Jules Saint-Cruz LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 24 Rezensionen
(23)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman“ von Jules Saint-Cruz

Das Schicksal hatte einen Sinn für Ironie, als es Tara LaLaurie und Julien Cavanaugh zusammenführte. So stark das Band zwischen ihnen auch war, sie mussten es durchtrennen. Ihr Wille kontrolliert ihre Herzen bis sie einander wieder begegnen. Endlich geben sie nach, vergessen alle Vorsätze und leben ihre Liebe. Heimlich muss das geschehen, denn nicht nur die einflussreichen LaLauries hätten Einwände gegen diese Verbindung, sondern auch jeder Einwohner von New Orleans. Nur ein einziges Mal sind sie leichtsinnig, und das hat fatale Folgen: Tara und Julien lösen einen Skandal aus, der ihre Beziehung auf die Probe stellt …

Da denkt man hier kommt es nun zu einen guten ende,und dann............

— Moorteufel
Moorteufel

Spannend geht es in Band Zwei der LaLaurie Triologie weiter mit einem atemberaubenden Auf und Ab der Gefühle.

— Reika-chan
Reika-chan

Ein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen kann!

— angel1843
angel1843

Gelungener 2. Teil, der mehr bietet, als nur eine Überleitung zu Teil 3, aber für diesen auch viel Spielraum lässt.

— Conja
Conja

Sehr starker zweiter Band. Julien und Tara gehören einfach zusammen trotz aller Widerstände.

— ban-aislingeach
ban-aislingeach

Jules Saint-Cruz nimmt den Leser mit auf eine romantisch-erotische Reise, die nicht nur Spannung, sondern auch Mystik zu bieten hat!

— Nadine1307
Nadine1307

Gelungene Fortsetzung zu 'Dunkle Spiele'. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

— Apricia
Apricia

ich muss wissen wie es weiter geht.....

— jennifer_tschichi
jennifer_tschichi

Vorsicht die Story macht süchtig!! Bitte dringend Nachschub... Ich kann den nächsten Teil kaum erwarten.

— babybat
babybat

Wo ist der 3. Teil?! Ich MUSS weiterlesen!!!

— Tigerbaer
Tigerbaer

Stöbern in Erotische Literatur

The Score – Mitten ins Herz

Der zweite Band hat mir etwas besser gefallen. Trotzdem, bei der Off-Campus-Reihe erhält man immer eine wundervolle Story.

Jessica_Stephens

One Night - Die Bedingung

Netter Auftakt....

Bjjordison

Du bist mein Feuer

Enttäuschend! Es zieht sich, die Charaktere und der Plot konnten mich auch nicht überzeugen.

jackiherzi

One Night - Das Geheimnis

Tolle Fortsetzung die definitiv Lust auf den dritten Band macht!

Alexandra_G_

Bourbon Sins

Noch besser als der erste Teil

Suma2

Paper Princess

Spannend, erotisch und unterhaltsam. Für mich genau das richtige.

loki_reads

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es wird schwieriger

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    Moorteufel

    Moorteufel

    11. December 2015 um 15:34

    Tara und Julien wollten Getrennte wege gehen.Weil ihre Bezeihung nicht sein darf,zu viele Gefahren birgt ,für beide. Aber das Schicksal meint es anders mit den beiden,und wie man weiß,jedes Geheimnis kommt irgendwann an die Öffentlichkeit.Entweder freiwillig oder mit einen schalg und deren schweren folgen. Auch im zweiten Teil geht es hochher zwischen den beiden,und ich bin jetzt sooo gespannt auf den dritten.

    Mehr
  • Leserunde zu "LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman" von Jules Saint-Cruz

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    AlexaMcNight

    AlexaMcNight

    LUST AUF EINEN EROTISCHEN LIEBESROMAN MIT THRILL? Liebe LovelyBookerInnen, viele von Euch kennen mich alias Alexa McNight. In diesem Jahr veröffentliche ich als Jules Saint-Cruz eine Trilogie und lade Euch herzlich zur Leserunde mit dem zweiten Teil "LaLaurie - Stumme Herzen" ein. Die Leserunde zum ersten Teil "LaLaurie - Dunkle Spiele" läuft aktuell noch. Alle Teilnehmerinnen dieser Runde nehmen, sofern sie möchten und sich aktiv beteiligt haben, automatisch an Runde zwei teil. Der dritte und letzte Teil erscheint Ende Juli.  Ich vergebe 5 weitere Plätze in der Leserunde an interessierte LovelyBookerinnen, die neu mitdiskutieren oder für andere nachrücken können. Insofern ihr Teil 1 noch nicht kennt, würdet ihr diesen Teil mitgeliefert bekommen, da er vor Teil 2 gelesen werden muss (hierzu ist dann auch eine Rezi erwünscht). LaLaurie ist eine Trilogie, die mit Romantik, Erotik und einem Schuss Mystik gewürzt ist - schließlich spielt die Story in New Orleans, dem perfekten Schausplatz für knisternde Spannung. Mehr Information zum Roman erhaltet Ihr hier. Bitte informiert Euch vor einer Bewerbung und bewerbt Euch wirklich nur dann, wenn der Genre-Mix nach Eurem Geschmack ist. Aufgrund der steigenden Beliebtheit von eReadern verlose ich diesmal ausschließlich eBooks. Bitte nehmt auch dies zur Kenntnis. Voraussetzungen für die Teilnahme: Ihr seid mindestens 18 Jahre Ihr mögt Romantik und Erotik in einer spannenden Handlung Ihr habt im Juli ausreichend Zeit für eine aktive Teilnahme Ihr veröffentlicht Eure Eindrücke gern als Rezension (keine Inhaltsangabe) hier auf LovelyBooks sowie auf Amazon (wenn Ihr mögt, zusätzlich gern auch auf anderen Plattformen). Bitte beantwortet mir mit Eurer Bewerbung folgende Frage: Welches ist Eurer Lieblings-Liebespaar in Literatur oder Film? Ich freu mich auf die Leserunde mit Euch :) Herzliche GrüßeJules Saint Cruz

    Mehr
    • 281
  • LaLaurie Stumme Herzen - eine spannende Fortsetzung

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    Reika-chan

    Reika-chan

    11. August 2015 um 18:13

    "LaLaurie - Stumme Herzen" beginnt einige Monate nach dem Ende von Band eins und schon in den ersten Zeilen spürt man förmlich wie Tara unter der Trennung zu Julien leidet und als sie sich endlich wiedersehen beschließen sie sich eine neue Chance zu geben, ihre Beziehung allerdings vor der Öffentlichkeit geheim zu halten. Leider geht gerade das nicht lange gut und bald werden die beiden mit den entsprechenden Folgen konfrontiert. Das ausgerechnet nicht nur privat sondern auch beruflich. Hier zeigt die Autorin sehr deutlich wie einflussreich die Medien heut zu Tage sind, denn diese spielen nach dem bekannt werden ihrer Beziehung eine große Rolle und wollten Tara und Julien scheinbar nur noch mehr Steine in den Weg legen. Doch keiner von beiden will sich einfach so geschlagen geben und sie kämpfen für ihre Beziehung. Jules Saint Cruz entführt die Leser in dem zweiten Band in ein aufregendes auf und ab der Gefühle. Von Schmerz zu Hoffnung, zu Überraschungen und natürlich auch zur Liebe, von allem ist etwas dabei und es bleibt stets spannend. Und wenn man denkt man weiß was als nächstes passieren könnte, zaubert die Autorin eine Überraschung aus der Schreibfeder. Mir hat vor allem gefallen, das Tara und Julien sich nicht haben unterkriegen lassen und immer wieder weiter gemacht und sich von keinem haben einschüchtern lassen. So spannend wie es in Band eins herging, geht es in Band zwei weiter. Der Fokus liegt auf Tara und Julien, doch es wird mit den beiden nicht langweilig, so aufregend ist ihr gemeinsames Leben. Beide sind solch starke Persönlichkeiten und ich bin jetzt schon sehr gespannt was man mit ihnen im Finale der Triologie erleben wird. Die Reihe LaLaurie - Dunkle Spiele LaLaurie - Stumme Herzen LaLaurie - Purpurne Träume Inhalt Das Schicksal hatte einen Sinn für Ironie, als es Tara LaLaurie und Julien Cavanaugh zusammenführte. So stark das Band zwischen ihnen auch war, sie mussten es durchtrennen. Ihr Wille kontrolliert ihre Herzen bis sie einander wieder begegnen. Endlich geben sie nach, vergessen alle Vorsätze und leben ihre Liebe. Heimlich muss das geschehen, denn nicht nur die einflussreichen LaLauries hätten Einwände gegen diese Verbindung, sondern auch jeder Einwohner von New Orleans. Nur ein einziges Mal sind sie leichtsinnig, und das hat fatale Folgen: Tara und Julien lösen einen Skandal aus, der ihre Beziehung auf die Probe stellt …

    Mehr
  • Liebe, Hoffnung und Verzweiflung

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    angel1843

    angel1843

    10. August 2015 um 15:57

    Nach Monaten der Qualen treffen sich Julien und Tara wieder und beschließen es (erneut) miteinander zu versuchen! Beide wollen ihre Beziehung geheim halten, was leider wegen der Medien nicht funktioniert. Sie rücken in den Fokus der Öffentlichkeit und müssen sich nun dem Druck aller stellen… Die Fortsetzung des ersten Teils der LaLaurie Trilogie setzt ein paar Monate nach der Verhaftung von Ben LaLaurie an, wo Julien und Tara sich endlich wieder sehen und versuchen eine Lösung für ihre Misere zu finden. Beide glauben dies geschafft zu haben, müssen sich aber leider damit konfrontiert sehen, dass die Menschen in ihrer Umgebung dies nicht Beführworten. Beide kämpfen jedoch darum und müssen feststellen, dass dies nicht so recht klappen will… Die Autorin hat es geschafft nahtlos an den ersten Teil der Trilogie anzuknüpfen und zu zeigen womit Tara und Julien kämpfen müssen. Ebenso hat sie diesmal vorwiegend den Fokus auf die Beziehung der beiden gelegt, so dass der Leser die andere Seite sieht; wobei man im ersten Teil mehr auf das komplette Geschehen eingeht. Jedoch kommt auch hier die Problematik um den Tod des Mädchens nicht zu kurz! Fazit: Eine sehr gelungene Fortsetzung die für den dritten Teil hoffen lässt, dass es für Julien und Tara ein gutes Ende nimmt; und beide Heil und Gesund aus dieser verzwickten Lage herauskommen.

    Mehr
  • Es geht spannend weiter...

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    Conja

    Conja

    01. August 2015 um 21:54

    Dies ist der zweite Band der LaLaurie-Trilogie von Jules Saint-Cruz und man sollte den ersten Band auf jeden Fall gelesen haben, bevor man diesen liest, da die Geschehnisse direkt aneinander anknüpfen und man wahrscheinlich doch Verständnisprobleme hätte, würde man mit diesem Band starten. Nachdem die Liebe der beiden Hauptpersonen Tara und Julien in Band 1 zwar großartig begann, aber zuletzt doch unter keinem guten Stern zu stehen schien, kommen sich die beiden in Band 2 sehr schnell wieder näher. Alles andere wäre wohl auch keine Fortsetzung der Geschichte um die beiden gewesen.  Durch die Umstände gestaltet sich ihre Beziehung dennoch schwierig. Wie schon im ersten Band, gibt es auch in diesem Band sehr viel Geschichte und nicht nur eine Aneinanderreihung von Sexszenen. Zwischendurch gab es tatsächlich Momente, in denen es mir fast zu viel Geschichte war und ich auch nichts dagegen gehabt hätte, wenn stattdessen ein bisschen mehr in den Kissen gewühlt worden wäre. Das lag vielleicht auch daran, weil ich eine der Hürden, die Tara und Julien zu nehmen haben unrealistisch hoch fand. Sehr gut gefallen hat mir die unerwartete Wendung am Ende des Buches, aufgrund derer es wieder ein recht offenes Ende gab, das viel Spielraum für den nächsten Band lässt. Und natürlich auch der heimliche Hauptcharakter Shadow, Taras Kater

    Mehr
  • LaLaurie Stumme Herzen (Teil2)

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    MiniBonsai

    MiniBonsai

    01. August 2015 um 10:10

    Die Geschichte um Tara und Julien geht weiter... und damit auch die Geschichte um die Verwicklungen ihrer Familien. Nachdem die beiden zunächst aus Vernunftgründen ihre Beziehung beendet hatten, führt das Schicksal sie wieder zusammen. Klar, dass sowohl Ethan als auch Taras Vater und Stiefmutter versuchen, sie auseinander zu bringen - vor allem als auch die Öffentlichkeit von ihrer Beziehung erfährt. Letztlich finden sie aber Wege gegen die Widrigkeiten und bleiben zusammen. Alles scheint sich zum Guten zu wenden ... bis zum Schluß Taras Bruder in Erscheinung tritt und der Beziehung den Todesstoß versetzt. Ob es wirklich das Ende der Beziehung ist und Taras bruder Ben der Verfolgung entkommt... das bleibt offen und schürt des Lesers Begierde nach dem dritten Teil! Insgesamt wieder mitreißend geschrieben, ein Krimi mit gefühlvollen (erotischen) Szenen. Ich habe das Buch verschlungen...

    Mehr
  • Voodoo-Flair, Erotik und zwei Herzen in Bewegung

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    Waldschrat

    Waldschrat

    Er ist endlich da! “Stumme Herzen” ist Band 2 der dreibändigen Serie um Tara LaLaurie und ihre beinahe unmögliche Liebe zu Julien Cavanaugh. Im ersten Band haben die beiden nach längerem Hin und Her endlich zueinander gefunden. Bei drei Bänden ist es damit aber noch nicht getan. – Achtung Spoiler! – Taras Bruder wird der Mordprozess gemacht und Julien ist der Ankläger und hat auch noch eine offene Rechnung mit ihrem Vater. Das bedeutet natürlich jede Menge Ärger, v.a. da Tara diese Info zunächst verarbeiten musste: hat er sich nur an sie rangemacht, um sich an ihrer Familie zu rächen? Die Geschichte um Taras Familie und den Mordprozess spinnt sich natürlich weiter und spitzt sich vor allem immer weiter zu. Die damit verbundenen Emotionen waren sehr plastisch und gingen auch bei mir unter die Haut. Taras Familie finde ich einfach mal furchtbar, ihr Bruder hat es meiner Meinung nach getan – da kommt einfach mein Gerechtigkeitssinn durch, denn er ist ein absolutes Ekel. Aber der Apfel fällt scheinbar nicht weit vom Stamm, denn man bekommt in Band 2 tiefere Einblicke in das Familienleben und die “Lieben” machen es Tara ganz und gar nicht leicht. Ihr Bruder ist ja sooo ein toller Goldjunge und sie soll gefälligst hinter ihm und ihrer Familie stehen. Doch nicht nur die Familie macht Tara zu schaffen. Als rauskommt, dass Tara mit Julien zusammen ist, beginnt eine regelrechte Hetzjagd auf die beiden. Ich finde es wirklich traurig, wie stur, intolerant und voreingenommen Menschen reagieren können. Ich denke auch, dass die Autorin die Abgründe der menschlichen Psyche hier mit recht einfachen Mitteln (Liebes-Erotik-Roman!) umgesetzt hat und die Emotionen so richtig schön schürt. Bei sowas rege ich mich ja immer auf und fiebere tapfer mit den Protagonisten – hoffe aber, dass alle im letzten Teil noch ihr Fett weg kriegen und jeder das bekommt, was er/sie verdient! Mein Fazit: wieder toll geschrieben, sehr flüssig, schöne, bunte, eckige und kantige Charaktere, Tara und Julien kommen sich näher, es gibt gut geschriebene und abwechslungsreiche Sexszenen voll prickelnder Erotik, wieder einige Titel guter Literatur und Musik, die man sich mal vornehmen kann und eine großartige Kulisse: New Orleans – die nicht nur wegen der Musik eine herausragende Location darstellt, sondern auch durch die geheimnisvolle Mystik des Voodoo ganz wunderbar ins Bild passt. Mir bleibt es nur noch, auf den Abschluss zu warten und euch so lange die Serie wärmstens ans Herz zu legen!

    Mehr
    • 3
  • Eine tolle Fortsetzung

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    MATOLE

    MATOLE

    30. July 2015 um 22:27

    Klappentext: Das Schicksal hatte einen Sinn für Ironie, als es Tara LaLaurie und Julien Cavanaugh zusammenführte. So stark das Band zwischen ihnen auch war, sie mussten es durchtrennen. Ihr Wille kontrolliert ihre Herzen bis sie einander wieder begegnen. Endlich geben sie nach, vergessen alle Vorsätze und leben ihre Liebe. Heimlich muss das geschehen, denn nicht nur die einflussreichen LaLauries hätten Einwände gegen diese Verbindung, sondern auch jeder Einwohner von New Orleans. Nur ein einziges Mal sind sie leichtsinnig, und das hat fatale Folgen: Tara und Julien lösen einen Skandal aus, der ihre Beziehung auf die Probe stellt … Auch in dem zweiten Teil der Trilogie um Tara LaLaurie und Julien Cavanaugh konnte mich die Autorin Jules Saint-Cruz durch ihren tollen Schreibstil überzeugen. Sie erzählt die Fortsetzung des ersten Teils unverändert spannend. Als Leser taucht man immer weiter in das Gefühlsleben der beiden Protagonisten ein und fiebert mit ihrer fast schon tragischen Liebe mit. Auch wenn es diesem wie auch im ersten Teil immer wieder erotische Szenen gibt, dominieren diese das Buch nicht. Der Fokus liegt eher auf der Liebesgeschichte , dem Drama um die Gerichtsverhandlung von Taras Bruder und der Familiengeschichte der beiden Hauptpersonen. Auch hierbei fällt mir immer wieder auf, das nichts unnötig in die Länge gezogen  wird, sondern auf den Punkt gebracht wird. Leider endet der zweite Teil mit einem etwas gemeinen Cliffhanger , so das man am liebsten sofort wissen möchte wie die Geschichte weiter geht. Ich bin sehr gespannt. Um diesen zweiten Teil der Reihe zu lesen, empfehle ich unbedingt auch den ersten Teil zu kennen, da es sich hierbei um eine Fortsetzung handelt.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    Rilana

    Rilana

    29. July 2015 um 22:12

    Die Handlung Tara hat es noch immer schwer, weil vor Kurzem ihr Bruder wegen des Mordes an seiner Freundin verhaftet wurde. Besonders mit ihrem Vater hat sie noch mehr Stress als normalerweise, da sie sich nicht auf die Seite ihres Bruder schlägt, denn sie ist von dessen Schuld überzeugt. Da die Hauptverhandlung kurz bevor steht, ist der Fall, und damit auch Julien, ständig in der Presse. So ist er allgegenwärtig, obwohl Tara sich absichtlich von ihm fernhält. Doch lange kann Tara die Distanz zu Julien nicht mehr aufrechterhalten, was eine Kette von weiteren problematischen Ereignissen nach sich zieht. Mein Eindruck Die Handlung spielt diesmal zur Karnevalszeit in New Orleans, etwa 4 Monate nach dem Ende von Band 1 der Reihe. Man kann sie die kunterbunte, überfüllte Stadt beim Lesen wieder sehr gut vorstellen. Auch in diesem Band tragen die zwischendurch erwähnten Songtitel zur Atmosphäre bei und unterstützen so noch den Flair von New Orleans. Die Anziehungskraft zwischen Tara und Julien ist noch genauso heftig wie vor den Ereignissen um Taras Bruder. Jedoch wird alles durch Juliens Verbindung zu Taras Vater und natürlich durch den Prozess gegen ihren Bruder verkompliziert. Neben der Romantik, die von einigen prickelnden Erotikszenen begleitet wird, ist die Handlung zusätzlich spannend. Ethan gibt noch immer nicht auf, was zu Spannungen führt und die Verhandlung von Taras Bruder rückt näher, was für immer mehr Wirbel sorgt. Durch den flüssigen Schreibstil und die Charaktere, die einem im zweiten Band bereits sehr ans Herz gewachsen sind, liest sich das Buch sehr gut und man kommt wieder viel zu schnell am Ende an. Mein Fazit Stumme Herzen ist eine sehr gute Fortsetzung von Dunkle Spiele, dem ersten Band der Reihe LaLaurie. Die Handlung wird verwickelter und spannender, büßt aber nichts in Sachen Romantik und Erotik ein. Das Ende kommt an einer richtig fiesen Stelle. Daher würde ich vorschlagen, Band 3 bereits in Griffweite zu haben.

    Mehr
  • Eine Liebe die nicht sein darf

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    ban-aislingeach

    ban-aislingeach

    26. July 2015 um 13:36

    Das Buch „LaLaurie – Stumme Herzen“ wurde von der deutschen Schriftstellerin Jules Saint-Cruz geschrieben und ist im Mai 2015 geschrieben. Bei dieser Buchreihe ist es unbedingt notwendig den ersten Band zuerst zu lesen. Der erste Band heißt „LaLaurie – dunkle Spiele“.  Beim Cover ist mir ein Unterschied aufgefallen und ich frage mich ob es dieselben „Models“ wie bei Band Eins sind. Denn seltsamerweise gefällt mir auf diesem Cover Julien deutlich besser als Cara. Nach wie vor finde ich das Herzsymbol klasse, weil es perfekt zur Geschichte passt und auch das Bild darunter, welches mich an Bayou erinnert, passt perfekt dazu.  Am Ende des ersten Bandes hat Julien Tara gesagt, dass er sie liebt und dennoch hat sie ihn gehen lassen. Denn sie konnte ihm nicht verzeihen, dass sie sich ausgenutzt fühlte und sie glaubte nicht, dass die Beziehung bestand haben könnte wenn diese an die Öffentlichkeit gelangen würde. Denn ihr Halbbruder Ben ist des Mordes angeklagt und Julien vertritt die Nebenklage. Es gibt zig gute Gründe die Finger voneinander zu lassen, aber sie können es nicht und so beginnt das Spiel mit dem Feuer. Werden sie sich dabei verbrennen? Werden sie vorsichtig genug sein oder kommt ihre Beziehung ans Licht der Öffentlichkeit? Und sollte dies geschehen wie würden die Menschen darauf reagieren?  Das Buch lässt sich nach wie vor sehr flüssig lesen, denn es ist wie der erste Band in einem sehr angenehmen Schreibstil geschrieben. Es gibt auch hier ein paar Erotikszenen, aber das Buch lohnt sich auch weiterhin für jene Leser die Liebesbücher bevorzugen. Meiner Meinung nach steht die Liebesgeschichte im Vordergrund. Es ist eine sehr spannende Geschichte, welche noch spannender wird. Zwar gibt es immer wieder Ruhepausen, aber dann kommt wieder eine überraschende Wendung und so bleibt der Spannungsbogen für mich über das ganze Buch erhalten.  Mir hat vor allem Taras Entwicklung sehr gefallen. Denn sie wird selbstbewusster und ist langsam bereit zu ihren Gefühlen zu stehen und langsam lässt sie auch ihre Familie los. Dies war dringend an der Zeit, denn diese haben sie schließlich nie gut behandelt. Julien kämpft um Tara und somit wird einem noch einmal sehr deutlich gemacht, dass sie für ihn tatsächlich keine neue Bettgeschichte ist, sondern die Frau, welche er liebt. Er leidet zwar unter Eifersucht, aber wenn man bedenkt, dass sie die Beziehung nicht öffentlich machen dürfen, ist dies verständlich. Die Abneigung gegenüber der Familie LaLaurie wurde weiter ausgebaut und man lernt einige Nebencharaktere aus Band Eins näher kennen. Bei manchen wendet sich das Bild sogar ein wenig. Zudem kommen ein paar neue, interessante Nebencharaktere dazu, deren Handlungen ebenfalls gut nachvollziehbar sind.  Alles in allem ein sehr guter zweiter Band, welchen ich sehr gerne weiterempfehle. Nach wie vor kann man es den Lesern des Erotikgenres wie auch den Lesern von Liebesromanen, die von ein paar Erotikszenen nicht abgeschreckt werden, empfehlen. Der Kauf lohnt sich auf jeden Fall.

    Mehr
  • Es beginnt erneut, an Mardi Gras... <3

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    Buechergarten

    Buechergarten

    21. July 2015 um 18:27

    INHALT: Mehrere Monate hat Tara LaLaurie mehr schlecht als recht überstanden seit sie Julien vor die Wahl gestellt hat: Sie oder der Prozess gegen ihren Bruder. Und nun steht genau dieser kurz bevor und Julien ist in den Medien und somit auch in Taras Leben erneut höchst präsent. Zusätzlich wird Tara weiter von ihrer Familie unter Druck gesetzt und fürchtet welche Folgen es mit sich bringen würde, wenn eine Beziehung zu Julien öffentlich würde. Doch das Schicksal lässt sich nicht aufhalten: An Mardi-Gras führt es die beiden wieder zueinander, diesmal noch näher als zuvor. Doch als genau das eintritt wovor Tara sich so sehr gefürchtet hat müssen die beiden kämpfen: Kämpfen um ihre Jobs, ihr Leben und ihre Liebe!   EIGENE MEINUNG: Wie schon beim ersten Teil der LaLaurie-Trilogie ist auch hier das Cover wieder ansprechend und sehr passend gestaltet! Als ich das Bild gesehen habe, habe ich sofort überlegt was in der Geschichte dementsprechend dazu passieren könnte! :) Diese setzt mehrere Monate nach Ende des letzten Teiles an und das ist für mich ein super Kniff der Autorin! Wir sparen uns an dieser Stelle die Leiden der beiden die getrennt voneinander sind und von sich aus auch nicht aufeinander zugehen können/wollen. Zusätzlich kommen wir mit diesem Zeitsprung nahe an den Prozessbeginn und somit in die heiße Phase! Ich fand es einfach super klasse, dass man sofort wieder mitten im Geschehen war und trotzdem nie das Gefühl hatte, etwas oder den Anschluss an die Charaktere verpasst zu haben. Der flüssige Schreibstil und auch die schöne Beschreibungen von New Orleans und der Umgebung sind auch in diesem Teil wieder vorhanden! Die Geschichte ist weiter gefühlvoll und spannend, ohne je zu tief abzudriften. Auch Tara bleibt sich treu und für mich entwickeln sich die beiden als Paar einfach gut weiter! Ich finde es auch gut, dass sie dazu stehen was zwischen ihnen passiert als sie sich wieder sehen und es keine ellenlangen Diskussionen oder großes hin und her gibt. Allerdings wurde nicht darüber hinweg gegangen wie sehr die Heimlichtuerei die beiden belastet. Abgesehen davon sind die beiden Protagonisten auch einfach nicht perfekt, was das Ganze authentischer werden lässt. Die Charaktere kommen einem so noch näher, wenn Eifersucht herrscht oder jemand gefühlt überreagiert. Die Kapitel sind wieder in den meisten Fällen aus Taras, in einigen auch aus Juliens Sicht geschrieben. Innerhalb der Geschichte gibt es auch wieder einen ganze Reihe an erotischen Szenen ohne, dass diese je wie ein Abklatsch aus dem ersten Teil wirken! Sie sind gewohnt abwechslungsreich, prickelnd und passen sich schön in die Handlung ein! In diesem Band spielt für mich auch die Kritik an Gesellschaft und Medien eine Rolle. Es ist ein großes Thema, wie von den verschiedenen Seiten auf die Beziehung von Tara und Julien reagiert wird und das ein oder andere Mal wäre ich fast in den Kindle gesprungen! Man ist eben mitten drin, statt nur dabei! ;) War das Ende beim letzten Mal ein Cliffhanger, so fehlt mir in diesem Teil ganz schlicht und einfach das Wort dafür! Ich freue mich schon unglaublich, wenn es Richtung letzter Band geht, vor allem weil in diesem Teil – und besonders gegen Ende – die Mystik innerhalb der Geschichte zunimmt. Ganz im Gegenteil zu anderen Büchern hatte ich hier nicht das Gefühl, dass der zweite Band nur als Vermittler zum großen Finale dient. Die Spannung ist schon hier auf einem Höchststand, die Personen entwickeln sich weiter, man erfährt neue Details, lernt neue Personen kennen und es ist keine Sekunde langweilig. FAZIT: Kein einfacher Verbindungsteil zwischen zwei Bänden, sondern ein Mehrwert bei den Charakteren und ihren Beziehungen zueinander, der Spannung, dem Flair von New Orleans und der Mystik!

    Mehr
  • Gewohnt gute Unterhaltung!

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    Nadine1307

    Nadine1307

    21. July 2015 um 09:49

    Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten Band einer mystisch erotischen Liebesroman-Trilogie, die in New Orleans spielt. Man kann dieses Buch auch lesen, ohne den Vorgängerband zu kennen, da in groben Zügen Vorheriges auch wiederholt wird, aber natürlich empfiehlt sich die chronologische Reihenfolge einzuhalten, um das volle Lesevergnügen zu erleben. In diesem Band treffen Tara und Julien nun nach einigen Monaten wieder aufeinander und können sich ihrer Anziehungskraft nicht widersetzen. Beide sind sich einig, die Beziehung geheim zu halten, um Julien, der sich mitten in den Prozessvorbereitungen befindet, und den Mordprozess um Taras Bruder Ben nicht zu gefährden. Kein leichtes Unterfangen, da Ethan Tara wie ein Schatten verfolgt und Taras Vater Report erstattet. Die Geschichte wird logisch stringent weitererzählt. Die zeitliche Unterbrechung zwischen den beiden Bänden ist gut gewählt, da sie deckungsgleich mit der Zeit der Trennung von Tara und Julien ist und man somit quasi wieder mitten ins Geschehen einsteigt, ohne viel "Füllmaterial" lesen zu müssen. Der Schreibstil ist wieder flüssig, angenehm und einnehmend, sodass man binnen kürzester Zeit wieder "drin" ist. Eins möchte ich extra hervorheben: Die Autorin versteht es zweifellos die besondere Beziehung der beiden Protagonisten in Worte zu fassen. Hierbei handelt es sich nicht nur um das Knistern in der Kennenlernzeit, sondern auch um die harmonischen Momente der Zweisamkeit, die nicht vieler Worte bedarfen, denn der Leser merkt durch die wunderbar beschriebenen Situationen, dass die Chemie zwischen den beiden stimmt - trotz aller widrigen Umstände. Und genau die Harmonie steht im krassen Kontrast zu Taras Familienverhältnissen. Erschreckend wird dem Leser ein ums andere Mal die kaltherzige Lieblosigkeit von Taras Vater Alexander vor Augen geführt. Hier zeigt sich die Vielschichtigkeit der Charaktere, welche der Handlung eine eigene Dynamik verleiht. Das Buch endet furios, um die Wartezeit bis Band sicher ganz besonders kribbelig zu gestalten. Abschließend sei erwähnt, dass die Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren zwar inhaltlich viel Raum einnehmen, aber das Buch bzw die Geschichte darüber hinaus noch viel mehr zu bieten hat - vor allem Spannung: Der Krimianteil bietet atemlose Spannung, der erotische Teil bietet knisternde Spannung und der mystische Teil geheimnisvolle Spannung. Die Verquickung dieser ungewöhnlichen Mischung an Genres gelingt Jules Saint-Cruz unglaublich gut, sodass es eine perfekte Kombination ergibt. Mir gefällt diese Reihe besonders gut und ich freue mich jetzt schon, was sich die Autorin für den finalen dritten Band wohl überlegt hat. Ich werde es auf jeden Fall verfolgen! Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • "Wenn du nicht bereit bist, Schmerz zu empfinden, bist du nicht bereit für die Liebe."

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    Shadowgirl

    Shadowgirl

    20. July 2015 um 15:59

    Jules Saint-Cruz hat mich mit ihrem Schreibstil, ihren Ideen, deren Umsetzung - einfach mit dem Gesamtpaket - echt gefesselt! Ich mag ihre charismatischen Protagonisten, ich mag die bildlichen Beschreibungen der Szenen, den Hauch Mystik, der in die Geschichte einfließt, diese knisternde Leidenschaft zwischen Julien und Tara, die förmlich spürbar ist. Und was mir in dem zweiten Teil der "LaLaurie"-Reihe ganz besonders gefallen hat, waren die Gedanken zur Liebe und zur romantischen Ironie. Die Ansicht, dass nur bereit für die Liebe ist, wer auch bereit ist, Schmerz zu ertragen, dass in der Liebe der Verstand nichts zu melden hat - einfach, dass Liebe halt passiert. Dass man sich findet, obwohl man sich nicht sucht. Dieses Einzigartige, diese Magie der Liebe - die kommt in "Stumme Herzen" sehr deutlich rüber. Einfach wunderbar.  Sehr interessant ist es auch, dass die Autorin auch sehr schön darstellt, wie sensationslüstern und vorurteilsbehaftet die Medien und die Leute generell oft sind. Wie sehr sich die Menschen von der Presse beeinflussen lassen. Sehr erschreckend, doch leider auch wahr. Jules Saint-Cruz stellt eindrucksvoll dar, welche Macht die Medien haben. Der Cliffhanger ist dieses Mal noch fieser als bei "Dunkle Spiele". Zum Schluss wird die Spannungskurve nochmal extrem angehoben, nachdem es sich vorher etwas beruhigt hatte - und lässt den Leser erwartungsvoll auf den dritten Teil der Trilogie hinfiebern. 

    Mehr
  • Jules Saint-Cruz - LaLaurie: Stumme Herzen

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    Apricia

    Apricia

    Schreibstil: Wie bereits im ersten Teil hat mir Jules Saint-Cruzs Stil sehr gut gefallen. Sie schreibt sehr erfrischend und man fliegt nur so über die Seiten. Die Szenen, und besonders New Orleans, kann sich der Leser gut bildlich vorstellen. Meine Meinung: Band zwei setzte rund fünf Monate nach Ende des ersten Teils ein. Da ich die Bände wenige Tage hintereinander lesen durfte, ist mir der Wiedereinstieg in die Handlung sehr leicht gefallen. Meiner Meinung nach ist der Zeitabstand sehr gelungen, da so der Prozess und die Entscheidung immer näher rücken und mehr Spannung aufgebaut wird. Der Handlungsort New Orleans hat mich erneut begeistert. Dieser Roman taucht noch etwas tiefer in die Geschichte und das Geschehen der Stadt ein. Die Beschreibung des Faschings, Mardi Gras, hat mir sehr gut gefallen, man möchte am liebsten den nächsten Flug buchen, um selbst daran teilzunehmen. Die Kostüme, die Partys und die Umzüge wurden sehr bildhaft und lebendig beschrieben. In der Rezension zum ersten Band, habe ich es nicht erwähnt, aber mir gefällt es wirklich unglaublich gut, dass die Inhalte von Taras Vorlesungen beschrieben werden. Im ersten Band wurde Herman Melvilles ‚Moby Dick‘ erörtert, um das Thema Rache zu behandeln. In diesem Teil wurde auf ‚Der scharlachrote Buchstabe‘ von Nathanial Hawthornes eingegangen, um das Thema Sünde zu vertiefen. Diese Vergleiche haben mir wirklich gut gefallen und passten ganz wunderbar zur Handlung. Ich bin gespannt welcher Klassiker im dritten Teil vorkommt. Die Charaktere entwickeln sich in diesem Teil etwas weiter. Tara lernt endlich sich auf Julien einzulassen und sich ihm gegenüber zu öffnen. Sie muss eine Menge durchmachen in diesem Teil und einiges einstecken. Seit dem Prozess steht sie unter enormen Druck und lernt diesem standzuhalten. Von ihrer Familie, besonders von ihrem kaltherzigen Vater, wird sie als das schwarze Schaf dargestellt, das nichts in ihrem Leben erreicht hat. Mir hat es gut gefallen, dass Tara sich von ihrem Vater losgesagt hat und ihm gegenüber zugeben hat, dass sie an die Schuld ihres Bruders glaubt. Das war ein wichtiger Schritt in der Entwicklung ihres Charakters. Von der Öffentlichkeit wird Tara zwischenzeitlich zur Außenseiterin gemacht und als die ‚Böse‘ dargestellt. Auch hier hat sie mit Vielem zu kämpfen. In der Beziehung mit Julien ist sie in dem Sinne weitergekommen, weil sie diese endlich zugelassen hat und keine Rücksicht mehr auf die Konsequenzen nimmt. Mir persönlich reagiert sie in einigen Szenen etwas über, aber ich denke, ihre Handlungsweise hat etwas mit dem eigenen Geschmack zu tun. Julien hingegen ist von vorneherein Feuer und Flamme in dieser Beziehung. In diesem Teil merkt man erst, wie sehr er Tara wirklich liebt. Er ist sogar bereit sein Mandat für sie niederzulegen und ich bin so froh, dass es nicht so weit gekommen ist. Julien wird in diesem Band als der ritterliche Anwalt dargestellt, der sich für Gerechtigkeit einsetzt. Dieses Bild von ihm gefällt mir persönlich sehr gut, denn es zeigt sowohl seine harte als auch seine mitfühlende Seite. Er und Tara geben wirklich ein sehr harmonisches Team ab, das sich aufeinander verlassen kann. In ‚Stumme Herzen‘ wird endlich Juliens Mutter Suzanne eingeführt. Ihr Charakter war mir sofort symphytisch, auch wenn sie keine große Rolle in dem Roman spielt. Durch sie wird Julien nicht nur als Anwalt und Liebhaber, sondern auch als liebenswerter Sohn gezeigt. Der Prozess erschwert die Beziehung der Hauptpersonen und erfordert von beiden Seiten starke Nerven. Durch ihn kommt es zu Streitigkeiten, die aufgrund von Gereiztheit und mangelndem Verständnis, auch am Ende des Buches noch nicht gelöst wurden. Eine dritte wichtige Person ist Ethan, Taras Exlover. Ich muss gestehen, dass mich seine Figur stört. Ich finde seine Art und seinen Charakter überheblich, arrogant und eingebildet. Im Vergleich zum ersten Band hat er meiner Meinung nach eine negative Entwicklung gemacht, da er mich wirklich an einigen Stellen genervt hat. Er missbraucht meiner Meinung nach seine Position als Polizist und seine Freundschaft zu Alexander LaLaurie, um Tara unter Druck zu setzten. Mir wäre es lieber, wenn er endlich verstehen würde, dass Tara ihn nicht liebt und stattdessen seinen Job macht und alles daransetzt das Gesetz zu vertreten. Ich bin gespannt, wie er sich im Laufe der Geschichte noch entwickeln wird. Nun zur Erotik in diesem Buch. In diesem Teil wurde auf die körperliche Beziehung der Protagonisten eingegangen, Sex von Fremden hat hier keine Rolle gespielt. Der Sex zwischen den Hauptpersonen hat nun nichts Mysteriöses und Geheimnisvolles mehr, da sie sich inzwischen kennen. Er ist vertrauter geworden, aber nicht im negativen Sinne. Er ist einfach auf eine andere Stufe aufgestiegen. Die Szene im Missi Spirits, im Cottage und in der Badewanne sind wie immer sehr sinnlich und heiß beschrieben. Ein Hauch von SM und Verbotenem setzt dem Ganzen die Krone auf. Noch dazu muss ich sagen, dass ich inzwischen den Fahrstuhl, der zu Juliens Appartement führt, liebe. Dort passieren immer die tollsten Dinge. Fazit: Eine spannende und gelungene Fortsetzung. Mir haben sowohl die Handlung und besonders die Entwicklung der Hauptpersonen gut gefallen. Ich bin gespannt, wie es weitergeht, da das Ende so spannend war, kann ich es kaum erwarten Band drei anzufangen. Auch wenn mich manches gestört hat und ich die eine oder andere Tat von Tara nicht nachvollziehen konnte, kann ich das Buch nur empfehlen, da es der Feder einer sehr sympathischen Autorin entspringt. An der Stelle möchte ich mich bedanken, dass ich an ihrer Leserunde teilnehmen darf. Zitat: „Ich kenne mein Kind. Er hat mir gesagt, dass er Sie liebt und aus keinem anderen Grund mit Ihnen zusammen ist. Er würde mich nicht belügen.“ – Suzanne Cavanaugh http://apriciasbooks.blogspot.de/

    Mehr
    • 2
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    13. July 2015 um 10:42
  • Mehr davon - Bitte!

    LaLaurie - Stumme Herzen | Erotischer Liebesroman
    merlin78

    merlin78

    Monate sind vergangen, seit Ben LaLaurie vermutlich seine Freundin ermordet hat. Monate sind vergangen, seit Tara Julien nicht mehr gesehen hat, doch in Gedanken ist sie noch jeden Tag bei ihm. Dabei sollte das nicht so sein, schließlich vertritt er die Anklage gegen ihren eignen Bruder. Aber Tara kommt einfach nicht gegen ihre Gefühle an. Sie liebt Julien, entgegen allem Verstand. Und auch Julien liebt Tara. Allerdings könnte eine Beziehung für sie beiden zu einer wahren Geduldsprobe werden, schließlich stehen sie im Licht der Öffentlichkeit und sollten eigentlich auf gegensätzlichen Seiten stehen. Können Julien und Tara dennoch einen Weg finden um endlich zusammen zu sein? Die erotische Trilogie aus der Feder von Autorin Jules Saint-Cruz, die vielen Lesern auch unter ihrem richtigen Namen Juliane Käppler bekannt ist, geht weiter und in diesem Band nehmen die dramatischen Ereignisse zu und lassen die Romanze zwischen den beiden Liebenden in einem ganz besonderen Licht erscheinen. Die Schriftstellerin hat bereits im Auftakt „Dunkle Spiele“ bewiesen, dass sie es spielerisch versteht, ihren Protagonisten Leben einzuhauchen. Das setzt sie auch in diesem Band wunderbar in die Tat um. War der Weg der Handlung im Auftakt der Reihe noch ein wenig ungewiss, so ändert sich das in diesem Buch gewaltig. Hier sind fast alle Geheimnisse offenbart. Tara und Julien kennen sich und ihre Beziehung reift zu einer höheren Ebene. Zeitgleich wächst auch das Risiko, das vom Prozess und der Öffentlichkeit ausgeht. Sie spielen ein Spiel mit dem Feuer, welches sich nur schwer zu kontrollieren scheint. Die Handlung setzt einige Monate nach dem Ende des Vorgängers ein. Obwohl hier ein zeitlicher Sprung erfolgt ist, kann der kundige Leser ganz schnell in die Geschichte zurückfinden und sich die beiden Protagonisten lebendig und bildlich vorstellen. Besonders zu Tara kann der Leser einen wunderbaren Bezug aufbauen, da ihre Person in der Beschreibung besonders präsent ist. Aber auch Julien kommt nicht zu kurz. Er ist ein reizender Mensch, der perfekt zu Tara passt und sie vervollständigt. Die Erzählung selbst liest sich leicht und einfach. Mit verständlichen Worten erzeugt Jules Saint-Cruz eine leidenschaftliche und aufregende Atmosphäre, denn neben der Liebesgeschichte gibt es auch eine spannende Hintergrundstory, die für ordentliche Dramatik sorgt. Ein wissender Kater, ein schützendes Amulett, Voodoo-Zauber… New Orleans bietet einfach einen idealen Handlungsort, der für das Mystische und Mysteriöse steht. Auch dieses Buch endet mit einem wahrhaft gemeinen Cliffhanger. Glücklicherweise müssen wir Leser nicht so lange auf den dritten Band warten, denn am Ende des zweiten Bandes sind so viele Fragen offen, die einfach beantwortet werden müssen. Fazit: Mehr davon – Bitte! Das Buch ist toll. Es beschreibt eine dramatische Geschichte, bietet viele aufregende Momente und beinhaltet eine gut durchdachte Handlung. Wer sich auf Tara und Julien einlässt, wird mit großartigen Lesestunden belohnt. Von mir gibt es also eine Leseempfehlung und die Vorfreude auf weitere Werke der Autorin.

    Mehr
    • 2
  • weitere