Juli Rautenberg Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 56 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 23 Rezensionen
(23)
(17)
(14)
(5)
(3)

Inhaltsangabe zu „Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End“ von Juli Rautenberg

Leihhund, Single-Party, Büroflirt – wo versteckt sich die große Liebe? 'Dies ist der Plan: Ein Jahr lang werde ich jeden Monat eine andere Art testen, den Mann meines Lebens kennenzulernen – gut, vielleicht nicht den Mann meines Lebens, sondern den Mann für den nächsten Lebensabschnitt, das wäre ja mal ein Anfang.' Juli hat keine Lust mehr aufs Alleinsein – und erst recht nicht mehr auf die gutgemeinten Tipps aus Frauenzeitschriften, Ratgebern und von Freundinnen. Da heißt es: Dating-Taktzahl erhöhen und Monat für Monat eine andere Strategie anwenden, um Mr. Perfect aufzuspüren!

Sehr sympathisches, humorvolles Buch!

— Cell37810
Cell37810

Netter Geschichte für einen Tagbau aufm Sofa

— Leila_James
Leila_James

Eine kleine Prise Humor für zwischendurch

— Lesefeuer
Lesefeuer

Ich kann euch dieses Buch nur wärmstens Empfehlen. Der Titel verspricht viel und das hält er auch! Ich musste sehr viel Lachen & Schmunzeln

— vandesei
vandesei

Eine schöne Geschichte mit einer kleinen Portion Weisheit. :)

— AnnaBerlin
AnnaBerlin

Sehr lustig und sympathisch, ich hatte viel Spaß beim Lesen.

— minnimaus
minnimaus

Stöbern in Liebesromane

Sternenmeer

Eine gefühlvolle Geschichte, die euch sehr ans Herz legen kann. Reist mit Laurie&Derek ins Sommercamp und lasst euch von den Sternen führen

Levenya

Die Endlichkeit des Augenblicks

Sehr emotionaler etwas anderer Liebesroman mit Tiefgang und tollem Schreibstil

lenisvea

Verrückt nach einem Tollpatsch

Band 15... und HOFFENTLICH kein Ende in Sicht ;-) Wieder ein Titan zum Verlieben - 4,5/5 Sterne :-)

KatjaKaddelPeters

Perfect Gentlemen - Nur Rache ist süßer

Ein gelungener dritter Band der "Perfect Gentlemen". Aber für mich persönlich ein bisschen schwächer als seine Vorgänger. ;)

sabbel0487

Melody & Scott - L.A. Love Story: Roman (Pink Sisters 1)

Ein toller Auftakt der "Pink Sisters"-Reihe rund um Melody und Scott. Ein wahrer Pageturner, der Lust auf mehr macht. :)

sabbel0487

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Roman in Biografischer Form

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    jessiiixoxo

    jessiiixoxo

    19. March 2017 um 09:59

    www.jessiiixoxo.blogspot.de  I N H A L T  Leihhund, Single-Party, Büroflirt – wo versteckt sich die große Liebe? 'Dies ist der Plan: Ein Jahr lang werde ich jeden Monat eine andere Art testen, den Mann meines Lebens kennenzulernen – gut, vielleicht nicht den Mann meines Lebens, sondern den Mann für den nächsten Lebensabschnitt, das wäre ja mal ein Anfang.' Juli hat keine Lust mehr aufs Alleinsein – und erst recht nicht mehr auf die gut gemeinten Tipps aus Frauenzeitschriften, Ratgebern und von Freundinnen. Da heißt es: Dating-Taktzahl erhöhen und Monat für Monat eine andere Strategie anwenden, um Mr. Perfect aufzuspüren! (www.lovelybook.de)  Z I T A T  „Ich brauche ja gar niemanden, um nicht allein zu sein. Ich hab ja mich.“ (Seite 278)  T I T E L  Der Titel hat mich direkt angesprochen, da er auf anhieb lustig klang und ich sehr gespannt darauf war, was Juli in ihrem Buch erlebt hat. 12 Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End klingt nach jeder Menge Reinfälle und witzigen Dates, daher habe ich mich entschieden das Buch als nächstes zu lesen und mich mal in einem anderen Genre auszuprobieren.  C O V E R  Auf dem Cover sieht man zum einen links oben in der Ecke einen Bund Kirschen und die Waffeln auf dem Teller befinden sich als Eyecatcher direkt in der Mitte. Das Cover passt sehr gut zu dem Buch, da die Protagonist laut ihrer Beschreibung gerne mal zum Essen greift und auch selbst etwas mehr auf den Hüften hat.  A U T O R I N  Juli Rautenberg ist eine deutsche freie Lektorin, die ihr Werk „12 Monate, siebzehn Kerle & ein Happy End“ 2013 veröffentlichte. Sie dokumentiert 12 Monate lang ihre Erlebnisse und Erfolge in einem Blog, während sie ihren Traummann sucht. Was mir bei ihr besonders gefallen hat, ist dass sie den Leser auf jeder Seite mit einem witzigen Spruch zum Lachen bringt. Ihre Ausdrucksweise ist wirklich total unterhaltsam und das was sie denkt bringt sie einfach sowas von auf den Punkt! Sie schreibt genau das, was sie auch denkt, das finde ich wirklich total gut und humorvoll.  E I G E N E   M E I N U N G  Also ich weiß nicht genau wo ich anfangen soll.  Am Anfang hat mir das Buch wirklich gut gefallen, da man einfach und schnell reingekommen ist und ihre witzige Art zu schreiben den Leser zum Lachen förmlich angesteckt hat, allerdings verflog dies bei mir nach ca. 100 Seiten, da es für mich in jedem Kapitel irgendwie nur noch das Gleiche war.  Mich hat das Buch ca. ab dem Zeitpunkt nicht mehr so richtig gepackt und ich hatte auch wenig Lust noch weiterzulesen. Das lag an einem daran, dass man sich gerade mit dem einen Mann angefreundet hat und in der nächsten Sekunde wurde schon wieder von jemand anderem geredet.  Ich wusste irgendwann vor lauter Namen gar nicht mehr wer jetzt nochmal wer war, als sie die Namen nocheinmal aufgegriffen hat. Zum Anderen liegt es aber auch vielleicht nicht an dem Buch selbst, sondern an dem Genre. Es ist geschrieben, wie ihre eigene Biografie über ihr Leben und es wird während des ganzen Buches für mich keine Spannung aufgebaut, was ich sehr schade fand. Zum Schluss, so ab den letzten 80 Seiten, ging es in dem Buch endlich nur noch um zwei potenzielle Männer, was ich dann wirklich gut fand, da man etwas länger im Kapitel bei ihnen verweilen und sich so ein Bild zu der Person machen konnte, wozu einem am Anfang des Buches nicht wirklich die Chance zu blieb, da sie sie höchstens über 4-5 Seiten beschrieb und dann den nächsten Mann datete. Es ist alles auch nur meine Eigene Meinung und ich weiß, dass andere das vielleicht anders sehen und dem Buch vielleicht auch fünf Sterne geben würden. Alles in allem ist es eine witzige Geschichte mit einem humorvollen Hintergedanken, allerdings hat mir die Umsetzung nicht so gut gefallen. Das Ende des Buches konnte mich dann aber doch überzeugen, da auch einige schöne Zitate für mich dabei waren und die Protagonistin wirklich gut gehandelt hat… B E W E R T U N G  Ich kann dem Buch leider nicht mehr als 3 Sterne geben, da einfach was für mich gefehlt hat, aber überzeugt euch am Besten selbst!

    Mehr
  • Die wohl authentischste Suche nach der Liebe

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    Cell37810

    Cell37810

    08. November 2016 um 10:08

    Das Buch ist sehr zu empfehlen! Ich finde die Tatsache, dass die Autorin sich selbst als Protagonistin wählt und die Art wie sie sich selbst beschreibt, höchst sympathisch. Ich habe selten so oft gelacht, wie bei diesem Buch und das, obwohl es ja "nur" die überarbeitete Version ihres Blogs ist. Die Männer die sie trifft und die Arten wie sie diese kennen lernt, sind für mich sehr erfrischend dargestellt und man bekommt bei diesem Buch nicht den Eindruck, als wären solche Begegnungen in der Realität auszuschließen. Alles was sie schreibt kommt einem selber irgendwie bekannt vor und man könnte tatsächlich meinen, dass es dem ein oder anderen Single nicht anders geht als ihr.Die Tatsache, dass sie ihr "Happy End" außerhalb ihrer Mottos findet zeigt für mich wieder einmal auf, dass man die Liebe nicht findet, wenn man krampfhaft nach ihr sucht, sondern dass die Liebe einen selber findet, wenn man dazu bereit ist. Mein Fazit: Unbedingt lesen, wenn ihr etwas Hoffnung braucht oder Liebe oder beides. Das Buch ist, dazu noch mit dem lockeren, umgangssprachlichen Schreibstil der Autorin, einfach wunderschön und bietet dem Leser einige schöne und auch einige verwunderliche Augenblicke, in denen er sich (nicht) fragt, was für Männer eigentlich single sind. 

    Mehr
  • [Rezension] „Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End“ von Juli Rautenberg

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    Lesefeuer

    Lesefeuer

    18. October 2016 um 11:13

    „Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End“ ist ein Roman von Juli Rautenberg und erschien 2013 im Blanvalet Verlag.Juli will einen Mann und sie hat einen Plan: Ein Jahr lang testet sie jeden Monat eine andere Art einen Mann kennenzulernen. Meine Meinung:Dieses Buch habe ich mal in einer Kramkiste mit Mängelexemplaren gefunden und sofort gekauft. Der Titel des Buches hält was er verspricht. Juli lernt auf unterschiedlichste Art und Weise Männer kennen und hofft, dass „Mr. Right“ irgendwo zu finden ist. Es gibt ja tatsächlich in der heutigen Zeit sehr viele Singles und für viele ist es einfach ziemlich schwierig den Partner für’s Leben zu finden. Das Buch ist witzig und charmant. Ich habe oft lachen müssen. Die Szenen mit dem Speeddating fand ich am Besten. Ich habe selbst noch nie beim Speeddating mitgemacht, saß aber mal in einer Bar, in der das veranstaltet wurde. Daran musste ich eigentlich beim Lesen immer wieder denken. Ich kann das Buch für Singles und Nichtsingles empfehlen. Das ist eine kleine Prise Humor für zwischendurch.Das Cover ist einfach aber toll. Die Farben lassen es zu einem Buch werden, was auffällt.Juli Rautenberg ist 1983 geboren, hat viele nutzlose Dinge studiert und arbeitet als freie Lektorin. Ein Jahr lang hat sie ihren Traummann gesucht und all die Versuche auf einem Blog festgehalten und dann auf Papier gebracht.Fazit: 4 Sterne. 

    Mehr
  • Der Titel verrät schon viel über den INhalt.

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    Schnapsi

    Schnapsi

    Der Titel des Buches fand ich zum ersten total witzig und ich habe mir viel Komödie vorgestellt. Allerdings stellte sich für mich leider heraus, dass ich dies Fehlinterpretiert habe.Sie Protagonistin macht in diesem Buch die vielen Verschiedenen Möglichkeiten durch, einen Mann kennen zu lernen. Die Tatsache alleine soviel Möglichkeiten kennen zu lernen hat mich amüsiert bzw. auch abgeschreckt. Nach klassischen oder veralteten Methoden wie Zeitungsannoncen, kamen Methoden wie Speeddaten die heute topaktuell sind. Allerdings lies sich schnell aus allen Varianten schließen, dass  man auf diese Art nicht das große Los ziehen kann. Die Protagonistin selbst ist auch keine einfache Natur, bei der man sich jeden Mann vorstellen kann. Sie hat leider ziemlich viele Ansprüche bei der ein Kandidat natürlich fast sofort durch Raster fällt. Aber wie heisst es so schön Ende gut alles gut.

    Mehr
    • 2
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    27. April 2016 um 15:08
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Sehr zu empfehlen!

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    vandesei

    vandesei

    24. February 2015 um 11:05

    Ich kann euch dieses Buch nur wärmstens Empfehlen. Der Titel verspricht viel und das hält er auch! Ich musste sehr viel Lachen und Schmunzeln und manchmal wurde ich schon ziemlich schräg in der Bahn angesehen, weil ich so laut lachen musste. - Lachen ist doch gesund oder?


    Kompletter Beitrag gibt es hier 

  • Lustig, frech und absolut sympathsich

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    minnimaus

    minnimaus

    14. August 2014 um 11:18

    Ich bin ganz zufällig auf dieses Buch gestoßen, dachte es klingt ganz lustig und habe einfach mal angefangen zu lesen. Das hat dazu geführt, dass ich seit längerer Zeit mal wieder ein Buch in einem Rutsch gelesen habe und mir nun sogar den Nachfolger besorgt habe. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Es geht in dem Buch um die 28jährige Dauer-Single Juli. Juli hat nun absolut keine Lust mehr allein zu sein, sie will auch zum Club der Pärchen gehören und so beschließt sie, ein Experiment zu wagen und alle möglichen Strategien auszuprobieren um den Mann des Lebens kennenzulernen. Man begleitet sie 12 Monate lang und beobachtet, wie sie jeden Monat auf eine andere Art und Weise versucht, ihren Traummann zu finden. Diese Suche hält sie in einer Art Online Tagebuch auf ihrem Blog fest. Dabei erlebt sie natürlich so einiges, tritt in Fettnäpfchen und muss auch Rückschläge einstecken. Ich habe oft lauthals gelacht, sie hat wirklich genau meinen Humor getroffen. Bei vielen Stellen dachte ich, da sollte mein Name stehen, so sehr hat sie mir aus der Seele geschrieben. Sie schreibt absolut lustig, frech und sympathisch über sich, ihr Leben und ihre Männersuche und ich konnte mich total mit ihr identifizieren. Nun bin ich auch schlauer, was Single Partys, Onlinedating usw. angeht und eins steht fest, die Erfahrung mit Speed-Dating werde ich sicher nicht nachmachen. Dafür war es umso lustiger, Juli dabei zu begleiten. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und war selten so traurig, die letzte Seite gelesen zu haben. Jetzt freue ich mich schon auf das nächste Buch und hoffe, man wird noch viel von ihr hören.

    Mehr
  • Wahr aber leider sehr langatmig

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    funny76

    funny76

    22. April 2014 um 18:16

    Single, einer ist sehr gerne allein und andere widerum sehnen sich nach einem Partner. Juli hat es satt allein zu sein und testet innerhalb eines Jahres verschiedene Methoden einen Mann kennenzulernen. Sie probiert Speed Dating, schaltet eine Zeitungsannonce, versucht alte Kontakte wieder zu beleben usw. Ihre sehr kritischen Berichte darüber hält sie in einem Tagebuch fest.                                                                                                                                         Ich musste einige Male schmunzeln. Alles in allem fand ich es aber dennoch sehr langatmig...

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Ein kleiner Singleratgeber der lustigen Art... ;-)

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    Lese-Krissi

    Lese-Krissi

    03. January 2014 um 15:03

    Aufmachung des Buches Bei dem Cover bekommt man Lust auf Waffeln mit Kirschen, denn dies ist abgebildet. Die Waffeln sind in Herzform natürlich, passend zum Single-Liebesroman. Das Cover verspricht eine lustige Handlung, finde ich und ich wurde nicht enttäuscht… Inhalt In „Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End“ macht Autorin und Protagonistin Juli Rautenberg ein spannendes Experiment für Singles: Jeden Monat möchte sie eine andere Variante versuchen, um den Traummann an der Seite zu finden. Die Ergebnisse dokumentiert sie auf einem Blog. Verschiedene Taktiken probiert sie nun in den folgenden zwölf Monaten aus, u.a. mit Verkuppelt werden, Speeddaten, Kontaktanzeigen und Singlepartys, um nur wenige Möglichkeiten zu nennen. Juli trifft auf interessante, aber auch merkwürdige Männer. Nebenbei sieht sie ihren alten Schulkameraden Konrad auf einer Party wieder, der sich zu seinem Vorteil entwickelt hat. Und plötzlich stolpern sie sich immer mal wieder über den Weg… In ihrem zwölf Monatsexperiment wird Juli von manch Kandidaten abserviert oder sie hat kein Interesse. Doch gegen Ende gibt es sogar mehr als ein Mann, der Interesse an ihr zeigt. Wie wird Juli ihr Projekt beenden? Wird ihr Traummann dabei sein? Meine Meinung Wow, und da überlegt man sich doch oft auf welche Weise man Kontakte zum anderen Geschlecht knüpfen kann^^. Juli Rautenberg hat genug Möglichkeiten ausgetestet, wobei man manche auch eher bleiben lassen sollte. Es war aber auf jeden Fall amüsant zu lesen und Juli Rautenberg hat in einer lockeren, tollen Sprache geschrieben und mich in den Bann gezogen. Ich wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht und ob und für wen sich Juli am Ende entscheiden wird. Dass die Handlung im Blogformat wiedergegeben wird, finde ich sehr ansprechend und die Kapitel, wenn man sie als solche bezeichnen kann, sind auch in einer guten Länge. Ich habe richtig bei dem Experiment von Juli mitgefiebert und konnte teilweise das Buch nicht weglegen. Eigentlich wollte ich auch nachzählen, ob es wirklich 17 „Kerle“ waren. Muss ich noch nachholen. Das Buch regt zwischenzeitlich auch die Lachmuskeln an, denn Juli Rautenberg versteht, wie schon einmal erwähnt, wie sie die Sätze formuliert. Also, ihr Humor hat bei mir ins Schwarze getroffen. Toll finde ich, dass es eine Kapitelübersicht gibt und das am Ende eines jeden Monats ein Fazit zu dem durchgeführten Projekt niedergeschrieben ist. Das Buch kann man auch irgendwie als kleinen Ratgeber für Singles ansehen. Es gibt, wie ich gesehen habe, auch eine Fortsetzung. Diese muss ich mir dann irgendwann zulegen, denn ich möchte wissen wie es nach den 12 Monaten weitergegangen ist. Mein Fazit Mir bleibt nichts anderes übrig und ich mache es sehr gerne: 5 Sterne für dieses tolle Buch. Hierbei möchte ich mich auch beim Blanvalet Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken. Es hat mir grandiose Lesestunden erbracht ;-).

    Mehr
  • Es reicht! Ein Mann muss her!

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    Sky

    Sky

    21. November 2013 um 17:47

    Es reicht! Ein Mann muss her! Juli Rautenberg hat es satt Single zu sein. Sie will auch endlich mal jemanden neben sich auf der Couch sitzen haben und nicht immer nur alleine in ihrer kleinen Wohnung sein. Was gibt es da Besseres als erstmal einen Schlachtplan auszuarbeiten. Zwölf Monate sollen es sein, alle unter einen anderen Thema, um den Mann des Lebens oder zumindest für den Moment zu finden. Dabei ist sich Frau Rautenberg zu nichts zu schade, sei es Speed-Dating, Online-Partnerportale oder einfach mal die Exfreunde daten (man könnte sich ja vertan haben). Diese kuriose Reise durch die Methodik der Liebe hält sie in einem Blog, dem sogenannten "Single-Experiment", fest und bringt ihre Leser zum Lachen, mitleiden und zum verständnisvollen Kopfschütteln oder Nicken. Dadurch entstand "Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End" und ein Buch, dass nicht nur Frauen das Lachen entlockt. Was dieses Buch auszeichnet ist der stetig amüsante Grundton, den Juli Rautenberg an den Tag legt und so von Herzen kommt, dass man der Autorin und hier gleichzeitig auch Bloggerin ihres Schicksals einfach nur in die Arme schließen kann und sich oftmals wundert, warum eine Frau wie sie einfach keinen Mann findet. Die Frage stellt sie sich selbst oft, es sind ja schließlich die inneren Werte, die uns schlussendlich zur Entscheidung führen, ob wir die Liebe unseres Lebens auf dem Bett liegen lassen und verschwinden oder uns zu ihr Kuscheln und nicht mehr aufstehen lassen. Und genau da liegt das Problem, man muss erst die inneren Werte kennenlernen und die Äußeren bestimmen nun einmal den ersten Blick, und der ist, wie Juli Rautenberg selbst weiß, nicht das Topmodel, sondern eine wohlgeformte Frau mit Rundungen. Das man damit keinen Blumentopf gewinnt, weiß Frau und Mann, die in den Spiegel sehen und deren Hosen mal wieder um die Hüftgegend mehr zwicken als sich anschmiegen. Diese unverkrampfte Ehrlichkeit ist genau das, was "Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End" zu einen so interessanten Experiment macht. Man hat hier niemanden, der perfekt ist, sondern eben normal. Ein paar Pfunde zu viel hat, gerne isst und nascht und eigentlich weiß, dass man es nicht für die Topfigur tun sollte, aber trotzdem tut, weil es ist halt eben so gut! Aber gleichzeitig jemand, der zu sich selbst steht, weiß wer er ist und einen teils bitterbösen Sarkasmus hat. Sie ist dabei wie eine deutsche Version von Bridget Jone, mit der 3 vorne beim Alter dran (bald) und mit einem Beruf, der nicht auf der Hitliste der attraktivesten Berufe der Welt gilt: Sie ist Lektorin. Und jetzt auch noch passionierte Bloggerin. Sie führt ein Onlinetagebuch über ihr Leben und Leiden, gesteht sich Fehler hat, hat Mut zur Schwäche und beleuchtet positive wie negative Ereignisse aus ihrem Leben. Und je weiter man liest, desto mehr erfährt man von Juli Rautenberg, bekommt die Fragen beantwortet die man sich schon immer gestellt hat: Wer ist eigentlich auf Singlepartys? Wie ist das? Sind Onlineflirts wirklich immer so seltsam? Ist die Resterampe der Liebe wirklich so grauenhaft und wo trifft man eigentlich Liebe des Lebens?  Und lacht sich immer öfter tot und wischt sich die Lachtränen aus dem Gesicht. Mit jedem Versuch fiebert man mit und bedauert es, dass es doch wieder nicht funktioniert hat, ist geschockt wie skrupellos manche Leute sind oder was für Psychopathen und soziophobe Gestalten den Pfad der Liebessuche bestreiten, wo man persönlich schreiend wegrennen will und doch lieber gerne Single bleibt. Schon allein, dass sich jemand wagt diese Wege einzuschlagen, Kontaktanzeigen zu schalten, bei denen man sich schon immer gefragt hat, wer darauf antwortet, braucht viel Mut und vor allem ein gesundes Selbstwertgefühl (was wohl den meisten Kandidaten, die darauf antworten, vollkommen fehlt oder überproportional vorhanden ist). Mit Juli Rautenberg begibt man sich auf die Gefühlsachterbahn von Hoffen, Warten und wieder mal gescheitert sein, auf der ewigen Suche nach dem Glück und den Stress, den man sich macht und die Enttäsuchten, die man mal wieder erleben muss. Das alles schaffen die sympathischen Blogeinträge von Juli Rautenberg. Sie bringt all diese Fragen, Dinge und Probleme auf dem Punkt, von jemanden, der eben ist wie jeder Andere und nicht die Frau, bei der die Männer sabbernd hinterherlaufen. Wer hier nicht lacht, der hat das Liebeschaos noch nicht erlebt oder hat gleich beim ersten Mal einen Volltreffer gelandet, denn hier spielt das Leben die Hauptrolle und das mit einen zwinkernden Auge und einer schallenden, lachenden Stimme. Ob es schlussendlich mit der Liebe klappt? Und vor allem wie? Das ist die zentrale Frage, die man sich stellt und auf dessen Antwort man bis zum Schluss wartet. Und man wird nicht enttäuscht und fragt sich mal wieder... warum ist Liebe eigentlich so verdammt einfach und warum machen wir sie uns so kompliziert! Fazit Witzig, spritzig und einfach nur sympathisch beschreibt Juli Rautenberg ihr Single-Experiment in "Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End". Unglaublich ehrlich und herzerfrischend amüsant.

    Mehr
  • Ein Frauenroman, der mich leider nicht überzeugen konnte

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    Deengla

    Deengla

    01. July 2013 um 13:28

    Inhalt Juli, 28, ist Single. Das findet sie nicht schön. Das soll sich ändern. Darum beschließt sie - selbst ist die Frau - all die guten Ratschläge, die in diversen einschlägigen Frauenzeitschriften und Single-Ratgebern immer und immer wieder gegeben werden, endlich mal konsequent auszuprobieren. Ziel: Lokalisierung und Eintüten ihres Traummannes  - oder zumindest des nächsten Lebensabschnittspartners.  Gesagt, getan: für ein ganzes Jahr steht jeder Monat unter einem ganz speziellen Dating-Motto. Von Speed-Dating, Online-Partnerbörsen, Verkupplung durch Freunde und Familie, aber auch Ausprobieren neuer Hobbies oder Ausleihen von Hunden zum Flirt mit attraktiven Besitzern von eben solchen Vierbeinern im Park steht alles Mögliche auf dem Plan. Meine Meinung Dieses Buch klang nach leichter, anspruchsloser und unterhaltsamer Lektüre – wie es für einen Frauenroman ja auch sein soll. Leider muss ich sagen,  dass es zumindest für mich nur die ersten beiden Punkte erfüllen konnte – unterhalten wurde ich nicht wirklich. Das lag zum einen daran, dass ich mit der Hauptfigur überhaupt nicht warm werden konnte. Obwohl, darf ich das überhaupt zu sagen? Denn schließlich habe ich ganz am Ende des Buches erfahren, dass es sich bei diesem Buch (angeblich) um die eigenen Erfahrungen der Autorin selbst handelt, welche diese zuvor im Internet in einem Blog veröffentlicht hatte (http://das-single-experiment.de/) Dies erklärt auch den tagebuchähnlichen Stil des Buches. Aber doch, ich denke, das darf ich – denn so empfinde ich es nun einmal. Außerdem gehe ich davon aus, dass es sich nicht wirklich um die Erlebnisse der Autorin selbst handelt, sondern dies lediglich eine Marketingstrategie war. Darum rede ich ausdrücklich von der Figur Juli, wie sie im Buch geschildert wird. Juli also reduziert sich einerseits auf ihr Aussehen und hat Komplexe, weil sie ein paar Pfund mehr auf die Waage bringt. Andererseits hat sie auch ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein und behandelt manche der Männer, denen sie begegnet, nicht gerade mit Respekt. Ja, was sie sich zum Teil leistet, ist eher abschreckend und förderte absolut nicht meine Sympathie – im Gegenteil. Manche Stellen lesen sich zäh, es gibt viele Wiederholungen und insgesamt fehlt der Geschichte für mich der Pfiff: etwas mehr Originalität und Witz hätte dem Ganzen gut getan. Dass die Männer, denen Juli begegnet, alle Klischees bedienen, ist ebenfalls wenig überraschend. Einzig und allein der flüssige Sprachstil sticht positiv hervor, der manchmal aber doch etwas zu krampfhaft witzig wirkt – etwa, wenn Juli, die selbständig ist, immer über ihren wahlweise bösen, chaotischen oder netten Chef (also sich selbst) redet. Schade, ich hatte mir wirklich mehr von diesem Buch erhofft. Fazit Schon nach einem Tag hatte ich die Geschichte und ihre Figuren so gut wie vergessen. Dieses Buch war für mich leider kein Lesevergnügen, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Darum empfehle ich auf jeden Fall, die Leseprobe zu lesen. Denn vielen anderen gefällt das Buch ja sehr gut, nur meinen Geschmack hat es eben nicht getroffen.

    Mehr
  • solllten alle Singles gelesen haben

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    Gerike

    Gerike

    15. May 2013 um 13:27

    Ist man gerade Single und auf der Suche nach dem Richtigen, tut dieses Buch wirklich gut. Juli Rautenberg bringt einen in ihrem Buch so oft zum lachen das man die ganze Sache mit der Partnersuche nicht mehr so ernst nimmt. Eine wirklich süße und lustige Geschichte.

  • - in diesem Buch steckt viel Wahrheit drin -

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    09. May 2013 um 00:02

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End von Juli Rautenberg (Das Single-Experiment) - in diesem Buch steckt viel Wahrheit drin - Auf dieses Buch, es ist wohl der Selbstversuch der Autorin in Romanform, war ich sehr gespannt, denn die Thematik hat mich sehr neugierig gemacht und wie dieses Buch letztendlich aufgemacht ist. Thematik der Story ist die Suche nach einem Mann in Mottoform, sprich 12 Monate und jeder beinhaltet ein anderes Motto. Man merkt dem Schreibstil schon an, dass es kein reiner Roman ist, sondern dass schon sehr viel, wenn nicht sogar alles von der Autorin auch selbst so erlebt wurde, was einem beim Lesen auffallen wird. Der Schreibstil ist flüssig und gut und das Buch lässt sich gut lesen. Mir hat es sehr gefallen, denn es beinhaltet alles, was man sich von so einem Buch wünscht: es ist sehr amüsant, musste des Öfteren schmunzeln oder sogar laut auflachen, es steckt viel Wahrheit drin, ich konnte mich sehr mit der Thematik identifizieren, denn die Gedanken, etc kamen mir mehr als bekannt vor und ganz wichtig, es gibt, wie der Titel schon verrät ein Happy End. Ich würde sogar behaupten, man kann aus diesem Roman etwas mitnehmen, er sorgt somit dafür, dass man sich mehr mit der leidigen Thematik auseinandersetzt, sofern man selbst davon betroffen ist und so den Horizont für eine neue Denke erweitern kann. Fazit: Ein Roman, der zwischen Realität und Fiktion wandelt, allerdings nicht als Sachbuch zu verstehen ist. Dazu hat er viel zu sehr den Romancharakter, was auch gut so ist, da er amüsante Lesestunden verspricht und einfach Spaß und noch mehr Lust auf den zweiten Teil "Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil" macht. Note: 2

    Mehr
  • Rezension zu Juli Rautenberg Zwölf Monate, 17 Kerle und ein Happy End

    Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End
    sugarlady83

    sugarlady83

    16. April 2013 um 20:26

    Meine Meinung: Im November 2012 bin ich durch Zufall auf das Hörbuch zu "Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil" gestoßen und es hat mir wahnsinnige gefallen. Was ich leider erst danach erfahren habe, das dieses Buch einen Vorgänger hat. Da es diesen nicht als Hörbuch gibt, habe ich mir das Buch gekauft und es gelesen. Die Autorin und Hauptfigur Juli Rautenberg erzählt in ihren Blog-Tagebucheinträgen von ihrem Singelexperiment und wie es mir auch schon im Folgeband ging, musste ich oftmals während dem Lesen einfach los Gackern. Denn Juli schreibt (auch wenn es sich manchmal ein bisschen überzogen anhört) das was einem als Singelfrau wirklich durch den Kopf geht. Diese wie ich immer sage "Kopfkino-Szenarien" kommen mir einfach so wahnsinnig bekannt vor. Zugegeben, das Buch hat nicht wirklich viele Überraschungsmomente und es hat nicht die rießigen Spannungsmomente, aber es ist einfach so herrlich geschrieben, dass es mir wirklich Spaß gemacht hat Juli auf der Suche nach Ihrem Traummann zu begleiten. Ich mag  einfach Juli Rautenbergs Schreibstil. Er ist locker, erfrischend und witzig und ich hoffe sehr noch weitere Geschichten aus ihrem Leben zu lesen. Fazit: Locker, witzig und erfrischendes Buch für Zwischendurch, bei dem Frau sich hier und da selbst entdecken wird.

    Mehr
  • weitere