Juli Zeh Schilf

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(7)
(5)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schilf“ von Juli Zeh

Ein Kind verschwindet und weiß nichts davon. Ein Arzt wird getötet, zwei Physiker streiten, und ein Kommissar mit tödlichem Kopfweh glaubt nicht an das Prinzip Zufall. Juli Zeh, eine der aufregendsten Autorinnen ihrer Generation, entwirft in ihrem dritten Roman das Szenario eines Mordes, wie wir es uns bisher nicht vorstellen konnten. Virtuos, rasant und scharfsinnig treibt sie ihre Geschichte bis zum grotesken Finale und erklärt ganz nebenbei das physikalische Phänomen der Zeit.

Meisterlich! Ein Krimi, der keiner ist, eine Physikerabhandlung, die keine ist, und doch fügt sich alles wunderbar und ist sprachlich top.

— AntjeDoehring

Juli Zehs Sprache ist toll(!), sehr bildreich. Leider überlagert sie irgendwann die Handlung, was mich ein bisschen ungeduldig gestimmt hat.

— Kerstin_Westerbeck

Wie Juli Zeh in ihrem Buch eine völlig neue Welt erschafft - ohne jemals in Fantasy abzugleiten - finde ich phantastisch!

— Ruprecht

Sehr intelligente, komplexe Satzkonstruktionen, dem Hörbuch ist manchmal nicht ganz leicht zu folgen.

— Weltverbesserer

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Die fiktive Interpretation bewegt sich zwischen Dokumentar- und Abenteuerroman. Begegnet den eigenen Figuren zu distanziert. Überbewertet!

Ro_Ke

Die Farbe von Milch

Ein tolles, berührendes Buch!

Speckelfe

Die Summe aller Möglichkeiten

>>»Das ist das Problem mit dem Leben, dachte Antoine. Dasjenige, das man hat, ist immer zu eng, und das, das man gern hätte, ist zu groß ...

GabiR

Ein Gentleman in Moskau

Ein schönes Buch, das mir mit seiner besonderen Geschichte und der sympathischen Hauptfigur sehr gut gefallen hat. Wundervoll geschrieben!

-nicole-

Sag den Wölfen, ich bin zu Hause

Eine sehr empfehlenswerte Lektüre.

klaraelisa

Das Haus ohne Männer

Nicht schlecht, hat mich aber auch nicht total vom Hocker gehauen

luluslibrary

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Subtiler Krimi mit genialen Sprachbildern

    Schilf

    black_horse

    26. January 2014 um 21:21

    Dieser Krimi ist ein Genuss für Liebhaber des "Drumherum". Juli Zeh schreibt mit wunderbaren Sprachbildern und physikalischen Diskursen, die sie um eine eher unscheinbare Story herumwebt. Beim Titel "Schilf" wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass dies der Name des Kommissars ist, der diesen Fall lösen soll. Noch dazu ist er totkrank und es ist somit sein letzter Fall, den er aber trotz seines schlechten körperlichen Zustands unbedingt noch beenden will. Letztlich beruht der ganze Fall auf einem Missverständnis zwischen Freunden, das tragische Folgen hat. Das Geplänkel zwischen den Ansichten der beiden Physiker, die bilderreiche Sprache, die beklemmende Angst des Kommissars - alles zusammen eine wunderbare Komposition. Dieses Buch Juli Zehs hat für mich "Nullzeit" noch übertroffen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks