Juli Zeh Corpus Delicti

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Corpus Delicti“ von Juli Zeh

Deutschland in naher Zukunft: Es herrscht eine Gesundheitsdiktatur. Die junge Mia Holl muss vor Gericht erscheinen, sie hat die Sorge um ihren Körper sträflich vernachlässigt. So beginnt eine Verhandlung, die immer mehr zum Schauprozess ausartet. Juli Zeh entwirft ein Science-Fiction-Szenario und trifft damit den Nerv einer hochaktuellen Debatte um Freiheit, Sicherheit, Prävention und die Aufgaben des Staates. Ein scharfsinniges Gedankenspiel, verstörend wie Orwells '1984' - gelesen von Helene Gras.

Juli Zeh malt eine schlimme Vision: die "Methode" Gesundheitsstaat. Sehr gut gelesen.

— black_horse

Stöbern in Romane

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine unterhaltende und gut erzählte, spannende Geschichte einer Jugend im Zeichen von Sputnik und den Anfängen der Weltraumforschung.

misery3103

Die Schatten von Ashdown House

Mischung aus historischer Wahrheit, Mystik und Erforschung der eigenen Familiengeschichte - dramatisch und spannend

schnaeppchenjaegerin

Die Melodie meines Lebens

Gut, aber der Titel verspricht mehr....

buchstabensammlerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vision Gesundheitsstaat

    Corpus Delicti

    black_horse

    17. June 2015 um 16:07

    Juli Zehs Werk "Corpus Delicti - Ein Prozess" zeichnet eine düstere Vision. Eine Vision über einen Staat, der mit "der Methode" dafür sorgt, dass seine Bürger so gesund wie irgend möglich leben. Gesundheit ist das höchste Gut der Gesellschaft und wird mit einer totalen Überwachung seiner Bürger forciert. Im Mittelpunkt des Buches steht Mia Holl. Eine kluge Frau, die ihren Bruder verloren hat, der, nachdem er als Mörder verurteilt worden war, Selbstmord beging. Mia beginnt an der "Methode" zu zweifeln, will die Gedanken ihres Bruders aufrecht halten und prangert das System an. Damit gerät sie in die Räder der Justiz. Ein spannendes, sehr gut gelesenes Hörbuch, das nachdenklich macht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks