Julia Breitenöder

 4.3 Sterne bei 67 Bewertungen
Autorin von Muschelherz und Sommerwind, Drachentage und weiteren Büchern.
Julia Breitenöder

Lebenslauf von Julia Breitenöder

Julia Breitenöder, geboren 1972 in Bonn, lebt mit ihrer Familie in Frankfurt am Main. Nach Studium der Sonderpädagogik, Au-pair-Jahr in Kairo und Um-die-Welt-Fliegen als Flugbegleiterin, ist sie heute da angekommen, wo sie schon immer hin wollte: beim Geschichtenschreiben.

Alle Bücher von Julia Breitenöder

Sortieren:
Buchformat:
Muschelherz und Sommerwind

Muschelherz und Sommerwind

 (22)
Erschienen am 13.07.2015
Drachentage

Drachentage

 (13)
Erschienen am 01.07.2012
Die Drachenreiter von Dragolding

Die Drachenreiter von Dragolding

 (10)
Erschienen am 09.03.2015
Drachentage - Abgetaucht

Drachentage - Abgetaucht

 (4)
Erschienen am 22.11.2013
Mit Mama in den Kindergarten

Mit Mama in den Kindergarten

 (3)
Erschienen am 01.01.2011
Die verschwundenen Buchstaben

Die verschwundenen Buchstaben

 (2)
Erschienen am 01.01.2013
Das Apfelwiesen-Komplott

Das Apfelwiesen-Komplott

 (2)
Erschienen am 20.03.2013
Alarmstufe Hamster!

Alarmstufe Hamster!

 (2)
Erschienen am 18.07.2011

Interview mit Julia Breitenöder

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Puh, da gibt es viele. Aus der Kinderzeit ganz sicher Astrid Lindgren, Ottfried Preußler, Michael Ende – die lese ich immer noch gerne, heute mit meinen Kindern. Ich lese viel und querbeet durcheinander. Zwei Bücher, die mich im letzten Jahr sehr beeindruckt haben: „Erebos“ von Ursula Poznanski und „Vom Atmen unter Wasser“ von Lisa-Marie Dickreiter

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Geschichten erzählt habe ich schon immer. Erst gemalt – ich erinnere mich an ein ganzes Heft voller Schweinchen-Geschichten, später geschrieben. Hauptsächlich für mich allein, manchmal für andere, aber nie mit einem Gedanken an Veröffentlichung. Auf die Idee kam ich erst, als ich in Elternzeit zu Hause saß. Und dachte: Warum nicht? Zumal nahezu alle Verlage auf ihren Homepages von Manuskripteinsendungen nicht direkt abraten. Eigentlich klang es ganz einladend und ich legte optimistisch los. Von den Manuskriptstapeln, die die Lektorate täglich erreichen, hatte ich keinen blassen Schimmer – das hätte mich vermutlich schon entmutigt. Dass es nicht ganz so einfach ist, merkte ich dann recht schnell. Eine Standardabsage nach der nächsten landete im Briefkasten. Trotzdem klappte es beim ersten Versuch. Nach 16 Absagen fand mein Bilderbuch „Die Zahnpasta-Prinzessin“ einen Platz im kleinen Passauer Schenk Verlag.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Auf Lesungen. Meine Zielgruppe im Alter von drei bis etwa zehn Jahre ist ja noch nicht so viel im Internet unterwegs.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Manchmal inspirieren mich Menschen oder Situationen, die ich beobachtet habe, manchmal sind es meine Kinder – und ganz viele Ideen sind einfach plötzlich da.

Wann und was liest Du selbst?

So oft es geht. Ich habe immer ein Buch in der Tasche, eins neben dem Bett, eins im Wohnzimmer … Und, wie gesagt, bin ich da auf kein spezielles Genre festgelegt. Ich kaufe das, was mich in der Buchhandlung anspringt, weil es ein tolles Cover hat oder wenn der Text mich beim Anlesen packt. Empfehlungen von Freunden. Fundstücke aus dem Internet. Und natürlich Kinderbücher – meistens mit meinen Kindern, manchmal aber auch allein.

Neue Rezensionen zu Julia Breitenöder

Neu

Rezension zu "Die verschwundenen Buchstaben" von Julia Breitenöder

Eine wundervolle lustige und kindgerechte Geschichte für Leseanfänger
YaBiaLinavor einem Jahr

Meine Tochter liebt die Leserabe Bücher sehr.Deswegen musste auch dieses aus der Bibliothek mit nach Hause.


Die Geschichte "Die verschwundenen Buchstaben" ist eine sehr lustige.Der kleine ABC-Käfer frisst einfach Buchstaben aus dem Heft von Paul und er steht da und hat in der Schule keine Hausaufgaben.Dabei ist er sich doch so sicher,das er diese gemacht hat.Er geht der ganzen Sache auf die Spur und findet den niedlichen ABC-Käfer in seinem Buch.

Die Geschichte ist sehr liebevoll und witzig für Leseanfänger geschrieben worden.Auch ist das gesamte Buch sehr kindgerecht und verständlich geschrieben.Die Schrift ist sehr groß und die wenigen Sätze auf einer Seite,überfordern die kleinen Leser nicht.

Die Illustrationen sind auch sehr niedlich,besonders der kleine Käfer.Sie sind farbenfroh und passend zum Text dargestellt.

Kommentieren0
26
Teilen

Rezension zu "Muschelherz und Sommerwind" von Julia Breitenöder

Man fühlt sich wie als wäre man selbst dabei!
Readingfabiennevor einem Jahr

Um ehrlich zu sein hatte ich keine großen Erwartung an dieses Buch, zu meiner Überraschung hat mich das Buch aber vom Hocker gehauen! Der Schreibstil war locker und flüssig zu lesen. Mir haben auch die Charaktere sehr gefallen. Ich musste ebenfalls sehr oft schmunzeln da Julia Breitenöder einfach immer wieder witzige Details mit rein gebracht hat.

Das Buch spielt an der Nordsee der Zeitraum betrifft ca. eine Woche. Es geht um Ann die sich auf Urlaub ohne Eltern freut, doch als sie ankommt bemerkt sie schnell das sie sich das ganz anders vorgestellt hat. Sie landet schlussendlich auf einem Bauernhof. Was für ein Albtraum, denkt sie sich, doch sie rechnet noch nicht mit dem was auf sie zukommen wird ... 

Eine nette Sommer-, Liebesgeschichte mit einer menge Abenteuer

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Ida hilft dem Osterhasen" von Julia Breitenöder

Eine tolle Ostergeschichte
anke3006vor 2 Jahren

Die kleine Eseldame Ida ist eine richtige Künstlerin und malt mit ihrer Schwanzquaste die tollsten Muster an die Stallwand! Als an Ostern keine Eier zu finden sind, macht sich Ida auf die Suche nach dem Osterhasen und hat Glück: Sie findet ihn! Allerdings steckt er in einem ganz schönen Schlamassel: Weil sein Wecker nicht geklingelt hat, sind noch nicht alle Eier bemalt! Doch Ida „greift“ kurzerhand zum Farbeimer und hilft dem Osterhasen die restlichen Eier zu bemalen. Ostern ist gerettet! Wir lieben Esel und dieses Bilderbuch ist einfach toll. Ida ist so liebenswert. Wir haben uns sofort in die Illustrationen verliebt.

Kommentieren0
36
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Sommer, Sonne, Meer.
Ann hat sich ihren ersten elternlosen Urlaub an der Nordsee eigentlich anders vorgestellt: Erst wird sie von ihrer besten Freundin versetzt, dann landet sie in einem Ferienlager auf einem kleinen Bauernhof. Gummistiefel statt Pferderomantik! Auf dem Karolinenhof freundet sich Ann schnell mit den anderen Mädchen und der verrückten Henne Gretel an, die sich als gute Beraterin in allen Lebenslagen erweist. Und dann ist da noch Justin, der Ann völlig aus dem Konzept bringt. Schließlich sind die romantischen Gänseblümchensträuße, die sie überall findet, von ihm, oder?

Gemeinsam mit euch möchte ich meinen Mädchenroman "Muschelherz und Sommerwind" lesen.

Eine Leseprobe gibt es hier.

Wer eins der 15 von cbj zur Verfügung gestellten Bücher gewinnen möchte, beantwortet bitte bis Mittwoch, 22.07., folgende Frage:

Wo machst du am liebsten Urlaub am Meer?

Ich freue mich auf eure Bewerbungen!


Letzter Beitrag von  Manja82vor 3 Jahren
Ich habs auch endlich geschafft meine Rezi zu schreiben. Auf meinem Blog http://www.manjasbuchregal.de/2015/08/gelesen-muschelherz-und-sommerwind-von.html und auch schon hier bei Lovelybooks http://www.lovelybooks.de/autor/Julia-Breiten%C3%B6der/Muschelherz-und-Sommerwind-1168648106-w/rezension/1187471513/ kann man sie bereits lesen. Amazon und andere Seiten folgt noch und im Bloggerportal werde ich sie nachher auch hochladen ;). Vielen Dank das ich mitlesen durfte!
Zur Leserunde
Hallo zusammen!

Gerne möchte ich alle, die Kinderbücher mögen oder auch gemeinsam mit Kind lesen möchten, zu einer Leserunde meines neuen Buches "Die Drachenreiter von Dragolding" einladen.

Wir werden Drachenreiter! Endlich sind Simon und Veit in der Drachenklasse. Sie bekommen ihr eigenes Drachenei und werden zu Drachenreitern ausgebildet. Aber sie staunen nicht schlecht, als aus ihren Eiern keine eindrucksvollen Kampfdrachen schlüpfen, sondern eine zickige Drachenlady in Pink und eine wirklich seltsame Kreatur, ein Lindwurm. Und beide sind absolut schwer erziehbar!

Eine Leseprobe gibt es hier:
http://www.thienemann-esslinger.de/uploads/tx_auwpondus/9783522184021_LP.pdf

Wer mitlesen möchte, beantwortet bitte folgende Frage:
Wenn du ein Drachenein finden würdest - welche Eigenschaften sollte der Drache haben, der ausschlüpft?

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit euch zu lesen!
Julia
Zur Leserunde
Julia_Breitenoeder
Nachdem leider viele Teilnehmer der Buchverlosung leer ausgegangen sind, möchte ich gern ein Exemplar der "Drachentage" als Wanderbuch zur Verfügung stellen.
Gibt es Interessenten?

Liebe Grüße,
Julia

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Julia Breitenöder im Netz:

Community-Statistik

in 88 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks