Glück hat viele Farben

von Juli Summer 
4,2 Sterne bei10 Bewertungen
Glück hat viele Farben
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kristall86s avatar

Sehr berührendes Buch! Mit Liz kann man sehr gut mitweinen!

SandysBunteBuecherwelts avatar

Ein Liebesroman der mich bestens unterhalten hat... Hat sich jeden Stern verdient...

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Glück hat viele Farben"

Ein warmherziger Liebesroman um eine Bäckerei an der traumhaft schönen Ostseeküste - für alle Fans von Jenny Colgan, Patricia Koelle und Petra Hülsmann!

Liz zieht nach dem Tod ihres Freundes zu ihrer Tante an die See. Dort hofft sie, ihre Schuldgefühle besiegen zu können. Schnell steckt sie all ihre Energie in den Erhalt der kleinen Bäckerei. Trotz gebrochenem Herzen entwickelt sie Gefühle für den gut aussehenden Bjarne. Doch die beiden verfolgen unterschiedliche Ziele, denn Bjarne hat andere Pläne mit der Bäckerei. Hat die Liebe da überhaupt eine Chance?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492501750
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:284 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:20.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Kristall86s avatar
    Kristall86vor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr berührendes Buch! Mit Liz kann man sehr gut mitweinen!
    Liz und die See

    Liz hat ein gebrochenes Herz. Ihr Freund ist tot und ihre Welt dreht sich nun erheblich langsamer. Alles scheint sinnlos. Um alles besser zu verarbeiten zieht sie zu ihrer Tante an die See. Tante Moni ist voll und ganz für sie da. Die beste Ablenkung scheint es zu sein in der kleinen Bäckerei mitzuarbeiten. Dabei läuft ihr der gut aussehende Bjarne über den Weg. Juli Summer greift mit ihrem Roman „Glück hat viele Farben“ ein sehr bewegendes Thema auf - der Verlust eines geliebten Menschen. Sie gestaltet dies ganz bewegend und berührend mit ihrer Protagonistin Liz. Man muss sie einfach mögen und man leidet mit jeder Sehne mit ihr mit. Weint mit ihr mit...Die Nebencharaktere fügen sich wunderbar in die Geschichte mit ein. Alles wirkt harmonisch und stimmig. Der Schreib- und Sprachstil wirkt rund und gekonnt nachvollziehbar. Die bildhaften Beschreibungen der Landschaft an der Ostsee untermalen die Geschichte unheimlich toll. Die Abwechslung zwischen trüben und traurigen Gedanken bis hin zu witzigen und humorvollen Szene ist Summer sehr gut gelungen. Dennoch war für mich der Schluss das einzige Manko: das ging mir persönlich alles zu schnell und zu abrupt. Trotz dieser kleinen Mängel ist dieser Roman absolut lesenswert! Klare Leseempfehlung! Ich danke NetGalley und dem Verlag für das kostenlose Leseexemplar!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SandysBunteBuecherwelts avatar
    SandysBunteBuecherweltvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Liebesroman der mich bestens unterhalten hat... Hat sich jeden Stern verdient...
    Glück hat viele Farben...

    … ein Liebesroman zum Träumen. Ich habe alles gemocht, die Story, das Setting, den Schreibstil. Beide Daumen hoch.

    Liz hat vor Monaten die Liebe verloren und glaubt nicht, dass es Ihr zusteht glücklich zu sein. Um endlich wieder ins Leben zurück zu finden, macht Sie sich auf zu Ihrer Tante an die Ostsee. Diese Auszeit zeigt Ihr so viele neue Möglichkeiten und führt Sie zu interessanten Menschen. Ob Sie auf diesem Weg auch eine neue Liebe findet, müsst Ihr selbst lesen...

    Seit langer Zeit ein Liebesroman der mich richtig einlullen konnte und zu Herzen gegangen ist.

    In diesem Buch stimmt alles, dass Setting, die Story, der Schreibstil.

    Die Story bringt genau die richtige Portion Drama und Liebe mit sich, zeigt das es immer auch einen Ausweg gibt, wenn man nur danach sucht. Es gibt Hoffnung und Kraft indem wir Liz dabei begleiten, nach dem Verlust wieder zurück zu finden.

    Die Geschichte spielt an der Ostsee, einen meiner Lieblingsorte, den wir mindestens einmal im Jahr besuchen. So habe ich es geliebt und das Meer direkt vor Augen gehabt.

    Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und es geschafft dem Buch genau die richtige Seitenanzahl zu geben, indem wir die Story genießen können, sie sich aber nicht in die Länge zieht.

    Die Protagonisten sind herzerwärmend und es gibt genau die richtige Mischung. Ich habe alle im Buch gemocht und insbesondere Liz und Bjarne ins Herz geschlossen.

    FAZIT

    Ein rundum gelungenes Buch, ein Liebesroman mit bester Unterhaltungsgarantie. 


    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Nika488s avatar
    Nika488vor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Ein sehr tolles Buch über Liebe, Trauer und das Leben ...
    Glück hat viele Farben

     Juli Summer - Glück hat viele Farben 

    Klappentext 

    Ein warmherziger Liebesroman um eine Bäckerei an der traumhaft schönen Ostseeküste -  für alle Fans von Jenny Colgan, Patricia Koelle und Petra Hülsmann!

    Liz zieht nach dem Tod ihres Freundes zu ihrer Tante an die See. Dort hofft sie, ihre Schuldgefühle besiegen zu können. Schnell steckt sie all ihre Energie in den Erhalt der kleinen Bäckerei. Trotz gebrochenem Herzen entwickelt sie Gefühle für den gut aussehenden Bjarne. Doch die beiden verfolgen unterschiedliche Ziele, denn Bjarne hat andere Pläne mit der Bäckerei. Hat die Liebe da überhaupt eine Chance?
    _
    Mein Fazit!

    Was für ein unfassbar tolles Cover. Es ist mir sofort ins Auge gefallen und hat mich angelockt... nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war mir klar ich will dieses Buch lesen .  Gesagt, getan!

    Der Schreibstil der Autorin gefällt mir super gut und ich hatte während ich den Prolog gelesen habe Tränen in den Augen. Die Trauer von Liz ist so spürbar und hat mich wirklich mitgenommen. 

    Liz muss im Laufe des Buches sich einigen Aufgaben stellen, auch emotional wird sie oft heraus gefordert. 
    Der Tod ihres Freundes steckt ihr in den Knochen und man fragt sich, ob sie mit Hilfe ihrer Tante zurück ins Leben findet. Da kommt aber auch noch Bjarne ins Spiel, der mir am Anfang doch sehr unsympathisch war. Nach einiger Zeit habe ich aber auch verstanden warum er so ist wie er ist .
    Nach einigen Ereignissen stellt sich Liz ihrer Zukunft, was sich nicht immer als einfach erweist.
    Ob es ein Happy End gibt bei Liz und Bjarne und ob Liz ihren Weg findet, findet ihr nur heraus wenn ihr das Buch lest.

    Ich hatte sehr angenehme Lesestunden mit dem Buch und habe es sehr genossen. 

    5 von 5 Sterne 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    tine1211s avatar
    tine1211vor einem Monat
    Kurzmeinung: Netter Sommerroman
    Glück hat viele Farben

    Glück hat viele Farben von Juli Summer

    Die letzten Sommersonnenstrahlen erwärmen noch den Balkon: Zeit, sich mal wieder einer Sommerromanze zwischen einem Buchrücken zu widmen. Meine Wahl fiel auf den Roman „Glück hat viele Farben“ von Juli Summer.

    Inhalt:

    Liz ereilt ein schwerer Schicksalsschlag- ihr Freund stirbt, und sie weiß vor Kummer keinen Ausweg. Um sie aus dem Sumpf aus Trauer und Leid zu ziehen, lädt ihre Tante Moni Liz zu sich an die See ein. Hier soll Liz neue Kraft schöpfen und in Monis Bäckerei ein wenig aushelfen. Alles könnte so harmonisch sein, wäre da nicht Bjarne: Anteilsinhaber der Bäckerei. Schnell erfährt Liz, dass Bjarne andere Pläne mit der Bäckerei hat, und kämpft hartnäckig gegen Bjarnes Pläne an. Wäre er nur nicht so gutaussehend…

    Die Geschichte liest sich leicht und flüssig, eine romantische Sommerlektüre. Die Charaktere sind gut erschaffen, und jeder Charakter wird ausgiebig beleuchtet und zeigt jeweils seine Ecken und Kanten. Die Geschichte hat einen sympathischen logischen Aufbau, und der Leser kann sich gut in Liz Lage hineinversetzen. Hier kann sie ihr Herz erneut öffnen. Die Autorin hat es sehr gut geschafft, die Kontroversen zu beleuchten, die in Liz vorgehen.

    Für mich war es eine sehr schöne und unterhaltsame Leselektüre. Leider hebt sie sich nicht sonderlich von den meisten Liebesromanen ab, weshalb ich einen Stern Abzug gebe.

    Dennoch ein empfehlenswerter Roman für romantische Lesestunden.

    Erschienen beim Piper Verlag

    ISBN 978-3492501750

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    brauneye29s avatar
    brauneye29vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Schöner Sommerroman
    Schöner Sommerroman

    Zum Inhalt: Liz zieht nach dem Tod ihres Freundes zu ihrer Tante an die See. Dort hofft sie, ihre Schuldgefühle besiegen zu können. Schnell steckt sie all ihre Energie in den Erhalt der kleinen Bäckerei. Trotz gebrochenem Herzen entwickelt sie Gefühle für den gut aussehenden Bjarne. Meine Meinung:Das war so ein fürs Herz Buch. Schön geschrieben, mit Trauer, Liebe, großen Gefühlen und am Ende mit einem Happyend. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Leicht und locker gedchrieben, so dass man mit dem Lesen nicht mehr aufhören wollte. Die Protagonisten haben mir gut gefallen. In erster Linie natürlich Liz und Moni aber auch Bjarne war mir irgendwann ans Herz gewachsen. Einfach eine schöne Geschichte für den Sommer. Fazit:Schöner Sommerroman

    Kommentieren0
    49
    Teilen
    littlecalimeros avatar
    littlecalimerovor 3 Monaten
    Kurzmeinung: durchschnittliche Geschichte, zuviel Melancholie und Wortgefechte, leider ist der wichtigere Teil dadurch eher durchgerutscht
    Das Farbspiel der Gefühle

    Inhalt: Liz leidet unter dem Verlust ihres Lebensgefährten Kai und fühlt sich für dessen Tod verantwortlich. Um auf andere Gedanken zu kommen, nimmt sie die Einladung ihrer Tante Moni an, zu ihr an die See zu kommen. Dort erfährt sie von dem finanziellen Zustand der liebevoll geführten Bäckerei und versucht alles, den Mitinhaber Bjarne zu überzeugen, das Lebenswerk ihrer Tante nicht zu zerstören, doch dabei treffen zwei Sturköpfe aufeinander...

    Der Inhalt klingt sehr vielversprechend, denn jeder muss im Leben mit Verlustängsten umgehen und manchmal tut eine kleine Auszeit ganz gut, um den Kopf wieder freizukriegen und das Leben neu zu ordnen.
    Juli Summer hat hier viele sehr unterschiedliche Persönlichkeiten gewählt, die jeder auf ihre Weise einen gewissen Einfluss auf Liz´ Leben nehmen. Ihre beste Freundin Kathy auf ihre liebevolle aber ehrliche Art, Tante Moni, zu der sie immer schon eine besondere Bindung hat, auch ihre Mutter Sunny, die ein etwas chaotisches, von Kartenlegen und Astrologie geprägtes Leben lebt, als auch Tante Monis Bäckerhelfer Eric, bei dem Liz nicht so ganz genau weiß, was sie von ihm halten soll. Dann tritt eher holprig Bjarne in ihr Leben und schon der erste Kontakt ist eher explosiv....Liz mauert total und ist der Meinung, Bjarne als Mitinhaber der Bäckerei würde die Existenz von Tante Moni bedrohen.. Und tatsächlich wartet am Ende noch eine überraschende Wendung, mit der ich so nicht gerechnet habe. 
    Was mir gefallen hat, dass Liz sich wieder an ihr altes Hobby ran wagt und die Meerkulisse toll umschrieben ist und auch wie lieb Tante Moni für sie da ist, so eine Tante wünscht sich jeder nach diesem Buch- eine tapfere und mutige Frau. 
    Dennoch ist die Geschichte für mich nicht ganz so flüssig. Manche Leseabschnitte sind sehr sprunghaft, eventuell kann man es im Buch besser unterscheiden, im Ebook ist es doch etwas holpriger, weil die Situationswechsel nicht absehbar sind. 
    Zudem ist Liz für mich manchmal zu melancholisch, dann beißt sie wieder um sich, verletzt sogar ihre Familie oft genug, um sich dann wieder zu entschuldigen oder Gewissensbisse zu bekommen. Auch wenn man gerade nach dem Verlust eines lieben Menschen trauert, aber teilweise war mir das einfach zu viel und übertrieben. 
    Diese ständigen Diskussionen, Wortgefechte und Vorwürfe haben in der Geschichte mehr überwogen  als der romantische Teil, und leider wiederholten die sich oft auch noch und deshalb bin ich ziemlich hin und hergerissen bei meiner Bewertung und finde die Geschichte eher durchschnittlich.. Etwas schade.. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Dreamworxs avatar
    Dreamworxvor 4 Monaten
    Ostseezauber

    Nach dem Tod ihres Freundes ist Liz gebrochen, ihr Leben kommt ihr leer und hoffnungslos vor und an ihre Zukunft mag sie gar nicht denken. Um sie auf andere Gedanken und wieder etwas Licht in ihr Leben zu bringen, lädt ihre Tante Moni sie ein, etwas Zeit bei ihr an der Ostsee zu verbringen und ihr in der kleinen Bäckerei zu helfen, wo es gerade nicht so rund läuft. Da ihr ein Tapetenwechsel guttun würde, reist Liz zu Moni, die mit Bjarne, dem Mitbesitzer der Bäckerei ihre liebe Not hat, denn der möchte gern so bald wie möglich verkaufen, während Moni daran festhält. Liz schlägt sich auf die Seite ihrer Tante und entwickelt eigene Ideen, wie man die Bäckerei wieder ans Laufen bekommt. Gerade die Tortenbäckerei liegt ihr am Herzen und diese würde in einem kleinen angeschlossenen Café wunderbar für Absatz sorgen. Ob sie Bjarne wohl umstimmen kann? Wird sie durch diese neue Aufgabe ihren Kummer besser verarbeiten können?

    Juli Summer hat mit ihrem Buch „Glück hat viele Farben“ einen unterhaltsamen und gefühlvollen Roman vorgelegt. Der Schreibstil ist flüssig und warmherzig, er lässt den Leser schnell in die Handlung eintauchen, wo er an der Seite von Liz viel über ihre Gedanken, ihre Gefühle und vor allem über ihre Trauer erfährt und wie sie diese nach und nach verarbeitet, um wieder hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken. Die Landschaftsbeschreibungen sind sehr detailliert und bildhaft, der Leser erlebt hier einen wunderschönen Kurzurlaub an die Ostsee, wo der Wind die Haare zerzaust und die salzige Meeresluft zum Durchatmen einlädt. Das Thema der Trauerverarbeitung wird hier sehr behutsam und überzeugend angegangen und lässt darüber hinaus auch viel Raum für Hoffnung und einen Blick nach vorn.

    Die Charaktere sind ansprechend ausgearbeitet und überzeugen durch ihre individuellen Eigenschaften, die sie authentisch wirken lassen. Liz ist eine Frau, die sehr an einem schweren Schicksalsschlag zu knabbern hat. Sie leidet an mangelndem Selbstbewusstsein, was sich in den immer wiederkehrenden Schuldgefühlen ausdrückt. Erst nach und nach kann sie sich davon befreien und lässt eine Entwicklung ins Positive zu. Tante Moni ist eine sympathische Frau, die ein großes Herz hat, aber auch einen Sturkopf besitzt. Bjarne ist ebenfalls ein Dickkopf und kaum zu Kompromissen fähig. Auch die übrigen Protagonisten geben der Handlung mit ihrem Erscheinen zusätzliche Impulse.

    „Glück hat viele Farben“ ist ein unterhaltsamer und gefühlvoller Roman für einen Tag im Strandkorb mit Blick auf die See, der kurzweilige Lektüre verspricht.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    S
    Streifivor 4 Monaten
    Durchschnittlich

    Liz ist nach dem gewaltsamen Tod ihres Freundes völlig am Ende. Als ihr ihre Tante anbietet zu ihr ans Meer zu kommen, fährt sie los um etwas Abstand zu bekommen.
    Dort angekommen stellt sich schnell heraus, dass die kleine Bäckerei ihrer Tante nicht gut läuft und der Mitbesitzer Bjarne das Ganze gerne verkaufen möchte. Das weckt in Liz Widerspruch, möchte sie doch ihrer Tante die Bäckerei erhalten. Eine Idee dazu hat sie auch schon, ein Café, in dem sie ihre eigenen Tortenkreationen verkaufen könnte, ist der Plan.
    Zuerst muss sie jedoch Bjarne davon überzeugen.

    Ich hatte mit Liz so meine Probleme. Sie suhlt sich regelrecht in ihren Schuldgefühlen, immer wenn etwas passiert sucht sie die Schuld bei sich. Am Anfang ist das noch verständlich, aber mit der Zeit ist das reichlich nervig. Da scheint kaum eine Weiterentwicklung zu passieren. Auch Bjarne verfällt gerne in altbekannte Muster zurück, sobald irgendetwas nicht nach seinen Vorstellungen abläuft. Noch dazu schaffen es beide nicht wirklich miteinander zu reden. Das führt zu einem ewigen hin und her zwischen den beiden.
    Gegen Ende wird es noch einmal dramatisch, dass hätte nicht unbedingt sein müssen.

    Ansonsten lies das Buch sich gut lesen und ich hatte auch alles vor Augen. Die Nebenfiguren waren wirklich liebevoll dargestellt und teilweise vom Verhalten her deutlich normaler als Liz und Bjarne.

    Alles in allem ein durchschnittlicher Wohlfühlroman.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Neugierig1111s avatar
    Neugierig1111vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Schöner Liebesroman an der Ostsee. Liz verarbeitet dort die Trauer über ihren Freund, der bei einem Überfall verletzt wurde.
    Ostsee-Liebesroman

    Ein sehr schöner Liebesroman, der vor allem an der Ostsee spielt. Liz Gefühle über den Tod ihres Freundes werden sehr gut und nachvollziehbar beschrieben. Noch besser ist aber auch die Entwicklung von ihr als sie nach und nach durch den Besuch bei ihrer Tante an der Ostsee wieder Lebensmut bekommt. Mit Bjarne gibt es dann einiges Hin und Her, zum Schluss wird es auch noch dramatisch. Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen, so dass es gut zu lesendes und unterhaltsames Buch ist.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    katikatharinenhofs avatar
    katikatharinenhofvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Warmherziger Liebesroman mit viel Ostseeflair
    Warmherziger Liebesroman

    Liz hat ein wundes Herz, denn das Schicksal hat ihr das Liebste genommen - ihren Freund . 
    Tante Moni tut das einzig Richtige, sie lädt Liz zu sich ein, damit die Wunden heilen können. Und wie kann man das besser, als sich in einer kleiner Bäckerei einzubringen, die Trauer beim Teig kneten im wahrsten Sinne des Wortes zu verarbeiten und dann ist ja da auch noch das Wellenglitzern und der Zauber der Ostsee...

    "Glück hat viele Farben" ist ein warmherziger Roman, der trotz schwere der Themen - Trauer und Verlust - nicht bedrückend wirkt, sondern durch sympathische Charaktere und tolle Landschaftsbeschreibungen lebendig und farbenfroh daher kommt. 
    Der Schreibstil liest sich flüssig, die Handlung ist gut zu verstehen und nachvollziehbar. Die Geschichte baut sich logisch auf und man folgt Liz gerne an die Ostsee, um zu erfahren, wie sie den Weg aus der Trauer findet und so wieder Spaß am Leben hat und ihr Herz für eine neue Liebe öffnet.
    Die Charaktere sind schön ausgearbeitet, haben an den richtigen Stellen ihre Ecken und Kanten und wirken so sehr authentisch. Überhaupt wirkt die Geschichte wie mitten aus dem Leben gegriffen und so fällt es mir leicht, mich in Liz hineinzuversetzen und ein Teil ihrer Geschichte zu werden. 
    Dabei gibt es mal stürmische Szenen, mal ruhigere und das Wellenglitzern zaubert nach und nach auch die Romantik ins Buch - es ist fast so, als würde ich einen abwechslungsreichen Urlaub am Ostseestrand erleben , wo sich die Wellen am Strand brechen. Es entsteht immer wieder ein vielfältiges und neues Bild -genauso ist es im Buch. Die Szenenwechsel sind gelungen, ansprechend und geben dem Buch den nötigen Pfiff. 
    Leider ist der Schluss ein wenig übereilt und wirkt dadurch etwas konstruiert und nicht ganz so schlüssig, daher ziehe ich einen Punkt ab. Ansonsten eine sehr berührender Roman, der mich gut unterhalten hat.

    Herzlichen Dank an den Verlag, der mir dieses Rezi-Exemplar kostenfrei über NetGalley zur Verfügung gestellt hat. Diese Tatsache hat jedoch nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.

    #GlückHatVieleFarben #NetGalleyDE

    Kommentieren0
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks