Julia Bähr Klatschmohn

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Klatschmohn“ von Julia Bähr

Julia Bähr beschreibt in einer persönlichen Chronik die Entwicklung der neuen Frauenbewegung zwischen 1971 und 1977. Im Vordergrund stehen ihre Erfahrungen: die Teilnahme an Aktionen der Frauengruppen, vom Go-In im Bundestag bis zur illegalen Abtreibungsfahrt nach Holland. Das Buch dokumentiert aus subjektiver Sicht ein Stück Frauenbewegung, oft von der Autorin bissig kommentiert, wie etwa die Vorgeschichte der Zeitschrift Emma.Mehr und mehr gewinnt jedoch das Persönliche Vorrang vor dem Politischen: in großer Offenheit schildert die Autorin ihre Liebesbeziehungen zu anderen Frauen. Vor allem die Liebe zu Anna, die für die Kopfarbeiterin Julia Lebensfreude und Sinnlichkeit verkörpert, führt zu einer konfliktreichen und schmerzlichen Verbindung.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen