Jules Verne Jules Verne - Michael Strogoff - Der Kurier des Zaren - Illustrierte Fassung: Ein Abenteuer in 2 Bänden (Jules Verne bei Null Papier)

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(11)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jules Verne - Michael Strogoff - Der Kurier des Zaren - Illustrierte Fassung: Ein Abenteuer in 2 Bänden (Jules Verne bei Null Papier)“ von Jules Verne

Michael Strogoff, der Kurier des Zaren. Jules Vernes spannende und vielleicht ausgereifteste Geschichte. Nun vollkommen überarbeitet und mit 83 stimmigen Graphiken versehen. Grundlage dieser Neubearbeitung ist die erste Übersetzung ins Deutsche aus dem Jahr 1876. Da diese Version aber heutzutage schwer zu lesen ist, hat sich der Null Papier Verlag der Sache angenommen und eine von vermeintlichen Rechtschreibfehler, mißzuverstehenden Vokabeln und verwirrenden Dialog-Konstruktionen befreite und um Erläuterungen ergänzte Version geschaffen. Diese ermöglicht ein flüssiges und spannendes Lesen, ohne den Charme der damaligen Zeit und Sprache zu verlieren. Machen Sie den Test und lesen Sie ein Probekapitel Erzählt wird die Geschichte des Offiziers Michael Strogoff, der als Kurier im Dienste des Zaren steht. Von diesem erhält er in Moskau den Befehl, während einer Invasion der Tataren eine Depesche nach Irkutsk zu bringen. Er soll den Bruder des Zaren vor dem Verräter Iwan Ogareff warnen. Dieser will Rache und hat sich daher mit dem Tatarenfürsten Feofar-Khan verbündet. Mit der Eisenbahn, per Dampfschiff, mit Pferd und Wagen und zu Fuß macht sich Strogoff auf den gefährlichen Weg durch Sibirien. Auf dem Weg lernt er die schöne junge Nadia kennen. Strogoff hat ein Abenteuer nach dem anderen zu bestehen, und daß Ogareff seinen Auftrag kennt, macht die Sache für ihn noch gefährlicher. 3. Auflage Umfang: 455 Normseiten bzw. 454 Buchseiten Null Papier Verlag - www.null-papier.de/facebook

Einfach Jules Verne. Super!

— Laura_M
Laura_M
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein grandioses Abenteuer

    Jules Verne - Michael Strogoff - Der Kurier des Zaren - Illustrierte Fassung: Ein Abenteuer in 2 Bänden (Jules Verne bei Null Papier)
    itwt69

    itwt69

    29. December 2013 um 15:28

    Zunächst einmal zur Version: Die 99 Cent für die illustrierte und überarbeitete Ausgabe von NullPapier sind gut angelegtes Geld! Die Originalversion (in Altdeutsch?) ist, wenn auch kostenlos, nicht wirklich gut zu lesen, und ich habe mir nach 2 Kapiteln diese Version gekauft. Jules Verne nimmt uns mit auf eine unglaubliche Reise quer durch Russland - von Europa bis ins sibirische Asien. Die Besonderheiten seitens des Landes und deren Bewohner sind sehr anschaulich beschrieben und auch der (erfundenen) Geschichte fehlt es nicht an Spannung und Dramatik. Geschätzte 30 Jahre nachdem ich den Fernseh-Mehrteiler sah eine sehr gelungene Auffrischung!

    Mehr
  • Endlich eine brauchbare Version

    Jules Verne - Michael Strogoff - Der Kurier des Zaren - Illustrierte Fassung: Ein Abenteuer in 2 Bänden (Jules Verne bei Null Papier)
    derwerner

    derwerner

    11. September 2013 um 13:28

    Ach, endlich finde ich eine vernünftige, lesbare Version dieses Buches für meinen E-Reader. Ich habe jetzt alle Gratis-Versionen hier angetestet und scheinbar scheinen Sie alle aus der identischen, fehlerhaften Quelle zu sein: keine Anführungsstriche in Dialogen, uraltes Deutsch, komischen Zeilenumbrüche. Aber bei dieser Ausgabe (laut Vorwort) hat sich der Verlag wirklich Mühe gegeben. Hier stimmen (selbstverständlich, wie man denken mag) die Dialoge, die Anführungsstriche stimmen, man weiß, wer mit wem spricht. Und es wurde (laut Eigenaussage) das alte Deutsch angepasst: also aus "Unterthan" wurde "Untertan", aus "Muth" wurde "Mut". Das wäre für mich nicht notwendig gewesen, denn ich kann dass - denke ich - auch so ganz gut lesen. Aber zum Glück bleibt das Buch so immer noch in einem wunderbaren, der damaligen Zeit angemessenen Deutsch. So gehört sich das für einen Abenteuerroman der Klassik-Literatur. Die Bilder sind auch sehr gut und mit Unterschriften versehen, so dass man weiß, was auf den Bildern zu sehen ist.

    Mehr
  • Sehr gute digitale Umsetzung

    Jules Verne - Michael Strogoff - Der Kurier des Zaren - Illustrierte Fassung: Ein Abenteuer in 2 Bänden (Jules Verne bei Null Papier)
    ralleganzunten

    ralleganzunten

    31. August 2013 um 13:56

    So gefällt mir das. Ich bin ja ein alter Jules Verne Fan und - nach längerem Nichtlesen - dachte ich mir, es sei mal wieder an der Reihe, den Alt-Meister der Abenteuer- und Science-Fiction-Literatur meine Aufwartung zu machen. Und bei dem Preis, warum dann nicht mal digital?!? Ich bin wirklich angenehm überrascht. zwar handelt es sich hier (zum Glück für mich) um eine alte Übersetzung aber diese ist komplett überarbeitet und dem deutsch vor der vermaledeiten Rechtschreibreform angepasst. Und dazu gibt es noch die großartigen Originalzeichnungen (mit deutschen Untertiteln), die ich bei den deutschen Veröffentlichungen immer vermisst habe. Eigentlich viel zu billig. Da kann der Verlag nicht viel verdienen, so schnell kann ich nämlich gar nicht lesen.

    Mehr
  • astreine Jule-Verne-Fassung

    Jules Verne - Michael Strogoff - Der Kurier des Zaren - Illustrierte Fassung: Ein Abenteuer in 2 Bänden (Jules Verne bei Null Papier)
    stefwies86

    stefwies86

    16. August 2013 um 10:29


    Sehr gute Fassung. Ist zwar die uralte Übersetzung, aber macht nichts, denn die gefallen mir immer noch am liebsten. Besonders gefallen haben mir die Unterschriften der Bilder gefallen. Hier hat nicht nur einer einfach Copy&Paste gemacht. Wirklich schön.

  • Ich liebes es

    Jules Verne - Michael Strogoff - Der Kurier des Zaren - Illustrierte Fassung: Ein Abenteuer in 2 Bänden (Jules Verne bei Null Papier)
    yvonne_saenger

    yvonne_saenger

    19. July 2013 um 11:28

    DAS ist mal ebenfalls eine vorbildliche Umsetzung.Ich liebe Jules Verne sowieso und habe die meisten (denke ich) Geschichten auch schon gelesen. Aber (ausgerechnet!) in einem E-Book von Null Papier finde ich die bisher beste Version überhaupt: Die Bilder sind in einer tollen Qualität, der Text (alte Übersetzung) ist so, wie er sein sollte, und es gibt dutzende(!) von erklärenden Fußnoten zu allem möglichen: Politikern der damaligen Zeit, Rezepte, Botanik, Geographie. SO macht lesen wirklich Spaß.

    Mehr