Julia Corbin

 4.4 Sterne bei 192 Bewertungen
Autorin von Die Bestimmung des Bösen, Das Gift der Wahrheit und weiteren Büchern.
Julia Corbin

Lebenslauf von Julia Corbin

Julia Corbin, geboren 1980, studierte Biologie in Heidelberg. Die Arbeit als Biologin hat sie wesentlich auch zu ihrem ersten Thriller inspiriert. Ihre Leidenschaft für Nervenkitzel lebt die Autorin nicht nur im Thrillergenre sowie als Mitglied bei den ‚Mörderischen Schwestern‘ aus, sondern auch bei Sportarten wie Kite- und Windsurfen oder Extrem-Hindernisläufen aus. Sie wohnt mit ihren Hunden und Kater Sam im Landkreis Heilbronn.

Neue Bücher

Nadelherz

Erscheint am 10.06.2019 als Taschenbuch bei Diana.

Alle Bücher von Julia Corbin

Die Bestimmung des Bösen

Die Bestimmung des Bösen

 (127)
Erschienen am 09.05.2017
Das Gift der Wahrheit

Das Gift der Wahrheit

 (65)
Erschienen am 09.07.2018
Nadelherz

Nadelherz

 (0)
Erscheint am 10.06.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Julia Corbin

Neu

Rezension zu "Die Bestimmung des Bösen" von Julia Corbin

Ein guter Thriller, der Verwirrt
Lisasbuechereckvor 2 Monaten

Es ist jetzt schon eine Zeit her das ich das Buch gelesen habe, doch ich komm jetzt erst dazu etwas zu schreiben.


Ich weiß noch das ich die Geschichte nicht schlecht fand und dem Buch 4 Sterne gegeben hat. Doch leider ist mir kaum was in errinerung geblieben. Es war eine tolle Story aber auch nichts neues. Dennoch kann ich sagen, das man ihn ruigh lesen kann. Da man gut unterhalten wird. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Gift der Wahrheit" von Julia Corbin

Ein gelungener zweiter Fall für Hall und Hellstern
Nirenavor 2 Monaten

"Das Gift der Wahrheit" ist der zweite Fall für Alexis Hall und Karen Hellstern. Man muss den ersten Band "Die Bestimmung des Bösen" nicht unbedingt gelesen haben, aber schöner ist es wegen der Hintergründe der Protagonisten eigentlich immer.

Was die Reihe zu etwas Besonderem macht, ist die Kombination aus Hall und Hellstern: Alexis Hall ist Hauptkommissarin mit Leib und Seele. Sie hat schon viel Übles erlebt und gesehen und ist dadurch nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen. Sie ist tough, verbirgt aber gleichzeitig ihre Angst vor Verletzungen. Karen Hellstern ist Kriminalbiologin, also im Labor zu Hause und verzettelt sich auch gern mal in ihren Erklärungen (wobei ich anführen möchte, dass dies im Vergleich zum ersten Band deutlich weniger geworden ist). Als sie plötzlich statt mit Toten, Käfern und Molekülen mit lebenden Menschen in einem Fall zu tun bekommt, kann sie sich emotional nicht abgrenzen - der Gegensatz der beiden Charaktere, aber auch das Ineinandergreifen beider Vor- und Nachteile macht sie zu einem unterschiedlichen, sympathischen und sehr erfolgreichen Team.

Die Thrillerhandlung hat es in sich - Julia Corbin lässt mit ihren Beschreibungen Gänsehaut beim Leser entstehen und das, ohne auf blutiges Gemetzel oder ähnliches zurückgreifen zu müssen. Spannung ist auf verschiedenen Ebenen allgegenwärtig und besonders gut gefallen hat mir, dass ich beim Lesen immer im Kopf hatte, dass ich im Großen und Ganzen weiß, was da wie durch wen vor sich ging und am Ende feststellen durfte: Ich wusste gar nichts! Genau SO liebe ich Thriller!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Gift der Wahrheit" von Julia Corbin

Definitiv nichts für Arachnophobiker
Sancro82vor 4 Monaten

In Kolumbien wird 1998 ein Massengrab gefunden. Es handelt sich bei den Opfern ausschließlich um Frauen und alle haben eine Spinne im Mund. 

2018 wird eine Tote ebenfalls mit Spinne im Mund aufgefunden. Purer Zufall oder treibt ein Serienmörder sein Unwesen jetzt in Deutschland? Ob Hauptkommissarin Alexis Hall und Kriminalbiologin Karen Hellstern den Fall lösen können...
Das Cover mit der gefüllten Petrischale und der darin verschwommen Schrift finde ich richtig gut gelungen. Das Highlight ist allerdings die Struktur des Covers, wenn man mit der Hand darüber fährt. Die Petrischale fühlt sich glatt an und die schwarzen Risse fühlen sich rauh an. 
Der Thriller an sich ist dieses mal etwas anders aufgebaut. Es gibt dieses mal Rückblenden ins Jahr 1998 in Form von Zeitungsartikeln in Kolumbien. Die Idee gefällt mir sehr gut und man hat das Gefühl sich in die Zeit zurück zu versetzten. Allerdings erinnerte mich die Geschichte eher an einen Horrorfilm wegen den Spinnen. Das war mir etwas zu viel und auch empfand ich den Thriller dieses mal nicht so spannend wie Band 1. Auf alle Fälle würde ich mich über eine Fortsetzung dieser Reihe sehr freuen.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe Thriller-begeisterte LB-Leser/innen,

mit »Die Bestimmung des Bösen« hat sie ihre Leser beeindruckt – mit »Spinnenmädchen« wird Julia Corbin ihre Fans nicht mehr loslassen.

Nach ihrem Debütroman legt die sympathische deutsche Thriller-Autorin und Biologin Julia Corbin jetzt nach: »Das Gift der Wahrheit« (ET: 9. Juli 2018) hat es in sich und ist ebenso erschreckend authentisch wie sein Vorgänger. 

»Töten Sie mich, bevor es die Spinne tut.«
Am Mannheimer Klärwerk wird eine Leiche angespült. Um den Hals der Toten hängt ein Medaillon mit einer in Harz gegossenen Kreuzspinne. Die Ermittlungen führen Hauptkommissarin Alexis Hall und Kriminalbiologin Karen Hellstern zu der Freundin der Getöteten. Sind die Frau und deren Tochter ebenfalls in Gefahr? Oder handelt es sich um ein perfides Eifersuchtsspiel? Erst als Alexis die Verbindung zu einer Serie von Morden in Kolumbien herstellt, wird klar: Das nächste Opfer ist bereits ausgewählt, und das Gift einer Spinne wird ihm langsam das Leben nehmen ...

Erneut verbindet Julia Corbin Fachwissen mit erzählerischer Stärke: Die Autorin kennt sich als Biologin besonders gut mit leichenzersetzenden Insekten aus und baut ihre Kenntnisse gekonnt in ihre Thriller ein. Das macht ihre Romane so einzigartig und verleiht ihnen die gewisse Prise Gänsehaut.

Knallhart und gut: Das Mannheimer Kripoduo Hall & Hellstern ermittelt erneut in einem Fall, der unter die Haut geht …

Hier geht’s zur Leseprobe!

Seid Ihr neugierig geworden und wollt bei der Leserunde dabei sein? Dann bewerbt Euch hier - wir drücken Euch die Daumen! Julia Corbin freut sich auf Euch! Wir sind gespannt auf Eure Bewerbungen.

Herzliche Grüße, Euer Team vom Diana-Verlag.
Letzter Beitrag von  Wuschelvor 6 Monaten
Zur Leserunde

Im Netz der Spinne ermittelt es sich besonders gut ... 

"Töten Sie mich, bevor es die Spinne tut." Mit ihrem neuen Kriminalroman "Das Gift der Wahrheit" entführt Julia Corbin ihre Leser in die spannende Welt der Kriminalbiologie. Nach dem Roman "Die Bestimmung des Bösen" ermittelt in "Das Gift der Wahrheit" erneut Romanheldin und Hauptkommissarin Alexis Hall.

Nach dem Fund einer Leiche mit einem Kreuzspinnen-Medaillon wird in den Ermittlungen deutlich, dass eine Verbindung zu einer Serie von Morden besteht.  

Für Alexis Hall gilt es nun, weitere Opfer zu verhindern und dem Spinnengift-Mörder auf die Spur zu kommen. Autorin und Biologin Julia Corbin nimmt ihre Leser mit auf eine spannende Reise voller Nervenkitzel, auf der der Mörder ins Netz gehen soll.

Heute habt ihr die Chance, viele Fragen an  Julia Corbin zu stellen. Voller Spannung erwartet sie am Fragefreitag eure Fragen. Wenn ihr eine Frage gestellt habt, nehmt ihr damit an unserer Verlosung teil, bei der ihr ein Exemplar des neuen Romans gewinnen könnt.
    
Mehr zum Buch: 
Am Mannheimer Klärwerk wird eine Leiche angespült. Um den Hals der Toten hängt ein Medaillon mit einer in Harz gegossenen Kreuzspinne. Die Ermittlungen führen Hauptkommissarin Alexis Hall und Kriminalbiologin Karen Hellstern zu der Freundin der Getöteten. Sind die Frau und deren Tochter ebenfalls in Gefahr? Oder handelt es sich um ein perfides Eifersuchtsspiel? Erst als Alexis die Verbindung zu einer Serie von Morden in Kolumbien herstellt, wird klar: Das nächste Opfer ist bereits ausgewählt, und das Gift einer Spinne wird ihm langsam das Leben nehmen ...

Hier gibt es eine Spannungsprobe! 

Mehr zur Autorin:   
Julia Corbin, geboren 1980, studierte Biologie in Heidelberg. Die Arbeit als Biologin hat sie wesentlich auch zu ihrem ersten Thriller inspiriert. Ihre Leidenschaft für Nervenkitzel lebt die Autorin nicht nur im Thrillergenre sowie als Mitglied bei den ‚Mörderischen Schwestern‘ aus, sondern auch bei Sportarten wie Kite- und Windsurfen oder Extrem-Hindernisläufen aus. Sie wohnt mit ihren Hunden und Kater Sam im Landkreis Heilbronn.

Wir verlosen  5 Exemplare von "Das Gift der Wahrheit". Was Ihr dafür tun müsst? Stellt Julia Corbin heute, am 06.07.2018 eine Frage.  

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Fragefreitag! 
Zur Buchverlosung
Liebe Thriller-begeisterte LB-Leser/innen,

für alle, die bei der Leserunde kein Buchexemplar gewonnen haben - und für alle, die vielleicht immer noch ganz neugierig auf diesen viel diskutierten Debüt-Thriller sind (?): Jetzt haben wir für Euch nochmal ein paar Bücher auftreiben können! Bewerbt Euch! 
Und darum geht's: Julia Corbin ist eine ganz besondere, deutsche Thriller-Debütautorin, weil sie sich als Biologin u.a. mit den unglaublichsten, leichenzersetzenden Insekten auskennt (anhand derer man z.B. die Todesumstände rekonstruieren kann). Das macht "Die Bestimmung des Bösen" so authentisch. Erschreckend authentisch! Wusstet Ihr, dass sich mithilfe des Mageninhalts einer Mücke ein Mörder identifizieren lässt? Oder dass Insekten sogar verraten können, ob der Täter an den Tatort zurückgekehrt ist?
Die Biologie des Todes: Auf der Suche nach dem 'kill:gen' und leichenfressenden Insekten – Julia Corbin verbindet in ihrem Thrillerdebüt Fachwissen mit erzählerischer Stärke

London, 1994: „Schließ die Augen und zähl bis hundert.“ Dies sind die letzten Worte, die Alexis von ihrem Vater hört. Kurz darauf sind ihre Eltern tot, und das kleine Mädchen bleibt als Waise zurück, verfolgt von traumatischen Erinnerungen.
Rhein-Neckar-Region, heute: Alexis Hall ist Kommissarin bei der Mannheimer Kripo. Doch die wahren Gründe, warum sie zur Polizei ging, kennt niemand. Dass sie bei einem kruden Forscherpaar aufwuchs, das bei ihr das ‚kill:gen‘, das vermeintliche ‚Gen des Bösen‘ vermutete, möchte sie niemand wissen lassen. Als mehrere brutal entstellte Frauenleichen in einem Wald entdeckt werden und sie die Ermittlungen leitet, holt sie ihre Vergangenheit ein. Denn die weißen Anemonen, mit denen die Leichen geschmückt sind, kennt Alexis nur zu gut aus ihrer Kindheit. Unterstützung erhält sie von ihrer Freundin Karen, Kriminalbiologin, die Insekten an den Leichen inspiziert, um an diesen Hinweise auf die Todesumstände der Opfer herauszufinden.
Fesselnd, beklemmend, authentisch – Corbin ist die neue starke Stimme im deutschen Thrillergenre! Mit ihrem Debüt beweist sie erzählerisches Können, in das sie biologisches
Fachwissen sowie Kenntnis der Region beiläufig wie überzeugend einflicht.

Hier geht's zur Leseprobe.

Seid Ihr neugierig geworden? Dann bewerbt Euch hier - wir drücken Euch die Daumen! 
Herzliche Grüße, Euer Team des Diana Verlags.
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Julia Corbin wurde am 16. März 1980 in Neuss (Deutschland) geboren.

Julia Corbin im Netz:

Community-Statistik

in 257 Bibliotheken

auf 82 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks