Julia Adrian , Susanne Gerdom Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

(106)

Lovelybooks Bewertung

  • 151 Bibliotheken
  • 16 Follower
  • 17 Leser
  • 77 Rezensionen
(51)
(43)
(8)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln“ von Julia Adrian

Traust du dich, einen Blick hinter den Spiegel zu werfen?
Entdecke eine Welt, in der die Feen zum Klang fluchbeladener Harfen tanzen und Geheimnisse wohl verborgen hinter Brombeerhecken schlummern.
Folge den Spuren derer, die du zu kennen glaubst. Doch gib acht – im Märchenreich ist nichts so, wie du es erwartest …

Eine wundervolle Sammlung für alle, die Märchen auch mal anders mögen

— Kruschi

Bezaubernd, anders, düster - ein Leseerlebnis in der Märchenwelt!

— Buchperlenblog

zartbitter + zuckersüss!

— KaraMelli

Wundervoll!

— Aleana1

Ist nichts für mich.

— lydiarose

Und ich bin so traurig, dass ich es schon durch habe! 🙈

— I_like_stories

Diesen Drachen musste ich erst einmal zähmen - dann aber hat mich die Magie in ihren Bann geschlagen. Dran bleiben lohnt sich!

— Svenjas_BookChallenges

Ein Roman voller liebevoll geschriebener Kurzgeschichten die durch eines verbunden werde –der Liebe zu Märchen und ihrer ganz eigenen Magie!

— Tintenkinder

Zusammenstellung von Kurzgeschichten - wie immer bei Anthologien reine Geschmackssache

— Rajet

Märchenhafte Kurzgeschichten

— Chuckster

Stöbern in Fantasy

Der Bruder des Wolfs

würdiger Nachfolger des ersten Teils und spannender Wegbereiter für den dritten Teil

Knigaljub

Iceland Tales 1: Wächterin der geheimen Quelle

Leichte Leselektüre für alle Freunde von Elfen und Feen.

Ilona67

Blutrote Dornen - Der verzauberte Kuss

Dornröschen war ein schönes Kind, schönes Kind ...

FrauTinaMueller

Der Wortschatz

Wörter, Sprache und der Sinn der Geschichte, wirklich eine gute Mischung

Monice

Herzenswünsche kommen teuer

Eine spannende Geschichte,die zeigt dass man vorsichtig mit seinen wünschen sein sollte

MaikeSoest

Angelfall - Am Ende der Welt

Gelungenes Ende dieser apokalyptischen Mensch-gegen-Engel-Reihe. Auf Wiedersehen Penryn und Raffe!

BookieDreams

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach magisch

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    Kruschi

    14. February 2018 um 14:42

    Dieses Buch war lange auf meiner Wunschliste, bis ich als Leseprobe "Die Kinderfresserin" von Julia Adrian gelesen hatte. Da musste ich es einfach haben.Diese ist nach wie vor meine Lieblingsgeschichte, allein schon, da sie die Geschichte von Gretchen aus ihrer Trilogie "Die Dreizehnte Fee" (welche ich nahezu verschlungenhabe) genauer erläutert. Im Verlauf des Buches war es dann ein auf und ab je nach Geschichte. Einige waren echt gut, wie "Das knöcherne Mütterlein" oder "Der Fluch der wahren Liebe", wo mich vor allem das Ende überrascht und gleichzeitig fasziniert hat.Natürlich gab es auch Geschichten, die man nicht so ganz verstanden hat oder die sich in die Länge zogen, aber das ist natürlich alles Geschmackssache.Insgesamt fand ich dieses Buch sehr gut für zwischendurch und es ist ein Muss für jeden Märchenliebhaber der nicht auf ein "Und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende" besteht.

    Mehr
  • Traumhaft schön!

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    Buchperlenblog

    04. January 2018 um 10:46

    Zuerst denke ich, der Mond sei auf die Erde gefallen: Eine große, silbrig schimmernde Scheibe schwebt zwischen den Säulen. Dann sehe ich, dass es ein gläserne Scheibe ist, ein Spiegel, der von innen heraus leuchtet.( S.290 / Spiegelschwester, Katrin Solberg) Inhalt Märchen! Es gibt sie zahlreich, und es gibt sie in so unterschiedlichen Gewändern wie der Mond und die Sonne. Christian Handel hat es sich in Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln zur Aufgabe gemacht, bekannte und unbekannte AutorInnen zu vereinen und dem Genre Fairytale-Fantasy einen neuen Glanz zu verleihen. Und das ist ihm gelungen, denn diese Anthologie hält, was sie verspricht: Märchenhafte Lesestunde. Rezension Ich liebe Märchen, und ich liebe es, wenn sie schaurig-schön und düster-schimmernd sind. Und genau das schafft jede dieser in diesem Buch versammelten Geschichten. Natürlich gibt es die stärkeren und die schwächeren Geschichten, doch alle bieten das, was ich mir erhofft habe: Eine Verschnaufpause aus der Realität. Christian Handel hat sich von den großartigen Fairytale-Anthologien von Ellen Datlow und Terri Windling inspirieren lassen und selbst etwas ähnliches geschaffen. Alte Märchenhasen und junge Hüpfer kommen gleichermaßen zum Zuge und ziehen den Leser in eine Welt voller Magie. Schon der Auftakt ist stark vertreten mit Julia Adrian und einer Geschichte zu ihrer bekannten 13. Fee. Diese Geschichte nennt sich die Kinderfresserin und hat einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Auch lernen wir die Kraft der russischen Hexe Baba Jaga kennen, fliegen mit Schwänen in den Himmel, besuchen das Schloss des Herzogs in einem Kleid einer Dryade und wehren uns gegen die Zauberkraft des Zauberspiegels. Letzteres ist übrigens auch meine Lieblingsgeschichte gewesen. Die Spiegelschwester von Katrin Solberg adaptiert Schneewittchen auf eine völlig neue Weise. Die böse Stiefmutter ist weg, doch auch Schneewittchen ist der Macht des Spiegels erlegen. Zusammen mit vielen Frauen wurde ein junges Mädchen dem Spiegel geopfert und entkam nach vielen Jahren. Doch der Spiegel will sie zurück, und so flieht sie mit einem verwunschenen Wolf durch das ganze Land. Den Märchen steht jeweils eine kurze Vorstellung der AutorInnen vor. Zwischen neuen Namen finden sich auch immer wieder bekannte wie Björn Spingorum, dessen Adaption der Hexe Baba Jaga mir ebenfalls sehr gefiel. Auch Nina Blazon steuert ein Märchen bei, ebenso Susan Wade. Fazit Eine rundum gelungene Anthologie, die jedem Märchenbegeisterten Freude bereiten wird. Die meisten sind wunderbar schaurig angehaucht, was mir besondere gefällt. Ganz klare Leseempfehlung also für alle, die Märchen lieben. Bewertung im Detail Idee ★★★★★ ( 5 / 5 ) Handlung ★★★★☆ ( 4 / 5 ) Sprache ★★★★★ ( 5 / 5 ) Emotionen ★★★★★ ( 5 / 5 ) = 4,75 ★★★★★

    Mehr
    • 3
  • Eine facettenreiche Sammlung magischer Momente – einfach märchenhaft

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    Sabriiina_K

    03. January 2018 um 14:05

    Bei einer Anthologie handelt es sich um eine Sammlung von Gedichten oder Texten verschiedener Autoren in einem oder in mehreren Bänden. Ich habe bisher noch kein Buch in dieser Aufmachung gelesen und war sehr gespannt, was mich erwarten und wie ich es finden würde. Das Cover war ja schon mal atemberaubend schön!Ich bin ein großer Fan von Märchen und insbesondere Märchenadaptionen. Ich finde es toll, wenn bekannte Märchen neu erzählt werden, wenn Handlungen grundlegend in einem anderen Licht dargestellt werden und wenn Nebencharaktere plötzlich die Hauptrolle spielen. Diese Perspektivwechsel finde ich jedes Mal so unglaublich faszinierend. Deshalb hatte ich auch unglaublich viel Spaß beim Lesen dieses Buches. Durch die vielen Kurzgeschichten der verschiedenen Autoren hat man als Leser die wunderbare Möglichkeit bekommen, in viele verschiedene Märchen hineinzuschlüpfen und für eine kurze Zeit in eine andere Welt zu reisen. Zudem wurden die Autoren vor Beginn der jeweiligen Geschichte einmal kurz vorgestellt, damit man auch ein bisschen Backroundinfos bekommt. Das hat mir echt gut gefallen. Die Länge der einzelnen Geschichten variierten ein wenig, waren aber allesamt jeweils gut an einem Stück zu lesen. Für mich waren die Geschichten besonders für die Bus- und Bahnfahrten ideal. Zudem fand ich es toll, dass die Autoren es geschafft haben oftmals viel Handlung in nur wenige Seiten zu verpacken, ohne dass ich das Gefühl hatte, dass mir etwas gefehlt hat. Das kann wirklich nicht jeder Autor.Dadurch, dass sich an diesem Buch viele verschiedene Autoren beteiligt haben, begegnete man im Laufe des Buches natürlich auch vielen verschiedenen Schreibstilen. Und da sind ja bekanntlich die Geschmäcker sehr verschieden. Einige Geschichten haben mir vom Schreibstil und auch von der Geschichte an sich her besser gefallen als andere. Manche waren sehr leicht und fröhlich, andere etwas schwermütiger. Und gerade das finde ich an diesem Buch so schön. Es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Meine Lieblingsgeschichten waren dabei „Der Schuh der Dryade“ und „Das Rosenkind“. Sie hatten beide echt alles was für mich zu einer richtig guten Märchenadaption gehört, nämlich ein Twist, mit dem ich nicht gerechnet habe, der aber wirklich schön war und sehr interessante Charaktere. Mein Fazit: Ein Buch voller individueller kurzer Geschichten voll Magie, Zauber und Liebe – Ein Muss für alle Märchenfans!Ich vergebe 5 von 5 möglichen Büchern!

    Mehr
    • 2
  • zartbitter + zuckersüss

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    KaraMelli

    24. November 2017 um 20:41

    Es waren einmal eine furchtlose Verlegerin und ein nicht minder mutiger Herausgeber, die es sich zur Aufgabe gemacht hatten, die Menschlein mit einer Sammlung der köstlichsten Märchenadaptionen zu beglücken.18 allerfeinste Kreationen aus aller Herren Länder wurden dafür von ihnen in einem Drachennest (!) zusammengetragen und gebündelt.Prächtig gewandet auf den Märkten feilgeboten, konnten diese fortan vom gemeinen Volk genüsslich gekostet werden.Bereits der Dreizehnten Fee hoffnungslos mit Haut, Haar und Herz verfallen, führte für mich kein Weg an diesem Buch vorbei.Von zart bis hart, von schmelzend bis knackig und kross findet sich in dieser Anthologie für jeden etwas.Mir haben sie ALLE gefallen und ich fand die Mischung sehr gelungen.Für immer und ewig bester "Großer Auftritt" von Susan Wade "Schwarzer Schwan":"Sie kam um Punkt Mitternacht, trat in das Schweigen, das dem Namenstagstanz vorausging und vertiefte es. Als sie ihren Fuß auf die dritte Stufe setzte, war ihr jedes Gesicht im Raum zugewandt."Für immer und ewig bestes "Es war einmal..." von Fabienne Siegmund "Das Rosenkind":"Es war einmal zu einer Zeit, als Kaninchen noch die Geschichten der Menschen in Bücher schrieben,..."Für immer und ewig beste "Danksagung" und bestes "Real-Märchen" von Astrid Behrendt/Drachenmondverlag.Ich lese jede Danksagung eines Buches, aber die von Frau Behrendt ist die erste meines Leselebens, die mich ein Tränchen verdrücken ließ, weil Astrid mit ihrem Herzen aus ihrer Seele gesprochen hat.Danke dafür... und natürlich für die Bücher!

    Mehr
  • Wundervoll!

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    Aleana1

    14. November 2017 um 00:23

    Schatten treffen auf Licht und Märchenhaftes wird ein manches mal zum Alptraum ... ich wurde von den facettenreichen Geschichten dieser teilweise noch sehr jungen Autoren geradezu verzaubert und ins Reich hinter den Dornenhecken und den Zauberspiegeln gezogen. Den Rückweg möchte ich gar nicht mehr finden.

  • Leserunde zu "In Hexenwäldern und Feentürmen" von Julia Adrian

    In Hexenwäldern und Feentürmen

    Christian_Handel

    Wer taucht ein mit uns in die Welt der Märchen?Gemeinsam mit euch möchten wir die neue Märchenanthologie aus dem Drachenmond Verlag lesen und die unterschiedlichen Kurzgeschichten mit euch diskutieren.Wie auch im letzten Jahr werden wieder mehrere Autoren an der Leserunde teilnehmen.Das Buch erscheint zur Frankfurter Buchmesse 2017; bereits heute kannst du dich für eines von 30 Rezensionsexemplaren bewerben. Dabei handelt es sich um fünf Print-Bücher und 25 ebooks.Ihr wisst nicht, worum es geht?Tief verborgen in verwunschenen Wäldern leben magische Wölfe, weben finstere Hexen mächtige Zauber und suchen mutige Recken nach Erlösung. Lausche dem Gesang der Sirenen, triff den König der Feen und tanze mit den Wesen der Anderswelt im Mondlicht. Doch achte auf deine Schritte. Denn wer sich in den Schatten dieser Welt verliert, bleibt auf ewig verschwunden. Euch erwarten 19 märchenhafte Kurzgeschichten aus der Feder folgender Autoren:Julia Adrian, Bettina Belitz, Stephan R. Bellem, Nina Blazon, Nicole Böhm, Patricia Briggs, Lena Falkenhagen, Alexandra Fuchs, Christian Handel, Jim C. Hines, Nina MacKay, Marissa Meyer, Oliver Schlick, Katharina Seck, Sylvia Johanna Sollfrank, Maggie Stiefvater, Andreas Suchanek, Halo Summer und Michelle Natascha Weber.Macht mit!Wir hoffen, dass viele von euch Lust haben, die Anthologie gemeinsam mit uns zu lesen und darüber zu sprechen. Wir wünschen uns, dass ihr im Anschluss an die Leserunde die Anthologie auf einem Verkaufsportal eurer Wahl rezensiert.Bewerbt euch gern für ein Exemplar und lasst uns wissen, was ihr an märchenhafter Fantasy mögt oder warum ihr gern teilnehmen würdet.Natürlich könnt ihr auch teilnehmen, wenn das Los nicht auf euch gefallen ist. Denn wir sind der Meinung: Je mehr wir sind, desto spannender wird es!Start der Leserunde ist der 18.10.2017. 

    Mehr
    • 1254
  • Ein Muss für Märchenfans!

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    Books-have-a-soul

    17. October 2017 um 13:34

    Das Cover ist einfach nur ein Traum und als Fan vom Drachenmond und von Märchen, war ganz klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss.Es handelt sich um eine Kurzgeschichtensammlung mit 18 Märchen-Adaptionen. Eigentlich müsste man auf jede einzelne Geschichte eingehen, da es unterschiedliche Autoren sind, die alle ihren eigenen Schreibstil haben, aber ich möchte an dieser Stelle keine Angaben zu den einzelnen Storys machen. Man sollte das Werk unvoreingenommen genießen und sich überraschen lassen.Ich möchte aber ganz klar behaupten, dass hier für jeden Fantasy- und/oder Märchen-Fan etwas dabei ist. Die Auswahl der Geschichten fand ich absolut großartig und es war nichts dabei, das mir überhaupt gar nicht zugesagt hat! Meine Highlights aber waren: „Die Kinderfresserin“, „Das Gewissen der Welt“, „Das Glück lebt still im tiefen Wald“, „Das Rosenkind“ und „Das knöcherne Mütterlein“. Diese habe ich ganz besonders schnell aufgesogen und besonders positiv in Erinnerung behalten. Fazit: Die Märchen-Anthologie „Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln“ ist eine zauberhafte Ansammlung von 18 Märchen, die, jede für sich, in seinen Bann zieht. Es gibt tolle Schreibstile, da werde ich einige Autoren sicher im Hinterkopf behalten, und vor allem auch geniale Storys, in denen man Altbekanntes ganz neu entdeckt. Einige der Geschichten haben mir mehr gefallen als andere, aber so ein richtiger Flop war für mich nicht dabei. Für jedes Fantasy-Herz findet sich hier etwas und lässt einen träumen. Was auch super ist, man muss nicht unbedingt das ganze Buch sofort lesen, sondern kann sich immer mal wieder in einem Märchen verlieren. Daher kann ich diese Anthologie auch auf jeden Fall empfehlen! 

    Mehr
  • Wundervolle Märchen Anthologie - Freue mich auf den 2. Teil

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    I_like_stories

    21. September 2017 um 14:10

    Und ich bin so traurig, dass ich es schon durch habe! 🙈Es handelt sich hier um eine wundervolle Anthologie, herausgegeben von Christian Handel und es sind jede Menge wundervoller, märchenhafter Geschichten von namenhaften und unbekannten Autoren gleichermaßen darin vereint.Eine schöner als die andere. Alle märchenhaft, manche überraschend, andere verträumt, wieder andere erschreckend und auch ein paar (sehr) gruselig. Bei allen hätte ich gerne noch weitergelesen und keine einzige habe ich übersprungen.Eigentlich halte ich nicht so viel von Anthologien und lese sie äußerst selten, aber diese hier hat mich vom Gegenteil überzeugt.Da hätten es ruhig noch 200/300 Seiten mehr sein können! 😍Ich kann auch gar nicht sagen, welches Märchen das schönste war. Sie hatten alle was, finde ich.Und ich bin mir sicher, dass ich das ein oder andere Mal hier erneut drin schmökern werde.Zu erwähnen ist natürlich auch noch die wunderschöne Aufmachung des Buches. Nicht nur von außen ist es ein Augenschmaus, nein auch von innen! Jede Geschichte hat ihren eigenen, individuellen Rahmen mit kleinen, zauberhaften Illustrationen. Da schlägt mein Künstlerherz natürlich gleich höher!Eine absolute Leseempfehlung!Und ich hoffe auf noch viele weitere solcher Anthologien aus diesem wundervollen Verlag. Die nächste ist ja bereits angekündigt! 😄Von mir volle Punktzahl

    Mehr
  • Leserunde zu "Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln" von Julia Adrian

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    JuliaAdrian

    WICHTIG! WICHTIG! WICHTIG! HALLO IHR LIEBEN <3Willkommen bei unserer Leserunde! Wir freuen uns wahnsinnig, dass so viele mit uns gemeinsam lesen wollen - und auch wenn wir nur 5 Prints zu vergeben haben, so möchten wir doch EUCH ALLEN die Chance geben, teilzunehmen. Deswegen BIETEN WIR JEDEM, der kein Print gewonnen hat (Gewinner werden noch bekannt gegeben) ein E-Book in seinem Wunschformat an (EPUB oder MOBI).Normalerweise würde ich jetzt jedem von euch eine Nachricht schreiben, mit der Frage, ob ihr ein E-Book möchtet, wenn ja in welchem Format und um eure Mailadresse bitten, damit ich es euch zukommen lassen kann. Da ich aber leider drei kranke Kinder zuhause habe und die Nacht für das Baby besonders schlimm war und wir uns gleich auf den Weg zur Notfallsprechstunde machen, wird sich das alles etwas nach hinten verzögern. Mit ganz viel Glück schaffe ich es bereits heute Nachmittag, die ersten E-Books zu verschicken, vielleicht auch erst heute Abend, mit Pech morgen. Ich bitte euch sehr um Entschuldigung und hoffe, ihr mögt solange warten. Ganz liebe Grüße - und ich freue mich sehr mit euch und den anderen Autoren zu lesen, eure Julia <3 Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln Traust du dich, einen Blick hinter den Spiegel zu werfen?Entdecke eine Welt, in der Feen zum Klang fluchbeladener Harfen tanzen und Geheimnisse wohl verborgen hinter Brombeerhecken schlummern. Folge den Spuren derer, die du zu kennen glaubst. Doch gib acht - im Märchenreich ist nichts so, wie du es erwartest ... WER HAT LUST GEMEINSAM IN DIE WELT VON MÄRCHEN UND BÖSEWICHTEN EINZUTAUCHEN? Für diese Leserunde spendiert der Drachenmond Verlag ---> 5 PRINTEXEMPLARE ---> und einige E-Books (erscheint in Kürze)Wir würden uns sehr freuen, mit euch gemeinsam zu lesen (Ich selbst kenne noch keine der anderen Kurzgeschichten und bin ganz heiß darauf!!). Mit etwas Glück, stoßen vielleicht noch ein paar der anderen Autoren dazu! Anschließend bitten wir euch, die Märchenanthologie auf einem Verkaufsportal eurer Wahl zu rezensieren! Bewerbt euch doch einfach in einem Kommentar und verratet uns, ob ihr bereits einige Bücher der Autoren kennt <3 Ganz liebe Grüße, eure Julia und der Drachenmond Verlag LOVELYBOOKS-LESERPREIS Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, läuft zeitgleich die Abstimmung zum Lovelybooks-Leserpreis! Diese Anthologie ist gleich in zwei Kategorien nominiert! BESTES COVER und BESTER BUCHTITEL! Jede Stimme zählt! In den weiteren Kategorien finden sich noch mehr Drachenmond-Titel. Ob Straßensymphonie von Alexandra Fuchs, Mondprinzessin von Ava Reed, Rebell von Mirjam Hüberli, Die Dreizehnte Fee von Julia Adrian, Ein Käfig aus Rache und Blut von Laura Labas, Divinitas von Asuka Lionera - stimmt für eure Lieblinge!!! DANKE!

    Mehr
    • 1790
  • Traust du dich, einen Blick hinter den Spiegel zu werfen?

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    Nordlicht69

    13. September 2017 um 13:20

    Ich kann gar nicht genau sagen, was ich von meinem allerersten Drachenbuch und der ersten Märchenanthologie erwartet hatte. Auf jeden Fall etwas anderes und ich tat mich zu Lesebeginn echt schwer mit dem Buch. Nachdem ich es eine Zeit lang beiseite gelegt hatte, mich das wunderschöne Cover aber immer wieder anlächelte, hab ich mir ans Herz gefasst und dem Buch eine zweite Chance gegeben. Und was soll ich euch sagen...je weiter ich las, mit jeder neuen märchenhaften Geschichte, gefiel mir das Buch immer besser. Heute nun hab ich die letzten Zeilen gelesen und bin traurig das es vorbei ist...Ich empfehle die Märchenanthologie mit bestem Gewissen weiter und freue mich auf die Fortsetzung "In Hexenwädern & Feentürmen"Liebe GrüßeMarina

    Mehr
  • Einmal gezähmt, weiß dieser Drache zu verzaubern!

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    Svenjas_BookChallenges

    06. August 2017 um 18:04

    Eigentlich konzentriere ich mich ja auf die Young-Adult und Dystopie-Titel aus dem Drachenmond Verlag, Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln hat mich allerdings neugierig gemacht - auf moderne und neu interpretierte Märchen, auf magische Geschichten und verwunschene Welten. In diese entführen den Leser nämlich nicht nur das sagenhaft schöne Cover und natürlich die Worte selbst, sondern auch die aufwendigen und liebevollen Zeichnungen, mit denen die Seiten verziert sind und die auf jede einzelne Geschichte abgestimmt sind. Rein optisch ist Christian Handels Anthologie also schon einmal ein wahr gewordener Märchentraum.Zwischen den zauberhaft gestalteten Buchdeckeln verbergen sich insgesamt 18 märchenhafte Geschichten von ebenso vielen Autoren. Jedem Märchen sind eine große Illustration und ein Absatz mit Hintergrundinfos zum jeweiligen Autor vorangestellt, was mir sehr gut gefällt. Man spürt dadurch einfach, dass der Herausgeber Christian Handel sein Herzblut in dieses Projekt gesteckt hat und dass er es mit einem echten Blick für jedes noch so kleine Detail umgesetzt hat. Außerdem bekommt man so schon einmal ein Gefühl für die Autoren, die ja doch alle sprachlich und thematisch sehr unterschiedlich schreiben. Allerdings war ich gleich auf den ersten Seiten etwas ernüchtert, denn die allererste Geschichte, "Die Kinderfresserin" von Julia Adrian, hat mir überhaupt nicht gefallen. Ich weiß, dass viele Leser Die dreizehnte Fee lieben, ich aber bin weder mit ihrem Schreibstil noch mit der Handlung warm geworden. Da war ich ziemlich froh darüber, dass es nur eine Kurzgeschichte und kein ganzer Roman war, denn den hätte ich sicher abgebrochen.Leider ging es erst einmal ähnlich schleppend weiter, denn viele der Geschichten sind einfach so weit von dem entfernt, was ich mir unter einem Märchen vorstelle, dass ich irgendwie die Lust und das Interesse verlor. Tatsächlich liegt das, so vermute ich, hauptsächlich am Schreibstil. Denn die meisten der in Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln versammelten Autoren erzählen ihre Geschichten aus der Ich-Perspektive - etwas für Märchen (egal ob Volks- oder Kunst-) derart Untypisches, dass für mich ein großer Teil des Zaubers verloren ging. Und auch inhaltlich sprachen mich viele Geschichten überhaupt nicht an - einige habe ich sogar übersprungen. Das ist natürlich reine Geschmackssache und ich denke, dass meine Enttäuschung vor allem mit meinen doch recht klaren Vorstellungen von einem Märchen zusammenhängt.Ich habe das Buch dann erst einmal für mehrere Wochen liegen gelassen und schließlich Anfang August wieder zur Hand genommen. Und siehe da: Schwuppdiwupp flogen die Seiten dahin. Ich glaube nicht unbedingt, dass die ersten sieben Kurzgeschichten, die ich bis dahin gelesen hatte, allesamt enttäuschend oder in meinen Augen gar schlecht sind - vermutlich hatte ich mich nach der Lesepause einfach mit diesen ganz neuartigen und auf ihre eigene Art und Weise magischen Märchengeschichten abgefunden und beschlossen, mich darauf einzulassen. Denn bis auf ein, zwei Ausnahmen habe ich alle folgenden Erzählungen sehr sehr gern gelesen. Hier habe ich dann die teilweise witzigen und gewagten, aber auch spannenden Neuinterpretationen klassischer Märchen wie "Aschenputtel" und "Schneewittchen" sowie die Vermischung typischer Märchenmotive mit modernen Aspekten wirklich bewundert. Einige der Geschichten sind mit ihrer Raffinesse und ihren liebenswerten Figuren schlichtweg faszinierend - zauberhaft, magisch, märchenhaft.Natürlich möchte ich euch nicht vorenthalten, welche Autoren und Geschichten mich besonders erreicht und mich schließlich ins Reich der Magie entführt haben. Deswegen hier eine Aufzählung meiner persönlichen Favoriten (ohne Rangfolge, sondern in er Reihenfolge, wie sie in der Anthologie enthalten sind):Kate Forsyth: "Graf Steinherz"Tanja Kinkel: "Der Schneemann und die Ziege"Diana Menschig: "Das Wappen"Christoph Marzi: "Das Glück lebt still im tiefen Wald"Fabienne Siegmund: "Das Rosenkind"Christian Handel: "Der Fluch der wahren Liebe"Björn Springorum: "Das knöcherne Mütterlein"Susan Wade: "Der schwarze Schwan"Juliet Marillier: "Knochenlicht"Ich bin jetzt sogar selbst ein wenig überrascht, denn genau die Hälfte der Geschichten hat mich mitgerissen, fantastisch unterhalten, fasziniert und zum Staunen gebracht. Von den anderen 9 Märchen haben mir einige gar nicht gefallen, einige fand ich wiederum ganz okay, wenn auch nicht besonders originell. Das ist doch eigentlich eine gute Bilanz, denn schließlich kann einem nicht jede in einer Kurzgeschichtensammlung enthaltenen Geschichte gefallen und außerdem hat ja jeder so seine Vorlieben beim Lesen. Deswegen ziehe ich auf jeden Fall ein positives Resümee und freue mich schon auf die zweite Anthologie, die ja im Herbst erscheinen soll.Mein Fazit:Die von Christian Handel herausgegebene Märchen-Anthologie Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln war für mich so etwas wie ein Experiment, auf das ich mich erst einmal einlassen musste. Einige der Geschichten haben mich leider überhaupt nicht überzeugt, dafür aber habe ich ganze 9 kleine Juwelen entdeckt, die ich schon nach dem ersten Lesen ins Herz geschlossen habe. Am Anfang dachte ich tatsächlich, das mit dem Buch und mir würde gar nichts mehr werden. Aber ich bin zum Ende hin doch noch sehr positiv überrascht worden - deswegen probiert es einfach aus und lasst euch verzaubern! Aber mit der Warnung: Vergesst eure Vorstellungen von klassischen Märchen und lasst euch auf etwas ganz Neues ein! Nur dann kann man sich von den Erzählungen auch begeistern lassen ;)

    Mehr
  • Die andere Seite der Märchen

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    Tintenkinder

    31. July 2017 um 18:34

    ~Und nur der Kuss der wahren Liebe kann ihn wieder wecken.~Märchen – diese Geschichten werden überall auf der Welt erzählt, begleiten uns seit Kindertagen, jedes Land hat seine ganz eigenen welche von Magie, Liebe und auch manchmal Düsterem erzählen.Wenn eine Fee einen König zum ewigen Schlaf verflucht, kann oftmals nur der Kuss der wahren Liebe diesen beenden – doch was wenn der Kuss der Königin ihn nicht erwecken kann?Die Geschichte eines Familienwappens kann von mehr als nur Politik erzählen, manchmal sind auch Krieg, Liebe und eine verborgene Magie Teil dieser.Manchmal möchte Aschenputtel gar nicht zum Ball und nicht die ganze Nacht mit dem Herzog, sondern einfach nur den Garten des Palastes sehen und ihrer Leidenschaft nachgehen – und spielt daher die gute Fee.Und wer kennt schon die wirklichen Absichten von Rumpelstilzchen?Auch die Hexe Baba Jaga hat doch mehr als ein Gesicht, oder nicht?Und vielleicht war auch gar nicht die Königin die Böse in der Geschichte von Schneewittchen – vielleicht war ja der Spiegel die Wurzel des Übels?Zu dieser und vielen weiteren Geschichten, versteckt hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln, entführen die Autoren dieser märchenhaften Anthologie.Die Geschichten laden ein dem Alltag zu entfliehen und die Protagonisten bei ihren märchenhaften Erzählungen zu begleiten!Alle 18 Geschichten laden ein auf eine Reise in die Märchenwelt zu gehen – egal ob es sich um eine Interpretation bekannter und auch unbekannter Märchen handelt, oder die Autoren viele Märchenelemente zu einem eigenen Märchen verspinnen, sie alle sind ein absolutes Muss für alle Märchenfans. Der Erzählstil ist von Geschichte zu Geschichte unterschiedlich – mal locker und leicht, mal schwermütiger und düsterster. Jeder Autor haucht seiner persönlichen Märchengeschichte ein Stück seiner Seele ein und nimmt den Leser mit auf eine Reise zu seiner eigenen Geschichte und der damit verbundenen Liebe und Magie – wobei Geschichten eher düsterer ist als die bekannten Märchen sind. Zu Beginn jeder Kurzgeschichte wird der jeweilige Autor kurz und oftmals sehr amüsant vorgestellt, dies gibt dem Leser nicht nur einen Einblick auf die Person hinter der Geschichte, sondern auch ein gewisses Gefühl der Verbundenheit zu dieser. Wunderbarer Weise werden auch oftmals weitere Bücher des Autors benannt, wodurch man auch gleich neue Bücher entdecken kann.Die Gestaltung des Buches ist einfach außergewöhnlich – sowohl innen als auch außen!Der Hintergrund des Covers stellt einen Saal dar, welcher jedoch vollkommen unter Wasser steht. Im Vordergrund steht eine junge, majestätische Frau da ihr Haupt von einer Krone geziert wird, ist davon auszugehen, dass es sich um eine Königin handelt, in einem wundervollen blauen Kleid dar.  Dieses Cover unterstreicht die teilweise im Inneren verborgene Dramatik der Geschichten. Auf der Rückseite finden wir die perfekte Abbildung des Titels – einen Zauberspiegel auf einem Ständer aus Dornenhecken.Einen besonderen Blickfang bietet jedoch das Innere des Buches. Zu Beginn jeder Geschichte finden wir neben dem Titel eine wundervolle Illustration welche die Geschichte perfekt einfängt. Weiterhin werden alle Seiten von Dornenhecken und Spiegelverzierungen umrahmt. In der Mitte des oberen Rahmens finden wir jeweils einen kleinen Zauberspiegel welcher jeweils eine kleine Geschichtenillustration zeigt. Ein Roman voller liebevoll geschriebener Kurzgeschichten die durch eines verbunden werden – der Liebe zu Märchen und ihrer ganz eigenen Magie!5 von 5 Tintenklecksen

    Mehr
  • Mehr oder minder gelungene Märchen Anthologie

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    Rajet

    26. July 2017 um 18:50

    Traust du dich, einen Blick hinter den Spiegel zu werfen?Entdecke eine Welt, in der die Feen zum Klang fluchbeladener Harfen tanzen und Geheimnisse wohl verborgen hinter Brombeerhecken schlummern. Folge den Spuren derer, die du zu kennen glaubst. Doch gib acht im Märchenreich ist nichts so, wie du es erwartest ...Also wie immer in einer Anthologie können einem nicht alle Geschichten gefallen -in diesem Fall auch so. einige waren aber wirklich gut und werden mir in guter Erinnerung bleiben.Das Cover kenne ich nur von Amazon Abbildung da ich das Buch als ebook gelesen habe. Sieht aber gut aus.Daa im ebook keine Zeichnungen waren kann ich dazu nichts sagen.Ob ich das Buch ohne Leserunde gelesen hätte - ich glaube nicht.

    Mehr
  • Märchenhafte Kurzgeschichten

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    Chuckster

    24. July 2017 um 18:52

    Zu allererst muss ich die wunderschönen Illustrationen in dieser Anthalogie hervor heben. Jede Seite ist mit so viel Liebe zum Detail gestaltet, dass das schon einen eigenen Zauber für dich hat. Das Buch ist von vorne bis hinten magisch gestaltet und auch das Cover ist ein Traum. Aber das ist vom Drachenmond Verlag nicht anders zu erwarten.Alle enthaltene Kurzgeschichten sind an bereits bekannte oder unbekanntere Märchen angelehnt. Was mir noch sehr gefallen hat, dass es vor jeden Märchen eine kleine Info zum Autor gab. Das fand ich sehr interessant.Als aller erstes hat mich Julia Adrians Kurzgeschichte zu ihrer Fee sehr beeindruckt. Ein wenig verstörend aber richtig gut geschrieben. Im Anschluss gefielen mir persönlich nicht alle märchenhaften Kurzgeschichten. Aber das ist einfach persönlicher Geschmack und ich denke, dass viele daran Freude haben werden.Je weiter ich in der Anthalogie Fortschritt, desto besser gefielen mir die Kurzgeschichten. Neben der Kinderfresserin haben mir die Spiegelschwestern und Knochenlicht am besten gefallen. Auch andere fand ich gut, aber diese haben für mich besonders heraus gestochen.Mit Freuden erwarte ich die kommende Anthalogie in diesem Jahr zur Frankfurter Buchmesse. 

    Mehr
  • Märchenhafte Geschichten!

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

    Franzis-Lesewelt

    16. July 2017 um 15:30

    Klappentext Traust du dich, einen Blick hinter den Spiegel zu werfen? Entdecke eine Welt, in der die Feen zum Klang fluchbeladener Harfen tanzen und Geheimnisse wohl verborgen hinter Brombeerhecken schlummern. Folge den Spuren derer, die du zu kennen glaubst. Doch gib acht – im Märchenreich ist nichts so, wie du es erwartest … Eine märchhafte Anthologie * Meine Meinung  Beginnen wir mit dem Cover. Es ist einfach ein Traum, absolut stimmig zu den märchenhaften Inhalt. Durch die verschieden blau Töne sticht es sofort ins Auge. Wie bei jeder Anthologie ist es hier auch, der persönliche Geschmack entscheidet. Ich konnte mich nicht für jede Geschichte begeistern dennoch ist es im Gesamten gesehen ein absolut zu empfehlende Anthologie. Ganz bessonder hat mir gefallen das jeder Autor kurz vorgestellt wurde. Manche Autoren waren mir bis dato unbekannt und so war es erfrischend etwas über sie zu erfahren. Ich selbst habe die Print Ausgabe und bin darüber sehr froh den sie tollen Illustrationen im Buch sind immer wieder ein hingucker. alles in allem gebe ichhier 4 Sterne da es von 18 gescheiten doch 7 waren die mir persönlich  nicht zu sagten. * Weitere Infos: Die Anthologie wurde vom Drachenmond Verlag herraus gebracht. Beteiligte Autoren sind: Julia Adrian, Susanne Gerdom, Kate Forsyth, Nina Blazon, Seanan McGuire, Nina Bellem, Mara Lang, T. Kingfisher, Tanja Kinkel, Diana Menschig, Christoph Marzi, Anna Milo, Fabienne Siegmund, Katrin Solberg, Christian Handel, Björn Springorum, Susan Wade & Juliet Marillier.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks