Julia Bähr Sei mein Frosch

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(19)
(15)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sei mein Frosch“ von Julia Bähr

Einen Frosch zum Küssen, einen zum An-die-Wand-Klatschen! Zwar hat Viola ihren Traumjob als Anwältin ergattert, doch der Alltag mit zickigen Vorzimmerdrachen, schnöseligen Kollegen und dem eitlen Chef ist kaum auszuhalten. Sie braucht dringend Abwechslung - am besten in Form eines Dates. Bei einer Onlinebörse flirtet Viola unter falschem Namen ausgerechnet mit dem einen Kerl, mit dem sie nicht flirten darf: dem Ex-Date ihrer besten Freundin. Und als Viola dann auch noch von ihrem kontrollsüchtigen Chef auf dem Portal entdeckt wird, muss sie sich ein echt gutes Plädoyer für ihr Gefühlschaos überlegen ...

Der Roman ist lustig, romantisch und die Figuren toll gewählt.

— Buchfluestern82
Buchfluestern82

Ich plädiere auf sehr empfehlenswert. Ein wunderbar chaotischer Liebesroman zum Schmunzeln.

— christarira
christarira

chaotisch,witzig und sehr unterhaltsam

— Moorteufel
Moorteufel

Viola, eine moderne junge Frau, auf der Suche nach der Liebe und einer neuen Wohnung - ein tolles, unterhaltsames Buch

— peedee
peedee

Limonenfaktor :) Dieses Buch hat mich öfters zum Lachen gebracht.

— CyiINadii
CyiINadii

Ein tolles und humorvolles Buch! Verliebt im Sinne der Anklage!

— Lesezirkel
Lesezirkel

Eine typische Liebesgeschichte, wie sie schon gefühlte hunderttausend mal da war und dennoch ist es grandios.

— Monster144
Monster144

Eine neue Autorin, die ich für mich entdeckt habe. Witzige Story mit viel Lach-Potential :-)

— Mika2003
Mika2003

Kurzweilige, humorvolle story fürs Urlaubsgepäck. Sei mein Frosch tut's nicht allein - ein bisschen Prinz muss er schon sein.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Richtig klasse! Sympathische Charaktere und perfekt geeignet für den Frühling :)

— Maedchenglitzer
Maedchenglitzer

Stöbern in Liebesromane

Trust Again

Ich bin einfach nur begeistert! Es war einfach eine Achterbahnfahrt. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Max0103

Die Herzensammlerin

Die Herzensammlerin konnte auch mein Herz erobern!

Klusi

Das Leben fällt, wohin es will

Tolles Buch! So erfrischend, liebevoll und man erlebt eine Achterbahn der Gefühle! Empfehlenswert!

Jennitschka

Wie die Luft zum Atmen

Emotionen pur! Ich liebe es....

danceprincess

Wie das Feuer zwischen uns

Einfach nur wunderschön!

danceprincess

Rock my Dreams

Konnte es kaum erwarten, endlich über meinen Lieblings Mike zu lesen. Wurde unter keinen Umständen enttäuscht - niedliche Story!

kimbeeren

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Roman mit viel Gefühl

    Sei mein Frosch
    Buchfluestern82

    Buchfluestern82

    17. March 2017 um 14:17

    Hab ich gelacht und mich aufgeregt (man möchte die Hauptperson immer wieder in die richtige Richtung schubsen) ... ! Ausserdem habe ich mir einige der zitierten Ratschläge aus dem Adventskalender notiert und mir selbst versucht, zu Herzen zu nehmen.  "Sei mein Frosch" ist der zweite Roman, den ich von der Autorin gelesen habe. Das Jahr ist zwar noch jung, aber Julia Bähr wird definitiv ein Lesehighlight 2017 für mich.

    Mehr
  • Hier kann man mal sehen, wie schnell man sich in eine primäre Situation manövrieren kann...!

    Sei mein Frosch
    lottis_buecherwelt

    lottis_buecherwelt

    04. November 2016 um 12:40

    >>Mein Leben weigert sich ja offensichtlich standhaft, sich in eine Traumschiff-Folge zu verwandeln.<< Viola arbeitet als Fachanwältin für Familienrecht in einer Kanzlei mit einem tyrannischen Diktator von Chef, affektierten Kollegen und einer Vorzimmerdame aus der Hölle. Das Einzige, was ein bisschen Schwung in ihr frustrierendes Single-Leben bringt, sind die Nachrichten auf einem Online-Flirt-Portal. Allerdings hat sie sich dort 1. unter falschem Namen angemeldet und 2. flirtet sie dort mit dem Ex ihrer besten Freundin. Und als würde diese Heimlichtuerei nicht schon genug Aufwand und Vorsicht mit sich bringen, kommt ihr rigoroser Chef ihr auf die Schliche, und der duldet es ganz und gar nicht, dass am Arbeitsplatz private E-Mails versendet werden. Dazu ist die Situation in ihrer ehemaligen Studenten WG unerträglich und die neue Wohnung ist ein Hamsterkäfig... Und wie wird ihr Online Flirt reagieren, wenn sie ihm erklären muss, dass er beim Treffen nicht das erwarten sollte, was er denkt zu erwarten? Und wie passt ihr neuer WG Mitbewohner in das ganze Gefühlschaos? „Sei Mein Frosch“ ist ein wunderbar unterhaltsamer, humorvoller Liebesroman von Julia Bähr. Der Schreibstil ist locker und flüssig und der Plot ist gut ausgearbeitet. Die Geschichte ist an sich nichts Neues, aber sie ist auch nicht so vorhersehbar, wie man zunächst annehmen sollte. Auch die Charaktere sind ziemlich gut gezeichnet. Viola ist einerseits schlagfertig, frech, selbstbewusst und andererseits trotzdem in manchen Situationen etwas unsicher. Die Autorin hat hier genau die richtige Dosis Selbstironie eingebracht. Matthias bleibt lange Zeit undurchschaubar. Chris hingegen schien erst so sympathisch und entpuppte sich für mich persönlich als ziemlich selbstgefällig. Auch die authentischen Nebencharaktere sind sehr gut in die Handlung integriert. Das Cover ist total witzig und süß, passt aber - trotz der Frosch-Kostüme - nicht wirklich zur Geschichte. Fazit: Hier kann man mal sehen, wie schnell man sich in eine prekäre Situation manövrieren kann!

    Mehr
  • Ein Wohlfühlbuch!

    Sei mein Frosch
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    19. August 2016 um 15:25

    Viola ist 28 Jahre alt, Anwältin für Familienrecht in München und Single. Sie schwärmt ein wenig für ihren Kollegen Matthias als auch für den Exfreund ihrer besten Freundin Hannah. Unter einer falschen Identität nimmt sie über ein Online-Dating-Portal Kontakt zu diesem Exfreund auf und schreibt ihm Mails. Dumm nur, dass ihr Chef herausfindet, dass sie auch während der Arbeitszeit private Mails schreibt. Ihr droht die Kündigung und zudem steht auch noch ein Umzug an…  Mein Leseeindruck:  Dieses Buch hat mich sehr gut unterhalten können. Es ist locker-leicht geschrieben, kurzweilig, unterhaltsam, witzig und romantisch. Ein perfektes Wohlfühlbuch für den Sommer! Ich mochte sowohl die Protagonisten als auch die Handlung an sich. Das Ende ist keine große Überraschung, aber das erwarte ich bei dieser Art der Lektüre auch überhaupt nicht. Ich mag Happy Ends und bin hier voll auf meine Kosten gekommen. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung für dieses Buch!

    Mehr
  • ein humorvoller Liebesroman

    Sei mein Frosch
    BeatesLovelyBooks

    BeatesLovelyBooks

    17. January 2016 um 14:26

    Meine Meinung:  Violet ist eine ganz tolle Frau. Ich mochte sie von Anfang an. Sie ist eine ehrgeizige junge Anwältin, die immer wieder in Situationen kommt, die mich zum Lächeln brachte. Erst zog sie in eine neue Wohnung, um sie kurz darauf wieder verlassen zu können, da die Wasserrohre durchlöchert waren. Sie ist froh, dass es Matthias gibt, der ihr immer wieder aus Situationen heraus hilft. Sie ist in ihren Kollegen verliebt, doch dieser möchte nichts von ihr. Aus einer Verzweiflung heraus versucht sie es bei einer Dating-Börse. Ein schöner leichter Liebesroman, der mich gut unterhalten. Er war stellenweise sehr witzig und erfrischend geschrieben. Die Geschichte ist nicht neu und stellenweise vorhersehbar, aber ich hab mich sehr wohl dabei gefühlt. Mein Fazit:  Julia Bähr hat mich mit ihrem lockeren Schreibstil überzeugt. Sie schreibt sehr humorvoll.  Sei mein Frosch ist ein schöne Liebesgeschichte. Für mich war es ein schöner Ausgleich zum Arbeitsalltag. Meine Bewertung: 5/5

    Mehr
  • Wer ist ihr Traummann?

    Sei mein Frosch
    Moorteufel

    Moorteufel

    30. September 2015 um 19:33

    Viola hat einen tollen Job in einer Anwaltskanzlei.Die Arbeit mit ihren Klienten gefällt ihr und ihr Kollege Matthias auch.Nur ist der immer so häflich und kurz angebunden und reserviert.Und dann hat sie noch einen Chef,der sich gerne über andere Lusitg macht,insbesondere über Frauen und alles kontrolliert was in seiner Kanzlei passiert. Viola hat also nicht nur mit ihren Chef zu kämpfen sondern auch mit ihren Mitbewohner und den Männern. Wo sie sich mit ihren Temperament schwer tut herauszufinden wer nun ihr Taumprinz ist und wer der Frosch. Es ist ein lustiges ,ach was schreib ich hier ein zum brüllen komisches Buch.Was leider viel zu schnell zu ende war.Und auch wenn vieles Absehbar war ,habe ich es mit Interesse verfolgt in welche Fettnäppfchen und was Viola alles anstellt in Sachen Männer. Lest es und viel spaß dabei

    Mehr
  • Einfach nur schön…

    Sei mein Frosch
    peedee

    peedee

    22. August 2015 um 23:32

    Viola, 28, ist Anwältin für Familienrecht und arbeitet seit Kurzem in einer Kanzlei. Matthias, einer ihrer Arbeitskollegen, gefällt ihr äusserst gut, aber er nimmt so gut wie keine Notiz von ihr. Ihr gefällt auch Chris, aber der ist tabu, da er die neuste Eroberung ihrer Freundin Hanna ist. Als die beiden sich trennen, meldet sich Viola umgehend bei der gleichen Partnerbörse wie Hanna an und versucht, so an Chris heranzukommen. Als wäre das nicht schon schwierig genug, muss sie sich noch eine neue Wohnung suchen und dann gibt es auch noch Ärger im Job! Kann das etwas werden mit Chris? Oder ist der weiterhin tabu, da er der Exfreund von Hanna ist? Und wird Matthias noch umgänglicher? Erster Eindruck: Sehr auffälliges, witziges Cover mit den kleinen Bulldoggen mit Froschmützen; humorvolle Inhaltsangabe. Die Protagonisten haben mir gut gefallen: Viola, eine ehrgeizige und moderne junge Frau, die zu Recht die sturen Abläufe in der Kanzlei hinterfragt (Briefe z.B. müssen der Sekretärin diktiert werden; dürfen nicht selbst getippt werden); Hanna, die quirlige und sehr liebenswürdige Freundin; der zuerst etwas unnahbar wirkende Matthias; Chris, der einen sympathischen ersten Eindruck hinterliess. Frustriert über ihre Situation in Sachen Liebe denkt Viola sogar kurzzeitig darüber nach, in ein Kloster einzutreten. Sie wüsste sogar schon ihren Namen: Schwester Walburga wäre doch schön… Das fand ich witzig. Es gab einige lustige Situationen im Job, insbesondere als der Chef einen Schnupperkurs in Fechten angeboten hat. Mir tat Viola leid, als sie endlich in die neue Wohnung eingezogen ist, am nächsten Tag einen Wasserschaden hat und sie gleich wieder ausziehen muss – welch ein Stress! Wo soll sie nun hin? Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, das Buch liest sich sehr flüssig und es hat mir unterhaltsame Lesestunden beschert. Auf der Rückseite des Buches steht „Perfekte Lektüre für alle Fans von Kerstin Gier und Julia Kaufhold“. Da ich zugegebenermassen noch keine Bücher dieser beiden Autorinnen gelesen habe, ich aber das vorliegende Buch toll fand, werde ich nun ein Auge auf die Werke der genannten Autorinnen haben „müssen“.

    Mehr
  • Leicht & unterhaltsam. Sei mein Frosch.

    Sei mein Frosch
    marjana_

    marjana_

    28. June 2015 um 09:52

    Klappentext: Einen Frosch zum Küssen, einen zum An-die-Wand-Klatschen! Zwar hat Viola ihren Traumjob als Anwältin ergattert, doch der Alltag mit zickigen Vorzimmerdrachen, schnöseligen Kollegen und dem eitlen Chef ist kaum auszuhalten. Sie braucht dringend Abwechslung – am besten in Form eines Dates. Bei einer Onlinebörse flirtet Viola unter falschem Namen ausgerechnet mit dem einen Kerl, mit dem sie nicht flirten darf: dem Ex-Date ihrer besten Freundin. Und als Viola dann auch noch von ihrem kontrollsüchtigen Chef auf dem Portal entdeckt wird, muss sie sich ein echt gutes Plädoyer für ihr Gefühlschaos überlegen … Inhalt: In dem Buch ,,Sei mein Frosch“ von Julia Bähr geht es um Viola, diese ist Anwältin hat es aber in ihrem Job und in ihrem Privatleben nicht gerade leicht. In der Kanzlei muss sie sich mit ihrem nervigen Chef auseinander setzen. Außerdem verguckt sie sich in ihren unnahbaren Kollegen, doch er ist nicht der einzig potentielle Freund. Der Ex ihrer besten Freundin gefällt Viola auch ganz gut. Bei diesem Gefühlschaos ist Tumult natürlich vorprogrammiert Meine Meinung: Dieses Cover ist wirklich sehr süß und hat mir von Anfang an gut gefallen, auch der Klappentext hat mich überzeugt und mir war klar das ich dieses Buch lesen musste. Es ist eine leichte, lockere Geschichte die einen zum Lachen bringt. Viola fand ich eine tolle Protagonistin, sie war realitätsnah, lustig und hatte Charme. Sie bringt viel Schwung mit. Auch die Nebencharaktere haben sich gut in die Geschichte eingefügt und haben alles viel interessanter gestaltet. Die Geschichte war sehr unterhaltsam und wirklich leicht zu lesen. Dazu hat natürlich der Schreibstil von Julia Bähr beigetragen, man fühlt sich einfach gut beim Lesen dieses Buches und die Seiten fliegen nur so dahin. Man ist amüsiert und trotzdem bringt sie an den richtigen Stellen Emotionen rüber. Das einzige was ich an manchen Stellen etwas übertrieben fand, waren die Denkpassagen von Viola. Davon abgesehen ist es ein herrliches Buch, bei dem man wunderbar abschalten kann und bei dem eine schöne Geschichte erzählt wird. Fazit: Mir hat es sehr viel Freude gemacht dieses Buch zu lesen. Es ist leicht und man muss immer wieder schmunzeln, die Geschichte ist durchdacht und könnte gut so passieren. Für alle denen Bücher gefallen, bei den man einfach abschalten kann und sich amüsiert, lohnt es sich ,,Sei mein Frosch“ genauer anzugucken :)

    Mehr
  • Verliebt im Sinne der Anklage!

    Sei mein Frosch
    Lesezirkel

    Lesezirkel

    25. June 2015 um 17:53

    Mir hat dieses Buch sehr hut gefallen. Es wurde mit sehr viel Gefühl und Humor geschrieben. Das Buch hat 320 Seiten und ist im Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen. Autorin: Julia Bähr, geboren 1982, hat das Schreibhandwerk auf der Deutschen Journalistenschule in München gelernt und arbeitet als freie Journalistin in den Bereichen Kultur und Gesellschaft. Zusammen mit Christian Böhm verfasste sie die romantische Hochzeitskomödie »Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen« – gefolgt von ihrem neuen Standalone »Sei mein Frosch«. Julia Bähr lebt mit ihrer Patchworkfamilie in Frankfurt. Inhaltsangabe/Klappentext: Zwar hat Viola ihren Traumjob als Anwältin ergattert, doch der Alltag mit zickigen Vorzimmerdrachen, schnöseligen Kollegen und dem eitlen Chef ist kaum auszuhalten. Sie braucht dringend Abwechslung – am besten in Form eines Dates. Bei einer Onlinebörse flirtet Viola unter falschem Namen ausgerechnet mit dem einen Kerl, mit dem sie nicht flirten darf: dem Ex-Date ihrer besten Freundin. Und als Viola dann auch noch von ihrem kontrollsüchtigen Chef auf dem Portal entdeckt wird, muss sie sich ein echt gutes Plädoyer für ihr Gefühlschaos überlegen … Fazit: Das Buch ist sehr unterhaltsam. Es besitzt auch sehr viel Humor. Die Autorin lies den Leser am Leben der Viola durch ihre tollen Beschreibungen teilhaben. Ich meinte immer, ich wäre leibhaftig dabei. An vielen Stellen musste ich sowas von lachen. Am Anfang wusste man schon oder konnte erahnen wie die Geschichte ausgehen wird, aber das störte hier kein bischen. Es war eine richtig tolle Geschichte in die man sich verlieben kann. Schöne und humorvolle Ideen wurde in diesem Buch eingebaut. Die Autorin hat die Geschichte auch sehr emotional und spannend mit Humor beschrieben, dass hat sie meiner Meinung sehr gut hinbekommen. Genau zur richtigen Zeit setzte sie Humor und Gefühl ein. Eine Geschichte wie sie im wahren Leben auch sein kann. Ich konnte viele Situationen aus meinem eigenen Leben erkennen. Man sollte nicht zuviel verraten. Man muss dieses Buch selbst gelesen haben. Ein Ende mit Happy End - hat mir sehr gut gefallen, wie solls auch anders sein. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Man kommt sehr gut voran. Die Geschichte wurde sehr lebendig erzählt. Die Charaktere sind verschieden, aber jeder auf seine Art sympathisch, realistisch und wirkten nicht übertrieben. Viola ist mir sehr sympatisch. Auch ihre Freundin Hanna besitzt Charme. Die anderen Charaktere wurden jeder auf seiner Art gut beschrieben. Das Cover ist sowas von mega süß. Die Hunde könnte ich sofort knuddeln. Tolle Idee die Hunde wie Frösche aussehen zu lassen. Es wirkt dadurch sehr lustig und lässt auch schon auf den Inhalt deuten. Eine Geschichte mit Humor. Durch das Grün kommen die Hunde alias Frösche sehr gut rüber. Ein Buch das einen einlädt und sagt: Lies mich!

    Mehr
  • Prinzen, Frösche, Könige

    Sei mein Frosch
    dorothea84

    dorothea84

    15. June 2015 um 12:46

    Viola hat es nicht leicht im Leben. Sie hat ihren Traumjob als Anwältin ergattert, doch der Alltag im Büro ist kaum auszuhalten. Sie lebt immer noch in der Studenten-WG und Single ist sie auch noch. Das muss sich ändern. Sie sucht nach einer neuen Wohnung und meldet sich bei einer Dating-Plattform an und flirtet mit dem Ex ihrer besten Freundin. Sobald ich das Cover sehe muss ich immer grinsen. Auch beim Lesen der Geschichte blieb eigentlich dieses Lächeln auf den Lippen. Ab und zu wurde es mal wieder ernster, doch nicht zu sehr. Man hatte das Gefühl eine Freundin erzählt dir was du alles verpasst hast während du weg warst. Das ganz normale Leben, mit einem Schuss Humor und Verzweiflung. Wendungen, wie im richtige Leben unpassend und doch irgendwie zu meistern. Ich freue mich auch weitere Geschichten von Julia Bäh

    Mehr
  • Vom Frosch geküsst

    Sei mein Frosch
    Mika2003

    Mika2003

    25. May 2015 um 16:47

    Julia Bähr ist für mich mit Sicherheit eine der Neuentdeckungen dieses Jahr. Ihr Buch mit dem süßen Cover und dem Titel „Sei mein Frosch“ hat mich sofort angesprochen und mich neugierig gemacht. Erwartungen hatte ich keine, außer dass ich einen Roman wollte, der mich abschalten – den Alltag vergessen lässt. Was ich bekommen habe ich ein regelrechter Wohlfühl-Roman. Ein Roman, der so amüsant und kurzweilig ist, dass man gar nicht merkt, wie die Zeit und die Seiten nur so dahin fliegen. Ein Roman, dessen Haupt- und Nebencharaktere liebenswert gezeichnet wurden, so dass man die Geschichte liebt. Ich konnte nicht alle Handlungen von Viola nachvollziehen, ein paar wirkten leicht übertrieben und es kam manchmal zu viel zusammen. Aber das tat der Lesefreude keinen Abbruch. Ich musste sehr oft schmunzeln, da ich immer wieder beim Lesen Freunde und Bekannte vor mir gesehen habe – gerade als es um „ewige Studenten“ ging, das WG-Leben und viele kleine Szene mehr. Auch der Beziehungsbeginn von Viola und ihrem Kollegen hat mich sehr an mich selbst erinnert. Das macht mit Sicherheit auch den Reiz des Buches aus. Es ist eine Geschichte, wie sie jedem von uns passieren könnte – authentisch, lebensecht. Auch wenn man beim Lesen des Klappentextes denkt, es ist die xte. Auflage eines Themas, die Umsetzung hat mich überzeugt. Zumal der Handlungsverlauf nicht das Vorhersehbare erfüllt sondern immer mal wieder einen Haken schlägt. Natürlich gibt es ein Happy End, aber der Weg dahin ist so wunderbar beschrieben. Vor allen Dingen schafft Julia Bähr es, nicht ins kitschige abzudriften und damit hat sie bei mir ins volle getroffen. Der Schreibstil von Julia Bähr ist flüssig, humorvoll und mit einem Hauch Selbstironie. So macht Lesen Spaß.

    Mehr
  • Sei mein Frosch

    Sei mein Frosch
    Kleine8310

    Kleine8310

    17. May 2015 um 23:15

    "Sei mein Frosch" ist ein Roman der Autorin Julia Bähr. In diesem Buch geht es um die Protagonistin Viola. Viola ist Anwältin und hat es weder beruflich noch privat sonderlich leicht. In der Kanzlei, in der sie ihren Traumjob ergattert hat, hat sie es wirklich nicht leicht. Nicht nur mit dem schwer zu ertragenden Chef, sondern auch mit einer anstrengenden, peniblen Vorzimmerdame. Als sie sich dann auch noch in den leider so unnahbaren und offensichtlich nicht an ihr interessierten Kollegen vergucken muss ist das Chaos schon vorprogrammiert...    Auf Anhieb hat mich bei diesem Buch das so süße Cover überzeugt. Als ich dieses niedliche Bild gesehen habe, war klar, dass ich auf jeden Fall den Klappentext lesen muss. Und tadaa, auch dieser konnte mich überzeugen, denn ich hatte mal wieder riesig Lust auf eine witzige, leichte Geschichte zum abschalten und geniessen. Die Protagonistin Viola hat mir gut gefallen und auch die Nebencharaktere haben der Geschichte die nötige Würze verliehen. Auch der Schreibstil von Julia Bähr hat zu meinem Lesevergnügen beigetragen. Die Autorin schreibt locker, flüssig und schafft es trotzdem an den richtigen Stellen auch die nötigen Emotionen rüberzubringen.   "Sei mein Frosch" ist eine humorvolle, kurzweilige, lebensnahe Geschichte, die mir beim Lesen viel Freude bereitet hat!

    Mehr
  • Schon einen Frosch geküsst?

    Sei mein Frosch
    Mika2003

    Mika2003

    15. May 2015 um 19:00

    Julia Bähr ist für mich mit Sicherheit eine der Neuentdeckungen dieses Jahr. Ihr Buch mit dem süßen Cover und dem Titel „Sei mein Frosch“ hat mich sofort angesprochen und mich neugierig gemacht. Erwartungen hatte ich keine, außer dass ich einen Roman wollte, der mich abschalten – den Alltag vergessen lässt. Was ich bekommen habe ich ein regelrechter Wohlfühl-Roman. Ein Roman, der so amüsant und kurzweilig ist, dass man gar nicht merkt, wie die Zeit und die Seiten nur so dahin fliegen. Ein Roman, dessen Haupt- und Nebencharaktere liebenswert gezeichnet wurden, so dass man die Geschichte liebt. Ich konnte nicht alle Handlungen von Viola nachvollziehen, ein paar wirkten leicht übertrieben und es kam manchmal zu viel zusammen. Aber das tat der Lesefreude keinen Abbruch. Ich musste sehr oft schmunzeln, da ich immer wieder beim Lesen Freunde und Bekannte vor mir gesehen habe – gerade als es um „ewige Studenten“ ging, das WG-Leben und viele kleine Szene mehr. Auch der Beziehungsbeginn von Viola und ihrem Kollegen hat mich sehr an mich selbst erinnert. Das macht mit Sicherheit auch den Reiz des Buches aus. Es ist eine Geschichte, wie sie jedem von uns passieren könnte – authentisch, lebensecht. Auch wenn man beim Lesen des Klappentextes denkt, es ist die xte. Auflage eines Themas, die Umsetzung hat mich überzeugt. Zumal der Handlungsverlauf nicht das Vorhersehbare erfüllt sondern immer mal wieder einen Haken schlägt. Natürlich gibt es ein Happy End, aber der Weg dahin ist so wunderbar beschrieben. Vor allen Dingen schafft Julia Bähr es, nicht ins kitschige abzudriften und damit hat sie bei mir ins volle getroffen. Der Schreibstil von Julia Bähr ist flüssig, humorvoll und mit einem Hauch Selbstironie. So macht Lesen Spaß.

    Mehr
  • Alter Stoff neuaufgelegt

    Sei mein Frosch
    Monster144

    Monster144

    04. May 2015 um 20:12

    Inhalt: Einen Frosch zum Küssen, einen zum An-die-Wand-Klatschen Zwar hat Viola ihren Traumjob als Anwältin ergattert, doch der Alltag mit zickigen Vorzimmerdrachen, schnöseligen Kollegen und dem eitlen Chef ist kaum auszuhalten. Sie braucht dringend Abwechslung – am besten in Form eines Dates. Bei einer Onlinebörse flirtet Viola unter falschem Namen ausgerechnet mit dem einen Kerl, mit dem sie nicht flirten darf: dem Ex-Date ihrer besten Freundin. Und als Viola dann auch noch von ihrem kontrollsüchtigen Chef auf dem Portal entdeckt wird, muss sie sich ein echt gutes Plädoyer für ihr Gefühlschaos überlegen … (Verlagswebseite) Cover: Das Cover zieren zwei niedliche Hunde, die unter einer Frosch-Haube stecken. Das Cover selbst ist ziemlich in grün gehalten, allerdings in einem angenehmen grün, nicht so totes-Gras-grün. Der erste Teil des Titels „Sei mein“ ist noch recht ordentlich geschrieben, der zweite Teil, der „Frosch“, sieht dagegen aus, als hätte sich ein Grundschüler mit seinem Wachsmaler daran ausgelassen. Allerdings ist es definitiv nicht als Wertung gemeint, es sieht einfach so aus und passt auch zum Cover. Und der Verlag hat das erreicht, was er wohl erreichen wollte. Mein erster Gedanke als ich dieses Cover sah war: „Gott, ist das süß!“ Mein zweiter Gedanke: „Worum geht’s da? Und wo bekomme ich das?“ Was kann noch dazu gesagt werden: Schon nach den ersten 50 Seiten war eigentlich klar, was passieren würde. Sie ist in ihren Kollegen verliebt, der will sie aber nicht, also sucht sie nach jemand anderem und findet ihn. In dem Freund ihrer Freundin. Die Geschichte ist nicht neu, in der Mitte fragte ich mich schließlich auch, ob das Buch noch irgendwas Neues bringen würde und das tat es tatsächlich. Zuerst habe ich mich gefragt, ob die Story noch schräger werden konnte. Ja sie konnte und wurde. Ich wollte fassungslos den Kopf schütteln, noch fassungsloser den Kopf auf die Tischplatte knallen und ihr regelmäßig eine Ohrfeige verpassen, dass sie wieder zu sich kommt. Am Ende saß ich hier laut lachend und hätte sie am Liebsten noch mal geschüttelt. Tatsächlich fühlt es sich gerade an als wäre das Buch viel zu schnell zu Ende gewesen. Fazit: Die Geschichte ist uralt und abgenutzt. Man hat zeitweise das Gefühl man hätte es mit der 70. Wiederholung des 31. Remakes zu tun und dennoch kann ich nicht anders, als ein Wahnsinn (volle Punktzahl) zu vergeben. Die Geschichte ist im 21. Jahrhundert angekommen, ist herrlich verrückt und lässt einen auch Tage danach noch schmunzeln. Es war großartig auf seine ganz eigene Art und hat mal wieder gezeigt, dass sich durchhalten lohnen kann. Storylängen konnte das Buch mit viel Witz und Chaos am Ende wieder ausgleichen. Deshalb wie gesagt die volle Punktzahl für eine Neuauflage und Interpretation eines Schemas, das wir alle kennen.

    Mehr
  • Nicht jeder Frosch ist ein Treffer.

    Sei mein Frosch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. April 2015 um 11:32

    Auf den ersten Blick passt alles in ihrem Leben – zumindest in beruflicher Hinsicht. Wenn Viola Nienhaus sich so umschaut, fühlt sie sich eigentlich am richtigen Platz. Sie hat den Hörsaal hinter sich gelassen und ihr erstes eigenes Büro bezogen - über den Dächern von München gelegen, mit flauschigem Teppichboden und Panoramafenster ausgestattet – ist es ein Teil der Anwaltskanzlei von Schilo und Partner und soll für sie der Beginn ihrer juristischen Karriere sein. Man muss allerdings zugeben, dass dieser Start auch seine negativen Aspekte hat. Ihr Chef, Stefan von Schilo, ist ein ziemlich unsympathisches, hellhäutiges Ekel auf dünnen O-Beinchen und seine Sekretärin, Frau Blettinger, hat täuschende Ähnlichkeit mit den landesüblichen Bürodrachen. Kollege Haberstolz jedoch, der mit Viola zusammen das Ressort „Familienrecht“ bearbeitet, und Kollegin Liane sind erfrischend nett und sympathisch. Ganz zu schweigen von Matthias Fischer – einem echten Highlight der Kanzlei – dessen coolness Violas Herz ganz schön ins Stolpern und ihre Stimme ins Stottern bringt, was ihn leider absolut gleichgültig lässt. Ist der Mann blind oder bereits vergeben, oder ist sie wirklich ein so unscheinbares Mauerblümchen, das einfach nur unbeachtet an den Wegrand gehört? Nachdem während des Studiums die langjährige Verbindung zu ihrem Freund in die Brüche gegangen war, ein Neubeginn mit dem Kumpel eines Kommilitonen sich als Fehlgriff herausstellte, folgten nur ein paar inhaltlose, nächtliche Dates – eine ziemlich miese Erfolgsquote , die sie da vorweisen kann, und es wird wahrhaftig Zeit, endlich den Traummann zu finden. Bei einem solchen Angebot von Fröschen, muss doch ein versteckter Prinz darunter sein. Vielleicht sollte sie bei ihrer Freundin Hanna in die Lehre gehen, die ihre zahlreichen „negativen Date-Test-Ergebnisse“ in der Kolumne einer Frauenzeitschrift zum Besten gibt und voll Motivation und Engagement ihre Erlebnisse aus Internet und Partnerbörsen vermarktet. Brenzlig wird’s nur, wenn man sich dabei gegenseitig in die Quere kommt und außerdem noch unter Zeitdruck steht, weil man der Wohngemeinschaft mit Sarah und Leo entfliehen möchte, die ein lautstarkes, nervtötendes „Permanent-Date“ im Schlafzimmer haben. ........ das kann dann schon 'mal in einem Chaos enden, in dem man normalerweise keine Prinzen trifft. Julia Bährs Debüt ist ein frischer, amüsanter Roman, der sich aus vielen alltäglichen Begebenheiten ein paar Zutaten herauszieht und damit eine unterhaltsame, humorvolle Lektüre mixt, die den Leser zum Schmunzeln bringt. Ein unkompliziertes Stück Leben wird in einem Bild skizziert, dem man auf Grund seiner lustvollen Vergnüglichkeit auch die etwas simpel gestrickte story verzeiht. Die Voraussehbarkeit der Entwicklung ist zwar vorhanden aber nicht sonderlich störend, weil man den sympathischen Hauptprotagonisten einfach Gutes wünscht und ihre Unternehmungen gern von Erfolg gekrönt sieht. Julia Bährs Sprache und Stil sind flott und flüssig, das Buch liest sich angenehm und entspannend. Es schafft gute Laune wie ein Gläschen Prosecco an einem lauen Sommertag und ist hervorragend als Urlaubslektüre zu empfehlen.

    Mehr
  • Hat mich komplett überzeugt!

    Sei mein Frosch
    lenar

    lenar

    31. March 2015 um 20:13

    Meine Meinung: Da die Autorin auf der LoveLetter Convention 2015 ist, musste ich unbedingt noch vorher etwas von ihr lesen und das Buch ist wirklich toll! Ich war sofort in der Geschichte drin und begeistert vom Schreibstil der Autorin. Sie schreibt locker und flüssig und mit der passenden Portion Humor. Sie hat es geschafft, dass man den Alltag vergessen kann und komplett in das Buch fallen kann.  Die Charaktere haben mir am Besten an der Geschichte gefallen, besonders Viola. An ihr hat mir gefallen, dass sie auf der einen Seite sehr stark ist, aber auf der anderen Seite auch zerbrechlich ist. Sie hat immer einen coolen Spruch auf Lager, mit denen sie mich überzeugt hat. Aber auch ihre Freundin Hanna ist ziemlich verrückt. Sie ist eine tolle beste Freundin und steht immer zur Seite, auch sie hat kann so und so (positiv gemeint). Von Matthias wusste ich lange nicht was ich halten sollte, er war undurchschaubar und hat mich immer wieder überrascht. Generell ist es in dem Buch so, dass vieles nicht vorhersehbar war, ich hatte zwar immer so meine Vermutung, aber eingetroffen ist sie nicht.  Fazit: Julia Bähr konnte mich mit "Sei mein Frosch" komplett überzeugen! Die Geschichte war unterhaltsam, unvorsehbar und hatte tolle Charaktere. Das Buch ist ein MUST READ für alle, die gerne lockere Liebesgeschichten lieben.

    Mehr
  • weitere