Julia Boehme , Franziska Harvey Kleines Muffelmonster ganz groß

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kleines Muffelmonster ganz groß“ von Julia Boehme

Achtung, hier kommt das Muffelmonster! Und es hat mal wieder ganz schön schlechte Laune: Aufräumen und ins Bett gehen? Nee, bestimmt nicht! Jetzt muss Moritz sich die lustigsten Sachen ausdenken, damit die Muffellaune des kleinen Monsters ratzfatz verschwindet … Dieser Sammelband enthält die Bilderbücher:Tschüss, kleines MuffelmonsterHallo, kleines MuffelmonsterBist du müde, kleines Muffelmonster?

3 wunderbare muffelige Monstergeschichten in einem Buch, erzählen von Alltagsgeschichten mit einem Hauch Phantasie

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Diese Reihe macht richtig viel Spaß! Leseempfehlung!

Larii-Mausi

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Lustig und leicht naiv wie eh und jeh

Engelmel

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Götterspass mal ganz anders !

lesemaus1981

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 3 wunderbare muffelige Monstergeschichten in einem Buch, erzählen von Alltagsgeschichten

    Kleines Muffelmonster ganz groß
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    06. July 2017 um 14:12

    Muffelige Monstergeschichten die einfach Spaß machenDas kleine Muffelmonster gab es bislang in einzelnen Bilderbüchern. Für alle Muffelmonster Fans gibt es nun diesen Sammelband in dem drei Muffelmonster-Geschichten vereint sind.Dieser Sammelband bietet Lesespaß pur und allen Erwachsenen sei gesagt, es wird schwierig werden nur eine Geschichte am Stück zulesen. Einmal angefangen möchten die Kinder immer mehr. Also heißt es Zeit nehmen und.......*Wer kennt es, das Muffelmonster?Wenn es furchtbar, furchtbar muffelig und schlecht gelaunt ist wird es sichtbar.Und so macht Moritz eines Tages seine Bekanntschaft. Als das, etwas kratzig, wuschelig und tief schwarze Etwas plötzlich mit einem "Rumms" in seinem Zimmer landet. Schimpfen kann es wirklich gut und nett sein ist ihm ein Graus. Nachdem er sich Moritz vorgestellt hat versucht der mit allen nur erdenklichen Ideen das Muffelmonster aufzumuntern. Er tanz vor ihm herum, macht Purzelbäume und bietet ihm an etwas vorzulesen. Sogar sein allerliebstes Kuscheltier würde er ihm ausleihen. Doch alles was Moritz versucht misslingt.Erst als er sich resigniert und traurig zurückzieht beginnt ein Umdenken bei dem kleinen Monster. Er lässt sich von Moritz bekuscheln, bekommt vorgelesen. Sie essen gemeinsam aber nichts hilft. Das Muffelmonster bleibt tief schwarz und sichtbar bis er Moritz Lieblingskuscheltier....Ach, das verraten ich hier doch noch nicht.Etwas Spannung muss bleiben.*Einfühlsam erzählt die Geschichte von guten und schlechten Dingen. Von etwas,das dem einen Freude bereitet und dem anderen ganz und gar nicht.Am Ende jedoch verstehen sich beide prima. Wenn man erst einmal herausgefunden hat wie der andere tickt ist es ganz leicht miteinander auszukommen*Mit dieser Erfahrung  geht es in die zweiten Geschichte.Moritz ist sauer, stinksauer denn er muss aufräumen. Aufräumen ist so ziemlich das schlimmste was es gibt.Plötzlich steht das Müffelmonster mit einem lautem Rums vor Moritz, der zunächst, zur Überraschung des kleinen schwarzen Monsters gar nicht erfreut darüber ist seinen neuen Freund wieder zu sehen.Eigentlich hatte er gedacht Moritz würde sich freuen. Das alles Spielzeugin eine Kiste soll ist ihm völlig unverständlich denn wie will man dann etwas wieder finden. Er beginnt zu begreifen wieso man darüber sauer ist, hat aber auch gleich eine Aufräum- Idee.Aufräumfußball!Im nu ist alles verstaut. Das hat soviel Spaß gemacht, dass beide wieder richtig gute Laune haben.Zu gut denn das Müffelmonster verblasst langsam, droht zu verschwinden. Moritz möchte nicht das das Monster schon wieder verschwindet, packt ihn und wird plötzlich mit unsichtbar.Mit einem "Plopp" stehen sie in Muffelmonsters Höhle.Dort ist alles ganz anders als bei Moritz. Ein  Monsterhöhlendurcheinander. Moritz lernt sogar die Muffelmonsterfreunde kennen. Sie spielen gemeinsam Monster-Verstecken. Wie das geht muss Moritz erst noch lernen. Am Ende des Tages sind alle sehr glücklich. Zu glücklich, denn wie soll er dann zurück nach Hause kommen?Moritz ......Ob und wie es Moritz schafft verrate ich hier noch nicht.*Es ist eine sehr emotionale Geschichte, die verschiedene Alltagsthemen, wie Aufräumen und mit einander Spielen, aufgreift.Einfühlsam erzählt und mit gleicher Emotionalität in Bildern eingefangen. Sehr ausdrucksstark die Mimik und Gestik des Monsters dessen Augen und Mund sich grandios der jeweiligen Stimmung anpassen und so auch sehr differenzierte Gefühle widerspiegeln.*Noch einmal kommt das kleine schwarze, weich struppige Monster in diesem Buch  zu Besuch.In der dritten Geschichtewird Moritz sehr unsanft geweckt.Ein sehr zorniges Muffelmonster zieht an seiner Bettdecke und findet es ungeheuerlich das sein Freund schläft wenn er zu Besuch kommt.Als das Muffelmonster erfährt wie Menschenkinder ins Bett gebracht werden ist klar so will er auch einmal zu Bett gebracht werden. Genau so, mit allem Drum und Dran.Mit Abendbrot, Kuscheln, Geschichte und Gute Nacht Lied. Was bei Menschenkindern schön ist, gefällt Muffelmonstern nicht und so muss Moritz sich einiges einfallen lassen um seinen Gast eine schöne Einschlafzeremonie bieten zu können. Das beginnt schon mit dem Essen.Monster trinken saure Milch, die ist nicht im Haus dafür entdeckt das Monster Zitronen. Davon verschlingt es so viele, dass es Bauchschmerzen bekommt und Moritz ihm eine Wärmflasche macht, so wie es seine Mama auch immer macht wenn er Bauchweh hat. Das Muffelmonster kennt jedoch keine und beißt kurzerhand hinein.Dann hüpft er mit einemgroßen Satz ins Bett und will zugedeckt werden bevor Moritz die Geschichte vorlesen kann. Wie er so gemütlich da liegt merkt er wie er langsam heller wird.Ob er dennoch mit Moritz einschlafen kann?Das verrate ich hier nicht.*Es ist wieder einmal eine sehr einfühlsame Geschichte. Eine gemütliche, witzige Gute -Nacht- Muffelmonster- Geschichte, die bestimmt allen Kindern viel Spaß macht.*Liebevolle farbige, aber nicht zu bunte, Bilder, die sehr detailreich und emotional sind illustrieren das Geschehen.Sie verleihen der Geschichte eine besondere Stimmung und Dynamik.Sind sehr realistisch und orientieren sich an der Alltagswelt unserer Kinder. Es ist ein wenig so als käme das Muffelmonster zu einem ins Zimmer.*Unsere Lesekinder waren begeistert von den drei Geschichten und wünschten sich gleich noch mehr.Da ich aber keine mehr hatte erzählten wir uns kurzerhand unsere eigenen Muffelmonster Geschichten.Das war ein heiden Spaß.*Wenn Geschichten bewirken, dass Kinder eigene Geschichten entwickeln und erzählen dann ist das einfach großartig.****Eine Buch, das bestimmt das Lieblingsbuch vieler Kinder wird, und nicht nur der!

    Mehr