Jules Verne Die Kinder des Kapitäns Grant (Nr.64/12). Tl.2

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kinder des Kapitäns Grant (Nr.64/12). Tl.2“ von Jules Verne

74 Illustr., 2 Ktn. 485 S. Neuausgabe.

Stöbern in Historische Romane

Das Fundament der Ewigkeit

Mit Interesse an Europas Geschichte ist "Das Fundament der Ewigkeit" ein großartiges Werk, in dem genau diese Geschichte lebendig wird.

Renken

Die letzten Tage der Nacht

Unterhaltsame Geschichte mit interessantem Hintergrund. Es gab einige unerwartete Wendungen, aber das Ende ist dennoch früh klar.

leucoryx

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

Die Brücke über den Main

Wenn man Würzburg kennt, ein tolles Buch.

SnoopyinJuly

Das Haus der schönen Dinge

Ein ganz tolles Buch!

Eliza08

Marlenes Geheimnis

Hier erlebt man Geschichte, die zu Unrecht nahezu vergessen ist. Ein Buch, das berührt und bewegt. Ich kann nur sagen: Liest selbst!

tinstamp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Kinder des Kapitäns Grant (Nr.64/12). Tl.2" von Jules Verne

    Die Kinder des Kapitäns Grant (Nr.64/12). Tl.2
    Hikari

    Hikari

    13. November 2011 um 19:38

    Der zweite Teil des Romans knüpft nahtlos an den ersten an. Die Reise geht in Australien weiter. Auch hier müssen sich die Suchenden des selbsternannten Rettungstrupps gegen viele Hindernisse und Widrigkeiten durchkämpfen. Dabei erleben sie nicht nur viele Abenteuer, sondern lernen auch viel über die bereisten Regionen. Es geht ziemlich spektakulär weiter und es ist unglaublich, was alles passiert. Aber es ist gut zu lesen und die Charaktere sind liebenswürdig wie zuvor.

    Mehr