Julia Beylouny Lisanne

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lisanne“ von Julia Beylouny

Lisanne liebt Bücher über alles. Sie ist der Meinung, dass es Männer wie die Helden in Luke Masons Romanen im wahren Leben nicht gibt. Als ihr durch Zufall ein unfertiges Manuskript in die Hände fällt, verliebt sie sich in Chain, den Protagonisten.

Logan kann nicht schreiben. Seit einem Jahr arbeitet er auf Wildflowers Hill, der Farm von Lisannes Eltern. Auf den ersten Blick lebt er ein schlichtes Leben. Auf den zweiten Blick hat er mehr als ein Geheimnis. Und Lisanne macht kein großes daraus, ihn nicht ausstehen zu können.

Als die beiden für ein Wochenende zu einer Rinderschau nach Bristol fahren müssen, nehmen die Dinge ihren Lauf ...

„Versprich mir eines, Lisanne“, hauchte er so dicht an ihrem Ohr, dass sie eine Gänsehaut verspürte. „Versprich mir, dass du mich nicht hassen wirst, solltest du je die Wahrheit über mich erfahren.“

Romantik, aber auch eine Prise Spannung

— CarolinKippels

Eine bildhafte Geschichte, die die Liebe zu Büchern und Menschen sehr schön ausdrückt :-)

— LadyOfTheBooks

Eine romantische Liebesgeschichte mit unglaublichem Verlauf, wunderschön geschrieben

— jutscha

Eine wunderbare wie spannende Liebesgeschichte in romantischer Kulisse, die zum träumen einlädt.

— LadyVengeance

Ein Buch zum träumen und mitfühlen! Gefühlschaos vorprogrammiert!

— Julia_20

Stöbern in Romane

Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Joachim Meyerhoff kann einfach unfassbar toll schreiben!

Alina97

Kleine Stadt der großen Träume

Bewegende und tiefsinnige Geschichte über Freundschaft, Loyalität, Eishockey und die Träume einer kleinen Stadt im Nirgendwo.

ConnyKathsBooks

Schloss aus Glas

4,5 Sterne. Bewundernswert, wie nüchtern, distanziert und ganz ohne Wut und Selbstmitleid die Autorin über Ihre Kindheit und Jugend schreibt

Kleines91

Leere Herzen

Fesselnder Roman über eine erschreckende Zukunftsvision

lizlemon

Kleine große Schritte

Ein Buch mit guter Absicht und grausamer Übersetzung. Mehr dazu in der Rezension.

eelifant

Die Frau im hellblauen Kleid

Eine mitreißende Familiengeschichte mit historischem Hintergrund sorgt für spannende Unterhaltung!

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschendes Ende, Romantik, aber auch Spannung

    Lisanne

    CarolinKippels

    18. June 2016 um 13:05

    Dieses Buch hat alles, was das Herz begehrt: Romantik, Spannung und auch einige Wendungen.Am Anfang brauchte ich etwas Zeit, um mit dem Charakter "Lisanne" warm zu werden, da das Mädchen sehr naiv und auch etwas anstrengend ist. Allerdings wirkt der Charakter authentisch. Schließlich gibt es solche Personen und Lisanne ist ein Kind vom Land, das nun studiert und ein absoluter Bücherwurm ist. Sie hat auch keinerlei Erfahrungen mit Männern (außer in Büchern), was vieles erklärt.Die Liebe zu dem Schreiben und den Büchern hat hier noch einmal eine ganz besondere Bedeutung. Die Autorin beschreibt diese Liebe auch sehr intensiv und man kann es, wenn man selbst gerne liest, sehr gut nachvollziehen.Dass Logan und Lisanna am Anfang so anecken, fand ich sehr schön, weil sich viele Beziehungen entwickeln müssen und so oder so schon Spannung dabei war. Allerdings kam neben der Spannung bei dieser Liebsgeschichte später auch noch Action dazu. Auch Logans Geheimnis hat es in sich, was ich hier natürlich nicht verraten möchte. Mich hat das Ende jedenfalls positiv überrascht und ich konnte sehr gut mitfühlen. Der einzige Kritikpunkt, den ich habe, ist, dass der Leser teilweise sehr lange in der Schwebe gelassen wird und auch kein "Knochen" hingeworfen wird. So ist das Lesen an diesen Stellen etwas anstrengend. Aber das soll wohl die Sehnsucht der Charaktere unterstreichen und ist demnach die Freiheit des Autors, die ich als Leser zu akzeptieren habe.Ich werde das Buch bestimmt auch noch einmal lesen. Ein großes Lob meinerseits an die Autorin :)

    Mehr
  • Gerade eben habe ich die

    Lisanne

    GabiR

    20. March 2016 um 14:42

    ..... letzten Worte eines wundervollen Buches gelesen und  damit dieser Eindruck sich nicht zu schnell verflüchtigt, möchte ich interessierte Leser sofort teilhaben lassen, muss dazu allerdings die Autorin kurz zitieren "Wenn ich ein Buch in der Hand halte, dann entschwinde ich in eine fremde Welt. Ich bin Teil der Handlung, lebe in den Zeilen und fühle, was die Figuren durchleben. Ich atme die schwere, die süße, die bittere Luft. ......." Lisanne schwärmt noch etliche Zeilen so weiter und schon lange haben mich Worte eines Buches nicht mehr so berührt. In den Semesterferien kommt Lisanne nach Hause, nach Wildflowers Hill, der Farm ihrer Eltern. Dort arbeitet seit einem Jahr Logan als Hilfsarbeiter. Lisanne und Logan fahren zusammen nach Bristol, zu einer Rinderschau und beider Leben verändern sich. Julia Beylouny hat die Worte von Lisanne aus dem Zitat für mich wahr werden lassen, ich war auf Wildflowers Hill, ich war in Bristol und London, ich habe abgeschaltet, hatte Herzschmerz mit Lisanne, roch das Heu ..... Ich war mittendrin und möchte die Zeit nicht missen. Der Schreibstil von Julia ist fesselnd, klar, übersichtlich, sie baut eine Spannung auf die das Ende zwar ahnen, aber nicht wirklich so kommen lässt, wie ich vermutete. Ich werde andere Bücher von ihr lesen und kann Lisanne nur jedem empfehlen, der es liebt in einem Buch zu versinken, mit dem Buch zu verschmelzen. Ohne Widerworte fünf meiner glänzendsten Sterne für Julia und ihre Lisanne.

    Mehr
  • Bücherliebe und eine bildhafte Sprache für ein wunderbares Leseerlebnis

    Lisanne

    LadyOfTheBooks

    19. February 2015 um 09:53

    Inhalt: Lisanne studiert in London und ist während der Ferien bei ihren Eltern auf der Farm Wildflowers Hill. Dort trifft sie auf den neuen Landarbeiter Logan, der ihrem Vater bei den Kühen und der Landwirschaft hilft. Lisanne ist tief in ihren Geschichten und Büchern versunken und lebt die Geschichten, die sie liest. Besonders angetan hat es ihr ein Liebesroman-Autor, von dem sie jedes Buch verschlungen hat. Als ihre Eltern für kurze Zeit verreisen, muss sich Lisanne mit Logan abgeben und spürt, dass da irgendwas ist. Logan umhüllt ein Geheimnis und auch der Buchladen im Dorf hat etwas geheimnissvolles in sich... Lisanne will die Geheimnisse lüften und wir dürfen ihr dabei helfen :-) Cover: Das Cover zeigt uns eine wunderbare Bucht mit ganz viel Grün. Es ist sehr passend, auch wenn ich das Buch nicht wegen des Covers gekauft hätte :-) Charaktere: Ich mochte Lisanne sehr. Sie war mir auf Anhieb sympathisch und ich konnte ihre tiefe Liebe zu Büchern und Geschichten absolut nachvollziehen. Auch ihre kleinen Schüsseligkeiten fand ich sehr sympathisch und es hat sehr viel Spaß gemacht mit ihr durch die wunderschöne Landschaft zu reiten. Auch Logan war mit seiner geheimnissvollen Art sehr spannend und man wollte immer mehr wissen. Er ist sehr zuvorkommend und die Dialoge mit Lisanne haben ihm sehr viel Tiefe gegeben. So einen mysteriösen Mann möchte man auch im echten Leben kennenlernen. Die Eltern von Lisanne fand ich etwas merkwürdig, da sie kaum da waren. Auch hat man sehr wenig von ihnen mitbekommen. Allerdings hat ihr Vater eine wunderbare Art seine Sorge um seine Tochter auszudrücken und gerade ab Mitte des Buches, wenn sie präsenter sind, finde ich sie typisch elterlich :-) Umgebung: Wir sind hier in einer wunderschönen Landschaft im Cornwall. Die bildhafte Sprache lässt einen wirklich vergessen, wo man sich gerade selbst aufhält und man hat oft das Gefühl, dass man wirklich dort ist. Auch die Ausritte mit den Pferden in der Natur waren wunderbar beschrieben und man hatte sofort Lust, nach England zu reisen. Meine Meinung: Wie man bereits merkt, bin ich sehr angetan. Die Idee hinter der Geschichte ist wirklich wunderschön und zwar nichts ganz neues, dafür aber anders. Die tiefe Bücherliebe hat mich sehr angesprochen und begeistert und man spürt wirklich in jeder Zeile, dass die Autorin auch eine begeisterte Leserin ist. Die wunderschöne bildhafte und lebendige Sprache machte die Geschichte packend und sie zog einen in ihren Bann. Die Spannung lässt im Mittelteil mal etwas nach, wird dann aber wieder gesteigert und die Auflösung der Geheimnisse sind einfach perfekt! Eine wunderbare Geschichte, die ich gerne gelesen habe und jedem Buchliebhaber empfehlen würde.

    Mehr
  • Eine bezaubernde Geschichte

    Lisanne

    Paty_Brand

    12. January 2015 um 12:37

    Inhalt: Lisanne ist ein junges Mädchen, das in London Lehramt studiert. Sie ist allerdings kein typisches Stadtmädchen. Lisanne kann anpacken und weiß was es heißt sein Brot hart verdienen zu müssen, denn Sie ist auf einem Bauernhof in Wildflower Hill aufgewachsen. Wie jedes Jahr verbringt sie auch diese Ferien, zuhause bei ihren Eltern auf dem Land. Doch dieses Jahr hat sich etwas Bestimmtes geändert. Auf dem Hof arbeitet der neue Stallbursche Logan und dieser bringt Lisanne, die ansonsten ein sehr friedliebender und ruhiger Mensch ist, gehörig auf die Palme. Nicht etwa weil er sie ständig ärgert, nein, viel mehr ignoriert dieser Logan sie und scheint ihr sogar feindlich gesinnt zu sein. Lisanne versteht die Welt nicht mehr und versucht dem Stallburschen aus dem Weg zu gehen und findet auch Zuflucht in ihren Büchern.  Als ihr Vater von ihr jedoch verlangt mit Logan an einer Rindershow teil zu nehmen, scheint das Chaos perfekt …. Meinung: Ich war am Anfang etwas skeptisch ob ich dieses Buch wirklich lesen will, da ich nicht wusste was mich bei dieser Geschichte genau erwarten wird. Nun bin ich aber sehr froh, dass ich mich für dieses Buch entschieden habe. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und es hat mir wirklich Spaß gemacht Lisanne und Logan durch die Geschichte zu begleiten. Das Buch hat einen Touch Fantasy – aber einen nur sehr kleinen. Die Geschichte besticht vor allem durch Julia Belounys einzigartigen Schreibstil. Sie weiß was es heißt, Geschichten eine besondere Sprache zu verleihen. Lisanne ist ein Einzelband und ich würde ihn für alle empfehlen, die Liebesromane lieben und auch von Fantasy nicht ganz abgeneigt sind.

    Mehr
  • Leserunde zu "Lisanne" von Julia Beylouny

    Lisanne

    JuliaBeylouny

    "Wer gefunden werden soll, wird eines Tages gesucht werden. Suchen kann jedoch nur, wer aufrichtig liebt." Hiermit starte ich eine Leserunde zu meinem Ebook "Lisanne". Stell dir vor, du verliebst dich in jemanden, den es eigentlich gar nicht gibt. Wie in die Hauptfigur eines Romans ... Was würdest du tun? Wer diese Frage beantwortet, bereit ist, sich aktiv an der Leserunde zu beteiligen und gern eine Rezension schreibt, der hüpft damit in den Lostopf und hat die Chance eines von 5 Ebooks zu gewinnen! Ich freue mich auf euch, eure Antworten und die Runde!! LG, eure Julia

    Mehr
    • 117
  • Eine romantische Liebesgeschichte mit unglaublichem Verlauf, wunderschön geschrieben

    Lisanne

    jutscha

    29. December 2014 um 18:01

    Lisanne ist ein fleißiges und bodenständiges Bauernmädel, die Lehramt studiert. In den Semesterferien lernt sie auf dem Hof der Eltern den Arbeiter Logan kennen, der dem Vater zur Hand geht. Sie empfindet ihn als kalt, herzlos und unnahbar. Als der Vater sie bittet, während seinem Urlaub zusammen mit Logan ein Wochenende zu einer Rinderschau zu fahren, ist sie nicht begeistert, stimmt aber zu. Obwohl sie ständig streiten, verlieben sie sich ineinander. Doch Logan hat ein Geheimnis, das er ihr nicht anvertrauen kann und ergreift nach einem gemeinsamen Abend in seinem Cottage die Flucht und verschwindet spurlos. Welches Geheimnis ist so schlimm, dass er sie nicht ins Vertrauen ziehen kann? Wohin ist er verschwunden? Wird sie ihn jemals wiedersehen? Was sie dann erfährt, ist so unglaublich, dass sie nicht weiß, was sie davon halten soll. Wird Logan es schaffen, sie ins Vertrauen zu ziehen? Wird sie ihm die Flucht verzeihen können? Werden die beiden ihren Gefühlen folgen können? Die Geschichte hat wunderschöne Landschaftsbeschreibungen, die mich als Leserin sehr fasziniert haben. Zu Beginn fand ich den Wechsel zwischen der Realität der Protagonistin und den Geschichten, die sie in ihren Büchern liest, manchmal zu fließend, so dass ich teilweise Probleme hatte, zu erkennen, was ich gerade lese. Das hat sich im Verlauf der Geschichte aber gebessert. Logans Geheimnis ist unglaublich und auch sehr realitätsfremd, aber dennoch wirklich fesselnd. Mir hat die Geschichte gut gefallen und ich vergebe als Bewertung gute 4 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Romantik mit einem Hauch Fantasy

    Lisanne

    LadyVengeance

    23. December 2014 um 20:32

    Inhalt: Lisanne lebt für das Lesen. In jeder freien Minute steckt sie ihre Nase in ein Buch und vergisst die Welt um sich herum. Sie sucht ihre romantischen Romanhelden auch im wahren Leben und verliebt sich in Chain, den Protagonisten aus dem ledergebundenen Manuskript, dass ihr die Antiquarin aus dem Ort schenkt. Als sie in den Semesterferien ihre Eltern auf deren Hof in Cornwall besucht, haben diese den Hilfsarbeiter Logan eingestellt. Lisanne eckt ordentlich mit ihm an. Schon bald wird klar, dass Logan mehr als nur ein Geheimnis hat. Als beide zusammen zu einer Rinderschau nach Bristol fahren müssen, nehmen die Dinge ihren Lauf. Meinung: Einmal eingetaucht in die Welt von Lisanne ging es mir wie der Protagonistin: Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen und habe zeitweise die Welt um mich herum vergessen. Der flüssige Schreibstil und die wundervollen Landschaftbeschreibungen lassen alles lebendig werden. Lisanne ist nicht die sympatischte aller Hauptfiguren. Sie ist in vielen Dingen weltfremd, naiv und zuweilen arrogant. Da freut es einen zuweilen, wenn sie sich an Logans Sachlichkeit reibt und sich unnötig über ihn aufregt. Lisanne und Logan sind eben zwei grundverschiedene Charaktere, die sehr liebevoll gestaltet und ausgearbeitet wurden (wie auch die Nebenfiguren) und gerade ihre Spannungen und Entwicklungen machen die Geschichte interessant. Da der Roman aus wechselnden Perspektiven von Lisanne und Logan geschrieben ist, kann man sich in die Gefühlswelt der beiden gut eindenken. Man bekommt als Leser auch einen Informationsvorschuss gegenüber den Figuren, was dazu führt, dass man ihnen manchmal in den Hintern treten möchte, damit sie endlich begreifen, was wirklich los ist. Das Dreieck von Lisanne, Logan und Chain wird von Julia Beylouny mit einem Hauch von Fantasy umwirkt, was zusätzlich Spannung in die Geschichte bringt. Fazit: Eine wunderbare wie spannende Liebesgeschichte in romantischer Kulisse, die zum träumen einlädt.

    Mehr
  • Lisanne

    Lisanne

    laraundluca

    09. December 2014 um 17:22

    Inhalt: Lisanne liebt Bücher über alles. Sie ist der Meinung, dass es Männer wie die Helden in Luke Masons Romanen im wahren Leben nicht gibt. Als ihr durch Zufall ein unfertiges Manuskript in die Hände fällt, verliebt sie sich in Chain, den Protagonisten. Logan kann nicht schreiben. Seit einem Jahr arbeitet er auf Wildflowers Hill, der Farm von Lisannes Eltern. Auf den ersten Blick lebt er ein schlichtes Leben. Auf den zweiten Blick hat er mehr als ein Geheimnis. Und Lisanne macht kein großes daraus, ihn nicht ausstehen zu können. Als die beiden für ein Wochenende zu einer Rinderschau nach Bristol fahren müssen, nehmen die Dinge ihren Lauf ... „Versprich mir eines, Lisanne“, hauchte er so dicht an ihrem Ohr, dass sie eine Gänsehaut verspürte. „Versprich mir, dass du mich nicht hassen wirst, solltest du je die Wahrheit über mich erfahren.“ Meine Meinung: Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, er ist flüssig, locker und lebendig, detailliert und schön bildlich. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gefesselt und in ihren Bann gezogen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Landschafts- und Ortsbeschreibungen sind sehr detailliert, ich konnte mich direkt nach Cornwall träumen. Ich selbst war im Frühjahr in Cornwall, u.a. auch am Lands End, wo die Geschichte spielt und konnte all das alles nochmal erleben. Die Landschaft wird genauso verträumt geschildert, wie Lisanne ist, wie sie lebt und in ihrer Welt versinkt. Zuerst haben mich die Sprünge zwischen Roman und Realität etwas verwirrt, da ich gar nicht darauf vorbereitet war und sie immer sehr unerwartet kamen. Die Perspektivwechsel haben mir sehr gut gefallen. So konnte ich sowohl mit Lisanne als auch mit Logan fühlen, mich in sie hineinversetzen, mit ihnen hoffen und bangen, freuen und leiden, lieben und weinen. Die Charaktere sind liebevoll gestaltet, facettenreich, lebendig und tiefgründig. Lisanne ist für ihre 20 Jahre doch recht kindisch, naiv und zickig. Sie lebt in ihrer Bücherwelt, vergisst beim Lesen alles ringsum, ist verträumt. Sie hat kein Interesse an der Mänenrwelt. Bis sie Logan begegnet. Er löst widersprüchliche Gefühle in ihr aus. Die beiden sind wie Wasser und Feuer, ärgern sich, geben Kontra, keiner steht dem anderen nach, bis aus dem anfänglichen Hass Liebe wird. Logan, der Mann meiner Träume, ein echter Kerl, geheimnisvoll, charismatisch, irgendwie magisch, aber einsam. Er hat sich auf die Farm ihrer Eltern zurückgezogen. Er erscheint zu beginn rau, kalt und gefühllos. Bis Lisanne auftaucht und ihm sein Herz zurückbringt. Ein wunderbar gefühlvoller Roman, der mich mitgerissen hat. Ein paar Fantasyelemente spielen mit, die mich an Tintenherz erinnert haben. Sie ziehen sich durch die gesamte Geschichte, wecken die Neugier und halten die Spannung bis zum Schluss. Fazit: Eine wunderschöne, romantische Liebesgeschichte in traumhafter Umgebung, mit Fantasyelementen, die mich von Beginn an in den Bann gezogen hat. Absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Die Liebe zu Worten!

    Lisanne

    Julia_20

    26. November 2014 um 11:56

    Inhalt: Lisannes Welt besteht aus Lesen, Studieren und Träumen. Platz für einen realen Mann hat es bisher noch nicht gegeben. Eines Tages fällt ihr ein Manuskript in die Hände und sie verliebt sich prompt in Chain, dem Hauptportagonisten dieses Werkes. Aufgewachsen auf der Farm ihrer Eltern, Wildflowers Hill, verbringt sie auch diese Ferien dort. Doch mit einem weiteren Bewohner hat sie nicht gerechnet. Logan, der nicht schreiben kann, arbeitet als Aushilfsbursche und passt so gar nicht in Lisannes Leben. Sie kann ihn und seine Geheimnisse nicht ausstehen. Als die beiden für ein Wochenende zu einer Rinderschau fahren müssen, nehmen die Dinge ihren Lauf ... „Versprich mir eines, Lisanne“, hauchte er so dicht an ihrem Ohr, dass sie eine Gänsehaut verspürte. „Versprich mir, dass du mich nicht hassen wirst, solltest du je die Wahrheit über mich erfahren.“ Ein sehr bildlich und detailreich geschriebener Roman - wie von Julia Beylouny gewohnt. Nachdem ich bereits die "Durch die Flut" - Reihe gelesen habe und vollkommen begeistert war, musste ich mich natürlich auch an ihren neuesten Roman wagen und wurde nicht enttäuscht. Die Story zieht einem sofort in den Bann. Man wird zu traumhaften Orten entführt, lernt das Farmleben aus einer ganz anderen Sicht kennen und verliebt sich in die charismatischen Mitspieler! Das Schema einer Geschichte in einer Geschichte fand ich einfach toll. Es kommen viele Geheimnisse vor, die erst nach einiger Zeit aufgedeckt werden, was der ganzen Sache noch mehr Spannung einflößt. Logan, mein absoluter Lieblingscharakter, geheimnisvoll, männlich, stark! Ich liebe ihn! Wird auf jeden Fall in die Liste meiner Lieblingsprotagonisten aufgenommen! Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite gut durchdacht und man wird auch niergends im Dunkeln gelassen. Als ich das Ende gelesen habe und endlich die Auflösung bekam, die ich schon so sehr herbeigesehnt habe, war ich gleichzeitig überglücklich und traurig darüber - aber naja, so geht es mir eben mit guten Büchern. Kann das Ende kaum erwarten und dann wünschte ich doch, es würde noch weiter gehen... Das Buch ist voller Gefühl, Liebe, Frust, Trauer und Erwartung! Wer sich auf einen Roman einlassen möchte, der einen nicht mehr loslässt, ist hier genau richtig. Von mir auf jeden Fall 5 von 5 Sterne.    

    Mehr
  • Lisanne

    Lisanne

    SophiesLittleBookCorner

    23. November 2014 um 17:26

    Äußeres Erscheinungsbild: Das Foto vom Cover ist ja an sich sehr schön, aber für ein Cover ist mir das zu schlicht, auch das Grün vom Schriftzug passt mir nicht genug zum Grün des Gras. Der Titel ist auch recht einfach; der Name der Protagonistin. Aber ich finde das ist in Ordnung. Eigene Meinung: Als mich Julia gefragt hat ob ich ihr Buch lesen möchte konnte ich nicht nein sagen. Die Idee klingt einfach wie gemacht für eine Buchliebhaberin wie mich. Wie gerne würden wir uns einfach einen Protagonisten aus dem Buch schnappen und ihn nie wieder gehen lassen. Und dass ich auf Hasslieben stehe ist mittlerweile auch kein Geheimnis mehr und ich war gespannt zu sehen, wie Lisanne, die in ihrer eigenen Welt lebt, und Logan, der rational ist, aneinandergeraten und sich dann verlieben. Auch die Idee rund um Landwirtschaft und Rinder fand ich ziemlich genial, denn so etwas habe ich bisher noch nicht wirklich in Romanen gefunden. Der Inhalt ist ziemlich detailliert und gibt einen guten Einblick in die Welt rund um Lisanne. Wir erfahren alles ganz genau durch sie: die Landschaft ist träumerisch gezeichnet, die Buchinhalte spannend wiedergegeben und die Handlung der Geschichte geht ruhig voran. Längen habe ich keine gefunden und auch wenn das Buch mehr auf Gefühle, als auf Spannung setzt, so habe ich meine Zeit in Cornwall sehr genossen. Ich persönlich fand die Fantasyelemente rund um Chain überflüssig, da das Buch auch ohne schön genug ist. Diese übersinnlichen Geschehnisse haben meiner Meinung nach hier nicht reingepasst: das Buch ist einfach sehr rational aufgebaut. Auch fand ich den Wechsel zwischen Realität und Romanleben sehr verwirrend und zu sprunghaft. Die Vermischung zwischen Romanleben und Realität wurden, ohne Frage, gut von Frau Beylouny durchdacht, aber meinetwegen hätte man das auch weglassen können und die Geschehnisse anders einbeziehen können. Das Buch wear einfach den Großteil der Geschichte als Liebesroman ausgelegt, so dass ich die Einwebung von Chain und Co. als störend empfand. Der Schreibstil ist sehr bunt, emotional und greifbar und dennoch sehr flüssig und gut lesbar. Wie bereits im Inhalt kurz erwähnt, waren mir machmal die Sprünge zwischen verschiedenen Szenen zu abrupt und ich musste noch einmal den Satz davor lesen um diesen Sprung wirklich mitzubekommen. Die Charaktere sind allesamt facettenreich und selbst die Nebencharaktere sind so gut ausgearbeitet worden, dass ich mir immer ein genaues Bild von Ihnen machen konnte. Lisanne ist ein verträumtes Mädchen, dass regelmäßig die Welt um sich herum vergisst, wenn sie liest. Am Anfang erschien sie mir gerade deshalb ein bisschen naiv, da sie doch arg in ihren Bücher versinkt. Mit der Zeit wird sie sympathischer, sie taut auf, hat ein paar gute Sprüche auch Lager und packt mit an. Jedoch verliert sie nie ihre kreative Seite und bleibt doch sehr ruhig. Logan ist wortkarg,  arrogant und hält gerne Distanz zu anderen Menschen. Jedoch wird von Anfang an deutlich, dass da mehr ist und deshalb hatte ich ihn von Anfang an sehr gerne. Die Beziehung zwischen Lisanne und Logan verläuft glaubhaft, nichts ist überstürzt und es wird deutlich, dass sie sich doch nicht so sehr hassen, bevor überhaupt etwas zwischen den Beiden passiert. Allein Lisannes Reaktion bei der Pferdeshow am Ende fand ich unglaubwürdig. Wenn mir das passiert wäre, was ihr passiert wäre, dann wäre ich echt sauer gewesen und nicht so leicht verzeihend. Ich glaube ich hätte echt eine Szene gemacht. Am Ende des Romans war ich zufrieden gestellt und habe den Reader glücklich ausgemacht. Fazit: Ein wirklich schöner Roman, der sehr bildlich ist und in dem man einfach verschwinden kann. Allein die Fantasyeinbindungen haben mich hier nicht gänzlich überzeugt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks