Jule Gölsdorf Tödliche Vorstellung

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(11)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Vorstellung“ von Jule Gölsdorf

Ein Serienmörder in Monaco? Im Hafen von Monaco wird eine weibliche Leiche angespült. Alles deutet auf einen Selbstmord hin, doch keine vierundzwanzig Stunden später gibt es die nächste Tote: Beim berühmten Zirkusfestival von Monte Carlo wird eine Artistin von einem Tiger angegriffen und getötet. Ein tragisches Unglück oder doch ein Mord? Und was haben die Tierschützer damit zu tun, die rund um das Festival demonstrieren? Kommissarin Coco Dupont ermittelt mit ihrem wortkargen Kollegen Henri Valeri, der mitten in einer Ehekrise steckt. Doch für die Lösung privater Probleme bleibt keine Zeit, denn es gibt weitere Todesfälle ... „Eine neue, frische Stimme, und sie kann erzählen!“ Klaus Peter Wolf „Jule Gölsdorf erzählt mehr als nur eine Krimigeschichte, sie erzählt etwas über das Funktionieren dieses kleinen Piratenstaates.“ Dieter Wedel.

Gelungener Krimi mit vielen interessante Details zum Schausplatz Monaco und dem berühmten Zirkusfestival dort, zudem spannende Charaktere

— Julitraum
Julitraum

Spannender Regionalkrimi mit einem überraschenden Ende. Große Leseempfehlung!

— Wildpony
Wildpony

sehr spannend mit einem überraschenden Ende, das gut aufgeklärt wird

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Ein schöner Krimi der neben dem spannenden Fall interessante Informationen über den Zirkus und Tierschützer vermittelt.

— SuuperMichi
SuuperMichi

Ein spannender Krimi, der im wunderschönen und reichen Monaco spielt!

— Ninasan86
Ninasan86

Ein toller Regionalkrimi mit tollen Schauplätzen, einer spannenden Story und sympathischen Ermittlern!

— angi_stumpf
angi_stumpf

Solider Krimi für Zirkusfans

— Bibliomarie
Bibliomarie

Flotter Monaco-Krimi, der mit Zirkusflair und sympathischen Ermittlern gut unterhält!

— sommerlese
sommerlese

Von der spannenden Krimihandlung vor dem Hintergrund des Zirkusfestivals und dem Lokalkolorit von Monaco fühlte ich mich gut unterhalten.

— nati51
nati51

Sehr spannender und interessanter Kriminalroman

— Vampir989
Vampir989

Stöbern in Krimi & Thriller

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Knüpft perfekt an die Vorgänger an und ist wieder super atmosphärisch

Glanzleistung

Death Call - Er bringt den Tod

In typischer Chris Carter einfach super

Princezzzz06

Inspektor Takeda und der leise Tod

Der zweite Band über ein ungewöhnliches deutsch-japanisches Ermittlerduo. Speziell und durchaus mehr als "nur" ein Krimi.

Gwendolyn22

Projekt Orphan

actiongeladener Thriller

SilVia28

Harte Landung

Spannend bis zum Schluss. Eine eigensinnige, sympathische Ermittlerin.

Texascowgirl

In tiefen Schluchten

Solider Krimi mit Geschichtswissen.

BlueVelvet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hat mir gefallen

    Tödliche Vorstellung
    BooksAreGreat

    BooksAreGreat

    13. February 2017 um 01:11

    Meinung: Dieser Krimi hat mich wirklich überzeugt. Der Fall konnte mich ab der ersten Seite fesseln. Er ist wirklich spannend aufgebaut. Was ich auch besonders gelungen fand, dass man nicht alles auf Anhieb durchschauen konnte. Die Autorin hat geschickte Wendungen in die Geschichte eingebaut, sodass man zwar stets miträtseln konnte, aber am Ende eventuell trotzdem in einer Sackgasse gelandet ist und noch bezüglich des Mörders überrascht werden konnte. Die Orte werden alle sehr genau beschrieben. Das Setting in Monaco konnte ich mir sehr bildhaft vorstellen. Auch die Charaktere wurden gut gezeichnet. Das Ermittlerduo kannte ich zuvor nicht, es ist ihr zweiter Fall. Es hat aber nicht gestört, dass man den ersten Teil nicht kannte. Man ist vielmehr noch immer gut in das Beziehungsgeflecht dieser Reihe hineingekommen. Ich finde beide sehr sympathisch und finde sie als Team sehr gut zusammen passend. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er ist locker und leicht lesbar, sodass es auch keine Längen gibt. Der spannende Fall trägt dazu bei. Ein wirklich unterhaltendes Buch. 

    Mehr
  • Gelungener Krimi an einem sehr interessanten Schauplatz

    Tödliche Vorstellung
    Julitraum

    Julitraum

    15. January 2017 um 18:28

    Dies ist bereits der 2. Fall um die aus Deutschland stammende Kommissarin Coco Dupont und ihren wortkargen Kollegen Henri. Beide haben sie mit privaten Problemen zu kämpfen, haben sich aber mittlerweile als Team ganz gut zusammengerauft, Codo hadert mit ihrer gescheiterten Ehe und dem Verlust ihres Kindes, aber auch Henri hat seine Probleme. Seine über alles geliebte Frau Ines, mit der er schon so lange zusammen ist, hat ihn betrogen. Henri kann mit diesem Seitensprung nicht umgehen und es sieht so aus, als ob seine Beziehung gescheitert wäre. Doch dann haben die beiden Kommissare andere Sorgen. Es gibt rätselhafte Todesfälle in Monaco. Zunächst wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Hier deutet eigentlich alles auf Selbstmord hin, doch es bleiben immer noch Zweifel und diese Zweifel können nicht so ohne Weiteres ausgeräumt werden. Hinzu kommt der nächste tragische Todefall. Beim berühmten Zirkusfestival von Monte Carlo gibt es einen tödlichen Unfall. War es wirklich ein Unfall oder doch ein perfider Mord? Coco und Valeri haben alle Hände voll zu tun und es gibt weitere Vorfälle...Schon der erste Fall um Coco und Henri im mondänen Monaco hatte mir ausnehmend gut gefallen. Auch bei diesem 2. Fall wird die interessante Kulisse rund um Monaco und dieses Mal um das weltweit bekannte Zirkusfestival ganz hervorragend beschrieben. Ohnehin ist die Sprache der Autorin wirklich sehr sicher und liest sich sehr gut. Auch die Details zum Zirkus und seinen Artisten waren hervorragend recherchiert und durchweg sehr interessant, waren für mich jedoch oft so dominant, daß der eigentliche Kriminalfall mir manches Mal ein wenig zu kurz kam, daher auch der eine Stern Abzug. Der Fall also solcher ist wirklich sehr geschickt und knifflig aufgebaut und konnte mich bis zum schlüssigen Ende wieder vollauf überzeugen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Tödliche Vorstellung" von Jule Gölsdorf

    Tödliche Vorstellung
    JuleGoelsdorf

    JuleGoelsdorf

    Liebe Krimifans,meine Monaco-Krimi-Reihe geht in die zweite Runde: Coco Dupont und Henri Valeri ermitteln in ihrem zweiten Fall. Diesmal geht es ins Zirkus-Milieu! Vor den Augen der Fürstenfamilie in Monaco sterben Artisten in der Manege! Was haben die Tierschützer damit zu tun? Und steht das alles in Zusammenhang mit einer Leiche, die im Hafenbecken gefunden wird? Dazu möchte ich Euch herzlich zu einer Leserunde einladen! Und möchte natürlich wissen, ob Euch die Story gefällt, die Entwicklung der Figuren, das Setting, usw. Habt Ihr Lust?Dann bewerbt Euch - der Aufbau-Verlag stellt 20 Exemplare zur Verfügung! Über eine Rezension auf lovelybooks und auf amazon würde ich mich freuen! Den Trailer zum Buch findet Ihr hier:https://www.youtube.com/watch?v=_1JtauMkKCUUnd mehr zu den Krimis auf www.monaco-krimi.comSchaut doch auch dort mal vorbei! Ich freu mich auf Euch! Alles Liebe Jule Gölsdorf

    Mehr
    • 221
  • Tod in Monaco

    Tödliche Vorstellung
    Wildpony

    Wildpony

    11. January 2017 um 08:28

    Tödliche Vorstellung - Jule Gölsdorf Kurzbeschreibung Amazon: Ein Serienmörder in Monaco? Im Hafen von Monaco wird eine weibliche Leiche angespült. Alles deutet auf einen Selbstmord hin, doch keine vierundzwanzig Stunden später gibt es die nächste Tote: Beim berühmten Zirkusfestival von Monte Carlo wird eine Artistin von einem Tiger angegriffen und getötet. Ein tragisches Unglück oder doch ein Mord? Und was haben die Tierschützer damit zu tun, die rund um das Festival demonstrieren? Kommissarin Coco Dupont ermittelt mit ihrem wortkargen Kollegen Henri Valeri, der mitten in einer Ehekrise steckt. Doch für die Lösung privater Probleme bleibt keine Zeit, denn es gibt weitere Todesfälle ... Mein Leseeindruck: Tödliche Vorstellung ist ein spannender Krimi der Autorin Jule Gölsdorf, der im wunderschönen und reichen Monaco spielt und mich richtig fesseln konnte. Vor Lesebeginn kannte ich weder die Autorin noch den Vorgängerband "Mörderisches Monaco", in dem das Ermittlerteam Dupont / Valeri bereits ermittelt haben. Jule Gölsdorf konnte mich mit diesem Buch aber vollkommen überzeugen und interessante Lesestunden bereiten. Kommissarin Dupont ist eine ganz besondere Frau und ihr etwas zurückhaltender Kollege Valeri das passende Gegenstück zu ihr. Beide Protagonisten erhalten schnell von den Lesern den Sympathiebonus und durch eine spannende und außergewöhnliche Story und einen fließenden und angenehmen Schreibstil kann man das Buch super gut lesen und auf sich wirken lassen. Ein gutes Ende und der Leser klappt am Ende zufrieden das Buch zu. Natürlich wie bei mir mit der Option, unbedingt nun auch Teil 1 noch lesen zu müssen. Fazit: Ein toller Monaco-Krimi, der mir sehr gut gefallen hat und den ich unbedingt weiter empfehlen kann. Der Lust macht auf mehr Kriminalfällte und auch die nächste Reise ins schöne Monaco. Von mir gibt es 4 verdiente "Krimi"-Sterne und jetzt gehe ich mir Mörderisches Monaco kaufen...

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    07. January 2017 um 17:53
  • Ein Wohlfühlkrimi

    Tödliche Vorstellung
    wampy

    wampy

    28. December 2016 um 17:49

    Buchmeinung zu Carine Bernard – Die Schnitzel-Jagd „Die Schnitzel-Jagd“ ist ein Kriminalroman von Carine Bernard, der 2016 als Taschenbuch bei Knaur erschienen ist. Ich habe das E-Book gelesen, das 2016 bei Knaur eBook erschienen ist. Dies ist der dritte Fall für Molly Preston. Zum Autor: Carine Bernard wurde 1964 in Niederösterreich geboren. Seit 2002 lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Deutschland in der Nähe von Düsseldorf. Klappentext: Auf Bitten eines Freundes reist Molly diesmal nach Wien, um den Unfalltod eines jungen Mannes aufzuklären. Schnell stößt sie bei ihren Recherchen auf ein Rätsel, das sie auf die Spur eines raffinierten Betrügers führt. Gemeinsam mit Markus Wilhelm rekonstruiert sie die letzten Tage seines Schützlings, der tiefer in die Sache verwickelt ist, als es zunächst den Anschein hat. Molly und Markus erleben eine virtuelle Schnitzeljagd, die nicht nur ihre Geocaching-Kenntnisse herausfordert. Die Verbindung zwischen dem geheimnisvollen »Stifter« und dem Toten ist ebenso ungewiss wie der Ausgang der Jagd … Meine Meinung: Dieses Buch ist streng genommen kein Krimi. Es geht im Wesentlichen um mehrere Rätsel, die einen beim Geocaching begegnen können. Ansonsten wird viel Werbung für die schöne Stadt Wien gemacht. Der Leser lernt nette Leute in einer netten Stadt in einer netten Atmosphäre kennen. Man kann das Buch vielleicht als Wohlfühlkrimi bezeichnen. Molly Preston, die Hauptfigur, ist jung, schön und natürlich überaus sympathisch. Negative Eigenschaften habe ich bei ihr nicht gefunden. Auch der Kriminalfall ist nicht so banal, wie es auf den ersten Blick scheint. Im Hintergrund wird sie von einem Mann mit erstaunlichen Fähigkeiten und Kontakten unterstützt. Vielleicht hätten die Figuren etwas tiefer gezeichnet werden müssen, aber das war es auch schon mit der Kritik. Fazit: Dieser Wohlfühlkrimi hat mir viel Spaß gebracht, so wie eine leichte Boulevardkomödie im Theater. Für mich war es gute Unterhaltung, die ich gerne mit vier von fünf Sternen oder 70 von 100 Punkten bewerte. Empfehlen kann ich das Buch all jenen, die gerne Rätsel lösen und sich von der angenehmen Atmosphäre gefangen nehmen lassen. Wer es allerdings blutig und düster mag, der sollte die Finger von diesem Buch lassen.

    Mehr
  • Monaco und das Zirkusfestival

    Tödliche Vorstellung
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    13. December 2016 um 19:59

    Jule Gölsdorf lässt das Duo Coco Dupont und Henri Valeri wieder ermitteln. Diesmal bekommen sie es mit einem möglichen Selbstmord einer gelangweilten Noch-Ehefrau eines reichen Geschäftsmannes und zwei toten Artistinnen zu tun. Auch die radikalen Tierschützer, die die Absage des von der Fürstenfamilie protegierten Zirkusfestivals, mit allen Mitteln vorantreiben, geraten in den Verdacht ihre Finger in den Mordfällen zu haben. Immerhin treten die toten Artistinnen mit Tieren in der Manege auf.Puzzleteilchen fürPuzzleteilchen setzen Coco und Henri zusammen. Die Lösung des Falles ist so einfach wie genial.Wir begleiten die Ermittler durch Monaco, lernen Lokale der High Society kennen und erfahren, dass viel Geld nicht immer glücklich macht. Gerne vergebe ich fünf Sterne.

    Mehr
  • Mord in Monaco

    Tödliche Vorstellung
    SuuperMichi

    SuuperMichi

    16. November 2016 um 23:09

    Ich habe das Buch sehr genossen und konnte es gegen Mitte nicht mehr zur Seite legen. Es ist ein etwas anderer Krimi, der abwechslungsreich und angehen zu lesen war. Die Morde die in Monaco geschehen sind geben zunächst keinen Hinweis darauf das sie zusammen hängen geschweige den das es sich um Morde und nicht um Unfälle handelt. Die Ermittler Henri und Coco sind zwei sehr sympathisch Personen mit denen ich mich sofort anfreunden konnte. Beide haben zurzeit private Probleme die im Buch kurz beschrieben werden. Ich habe den ersten Teil der Serie noch nicht gelesen was für den zweiten Band jedoch nicht maßgebend war. Alle wichtigen Informationen werden hier zur wiedergegeben sodass man gut in das Buch einsteigen kann. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Ein Monaco Krimi

    Tödliche Vorstellung
    esposa1969

    esposa1969

    14. November 2016 um 18:46

    Klappentext:Ein Serienmörder in Monaco? Im Hafen von Monaco wird eine weibliche Leiche angespült. Alles deutet auf einen Selbstmord hin, doch keine vierundzwanzig Stunden später gibt es die nächste Tote: Beim berühmten Zirkusfestival von Monte Carlo wird eine Artistin von einem Tiger angegriffen und getötet. Ein tragisches Unglück oder doch ein Mord? Und was haben die Tierschützer damit zu tun, die rund um das Festival demonstrieren? Kommissarin Coco Dupont ermittelt mit ihrem wortkargen Kollegen Henri Valeri, der mitten in einer Ehekrise steckt. Doch für die Lösung privater Probleme bleibt keine Zeit, denn es gibt weitere Todesfälle ...Leseeindruck:Da ich den Vorgängerband "Mörderisches Monaco" ja erst vor kurzem gelesen hatte, war ich noch recht warm mit Schreibstil der Autorin, dem monegassischen Flair und Kommissarin Coco Dupont. Wie der Buchklappentext ja bereits verrät, scheint beim berühmten Zirkusfestival von Monaco nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen. Wer treibt da unter´m Zirkuszelt sein Unwesen?Ich habe diesen Krimi wieder sehr genossen, denn zum einen mag ich - wie oben erwähnt - den Lokalkolorit, zum anderen Handlung und Figuren, besonders das Ermittlerteam Coco Dupont und Henri Valeri. Dieser Kriminalroman kann unabhängig vom Vorgängerband gelesen werden. Besonders gefallen hat mir, dass hier mal ganz anderes gemordet wird als man es sonst in Krimis gewohnt ist. Ich fand die Geschehnisse von der ersten bis zur letzten Seite spannend und schlüssig. Immer wieder wird die Haupthandlung unterbrochen mit in Kursivschrift verfassten Gedanken des Täters oder der Täterin. Das lässt tief in die dunkle Seele blicken.Die 54 angenehm kurzen und kurzweiligen Kapitel verteilen sich auf 332 Seiten und lasen sich Dank der augenfreundlich große Schrift  und eben der kurzen und fesselnden Kapitel wegen fast wie von selbst.Das Cover mit Monacos Hafen finde ich sehr passend und treffend gewählt.Selbstverständlich vergebe ich auch hier volle 5 Sternenzahl!©esposa1969

    Mehr
  • Mord ist mein Hobby!

    Tödliche Vorstellung
    Ninasan86

    Ninasan86

    14. November 2016 um 18:28

    Über die Autorin: Jule Gölsdorf ist Moderatorin bei n-tv und beim Hessischen Rundfunk. Zuvor war die studierte Journalistin ein Gesicht der ZDF-Kindernachrichten "logo!", die 2012 mit dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurden. In ihrem ersten Kriminalroman verbindet die Autorin, die für n-tv auch das 24-Stunden-Rennen von Le Mans moderiert, ihre Leidenschaft für den Motorsport mit ihrer Begeisterung für die Cote d´Azur. Die Autorin recherchierte monatelang im Fürstentum Monaco, unter anderem bei der monegassischen Polizei und hinter den Kulissen der Formel 1. Im Aufbau Taschenbuch erschien bisher ihr Roman „Mörderisches Monaco“.Zum Inhalt: Ein Serienmörder in Monaco?Im Hafen von Monaco wird eine weibliche Leiche angespült. Alles deutet auf einen Selbstmord hin, doch keine vierundzwanzig Stunden später gibt es die nächste Tote: Beim berühmten Zirkusfestival von Monte Carlo wird eine Artistin von einem Tiger angegriffen und getötet. Ein tragisches Unglück oder doch ein Mord? Und was haben die Tierschützer damit zu tun, die rund um das Festival demonstrieren? Kommissarin Coco Dupont ermittelt mit ihrem wortkargen Kollegen Henri Valeri, der mitten in einer Ehekrise steckt. Doch für die Lösung privater Probleme bleibt keine Zeit, denn es gibt weitere Todesfälle ...Mein Fazit und meine Rezension: Ich kenne Monaco, war schon ein paar mal dort, doch so habe ich es noch nicht kennen gelernt! Zu Beginn des Buches trifft der Leser im wunderschönen Monaco auf eine Leiche am Hafen - umgeben von wunderschönen Yachten der Schönen und Reichen. Natürlich ein Schock für die Prominenz von Monaco, aber auch für die ermittelnden Behörden. Woher kommt die Tote im Abendkleid? War es Mord? Ziemlich schnell findet man heraus, von wo aus sie gekommen ist. Doch die Frage, ob Mord oder Selbstmord steht immer noch offen ... Wenige Zeit später tritt auch schon die zweite Leiche auf den Plan: kurz vor Start des berühmten Zirkusfestivals in Monaco wird eine junge Artistin von ihren Tigern angegriffen und getötet. Auch hier die Frage: war das tatsächlich ein Unfall? Das Ermittlerduo Coco Dupont und Henri Valeri geht diesen Fällen nach und bringt dabei erstaunliches zu Tage. Hat der Zirkus etwas mit den Toten zu tun? Der Verdacht liegt nahe, da der nächste Fall nicht lange auf sich warten lässt und ebenfalls in den Zirkuskreisen verübt wird. Langsam aber sicher wird es höchste Zeit, dass ein Verdächtigter geschnappt wird. Vielleicht ist es auch einer der Tierschützer, die das Festival mit allen Mitteln zu verhindern versuchen? Wer weiß ...Für mich war es das erste Buch der Autorin und auch das erste Buch mit dem Ermittlerduo Coco und Henri. Beide sind eigenartige, aber liebenswerte Charaktere, die den Leser direkt fesseln und in ihre Ermittlungen mit einbeziehen. Coco ist aufgeschlossen und dynamisch, Henri in sich gekehrt, da er gerade eine Trennung hinter sich hat. Doch tief in ihren Inneren verbergen beide große Geheimnisse. Obwohl es bereits einen ersten Band gibt, war es für mich ein Leichtes, in die Geschichte einzusteigen und den beiden Ermittlern zu folgen. Dass ich mich selbst in Monaco auskenne und auch noch einige Tatorte bildlich vor Augen hatte, tat sein Übriges :) Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen! Ich hatte sie binnen weniger Stunden durchgelesen und konnte das Buch gar nicht mehr weglegen! Auch ich als Leserin habe versucht zu erraten, wer der Mörder ist, doch auf diese Auflösung bin ich nicht gekommen! Natürlich verrate ich euch jetzt weder den Täter, ob Selbstmorde oder Unfälle dabei waren, noch ein mögliches Motiv ;) Das müsst ihr schon selbst heraus finden! Ich kann euch nur soviel sagen: wenn ihr eine spannende und fesselnde Unterhaltung für den Abend (vorzugsweise!) braucht, dann schnappt euch dieses Buch von Jule Gölsdorf und fangt mit dem Lesen an!

    Mehr
  • Tod im Zirkus

    Tödliche Vorstellung
    SusanneSH68

    SusanneSH68

    14. November 2016 um 18:03

    Im Hafen von Monaco wird eine Leiche angespült. Und während Kommissarin Coco Dupont mit ihrem Kollegen Henri Valeri die Ermittlungen  aufnimmt, gibt es eine weitere Leiche beim berühmten Zirkusfestival. Und das ist erst der Anfang einer Reihe von schrecklichen Geschehnissen. Dieser Krimi ist nicht nur ein interessanter Ausflug in die Zirkuswelt, auch die detaillierten Beschreibungen aus Monaco bereiten viel Spaß beim Lesen. Dazu ist das Buch spannend, zügig geschrieben und insgesamt gut zu lesen. Auf jeden Fall ein lohnender, unterhaltsamer Krimi. 

    Mehr
  • Manege frei für Coco und Henri ...

    Tödliche Vorstellung
    angi_stumpf

    angi_stumpf

    11. November 2016 um 19:41

    Die Geschichte: Im Hafenbecken von Monaco wird eine tote Frau entdeckt, die offensichtlich aus großer Höhe gefallen ist. War es Selbstmord? Das herauszufinden, ist die Aufgabe von Kommissarin Coco Dupont und ihrem Kollegen Henri Valeri. Doch dieses Rätsel bleibt nicht lange alleine: während der Proben zum berühmten Zirkusfestival von Monte Carlo stirbt eine Dompteuse. Warum wurde die Frau von ihren Raubtieren angegriffen? Handelt es sich nur um einen tragischen Unfall? Engagierte Tierschützer wollen um jeden Preis die Vorstellung verhindern und geraten deshalb schnell ins Fadenkreuz der Ermittler. Meine Meinung: Die Autorin hat einen tollen, lebendigen Schreibstil, dem man wunderbar folgen kann. Sie schmückt ihre Krimis mit allerhand interessanten Informationen über Land, Leute und Kulinarisches, so dass das Lesen zum erholsamen Kurzurlaub wird. Wer die Gegend kennt, wird sofort die entsprechenden Erinnerungen und Bilder vor Augen haben, wer Monaco noch nicht besucht hat, bekommt garantiert Lust darauf. Schauplätze, wie das imposante Ozeanographische Institut, diverse Restaurants, der botanische Garten oder malerische, kleine Bergdörfchen in der Umgebung wecken die Reiselust. In diesem Band dreht sich alles um den Zirkus und die Geschichte wirkt gut recherchiert. Wir erfahren, wie die Artisten leben, wie sie mit ihren Tieren trainieren, mit welchen Problemen sie zu kämpfen haben. Auf der anderen Seite stehen die Tierschützer, die rigoros gegen Auftritte von vierbeinigen Attraktionen sind. Die Autorin bringt uns die Argumente beider Parteien näher und verbindet dies geschickt mit einem spannenden Kriminalfall. Wir dürfen die Ermittlungen begleiten, die recht authentisch geschildert werden. Nebenbei erfahren wir auch einiges aus dem Privatleben von Henri und Coco. So steckt Henri gerade mitten in einer Ehekrise, nachdem er von seiner Frau betrogen wurde. Und Coco hat ebenfalls Probleme mit ihrem Noch-Ehemann und noch mehr damit, dass sie vor einiger Zeit ihr ungeborenes Kind verloren hat. Das Thema “Schwangerschaft” wurde mir zwar irgendwann etwas zu viel, aber insgesamt ist es sehr gut, dass uns auch die emotionale Seite der Polizisten gezeigt wird. Mir sind die beiden Hauptpersonen Coco und Henri und auch noch einige Leute aus ihrem Team jedenfalls sehr sympathisch und ich freue mich schon auf weitere Fälle mit ihnen. Für geübte Krimileser ist der Täter zwar bald zu erraten, aber das Buch liest sich trotzdem sehr fesselnd. Auf unnötig blutige Szenen verzichtet die Autorin, so dass die Krimis auch für Leser mit empfindlicherem Magen bestens geeignet sind. Fazit: Ein fesselnder Kriminalfall in der wunderschönen Kulisse von Monaco, der mit viel Regionalkolorit und sympathischen Ermittlern ein echtes Lesevergnügen ist! 4,5 Sterne

    Mehr
  • Schönes, mörderisches Monaco!

    Tödliche Vorstellung
    Cell37810

    Cell37810

    10. November 2016 um 18:39

    Ich habe zwar den ersten Teil nicht gelesen (werde ich jedoch sehr schnell nachholen) aber habe trotzdem super in die Geschichte reingefunden. Ich finde den Aufbau super gelungen, die Spannung hat während der ganzen Geschichte nicht ein einziges Mal abgenommen. Ich hatte auch nie das Gefühl, mich durch das Buch quälen zu müssen, denn es ist einfach immer Schlag auf Schlag etwas passiert. Viele Dinge, die man auch nicht immer vorher sehen konnte. Die Figuren werden am Anfang noch einmal kurz mit ihren Problemen und Beziehungen beschrieben und somit hat man auch nicht das Gefühl, mit dem ersten Teil etwas verpasst zu haben. Während der Geschichte wird immer wieder auf persönliche Probleme zurück gegriffen, die das ganze erfrischend und menschlich gestalten. Auch die Bezüge, die zu beispielsweise Nietzsche oder Künstlern hergestellt werden, ebenso wie kleine Zwischen-Informationen (über ein Tee-Getränk oder Speisen) zeigen, dass die Autorin flexibel gedacht hat und sich nicht nur im Rahmen der Morde bewegt hat. Fazit: Unbedingt lesen! Man rechnet einfach nicht mit dem Motiv, das hinter den Morden steckt. Ich war ebenfalls über einige Zusammenhänge sehr überrascht, andere wiederum konnte ich vorhersehen, was aber weniger schlimm ist, da man sich ja nie ganz sicher sein kann ob man richtig liegt.Alles in allem: Wunderbar gelungener Thriller, von dem ich gerne noch eine Fortsetzung in den Händen halten würde (alleine schon um über den weiteren persönlichen Werdegang der beiden Ermittler informiert zu sein) 

    Mehr
  • Manege frei für den Mörder

    Tödliche Vorstellung
    Bibliomarie

    Bibliomarie

    08. November 2016 um 15:43

    Monaco – das steht für Jet Set, Autorennen und das berühmte Zirkusfestival. Schlechte Publicity möchte da niemand. Ausgerechnet kurz vor Beginn des Festivals kommt Ärger auf Kommissar Valeri zu. Radikale Tierschützer machen mit Aktionen auf sich aufmerksam, ein Partygirl wird tot aus dem Wasser gefischt und in der Manege stirbt eine Dompteuse durch ihre Raubtiere.Selbstmord und ein tragischer Unfall, oder steckt womöglich mehr dahinter?Kommissar Valeri hat zudem noch privaten Ärger, er kann den Seitensprung seiner Frau nicht verwinden. Er fühlt sich in seiner männlichen Ehre gekränkt und das macht ihn nicht unbedingt zu einem angenehmen Partner für Kollegin Coco Dupont.Dieser Krimi ist ein Ausflug nach Monaco, wo die Kommissarin auch bei Befragungen „monegassisches Wasser“ – sprich Champagner – trinkt und der Kommissar nicht am kleinen Hafenbistro vorbeigehen kann, ohne sich mit einer Portion frischer Austern zu stärken. Auch wenn es den eigentlichen Monegassen immer schwerer fällt, bezahlbare Wohnungen oder Restaurants zu finden. Es ist auch ein Ausflug in der Welt der Artisten, Clowns und Dompteure. Die Zirkusluft ist richtig zu spüren, der Zusammenhalt der Artisten, aber auch Eifersucht und Konkurrenzdenken. Das ist ein guter und solide aufgebauter Krimi, der mich gut unterhalten hat. Er ist flüssig und flott geschrieben, die Figuren sind mir etwas zu klischeehaft geraten. Geschickt eingebaute Rückblenden halten die Neugierde hoch. Es war fast ein Kurztrip in das Fürstentum. Die Figuren Valeri und Dupont sind recht sympathisch und werden  – vielleicht in einem weiteren Band – sicher ein erfolgreiches Ermittlerduo. Für meinen Geschmack könnten manche Beschreibungen kürzer ausfallen, ich muss nicht die Zusammensetzung eines Cocktails oder eines Salats erfahren um mediterrane Atmosphäre zu fühlen und brauche auch keine Erklärungen, was Matcha oder ein Bellini ist.

    Mehr
  • Zirkus Mortale

    Tödliche Vorstellung
    sommerlese

    sommerlese

    05. November 2016 um 17:28

    "*Jule Gölsdorfs*" zweiter Band ihrer Monaco-Krimi-Reihe heißt "*Tödliche Vorstellung*" und erscheint 2016 im "*Aufbau Verlag*". Im mondänen Monaco erschüttern tragische Todesfälle die Bewohner. Im Hafen findet man eine weibliche Leiche und beim berühmten Zirkusfestival von Monte Carlo wird eine Artistin von einem Tiger angegriffen und getötet. Sind das Unglücksfälle oder liegt hier Mord vor? Kommissarin Coco Dupont ermittelt mit ihrem Kollegen Henri Valeri. Auffällig ist das Verhalten der Tierschützer, diese demonstrieren gegen das Festival. Sind hier die Täter zu suchen? Auf diesen Krimi habe ich mich sehr gefreut, denn schon der erste Teil hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin bringt mit ihrem Schreibstil frischen Wind in die Krimiszene. Ein Quereinsteigen in die Reihe ist kein Problem, denn die wichtigsten Informationen werden auch im zweiten Band erwähnt. Jule Gölsdorf bringt dem Leser ihr Monaco näher. Neben monegassischem Savoir-vivre und einer bildhaften Beschreibung der landschaftlichen Atmosphäre geht es in diesem um das berühmte Zirkusfestival von Monaco. Tierschutz und Zirkusleben, hier prallen verschiedene Meinungen aufeinander und im Krimi werden diese gut verdeutlicht. Beide Seiten haben so ihre Standpunkte, die sich aber gar nicht ausschliessen müssen. Denn auch Zirkustiere werden von ihren Besitzern zwar hart trainiert, aber auch liebevoll umsorgt und viele Zirkustiere sind z. B. Handaufzuchten und ein Leben in Freiheit wäre ihnen völlig fremd und sie kämen damit auch nicht zurecht. Die Krimihandlung ist spannend verarbeitet, die Motive finden sich im üblichen Themenbereich für Gewaltdelikte. Die Ermittler sind mir sympathisch, beide haben so ihre privaten Probleme, die im Krimi aber nie die Ermittlungen überdecken, sondern als Rahmenhandlung das Buch zu einer runden Sache machen. Coco trauert noch immer um ihre tote Tochter, ist aber dabei, dieses Kapitel in ihrem Leben zu verarbeiten und sich dem Leben mehr zu öffnen. Valeri hat Eheprobleme, hängt aber immer noch sehr an seiner Frau. Ich mag es, wenn die Protagonisten in Krimis etwas Privatleben haben und man ihre persönliche Entwicklung verfolgen kann. So realistisch wie die Autorin die Zirkusdarstellerinnen vorstellt, schlüpft man direkt in deren Rolle hinein und erkennt ihr hartes Training, die körperliche Anstrengung, sowie die Aufregung und nervliche Anspannung. Wer hier arbeitet, ist seinem Metier völlig verfallen und muss stets beste Leistungen bieten. Ein hartes Leben, dem als Krönung der monegassische Clown in Edelmetall in Aussicht steht. Die monegassische Atmosphäre, insbesondere die realistisch gezeigte Wohnungsproblematik, gibt einen genauen und kritischen Einblick in diese Steueroase der Reichen. Während die bildhaft beschriebenen Schauplätze, die Erwähnung des Nietzsche-Wanderweges und das allgegenwärtige azurblaue Wasser die Gegend für eine Reise ins Bild rücken. Ich würde gern wieder mit den Ermittlern in Monacos kriminelle Ecken eintauchen und freue mich auf weitere Abenteuer dort. Auf dieser Homepage wird Monaco und die Buchreihe gut dargestellt: www.monaco-krimi.com/

    Mehr
  • weitere