des Buches für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars als E-Book. Und den Austausch in der Leserunde.

Geschichte

Die Geschichte wie die beiden Protagonisten sich kennenlernen ist wirklich ungewöhnlich, denn sie treffen im Getreidefeld aufeinander. Eigentlich hat Svea, Mike sogar gerettet, zumindest vor einem ziemlich üblen Sonnenbrand. Nachdem Mike wieder zu sich gekommen ist, geht es eigentlich ganz schnell und die beiden gehen wieder getrennte Wege. Aber es war mir sowas von klar, dass das nicht ihre letzte Begegnung sein würde.

Mike ist erst wieder neu in der Stadt und eröffnet sein eigenes Restaurant. Was scheinbar nicht jedem gefällt, denn jemand legt ein Feuer und möchte die Eröffnung unbedingt verhindern. Das war so spannend, man hat die ganze Zeit mitgefiebert, wer denn hinter dem ganzen steckt. Wer es so auf ihn abgesehen hat.

Protagonisten

Irgendwie wurde ich mit den Protagonisten überhaupt nicht warm. Svea ist manchmal einfach mega naiv und zu anhänglich. Auch zu sehr auf Mike fixiert. Und Mike fand ich von Anfang an irgendwie komisch, keine Ahnung da fehlte einfach die Chemie. Auch die Nebenprotagonisten waren sehr schwierig. Vor allem Sveas Freundin Saskia.

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, sehr flüssig und klar, sodass man wirklich schnell in die Geschichte eingetaucht ist und sie gut verstehen konnte. Die Protagonisten und die Umgebung auch wirklich sehr detailreich beschrieben.

Fazit

Eine schöne Geschichte für Zwischendurch, die mich aber nicht ganz von sich überzeugen konnte. Mir fehlte da einfach noch das gewisse etwas. Irgendwie war es auch so, dass es mich mehr interessiert hat, wer hinter dem ganzen steckt und Mikes Restaurant zerstört hat. Und weniger die Liebesgeschichte zwischen Svea und Mike. Das fand ich wirklich schade, denn der Anfang hat mir wirklich gut gefallen.

Bewertung 3/5 Sterne

Cover des Buches Hochsommer für die Liebe (ISBN: 9783733711870)
Sissy0302s avatar

Rezension zu "Hochsommer für die Liebe" von Jule Fuchs

Liebesgeschichte mit Krimihandlung
Sissy0302vor 6 Jahren

Als die Physiotherapeutin Svea mit dem Fahrrad unterwegs ist, entdeckt sie ein liegengebliebenes Fahrrad und macht sich auf die Suche nach dem Besitzer. Diesen findet sie regungslos in einem Kornfeld. Es ist Mike, ein Sohn aus reichem Haus, der nach vielen Jahren aus Amerika zurückgekommen ist, um das Restaurant eines ehemaligen Freundes zu übernehmen. Doch irgendjemand hat etwas dagegen ... Und da die Funken zwischen Mike und Svea fliegen, ist sie bald mitten drin im größten Gefühlschaos.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und spannend. Von daher lässt sich die Geschichte leicht lesen und man ist auch schnell mittendrin. Allerdings wurde ich einfach nicht mit Mikes Charakter warm und auch das es in der Geschichte mehr um Sex als um Liebe ging, war nicht ganz mein Ding. Aber das ist Geschmackssache.

Was mir sehr gut gefallen hat, das war die Spannung in diesem Buch. Zum einen wegen der Drohungen, zum anderen Sveas Arbeit, auf der auch nicht alles glatt lief. Im Endeffekt haben mich diese beiden Bereiche auch mehr interessiert als die Liebesgeschichte zwischen Mike und Svea.

Ich vergebe 3,5 Sterne für das Buch, da es zwar nicht so ganz mein Fall war, mich aber durch den flüssigen Schreibstil doch gut unterhalten hat.

Cover des Buches Hochsommer für die Liebe (ISBN: 9783733711870)
_jamii_s avatar

Rezension zu "Hochsommer für die Liebe" von Jule Fuchs

Hochsommer für die Liebe
_jamii_vor 6 Jahren

 Was tun, wenn einem die Liebe vor die Füße fällt?

Für Physiotherapeutin Svea ist die Antwort einfach: Den ohnmächtigen Mike kann sie nicht einfach im Kornfeld liegen lassen. Als der Gerettete die sommerblauen Augen öffnet, springt die Temperatur von wohlig warm auf brodelnd heiß. Doch nicht nur zwischen den beiden sprühen die Funken. Bald bricht in Mikes frisch renoviertem Spezialitätenrestaurant Feuer aus. Will jemand dessen Wiedereröffnung verhindern? Auch in Sveas Leben häufen sich die Unglücke, und eines scheint sicher: Irgendwer im Ort betreibt ein falsches Spiel. Doch zu welchem Zweck? Und was hat Mike selbst zu verbergen?
Der Schreibstil hat mir gefallen, das Buch war sehr flüssig zu lesen. Durch die Nebenhandlung gab es einiges an Nervenkitzel. Zum Teil wurde einiges zu viel beschrieben, andere Stellen hätte ich mir dann wieder besser beschrieben gewünscht. Alles in allem war es aber gut.
Svea und Mike waren mir anfangs sehr sympathisch, das änderte sich aber mit der Zeit. Svea ist recht naiv. Ebenfalls klammert sie sehr und engt Mike ein. Er will seine Freiheit bewahren und kann sich nicht einmal zu Kurznachrichten verleiten lassen. Die Sturheit von beiden macht dann aus der ganzen Liebesgeschichte ein Drama, welches leicht zu verhindern gewesen wäre.
Die Liebesgeschichte wird immer wieder durch die Anschläge auf Mike überschattet. Die Nebenhandlung wird zur Haupthandlung. Der Schluss ist dann etwas gar plötzlich und ist irgendwie nicht ganz abschliessend. 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks