Jules Moulin Ally Hughes hat manchmal Sex

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ally Hughes hat manchmal Sex“ von Jules Moulin

Das Leben ist nicht leicht für Single-Mutter Ally Hughes. Als Dozentin an der Uni bemüht sie sich, den hohen Ansprüchen ihres Chefs zu genügen, zu Hause denen ihrer Mutter. Für eine Beziehung hat sie einfach keine Zeit. Nicht mal für eine Affäre. Doch dann ist da plötzlich Jake, einer ihrer Studenten. Jung, viel zu jung, aber auch hartnäckig. Jake versucht mit allen Mitteln, Allys Herz für sich zu öffnen. Vergeblich. Zehn Jahre später ist Ally noch immer Single. Jake taucht wieder auf, diesmal allerdings als Begleiter ihrer mittlerweile erwachsenen Tochter …

Nette kurzweilige Unterhaltung

— ekopp
ekopp

Stöbern in Liebesromane

Wie die Luft zum Atmen

Einfach nur WOW!

Sweetybeanie

Begin Again

Unglaublich toller Roman! Selten eine so spannende und zugleich rührende Handlung gehabt

Selina-rhein1

Manche Tage muss man einfach zuckern

Auch wenn die Geschichte vorhersehbar ist finde ich sie recht unterhaltsam!

buecher_bewertungen1

Liebe findet uns

Eine toller Europatrip und eine schöne Liebesgeschichte bei der man bis zum Ende mitfiebert!

Tigerkatzi

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

Eine schöne und romantische leichte Lektüre, die leider etwas vorhersehbar war!

TanjaWinchester

So klingt dein Herz

Leider konnte mich dieser Roman von Cecelia Ahern nicht überzeugen! Ich habe eine etwas andere Geschichte erwartet!

divergent

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nette, kurzweilige Unterhaltung

    Ally Hughes hat manchmal Sex
    ekopp

    ekopp

    21. November 2016 um 14:57

    Der Titel des Romans ist vielleicht ein wenig Irreführend. Natürlich kommt nicht zu knapp das gewisse Knistern und Sex vor, aber es geht nicht nur darum.Es geht um Ally, die jung Mutter wurde und als junge Uniprofessorin ihre große Liebe nicht einging, da sie vorbehalte wegen des Altersunterschied von 10 Jahren hatte (wobei er Jünger war).Das Buch Pendelt zwischen Szenen, die vor 10 Jahren spielen und der Gegenwart hin und her.Die Gegenwart handelt davon, wie Allys Verhältnis zu ihrer Tochter ist und wie ihre Tochter ihren Berufsweg geht - und natürlich ob Ally ihre "alte" Liebe neu schließen kann.Ich fands... okay.,,mehr nicht. Es war halt ganz nett für einen langweiligen Freitagabend. Aber lange fesseln konnte es mich nicht. Die Personen sind wirklich nett, man gewinnt sie lieb aber ich hab nie so wirklich das Problem von Ally verstanden, da es in meinen Augen nie wirklich ein Problem war. 

    Mehr
  • Ally Hughes hat manchmal Sex

    Ally Hughes hat manchmal Sex
    laraundluca

    laraundluca

    03. October 2016 um 17:24

    Inhalt: Das Leben ist nicht leicht für Single-Mutter Ally Hughes. Als Dozentin an der Uni bemüht sie sich, den hohen Ansprüchen ihres Chefs zu genügen, zu Hause denen ihrer Mutter. Für eine Beziehung hat sie einfach keine Zeit. Nicht mal für eine Affäre. Doch dann ist da plötzlich Jack, einer ihrer Studenten. Jung, viel zu jung, aber auch hartnäckig. Jack versucht mit allen Mitteln, Allys Herz für sich zu öffnen. Vergeblich. Zehn Jahre später ist Ally noch immer Single. Jack taucht wieder auf, diesmal allerdings als Begleiter ihrer mittlerweile erwachsenen Tochter Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da schon der Titel auf viel Humor schließen ließ. In dieser Hinsicht wurde ich auch nicht enttäuscht. Dennoch fällt es mir etwas schwer, das Buch zu bewerten. Ich hatte ein paar Probleme mit dem Schreibstil. Im Großen und Ganzen war er einfach, locker und flüssig zu lesen. Manchmal haben sich allerdings Dialoge und Szenen eingeschlichen, die ich mehrmals lesen musste, um den Sinn zu erfassen bzw. sie in die Handlung einordnen zu können. Ein bisschen habe mir auch die Emotionen gefehlt. Ich fühle mich gerne in die Figuren ein, fiebere richtig mit den Protagonisten mit. Doch leider sind die Gefühle hier nicht so spürbar gewesen, wie ich es mir erhofft hatte. Ich hatte eher das Gefühl, die Handlung von oben aus zu beobachten, als richtig dabei zu sein. Ansonsten hat mir die Geschichte, die Idee und die Umsetzung sehr gut gefallen. Das Buch erzählt zwei Geschichten. Kapitelweise wechselnd wird das erste Zusammentreffen von Ally und Jake 10 Jahre zuvor und das erneute Aufeinandertreffen in der Gegenwart geschildert. Diese Erzählweise hat mich zuerst etwas verwirrt, da sie nicht deutlich gekennzeichnet ist und ich mich erst einfinden musste, hat mich dann allerdings überzeugt. Die Handlung war dadurch sehr abwechslungsreich und spannend. Aber auch der Humor ist nicht zu kurz gekommen. Es hat mir viel Freude bereitet, die Lebensgeschichte von Ally zu lesen. Ich habe mit ihr gehofft, dass doch noch alles gut für sie wird. Die Figuren waren sehr authentisch gezeichnet. Ich konnte Allys Verhalten gut nachvollziehen. Sie hat ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar gehandelt.Jake mochte ich vom ersten Augenblick. Ein toller Kerl, der Ally auch nach 10 Jahren noch nicht vergessen hat, obwohl er inzwischen ein berühmter Mann ist.  Die Liebesgeschichte hat mich trotz der Kritikpunkte gut unterhalten und mich mit einem Lächeln im Gesicht zurückgelassen. Ich habe das Buch an einem Tag, in einem Rutsch gelesen. Fazit: Die Geschichte hat mich trotz einiger Kritikpunkte gut unterhalten, mir eine angenehme und schöne Lesezeit beschert du mich mit einem Lächeln im Gesicht zurückgelassen. Leseempfehlung.  

    Mehr