Julia Cawley

 4,3 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Wild & Cosy, Hello Santa und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Julia Cawley

Die studierte Food- und Lifestyle Fotografin Julia Cawley lebt mit ihrer Familie in Hamburg, wo sie alles rund ums Essen fotografiert: Restaurants, Köche und natürlich viel gutes Essen. »Das fotografiert sich ja fast von selbst« ist Julia Cawleys Lieblingsaussage bei diesem Buch. Rezepte, die so hübsch und farbenfroh sind, machen es ihr diesmal sehr leicht.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Hello Berries (ISBN: 9783747202463)

Hello Berries

Neu erschienen am 28.03.2021 als Hardcover bei ars vivendi.

Alle Bücher von Julia Cawley

Cover des Buches Wild & Cosy (ISBN: 9783799514767)

Wild & Cosy

 (5)
Erschienen am 01.01.2021
Cover des Buches Hello Santa (ISBN: 9783799514149)

Hello Santa

 (4)
Erschienen am 16.09.2019
Cover des Buches Hello Snow (ISBN: 9783799512909)

Hello Snow

 (3)
Erscheint am 01.09.2021
Cover des Buches DAYlicious (ISBN: 9783865286901)

DAYlicious

 (3)
Erschienen am 08.01.2014
Cover des Buches Hello Love (ISBN: 9783799514446)

Hello Love

 (3)
Erschienen am 13.01.2020
Cover des Buches Hola Sol (ISBN: 9783799513395)

Hola Sol

 (1)
Erschienen am 18.03.2019
Cover des Buches Ein Tag in den Bergen (ISBN: 9783799515245)

Ein Tag in den Bergen

 (0)
Erscheint am 20.09.2021
Cover des Buches Picknick (ISBN: 9783865287984)

Picknick

 (0)
Erschienen am 18.02.2015

Neue Rezensionen zu Julia Cawley

Cover des Buches Hello Santa (ISBN: 9783799514149)kassandra1010s avatar

Rezension zu "Hello Santa" von Julia Cawley

Besinnliche Adventszeit
kassandra1010vor 5 Monaten

Backen – Lesen – Genießen

 

Weihnachtszauber? Ja, bitte! Nach diesem doch anstrengenden Jahr ist etwas Weihnachtszauber nötig.

 

Auf der Suche nach leckeren Plätzchenrezepten ohne viel Aufwand bin ich auf „Hello Santa“ aus dem Thorbecke Verlag gestoßen.

 

Den Leser erwartet nicht einfach nur ein Backbuch zur Weihnachtszeit. Mit „Hello Santa“ steigt man ein in eine besinnliche Zeit, geprägt von sehr schönen Bildern aus dem hohen Norden, die einen schon mal den Kamin einheizen lassen.

 

Bei den Rezepten findet man kleine Unterkategorien. Bei „Nussiges“ steigt man ein in die leckere Adventsbäckerei und ich bin zumindest gleich fündig geworden. In die sehr leckeren und einfachen Kakao-Mandel-Kekse haben wir uns verliebt. Locker, leicht und schön nussig sind die kleinen Augenweiden schnell und einfach gebacken und ein Traum zu heißem Punsch.

 

Mit würzigen Rezepten geht es weiter durch die kalte Jahreszeit hinüber zu kleinen fruchtigen Rezepten. Die leckeren Spekulatiuskekse haben es uns angetan. Auch hier mussten wir feststellen, dass bei der Umsetzung des Rezeptes ein sehr gelungenes Resultat herauskam.

 

Die Weiße-Schokolade-Blondies haben es mir angetan. Locker flockig und mit gesalzenen Macadamia-Nüssen einfach ein Traum. Für Schokoholics gibt es noch weitere zahlreiche Leckereien.

 

Ein wenig klassischer wird es im Kapitel „weitgereist“. Hier wird es international weihnachtlich und abschließend gibt es noch den ultimativen Zuckerschock für all die Süß-Verliebten.

 

Fazit

 

Julia Cawley, Saskia van Deelen und Vera Schäper haben mit Hello Santa eine wahre Genussexplosion geschaffen. Sinnlich reist man durch den kalten eisigen Norden und wird mit sehr leckeren Rezepten, klassischen Dekorationen und kleinen Vorworten beschenkt.

 

Die Rezepte sind sehr einfach nachzubacken, erfordern keine exotischen Zutaten und gelingen spielend. Das Buch eignet sich hervorragend als Geschenk für Reiseliebhaber, Leckermäulchen und machen dank der wirklich unglaublich schönen Bilder Lust auf ein paar Stunden in der Küche, während der Kamin bereits lodert und heißer Adventspunsch auf einen wartet.

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Wild & Cosy (ISBN: 9783799514767)evafls avatar

Rezension zu "Wild & Cosy" von Julia Cawley

Kulinarische Reise durch Schottland
evaflvor 5 Monaten

Wild & Cosy ist ein wunderbarer kulinarischer Ausflug in die raue schottische Landschaft. Neben leckeren, herbst-winterlichen Rezepten findet man darin auch wunderbare Fotografien, so dass man hier einen kleinen angenehmen Kurzurlaub vom Sofa aus machen kann.

Gerade im Herbst und im Winter habe ich selbst viel mehr das Bedürfnis öfter zu kochen und backen. Ist im Sommer eher leichte Küche angesagt, so darf es dann zur kälteren Zeit doch mal wieder deftiger sein, was so auf den Tisch kommt. Von daher war ich gespannt auf die Rezepte in diesem Buch, zumal ich ähnliche Bücher der drei Autorinnen bereits kennenlernen durfte.  

Das Buch kommt in einem schönen Format daher, eben so, wie eine Art Bildband auch sein sollte. Durch die Aufmachung wirkt es sehr wertig auf mich – was sich auch inhaltlich weiter bestätigt. Vor den jeweiligen Rezeptkategorien (z.B. zum Aufwärmen, Meer & Weide, Sweets & Treats) ist immer ein Text entsprechend passend zu den Fotos und den Rezepten zu finden. Hier erfährt man auch einiges über Schottland.  

Rezepte findet man beispielsweise für Eggs Benedict auf Champignonstulle, Sheperd’s Pie (Hackragout mit Kartoffelpüree-Kruste, Cheddar-Cheese-Shortbread, Schoko-Bananenbrot mit karamellisierten Walnüssen oder auch pochierte Birne mit Guinness-Sabayon. Abwechslung ist hier auf alle Fälle geboten. Auf einer Seite findet man das Rezept dann abgedruckt, auf der gegenüberliegenden Seite ein Foto des fertigen Gerichts. Die Anleitung über die Zubereitung samt der Zutatenliste ist übersichtlich gestaltet, auch ist eine Angabe über die Menge (Personenanzahl) angegeben, ebenso die Zubereitungsdauer, was ich recht praktisch finde. Auch hält es sich in Grenzen, was außergewöhnliche Zutaten anbelangt, für mich gab es hier keine Lebensmittel, die schwer aufzutreiben waren. 

Für mich war – und ist es weiterhin – dieses Buch eine Art Kurzurlaub. Man entflieht dem Alltag wunderbar mit den tollen Bildern und Texten, taucht ein in die wunderbare Natur Schottlands und erlebt leckere kulinarische Genüsse. Ich habe hier schon tolle Rezepte kennengelernt und umsetzen können, vor allem vom Kartoffelbrot bin ich sehr begeistert, denn die Zubereitung habe ich als recht unkompliziert empfunden – und den Geschmack als Erlebnis. Entsprechend kann ich dieses Buch wirklich nur empfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen.  

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Wild & Cosy (ISBN: 9783799514767)Flohs avatar

Rezension zu "Wild & Cosy" von Julia Cawley

Im Herbst und Winter genau das richtige, um es sich lecker gemütlich zu machen und zu träumen, zu genießen, zu schwelgen und Fernweh und Gaumenfreuden geliefert zu bekommen…
Flohvor 6 Monaten

Im Herbst und Winter genau das richtige, um es sich lecker gemütlich zu machen und zu träumen, zu genießen, zu schwelgen und Fernweh und Gaumenfreuden geliefert zu bekommen…

 

… und wer jetzt denkt, ein neues Kochbuch bräuchte er nicht, da doch oft ein kostenloser Blick auf die Homepages oder Blogs vieler Autoren und Foodblogger genügt, dem kann ich zwar beipflichten, der verpasst jedoch trotzdem etwas sehr besonderes und behagliches, wenn er sich nicht für ein gedrucktes und sorgfältig ausgesuchtes, sowie mit Liebe gestaltetes Buch entscheidet. Wie so viele Genussmenschen, liebe ich es zu Kochen, in ferne Länder zu tauchen, neue Kulturen und Traditionen kennenzulernen, mehr über kulinarische Traditionen zu erfahren und genau diese Elemente in meine Familienküche an den Esstisch zu holen und vom Herd auf unsere Teller zu bringen. Dafür entscheide ich mich doch immer für ein richtig echtes und greifbares Kochbuch, welches ich zuvor ausgiebig an einem gemütlichen Ort durchblättern, entdecken und durchstöbern kann. So ein echtes greifbares Buch darf beim Kochen Kochen neben mir liegen, es darf mit mir gemütlich auf dem Sofa durchgeblättert werden, es darf mir das Gefühl eines „Coffee Table Book“ verleihen, einem Bildband an Inspiration und Vorfreude. Dafür braucht es ein echtes Buch. Genau wie dieses hier, wo der Titel und Name des Buches bereits Programm ist: WILD & COSY – Wärmende Rezepte für kalte Tage. 

 

Drei ambitionierte und leidenschaftliche Frauen, sie sind Ästhetikerinnen, Fotografin, Bloggerin, Ernährungsberaterin, Bewusstseinstrainerin, Yogi oder einfach und besonders liebende Mutter… Wenn sich diese drei begeisterungsfähigen und engagierten Frauen zusammentun, dann kann es schon einmal passieren und zum Ergebnis haben, dass daraus ein Kochbuch wird, wie dieses hier. WOW.  Julia Cawley, Vera Schäper und Saskia van Deelen vereinen all ihre persönlichen Kenntnisse, Talente und Erfahrungen in einem harmonischen gemeinsamen Herzensprojekt: WILD & COSY. In „WILD & COSY“ ist der Titel Programm: Raues Klima, wilde Landschaften, Weite und unberührte Natur, behagliches Heimkommen, wärmende Licht- und Feuerquellen, und ganz besonders Soulfood aus der schottischen Kultur. Perfekt um es sich gemütlich und behaglich zu machen. Atmosphärisch, einladend, neuartig, traditionell, reduziert und doch ganz besonders fein und sehr informierend und berichtend. Wie ein Bildband mit Rezeptideen umrahmt. Bodenständig, neuartig und wild. Ein Hauch von Outdoor, Adventure und Lifestyle. Überall umsetzbar und auch für den heimischen Herd und Speisetafel eine Bereicherung.

Erschienen im Thorbecke Verlag

So beschreibt der Verlag dieses sehenswerte Buch (Text von der Verlagshomepage übernommen):
 "Raue Landschaften, wilde Berge, die Natur aktiv erleben – und dann nach Hause kommen, wo eine gemütliche Couch und ein Hot Coffee mit Whisky und Sahne auf uns warten. Das ist »Coorie«, der schottische Ausdruck für das Gleichgewicht zwischen Natur und Gemütlichkeit im Alltag. Stimmungsvolle Fotografien und wärmende Gerichte sorgen in diesem Buch für die richtige Balance zwischen drinnen und draußen."

 


Meine persönlichen Eindrücke, meine Meinung zum Buch und Erfahrung mit den Rezeptideen:
 Ich bin ganz berührt von diesem Kochbuch, was die ganze Vielfalt, Weitläufigkeit, Freiheit und sagenhafte Schönheit der Wildnis und Zivilisation Schottlands und seine Jahreszeiten, Traditionen, Kultur und typischen Lebensmittel und Geschmackskompositionen vereint und in einem sehr wunderbaren Kochbuch bündelt. Ein sehr einladendes und inspirierendes Kochbuch, es den als geizig nachgesagten Schotten gleichzutun. Ob nun Coorie, Lagom, Hygge etc… all diese wohlklingenden Worte sollen ein genussvolles Lebensgefühl im Einklang symbolisieren und erklären. Nomen est Omen.

 

Das Inhaltsverzeichnis ist entsprechend gegliedert und die Themen organisieren sich nach dem Tagesrhythmus, nachdem ein tolles Vorwort zum Buch schon den richtigen und passenden Anklang gegeben hat. Wake Up- Warm Up, später Heiß und flüssig - zum Aufwärmen…etc und es geht los durch die Natur, durch Meer und Weide, zur Teetafel, kurz in den Gartentragen und zu den Naschereien und Sweets. Überschriften, die einfach einladend und nachahmend klingen, so heißen die Kategorien mit treffenden Rezepten und Kochinspirationen. Die ebenso treffenden Bildaufnahmen und grandiosen Fotos erzeugen nicht nur Fernweh und Reiselust, sondern auch Appetit und sehnsuchtsvolle Gedanken. „Scottish-Feeling pur!“ Im Vorwort wird einiges an Vorfreude und Assoziation beim Leser geweckt und versprochen. Und übertroffen, glaubt es mir oder erfahrt es selbst….

 

Freiheit, Wildnis, Abenteuer, Natur und Weite wird mit Schlichtheit und Einfachheit assoziiert. Das erwartet man auch bei den Rezepten, leiden soll da natürlich nicht der Geschmack oder das Ideenreichtum und die Vielfalt. Das beides geht und gelingt beweist dieses bodenständige und trotzdem raffinierte Kochbuch.

Wild und Cosy sein und ausprobieren und gemütlich genießen

Und ganz wichtig: Im Winter zählen keine Kalorien!!!!!

Kürbis ist ja mein Gemüse, äh Beere, schlechthin. Sobald im Spätsommer oder Frühherbst die ersten Kürbisse den Wochenmarkt bereichern, bin ich eine der ersten, der diese Riesenbeeren mit nach Hause bringt. Daher habe ich mich in diesem Buch natürlich über die wohlklingenden Kürbiswaffeln gefreut. Seite 23 bietet dazu ein Wake-UP Warm-Up Rezept zum Frühstück, mit ganz traditionellen Baked Beans und Spiegelei. Und ganz ehrlich: Diese Waffeln sättigen so sehr und langanhaltend, dass man, wenn man wollte, auf die Mittagsmahlzeit verzichten könnte. Denn wer bitteschön kann nach einer Portion dieser leckeren Waffeln schon aufhören? Suchtfaktor!!!! Zwar habe ich die Waffeln nicht im Belgischen Eisen gebacken, sondern in meinem Herzwaffeleisen ausgebacken. Das stellte jedoch kein Problem dar.

 

Kekse, Kuchen und Naschereien mit Baiser sehen nicht nur himmlisch traumhaft aus, sondern lassen meine Seele erfreuen und mein Herz erwärmen. Mittlerweile habe ich auch meine Angst vor der Zubereitung guten Baisers (passende Konsistenz, schlagen des Eischnees, perfekte Bräune, lange Trocknungsdauer etc…) verloren. Wer sich an Baiser wagt, der MUSS unbedingt auch die unbeschreiblich leckere „Curd-Tarte mit Baiserhaube“ von Seite 105 probieren. WOW.

 

Scones, Pies, Lamm, Whisky, Craft-Beer, Pups, Brennereien, Herrenhäuser, Tradition, Musik und Kultur….

 

Was mir neben den einladenden und kreativ-simplen Rezepten noch besonders sympathisch aufgefallen ist, ist das Vorwort, welches wie ein Versprechen klingt. Und dieses Vorwort verspricht wirklich nicht zu viel. Mit diesem Kochbuch habe ich nicht nur die schottische (Traditions-)Küche kennengelernt, sondern die einzelnen Einflüsse, Lebenseinstellungen und, wie versprochen das Coorie-Feeling pur!. Dieses Kochbuch hat mich und meine Familie neu inspiriert und unsere ungebrochene Reiselust weiter entfacht. Wir werden uns jetzt die kältere Jahreszeit ganz gemütlich mit leckeren Rezepten bereichern und genießen.

 

Ich habe dieses Herbst-/Winter-Kochbuch unheimlich gern aufgenommen, mich in das Lebensgefühl der Schotten eingefunden und viele neue Inspirationen daraus gewonnen. Da wir sehr gern und sehr viel Fisch essen, hat mir dieser Teil im Buch besonders gut gefallen, den ich ehrlich gesagt gar nicht erwartet hätte. Lamm und Rind waren meine Assoziationen, dass Fisch genauso gern serviert wird, freut mich sehr. Das Buch ist als Hardcover erschienen und schenkt uns ein sofortiges und behagliches Gefühl, durch eine kluge Organisation und Bildpräsentation. Auf großzügigen Seiten und festem Papier finden wir schottische Natur, absolut gemütliche und warme Momente innen und an der Tafel, Lebensfreude, Kultur und die ehrliche unverfälschte traditionelle und moderne Küche. Diese hochwertige Hardcoverausgabe mit dem landestypischen Cover finde ich äußerst komfortabel, da sich gemütlich darin stöbern und lesen lässt und sich das Buch beim Kochen, Zubereiten oder Backen problemlos auf der Arbeitsplatte bereitlegen lässt und nicht ständig zuschlägt.

 

Die Verarbeitung der meisten Gerichte scheint mit wenigen Handgriffen getan. Einige wenige Rezepte sind jedoch auch etwas anspruchsvoller und bedürfen gewisser Zeit und Muße. Hier gibt es aber größtenteils keine ellenlangen Zutaten- und Vorbereitungslisten. Hier wird auf Ursprung und Natürlichkeit gesetzt. Mit wenigen Zutaten gelingt ein schmackhaftes, vielseitiges und abwechslungsreiches Gericht, nicht nur für kalte Tage.  



Illustrationen / Angaben:
 Hier gibt es zu jedem Gericht und zu jeder Kategorie und persönlichem Thema traumhafte Fotografien der Landschaften, Stimmungen, Naturgewalten und Weiten Schottlands und natürlich Bilder zum Lebensgefühl und zur Zubereitung der fantastischen Soulfood-Gerichte. Eine kulinarische und informative Reise durch das Land von Loch Ness. Dieses Buch wirkt wie ein faszinierendes Coffee-Table-Book, wie ein Bildband aus Reise und Kulinarik. Hier sind die Speisen schmackhaft und einladend dekoriert, fotografiert und illustriert, die Zubereitung wird mit Worten klar und freundschaftlich auf lockerer Art und Weise erklärt. Neben den Gerichten und Speisen stehen hier aber auch Landschaftsaufnahmen, Lebensgefühl, Wind und Wetter, Kultur und heimische Gemütlichkeit vor der Kameralinse, samt besonderer Tipps und Einkehrinspirationen. Sehr schöne Details aus wilden Eindrücken, Naturmaterialien und urigem Geschirr werten die Bildaufnahmen und Inspirationen sehr auf. Das gefällt und wirkt. Sehr tolle Aufnahmen. Für alle Sinne. Das Autoren-Fotodesign-und Foodteam erzählt zu jedem ihrer  Rezepte eine kleine Anekdote, erzählt etwas zu den Zutaten, den Ursprung und der Tradition. In der Regel sind die Rezepte für 4 Personen oder Portionen bemessen und unfassbar einfach zuzubereiten und dennoch sehr raffiniert und exklusiv.  

 

Möglicher Kritikpunkt:

Dieses Koch-Länderbuch verrät keine Angaben zu Nährwerten und Kalorien. Aber da kommt mir das Sprichwort in den Sinn: Im Winter zählen keine Kalorien….

Für Menschen, die auf Nährwerte und Fette achten müssen oder möchten, stellt dies ein kleines Hindernis dar. Ich persönlich mache zwar keine Diäten, achte aber doch trotzdem sehr gern auf Fett- und Zuckergehalt.


 Über die drei Schöpferinnen des Buches (Texte teilw. von der Verlagshomepage übernommen):

Julia Cawley ist freie Fotografin. Nach fünf Jahren in New York ist ihre derzeitige Wahlheimat in Hamburg. Ihre Fotos sind in diversen Kochbüchern und Food-Magazinen zu finden. Sie betreibt außerdem seit vielen Jahren den Food-Blog Liz & Jewels.

Saskia van Deelen lebt in Hamburg, hat Betriebswirtschaft studiert, ist Ernährungsberaterin, kocht, backt, stylt und fotografiert aus Leidenschaft für ihren Blog Dee’s Küche, der ursprünglich als erstes Kochbuch für ihre erwachsenen Kinder gedacht war.

Vera Schäper ist Grafikdesignerin und Dozentin aus Köln, wo sie Buch- und Magazinkonzepte entwickelt. Gemeinsam mit Jens Rehling betreibt sie das Designbüro vrej. Vera liebt Yoga und macht Zurzeit eine Ausbildung zur Bewusstseinstrainerin.

 


Fazit:
 Mit „WILD & COSY“ den Titel zum Programm machen! Also, schnapp dir das Buch, lass dich inspirieren, einladen, mitnehmen, verwöhnen und wärmen. Es klappt! 5 Geling- und Erfolgssterne für dieses wunderbare Buch.

Kommentare: 1
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 8 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks