Julia A. Kris

 4,5 Sterne bei 13 Bewertungen

Lebenslauf von Julia A. Kris

Julia wurde 1983 in Mühlacker geboren. In den folgenden Jahren lebte sie an den unterschiedlichsten Flecken Deutschlands und genoss das Nomadenleben.
Nach ihrer Ausbildung zur Medienassistentin in Trier lebt sie seit 2005 in München. Mittlerweile ist sie mit Kind, Mann und Hund sesshaft geworden und fühl sich bei den Bayern heimisch.
Von klein auf teilte sie die Liebe ihrer Mutter zu Büchern. Später begann sie selbst Geschichten und Gedichte zu verfassen. Dies blieb jedoch mit Start des Arbeitslebens im Marketingbereich auf der Strecke. Erst mit der Geburt ihrer Tochter kam sie wieder zu dieser Leidenschaft zurück und hat sich dazu entschlossen das Geschriebene auch zu veröffentlichen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Julia A. Kris

Cover des Buches Liebe Supermami, du kannst mich mal! (ISBN: 9783738654783)

Liebe Supermami, du kannst mich mal!

 (8)
Erschienen am 24.11.2015
Cover des Buches Badass & Glamorous: Aller Anfang ist schwer (ISBN: B01H47ZTO8)

Badass & Glamorous: Aller Anfang ist schwer

 (5)
Erschienen am 14.06.2016
Cover des Buches Die Chroniken der Zaunreiter - Sneyana (ISBN: B071H345B2)

Die Chroniken der Zaunreiter - Sneyana

 (3)
Erschienen am 16.06.2017
Cover des Buches Sneyana (ISBN: 9783744886659)

Sneyana

 (1)
Erschienen am 02.11.2017
Cover des Buches Badass & Glamorous (ISBN: 9783743124233)

Badass & Glamorous

 (0)
Erschienen am 13.02.2017
Cover des Buches Sneyana: Die Zaunreiter (ISBN: B06XX2LCR3)

Sneyana: Die Zaunreiter

 (0)
Erschienen am 06.04.2017

Neue Rezensionen zu Julia A. Kris

Cover des Buches Kurzgeschichten zu Halloween: Die Schicksalsweber (ISBN: 9783743838482)Monika_Grasls avatar

Rezension zu "Kurzgeschichten zu Halloween: Die Schicksalsweber" von Jeanette Lagall

Kurzweiliges für Halloween
Monika_Graslvor 2 Jahren

Bei dem Buch finden sich 3 Kurzgeschichten rund um die gruseligste Zeit des Jahres.

In der ersten Geschichte wird von einer alten Frau erzählt, die an Halloween eine ganz besondere Überraschung erlebt. Dieser Moment kommt auch sehr gut rüber, allerdins war ich doch ein wenig vom eigentliche Ende enttäuscht, denn in diesem Fall hätte ich mir einiges mehr an Ausschmückungen gewunschen.

In der 2. Geschichte geht es schon um einiges "gruseliger" zu. Zum einen ist sie aus der Ich-Perspektive geschrieben, was schon mal eher zu einer Gänsehaut führt. Hinzu kommt, dass man als Leser durch den Schleier von einer in die andere Welt tritt. Doch auch hier fehlt mir irgendwie der entscheidende Moment. Manche Stellen hätte die Autorin ruhig etwas mehr ausbauen können auch um noch mehr Empfindungen zu übermitteln.

Bei der 3. Kurzgeschichte war ich doch eher enttäuscht. Zwar ist sie die längste im ganzen E-Book, doch irgendwie kam die Auflösung sehr schnell und so konnte sich bei mir kein richtiger Spannungsbogen aufbauen. Dafür hat die Geschichte einige witzige Stellen, die mit Klischees spielen, das alleine reist es leider auch nicht raus. Da die Handlung auch sehr an eine Romantasystory erinnert.

Fazit: Wenn man für Halloween eine kurzweilige Unterhaltung sucht ist das E-Book nicht schlecht umgesetzt. Einige Szenen hätten den Gruselfaktor jedoch gewiss gesteigert und hätten auch eher den Erwartungen an den Titel und das Cover erfüllt.

Kommentieren0
115
Teilen
Cover des Buches Kurzgeschichten zu Halloween: Die Schicksalsweber (ISBN: 9783743838482)Frank1s avatar

Rezension zu "Kurzgeschichten zu Halloween: Die Schicksalsweber" von Jeanette Lagall

Abenteuer in einer gewissen Nacht
Frank1vor 3 Jahren

Klappentext:

Brr. Ist es ungemütlich draußen geworden. Der Herbst ist über das Land hereingebrochen. Die Bäume tragen buntes Laub oder stehen als kahle dürre Vorboten des Winters im Nebel, der nun fast täglich in den Nachtstunden hinaufzieht. Kommt herein und setzt euch zu uns an den Kamin, in dem ein munteres Feuer knistert. Schaut nur, wie die Flammen Schatten und Bilder an die Wände unserer einfachen Holzhütte werfen. In Nächten wie dieser wird gemunkelt, dass Geister und andere Wesen in die Welt der Sterblichen kommen, sie heimsuchen oder beglücken.

Seid ihr mutig genug, um einen Blick in die Flammen zu wagen? Wer weiß, welche Geschichten sie für euch bereit halten?


Rezension:

Enthaltene Geschichten:
„Einsames Halloween“ von Jeanette Lagall
„Schatten“ von Julia A. Kris
„Süßes oder – Aua!“ vonVanessa Carduie

Eine alte Frau bekommt am Halloween-Abend unerwarteten Besuch, ein Schattenwesen genießt es, nach 12 Monaten endlich wieder unter Menschen wandeln zu können, und eine Frau hat eine Panne im Nirgendwo. Wie der Titel es schon verrät, handeln alle 3 Kurzgeschichten dieser Mini-Anthologie in dieser gewissen Nacht, die man je nach Geschmack Halloween oder auch Samhein nennt.

Während es sich bei „Einsames Halloween“ um eine klassische Halloween-Gruselgeschichte handelt und „Schatten“ eher nachdenklich angelegt ist, sticht „Süßes oder – Aua!“ sowohl vom Umfang als auch von der Qualität heraus. Deshalb ist es wohl berechtigt, diese Story als die Hauptgeschichte dieses kleinen eBooks zu bezeichnen. Die Ich-Erzählerin hat darin auf ihrer Flucht vor den nervigen Halloween-Feiern einen Unfall auf einer einsamen Straße in einer Hinterwäldler-Gegend ohne Mobilfunknetz. Zum Glück kommt ein Mann vorbei, der sie aus ihrem Autowrack zieht und sie mit zu sich nachhause nimmt. Doch dieser Mann wird ihr zunehmend unheimlicher … Eine absolut gelungene Halloween-Geschichte.

Diese Mini-Anthologie lohnt es, gelesen zu werden.


Fazit:

3 Kurzgeschichten um die grusligste Nacht des Jahres.


Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Die Chroniken der Zaunreiter - Sneyana (ISBN: B071H345B2)

Rezension zu "Die Chroniken der Zaunreiter - Sneyana" von Julia A. Kris

Zaunreiter?
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Erhalten als Rezensionsexemplar 

Sneyana erinnert an Schneewittchen, manchmal ….
Sneyana ist eine Zaunreiterin, ohne es zu wissen ….
Sneyana liebt Zimtschnecken, was mir das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ ….
Sneyana denkt, kein Mann würde sich wegen ihrer vernarbten Haut für sie interessieren ….

Durchaus interessante, neugierig machende Aspekte, um das Buch in die Hand zu  nehmen, um unter anderem auch die Gebrüder Grimm anders kennen zu lernen, um zu erfahren, was Zaunreiter sind ….

Aber für mich blieben zu viele Fragen offen, denn was Zaunreiter sind, weiß ich immer noch nicht. Auch wurde mir Sneyana von Seite zu Seite unsympathischer, was auch an den vielen Gedanken lag, die zwar deutlich erkennbar als solche dargestellt waren,  aber den Lesefluss bremsten. Ihr Tun war und blieb geheimnisvoll, sodass ich mehrfach versucht war, das Buch zur Seite zu legen.

Auch ist mir nicht ganz klar, warum vier Monate nach Veröffentlichung das Cover geändert werden muss, selbst wenn das neue zur Geschichte besser passt *grübel 
Ich meine, da sollte man sich doch von Anfang an Gedanken drüber machen ....


Julias Schreibstil war mir durchaus nicht fremd und auch bisher nicht unangenehm, aber diesmal konnte sie mich nicht wirklich abholen, drei Chaospunkte

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks