Julia Boehme

 4.3 Sterne bei 715 Bewertungen
Julia Boehme

Lebenslauf von Julia Boehme

Kreative Mama von „Conni“ und „Tafiti“: Die 1966 geborene deutsche Autorin hat in Berlin Literatur- und Musikwissenschaften studiert. Anschließend arbeitete sie als Redakteurin und schrieb Beiträge für Zeitungen und Radiosender. Zudem war sie beim Kinderfernsehen tätig, dort betreute sie unter anderem die Sendung „Käpt’n Blaubär“. Seit dem Jahr 2000 ist sie freie Kinderbuchautorin und schreibt erfolgreich viele bekannte Kinderbuchreihen wie „Leo & Lolli“, „Lou + Lakritz“, „Conni“ oder „Tafiti“. Des Weiteren stammen Ausgaben aus den „Bilderdrache“, „Lesefrosch“, „Lesetiger“, „Lesepiraten“, „Lesefant“ und „Leselöwen“-Büchern ihrer Feder. Julia Boehme, die sich mit ihren psychologisch durchdachten Büchern, die Konflikte und deren Lösungen aus der Kinderwelt darstellen und reflektieren, zu einer ernstzunehmenden Schriftstellerin entwickelte, lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Neue Bücher

Tafiti - Auch beste Freunde streiten mal

Erscheint am 11.02.2019 als Hardcover bei Loewe.

Tafiti und die Löwen-Schule

Erscheint am 11.02.2019 als Hardcover bei Loewe.

Conni-Erzählbände: Conni und der große Schnee

Neu erschienen am 28.09.2018 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Julia Boehme

Sortieren:
Buchformat:
Conni & Co 1: Conni & Co

Conni & Co 1: Conni & Co

 (84)
Erschienen am 01.09.2016
Tafiti und die Reise ans Ende der Welt

Tafiti und die Reise ans Ende der Welt

 (18)
Erschienen am 14.01.2015
Conni-Erzählbände 7: Conni rettet Oma

Conni-Erzählbände 7: Conni rettet Oma

 (19)
Erschienen am 01.09.2007

Neue Rezensionen zu Julia Boehme

Neu
mona537s avatar

Meine Tochter ist aktuell 6,5 Jahre alt und seit September in der 1. Klasse. Nachdem ihre Lehrerin nun schon gesagt hat, dass Adriana ziemlich weit beim Lesenlernen ist, möchte ich dies verstärkt fördern und üben. Adriana lässt sich schon immer wahnsinnig gerne vorlesen, aber am "selbst lesen" war sie bisher nicht so interessiert gewesen. Als wir jedoch Conni bei den Erstlese-Büchern entdeckt hatten, war sie Feuer und Flamme. Die Ernüchterung (und Frustration) kam dann jedoch schnell.

Die Idee ist gut: die einzelnen Silben werden farblich getrennt. Nun ist es allerdings bei dem Buch so, dass die Silben in drei Farben unterteilt sind: blau, grün und rot. Bis zur 60. Seite dachte ich allerdings, dass es sich nur um zwei verschiedene Farben handelt, denn blau und grün sind kaum unterscheidbar! Demnach sieht es ständig so aus, als hätten die Wörter weniger Silben. Die Farben sind einfach Katastrophe!

Außerdem ist ein Fehler enthalten, das Wort "durchsucht", das folgendermaßen gekennzeichnet ist: d-urch-sucht (S. 36)

Wir haben sehr schnell aufgegeben, weil es einfach durch die ungelungene Farbkombi ultraschwierig ist für Leseanfänger. Schade! Die Enttäuschung ist wirklich riesig. Eine gute Alternative haben wir aber schon gefunden: Von Duden gibt es ebenfalls Silben-Geschichten zum Lesenlernen. Hier ist die Farbkombi auf zwei Farben beschränkt und sehr eindeutig. Wir konnten damit schon kleine Erfolge erzielen! Sobald wir damit durch sind, gibt es hier ebenfalls eine Rezi!

Nichtsdestotrotz habe ich das Buch dann vorgelesen. Gut gefallen haben uns die Mitmachrätsel nach jeder Geschichte. Zum einen wurde dasTextverständnis abgefragt sowie kleine Rätsel zum Ausfüllen. Hierfür (und weil die Geschichten an sich gut erzählt sind) gibt es 2 von 5 Sterne!

Kommentieren0
36
Teilen
Lieblingsleseplatzs avatar

Rezension zu "Conni-Erzählbände 32: Conni und die Nacht im Museum" von Julia Boehme

Spannend!
Lieblingsleseplatzvor 2 Monaten

Das ist Conni, Conni mit der Schleife im Haar.
Conni, Conni, die ist einfach wunderbar.
Conni, Conni, die lacht oft und gern.
Conni, Conni hat Freunde nah und fern.“

So. Wer von Euch hat mitgesungen? Dann hat Euch auch Conni seit Jahren begleitet? Conni gibt es schon seit über 25 Jahren! Conni kommt in den Kindergarten ist 1992 bei Carlsen als Pixi Buch erschienen. Wir haben alle diese Pixi Bücher! Und sie mussten überall hin mit. Auch ich habe die Geschichten geliebt, denn mit Conni konnte man so gut die Welt erklären. Ob es der Kindergarten, die Schule, der Zahnarzt, der Kinderarzt oder die Folge war, in der Conni verloren ging… anhand Connis Abenteuern haben meine Töchter vieles gelernt. Später gab es Hörbücher, die Serie und sogar einen Film! Mittlerweile hat Conni ihre Schleife gegen eine roten Haargummi getauscht und ist reifer geworden. Trotzdem gibt es für alle Altersklassen noch neue Geschichten und immer neue tolle Autorinnen nehmen sich Conni an. So wie hier Julia Boehme in einem neuen Abenteuer für Leser ab 7:


Conni darf zusammen mit ihrer Klasse im Museum übernachten! Was für ein geniales Abenteuer. Doch als nachts  seltsame Dinge im Museum geschehen, wird es sogar der toughen Conni Klawitter ganz mulmig.Doch Conni wäre nicht Conni würde sie dem Geheimnis nicht auf den Grund gehen…


Zusammen mit den sehr schönen Illustrationen von Herdis Albrecht ist Julia Boehme mit Conni und die Nacht im Museum wieder ein tolles Buch gelungen. Ich bin schwer begeistert und hoffe, Conni darf noch viele solcher Abenteuer erleben!

von 5 Lieblingslesesessel!

Kommentieren0
1
Teilen
Alina1011s avatar

Rezension zu "Conni-Erzählbände 31: Conni und die Nixen" von Julia Boehme

Gibt es Nixen wirklich?
Alina1011vor 3 Monaten

Conni und die Nixen von Julia Boehme ist der 31. Band der Kinderreihe „Conni“.


Klappentext:
Conni und ihre Familie fahren für ein verlängertes Wochenende an den Rhein. Zum einen wollen sie alles über alte Burgen und Ritter erkunden zum anderen will Conni herausfinden ob es früher Nixe gab. Conni freundet sich mit einem Mädchen an und gemeinsam erleben sie tolle Abenteuer.

Cover:
Auf dem Cover ist Conni und ihre neue Freundin Undine zusehen, die neben einer Nixenstatue stehen. Im Hintergrund sieht man einen Fluß, den Rhein. Conni trägt einen Fotoapparat. Das deutet darauf hin, dass Conni an einem fremden Ort ist.

Meinung:
Der Schreibstil von Julia Boehm ist wie gewohnt flüssig, einfach und leicht verständlich für Kinder. Die Orte und Personen wurden gut herausgearbeitet. Durch die Illustrationen bekommt man schnell ein Bild zur Handlung und den Schauplätzen.
Die Schrift ist schön groß und die Kapitel haben eine angemessene Länge, sodass Kinder ab der 2.Klasse selber lesen können. 
Die Geschichte an sich war wieder sehr spannend und realistisch. Wir hatten wieder großen Spaß beim lesen.

Fazit:
Das Buch eignet sich hervorragend bei kaltem Wetter aufs Sofa zu kuscheln und gemeinsam mit den Kindern Connis Abenteuer zu erleben, aber auch als Abendlektüre ist es sehr zu empfehlen.

Kommentieren0
32
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 320 Bibliotheken

auf 86 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks