Jules Melony

 4.6 Sterne bei 28 Bewertungen
Jules Melony

Lebenslauf von Jules Melony

Jules wurde 1992 geboren und lebt im linksrheinischen Ruhrgebiet. Sie liebt diese Ruhrpottromantik, würde aber auch gerne mal um die Welt reisen, um etwas anderes zu erkunden. Jules arbeitet hauptberuflich im Gesundheitswesen, und entspannt sich nach Feierabend gerne mit einem guten Buch, einer Tasse Kräutertee und ihren Katzen. Irgendwann hat ihr das Lesen nicht mehr ausgereicht, so dass sie ihre Leidenschaft für Worte schließlich auch in einem Blog und jetzt in ihren eigenen Geschichten untergebracht hat. Sie liebt rockige Musik, Katzen und vor allem Meloneneis.

Neue Bücher

Pictures 2: Auf der Suche nach Licht

Erscheint am 01.03.2019 als Taschenbuch bei Amrun Verlag.

Alle Bücher von Jules Melony

Pictures 1: Was bleibt, sind Schatten

Pictures 1: Was bleibt, sind Schatten

 (28)
Erschienen am 01.03.2018
Pictures 2: Auf der Suche nach Licht

Pictures 2: Auf der Suche nach Licht

 (0)
Erschienen am 01.03.2019

Neue Rezensionen zu Jules Melony

Neu
Sarahs-Buecherland01s avatar

Rezension zu "Pictures 1: Was bleibt, sind Schatten" von Jules Melony

WIe stark muss Liebe sein um auch die dunkelsten Schatten zu überstehen?
Sarahs-Buecherland01vor 14 Tagen

Ihr müsst dieses Buch gelesen haben, wenn ihr wissen wollt  wie viele Geheimnisse, Lügen und Dunkelheit die große Liebe wirklich verträgt, ohne daran zu zerbrechen? 


Titel: Was bleibt sind Schatten
Autorin: Jules Melony
Verlag: Amrun Verlag
Erscheinungsdatum: 1. März 2018

Das erste Mal von Jules Buch gehört habe ich auf der Leipziger Buchmesse 2018 und war sofort hin und weg. Beim Titel dachte ich sofort "Das MUSS ich haben"

Cover/Titel: 
Was kann man da groß sagen,der wunderschöne Titel und das sommerliche Cover von "Was bleibt sind Schatten", das Debüt von  Jules und erster Teil der Pictures-Reihe, waren einer der ausschlag gebenden Gründe warum es sich jetzt in meinem Besitz befindet. 

Klappentext: 
Der Klappentext macht Lust auf mehr ohne zu viel zu verraten.

Charaktere: 
Skye: Die junge Polizistin war mir sofort sympathisch. Ihre vorliebe für gute Musik, die liebe zur Fotografie und ihre leichte Tollpatschigkeit sprechen quasi schon für sich und ihre ständige Neugierde haben schon so manchen Typen in den Wahnsinn getrieben: ;)
Maya: Der Listen-Fan bringt noch mehr Charm mit und ist sich nicht zu schade. 
Nate: Außen Bad boy, innen Gentleman ist so ziemlich genau die Beschreibung für Nathaniel aka Nate. Ich denke jede Frau will und sollte einen Nate haben.
Elias: Einer der Besten Sätze im Buch: "Elias bewaffnet zu sehen, ist wie Katniss Everdeen auf einem Hexenbesen zu erwischen. Absolut surreal." Er passt wie die Faust aufs Auge, denn man kann diesen Mann bei ungefähr 80% seiner Auftritte nicht ernst nehmen. Immer einen flotten Spruch auf den Lippen und für jeden Spaß zu haben.

Schreib Stil/Story insgesamt: 
Auch am Schreibstil kann ich eigentlich nicht meckern. Am Anfang bin ich etwas schwer ins Buch reingekommen und hab lange für die ersten Seiten gebraucht. doch spätestens nach den ersten 4 Kapiteln steigt das Suchtpotenzial in gefährliche Höhen.

Kommentieren0
1
Teilen
Nessicaxoxos avatar

Rezension zu "Pictures 1: Was bleibt, sind Schatten" von Jules Melony

Was für ein Debüt
Nessicaxoxovor einem Monat

Meinung:

Der Moment wenn einem immer noch die Worte fehlen. Und das tun sie. Gestern habe ich das Buch beendet und noch immer weiß ich nicht, was ich sagen will. Nicht, weil es nichts zu sagen gibt, sondern weil es zu viel zu sagen gibt.

Fangen wir mit dem Einstieg an, der noch relativ ruhig ist aber dennoch spannend, man lernt Skye und Maya kennen und fühlt sich direkt unter Freunden. Die beiden sind wahnsinnig sympathisch. Und schnell trifft man auch die ''mysteriösen beiden Typen, die auch noch unverschämt gut aussehen''. So weit so gut. Einstieg gelungen.

Aber immer wieder gibt es dann diese kleinen Momente, in denen Skye erzählt, 
die sie den Leser wissen lässt. Es ist als ob es meine eignen Momente sind, festgehalten durch hunderte von Polaroid Bildern. 
Es fühlt sich an als würde Moment an Moment gereiht und somit eine Geschichte erzählt, die zu dem einem perfekten unperfekten Moment zusammen läuft.
Wenn ich all die kleinen Momentaufnahmen im Kopf abspiele muss ich lächeln, weil es einfach so herrlich ist. Die Tollpatschigkeit von Skye macht das ganze so wunderbar unperfekt und das meine ich komplett positiv.

Skye ist eine Protagonistin, die sowohl stark als auch zart ist. Sie ist lustig, klug, liebenswürdig, taff und sanft und ich finde sie ist eine Frau wie aus dem Leben gegriffen nur süßer. Würde ich ihr begegnen würde ich unbedingt ihre Freundin sein wollen, was vielleicht schwierig werden könnte, weil ich Nate sicher auch anschmachten würde. 
Nate, den ich so toll gefunden habe, und gleichzeitig ein bisschen verflucht habe, lest das Buch dann wisst ihr warum.

Das ist mehr Liebeserklärung als Rezension, ich sage das oft, aber hier ist es einfach so zart, dass das Wort ''Liebeserklärung'' durchaus angebracht ist, genau wie Frühling. Die Geschichte macht mein Gemüt leichter, meine Laune besser und mein Wohlbefinden war die ganze Zeit super.

Es gab Höhenflüge und ich bin auch gefallen aber in Maßen in denen ich mich gut gefühlt haben es hat sich richtig angefühlt, dass diese Geschichte so passiert ist, wie sie passiert ist.
Der Drang zu erfahren was hinter all dem steckt hat mich dieses Buch so schnell lesen lassen und dennoch habe ich es in vollen Zügen genossen.

Das es hierbei um ein Debüt geht ist beinahe unglaublich. 





Es ist bei mir einfach Liebe. Ich habe mich in die Geschichte mit ihren liebenswerten Charakteren verliebt, sie sind ein Teil von mir geworden und werden es bleiben. Und diese Erinnerung an diese wunderschöne, besondere Geschichte wird nicht einfach so verblassen. Das würde auch gar nicht gehen, es hat ich so eingenommen, dass es einfach für immer bei mir sein wird. 
Ich habe mein Herz verloren.
Und ich hatte Schnappatmung, Tränende Augen und letztlich musste ich weinen.
Es war nicht dieses: ''Es-ist-so-traurig-Weinen'' sondern eins, dass sich leise angeschlichen hat, sich durch die Erinnerungen und Momente gezogen hat und mich dann am Ende mit solch einer Wucht und gleichzeitig Erleichterung getroffen hat, dass ich froh war, dass endlich die Tränen fließen konnten.




Cover:
Gott. Es ist ja wunderschön. Wirklich, die Farben, das Paar und das es so abgestimmt ist auf die Geschichte, aber dann habe ich das Innere des Buches gesehen. Wie wunderschön kann ein Buch eigentlich sein bis es weh tut?





Schreibstil:
Jules schreibt wie eine sanfte Briese an einem sonnigen Frühlingstag. [Das ist selbst für mich sehr poetisch]. Aber so ist es. Sie hat eine Sanftheit und schreibt so unverdorben obwohl es auch harte Seiten in ihrer Geschichte gibt. Ihr Stil ist ganz besonders und zaubert sofort ein Lächeln auf die Lippen. Sie kann mit Worten umgehen und vor allem hat sie mein Herz damit berührt.

Kommentieren0
1
Teilen
Faltines avatar

Rezension zu "Pictures 1: Was bleibt, sind Schatten" von Jules Melony

Einfach klasse
Faltinevor 8 Monaten

Meine Meinung:

Das Cover und die Gestaltung des Buches finde ich einfach fantastisch. In dieses Buch wurde jede Menge Liebe reingesteckt und das merkt man sofort. Die Kapitel haben eine gute Länge und an Ende von jedem kommt quasi ein Fotoschnappschuss. Aber kein richtiges Bild, sondern nur eine kleine Beschreibung davon und das passt einfach perfekt in dieses Buch.


Die Story hat mich auch sofort angesprochen, denn sie verbindet Liebe mit ein bisschen Krimi und das in perfekter Harmonie, was es wiederum zu etwas Besonderem für mich macht. Der Schreibstil war, für mich, fesselnd, denn ich habe ab der ersten Seite mit Nate und Skye mitgefiebert und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Und auch über fehlenden Tiefgang kann ich mich nicht beklagen :)


Sky und Nate haben es mir direkt angetan. Anfangs haben sie mich erst ein wenig an Bonnie und Clyde erinnert, doch man merkt sehr schnell, dass die beiden ganz für sich allein stehen können und kein Alter Ego nötig haben. Beide machen eine unglaubliche Entwicklung durch, was mir sehr gefallen hat, denn ich konnte mit ihnen lachen und weinen, ohne das es fehl am Platz war. Auch die Nebencharaktere sind nicht zu kurz gekommen, weshalb ich mich am Ende sehr über die Ankündigung der Autorin gefreut habe, dass demnächst ein Band über Maya und Elias erscheint :)


Ich bin so froh, dass ich dieses Buch lesen durfte, denn sonst hätte ich wirklich etwas verpasst. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der das Genre gern liest. Ich freue mich jetzt auf jeden Fall schon auf ihr nächstes Buch!


Vielen Dank an den Verlag für das Buch ♥



Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Jules_Melonys avatar

Liebe Leserinnen und Leser!

Ich lade dich herzlich ein, in dieser Leserunde zu meinem Debütroman „Was bleibt, sind Schatten“ mitzulesen!

 

Darum geht’s in dem Buch:

Skyes Mission ist deutlich: Sie soll den Dealer Nate beschatten, überführen und das Lob vom Chef dafür kassieren. Es hätte so einfach sein können, wenn sie nicht einen entscheidenden Fehler begangen hätte. Statt sich endlich als Polizistin zu beweisen, muss Skye sich von Nate retten lassen und befindet sich nun auf der Flucht vor der Drogenmafia. In seinem Versteck liegen jedoch viele Geheimnisse in der Dunkelheit begraben, die die beiden an ihre Grenzen treiben. Allerdings lernt Skye, dass dort, wo Schatten sind, auch immer etwas Licht ist …


Hier geht's zur Leseprobe!


Du bist neugierig geworden und hast Lust mit mir in den nächsten Wochen über die Geschichte von Skye und Nate zu plaudern und dich mit anderen Lesern auszutauschen?

Dann bewirb dich jetzt und werde Teil  einer spannenden und romantischen Leserunde! Unter allen Einsendern verlosen wir 10 eBooks im Wunschformat.

 

Um dich zu bewerben, beantworte bitte folgende Fragen:

  •  Wie hat dir die Leseprobe gefallen und was erwartest du von dieser Geschichte?
  • Was bedeuten Fotos für dich?

 

Mitlesen kann natürlich auch gerne jeder, der das Buch schon besitzt oder es sich selbst kaufen möchte. Das Taschenbuch kann über den Verlagsshop www.amrun-verlag.de signiert oder überall dort, wo es Bücher gibt, bestellt werden.

 

Für diese Leserunde gelten die allgemeinen Richtlinien für Leserunden von Lovelybooks!

Ich freue mich auf deine Bewerbung und auf die anschließende Leserunde!

 

Wir lesen uns,

deine Jules!

Jules_Melonys avatar
Letzter Beitrag von  Jules_Melonyvor 8 Monaten
Wie weit sind denn die anderen? :)
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jules Melony wurde am 18. September 1992 in Duisburg (Deutschland) geboren.

Jules Melony im Netz:

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks