Juli Zeh Alles auf dem Rasen

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(11)
(13)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alles auf dem Rasen“ von Juli Zeh

Pointiert, humorvoll, hintergründig … Gibt es eine Demokratie ohne Nebenwirkungen? Finden sich auf dem Europäischen Markt noch Tabus made in Germany? Warum langweilt uns die Pornographie? Kann man schreiben lernen, hat die Literatur noch etwas zu erzählen, und worin liegt der psychologische Nutzen von Altpapier? Juli Zeh, eine der spannendsten und erfolgreichsten Autorinnen ihrer Generation meldet sich mit intelligenten, provokanten und amüsanten Essays zu Wort. Ausgezeichnet mit dem Per-Olov-Enquist-Preis.

Hervorragende Essays von einer Frau, die weiß, worüber sie schreibt.

— Duffy

Hervorragend recherchiert und argumentiert, dabei stets sehr unterhaltsam zu lesen!

— kcebuel

Stöbern in Romane

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

Die Insel der Freundschaft

Ein ruhiges Buch

Marie1971

Und es schmilzt

Schockierend, traurig und dramatisch - ein Jugendsommer, nachdem man alle Illusionen begraben kann.

jenvo82

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Außergewöhnlich, jedoch chaotisch!

SophLovesBooks

In einem anderen Licht

Eine tolle Story die die Vergangenheit mit der heutigen Zeit großartig miteinander verwebt

Annabeth_Book

Sonntags fehlst du am meisten

Nachdenkliche Familiengeschichte

Schnuck59

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • über dies und das

    Alles auf dem Rasen

    dominona

    27. October 2015 um 13:01

    Ihre späteren Texte gefallen mir zwar besser und die Reiseberichte finde ich allgemein nicht so spannend, aber ihr Stil bleibt der gleiche und wenn sie Humor durchblicken lässt, ist der gerne schwarz wie die Nacht. Für mich ist alles von ihr lesenswert.

  • Rezension zu "Alles auf dem Rasen" von Juli Zeh

    Alles auf dem Rasen

    Liselotte

    03. May 2009 um 14:30

    Essays zu Themen wie Politik, Gesellschaft, Recht, Schreiben und Reisen sind in diesem Buch zusammengefasst und geben einenm den Überblick über Juli Zehs Gedanken und Kommentaren. Die Schreibweise ist wie in ihren Romanen intelligent, kritisch und manchmal fragwürdig. Mich stört es manchmal, dass Juli Zeh sehr viel zu kritisieren weiß, doch selbst nicht nach Lösungen strebt bzw. sich Lösungen überlegt. Die Essays über das Schreiben fand ich persönlich sehr schön und interessant, da ich mich für das Schreiben selbst interessiere. Ansonsten sind es interessante Meinungen udn Gedanken zu alltäglichen Themen. Doch wie gesagt wäre es fast noch spannender, wenn man als Leser Zielvorschläge Zehs lesen könnte.

    Mehr
  • Rezension zu "Alles auf dem Rasen" von Juli Zeh

    Alles auf dem Rasen

    Marco

    18. June 2008 um 23:57

    In 30 Artikel äußert sich Juli Zeh zu Politik, Gesellschaft, Liebe und Leben. Häufig mit einem Augenzwinkern, manchmal zynisch, immer geistreich. Man spürt, dass diese junge Autorin viel zu sagen hat und es versteht Ansichten, Einblicke schriftstellerisch so aufzubereiten, dass man sich Unterhalten fühlt. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob man ihre Ansichten teilt, nachvollzieht, oder weit von sich weist. Brillant ist ihr fiktives - mit sich selbst geführtes -Interview: „Sind wir Kanzlerin“. Es ist amüsant und tiefgründig zugleich. Insgesamt ein gutes Buch für zwischendurch, immer dann, wenn man mal gerade kein Roman lesen möchte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks