Juli Zeh Treideln

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Treideln“ von Juli Zeh

Poetik ist etwas für »Quacksalber, Schwächlinge, Oberlehrer, Zivilversager und andere Scharlatane«, so Juli Zeh 2013 in ihren Frankfurter Poetikvorlesungen: »Poetik klingt immer so, als wüsste der Autor, was er da tut - dabei weiß er bestenfalls, was er getan hat.« Diese Erkenntnis im Kopf lässt es sich befreit aufspielen und wunderbar poetologisieren, über die Bedeutung der Erinnerung für das Schreiben zum Beispiel: »Ein Ereignis ist nicht das, was passiert ist, sondern das, was erzählt werden kann.« - Eine »Anti-Poetologie« - frech, klug und witzig

Stöbern in Romane

Die Wolkenfrauen

Exzellente Beschreibungen von Marokko und dem Westsahara-Konflikt. Die eigentliche Geschichte konnte mich leider nicht packen !!!

Literaturwerkstatt-kreativ

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Spannende Ausgangslage nicht ganz umgesetzt.

sar89

Frau Einstein

Leider zu viel Pathos und zu viel Fiktion zwischen den Fakten

Mrs_Nanny_Ogg

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Der krönende Abschluss einer wundervollen Reihe!

TheCoon

Der verbotene Liebesbrief

Ganz anders als erwartet, aber trotzdem super!

Waldi236

Die Hauptstadt

Zu viele Protagonisten und offene Enden. Interessante Innenansichten zur EU-Kommission in Brüssel – Wahrheit oder Klischee`?

Bücherfüllhorn-Blog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frisch & ungewöhnlich

    Treideln

    Daniela8

    01. September 2017 um 10:29

    Ich mochte dieses Buch, das Behandeln von unterschiedlichsten Themen in anscheinend willkürlicher Briefform-Reihenfolge. Jeder Brief ist ein Bissen, das Buch ist ein Buffet, und so probiert man mal hier und mal da. Die Sprache von Juli Zeh finde ich authentisch. Ich sehe sie am Schreibtisch sitzen und diese Briefe schreiben. Sehe sie sich aufregen, nachdenken, formulieren. Ich werde ein weiteres Buch von ihr probieren. Manche Briefe sind mir etwas zu ausufernd analytisch und gerechtigkeitssuchend, aber das ist sicherlich Geschmacksache. 

    Mehr
  • Bestform

    Treideln

    dominona

    30. September 2015 um 16:55

    Wenn Juli Zeh über das Schreiben schreibt, kann das nur gut werden. Ich will auch mal so eine Antwort-Mail bekommen, selten so gelacht. Zynisch und auf den Punkt, so wie ich es liebe. Ihre Romane sind nochmal etwas anderes als Mails oder Essays, aber ich lese beides gerne, auch Politisches, aber gerade dazu äußert sie sich wunderbar kritisch.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks