Julia Dessalles , Julia Dessalles Rubinsplitter

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(10)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Rubinsplitter“ von Julia Dessalles

Funkenschlag: Ausgerechnet die unscheinbare Ruby soll die phantastische Welt von Salvya vor dem Untergang bewahren? Wäre da nicht Rockstar Kai mit seinen verdammten Kusslippen, würde die angebliche Prinzessin sich niemals mit der finsteren Herrscherin Thyra anlegen. Doch dann zündet Kai den Funken in Ruby, der Salvyas Schicksal besiegelt. Tränenspur: Nachdem Thyra besiegt scheint, kämpft Ruby mit ihren alten Selbstzweifel und Albträumen, die am Tage grausame Realität werden. Als durch Rubys Schuld ihre Eltern von Thyras Schattengarde entführt werden, taucht plötzlich Kai auf. Doch das Wiedersehen ist nicht so rosarot, wie Ruby es sich erträumt hat – denn Kai umgibt ein finsteres Geheimnis.

Man wird in eine fantastische Welt voller Magie entführt. Und zum Glück kommt noch mindestens ein dritter Band dazu!

— Fairy_Cary
Fairy_Cary

http://aliswerk.blogspot.de/2017/07/rubinsplitter-rezension.html

— Lubig2
Lubig2

Ein wunderbar humorvoller Roman, der mich vollkommen überzeugen konnte. Anders und genial, ein wunderbarer "Auftakt"!

— EmelyAurora
EmelyAurora

Wer die Scheibenwelt mit tollen Namen liebt wird auch die Geschöpfe von Salvya lieben

— Rajet
Rajet

Sehr gute Ideen, leider war mir das Buch aber zu albern, was die Stimmung zerstört hat.

— Sylinchen
Sylinchen

Eine fantastische Reise in eine andere Welt, in der man mit Fantasie alles möglich machen kann. Eine wunderbare Geschichte. 😊

— FreydisNeheleniaRainersdottir
FreydisNeheleniaRainersdottir

Man kann nicht anders und versinkt in der Welt von Salvya.

— Fuexchen
Fuexchen

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Eine ganz andere Geschichte die ich erwartet hätte.. schade

Naddy111

Sonnenblut

Eine düster-romantische und schaurig-schöne Romeo und Julia Geschichte

Sit-Hathor

Vier Farben der Magie

Ein Abenteuer in einer Welt, die aus vier Welten besteht. Spannend und magisch!

faanie

Die Gabe der Könige

Eine etwas andere Geschichte, die einen in ihren Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Anni_book

Eisige Gezeiten

Bester Teil bis jetzt :)

Sylinchen

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Ein mystischer und solider Einstieg!

LovelyBuecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sprühende Fantasie mit gelungener Stroryline

    Rubinsplitter
    Lubig2

    Lubig2

    25. August 2017 um 10:24

    Was für eine sprühende Fantasie!Ich hab etliche Male meinen Augen nicht trauen wollen.In diesem Buch laufen Neonhörnchen rum, Salamimander, sprechende Steine und Wildfänge. Es gibt Lauschlärchen, Rollritzen und grantige Rapunzeln. Und so geht es durch das ganze Buch. Julia wäre mit Sicherheit eine ganz tolle Phantastin!! - Wer weiß vielleicht ist sie ja aus Salvya und weiß deshalb wie sie die Geschichte erzählen muss!Im Buch geht es um nichts Geringeres als um die Rettung der Phantasie. Drei sehr unterschiedliche Teenager, die alle ihr Päckchen zu tragen haben, werden zusammengewürfelt und müssen sich zusammenraufen. Während die zwei Jungs schon Freunde von Kindesbeinen an sind, hat es Rosa/Ruby nicht leicht in dem Trio Fuß zu fassen und muss erst mal lernen sich selbst zu akzeptieren.Da sie ihr Leben lang nur gelernt hat sich unsichtbar zu machen, ist es für sie besonders schwierig plötzlich im Mittelpunkt zu stehen und Verantwortung zu übernehmen.Zwischen Lachen, Weinen und sich anbahnenden zarten Gefühlen, raufen sich die drei zusammen und bilden ein recht gutes Team. Aber natürlich hält die Geschichte jede Menge unliebsamer Überraschungen bereit. Bis zum Ende, wo es dann so aussieht, als ob alles den Bach runter ginge.Leider ist der dritte Band noch nicht erschienen ... ich leide!Fazit:kein Präsens!!! - Danke!genial schöne Illustrationenunbedingt lesen, die Geschichte sprüht nur so und die Protagonisten sind glaubwürdig, wenn auch nicht immer liebenswert ;)

    Mehr
  • Anders und genial-witzig

    Rubinsplitter
    EmelyAurora

    EmelyAurora

    20. June 2017 um 15:10

    Rubinsplitter hat mir wirklich gut gefallen und ich bin sehr froh darüber, dem Buch eine Chance gegeben zu haben. Besonders die vielen humorvollen Situationen waren wunderbar! Ohne zu viel zu sagen: Es tauchen sehr viele seltsame "Kreaturen" auf und es gibt die aberwitzigsten Lösungen für die Probleme, denen sich die Protagonistin Ruby im Laufe ihrer Reise stellen muss. Mir hat vor allem auch die Spannung zwischen den Charakteren gefallen, denn das Trio ist einfach herrlich zu beobachten! Ich habe anfangs sehr mit Ruby gelitten, die ein ernstes Problem mit ihrem Selbstwertgefühl hat (und das wirklich alles andere als Grundlos, denn... Das kann ich leider nicht verraten, es wäre ein Spoiler!). Auch die beiden Jungs mochte ich sehr gerne, obwohl ich die ersten Seiten lang ein ernstes Problem damit hatte, die beiden auseinander zu halten. Später ging das dann. Ich mochte alle Charaktere sehr gerne. Das Trio ergänzt sich wunderbar und die kleinen Streitereien wankten immer zwischen witzig und Oh Mein Gott, was soll das denn! (Später kam immer der AH-Moment). Aber auch die anderen Charaktere waren richtig klasse, war doch keiner von ihnen normal. Jeder hat seine Macken (und damit hat die Autorin wirklich nicht gespart), was sie sehr liebenswert macht.Die Parallelwelt war auch unglaublich gut gestaltet und voll mit verrückten Ideen. Mir haben ganz besonders die ungewöhnlichen Lösungsansätze und Erklärungen gefallen, weil man da allein echt nicht drauf gekommen wäre. Die Parallelwelt passt in ihrer Verrücktheit einfach wunderbar zu Ruby und ihren Begleitern sowie zum Schreibstil.Auch mit den Problemen, vor die Ruby gestellt wurde, wurde nicht sparsam umgegangen, allerdings waren mir die Lösungen teilweise fast zu simpel. Obwohl das auch wieder irgendwie gepasst hat.In seiner Wirrnis und Verrücktheit ist der Roman in sich stimmig - sowas muss man erstmal schaffen, oder?Ein paar Spoilerfreie Worte zur zweiten Hälfte des Doppelbandes: Da man im ersten Band schon vieles kennengelernt hat, wird es im Zweiten ein wenig Ruhiger. Es gibt zwar noch jede Menge Überraschungen, allerdings hat man sich nach den vielen Seiten auch etwas an die vielen ungewöhnlichen Dinge gewöhnt. Der zweite Teil wirkt etwas ausgereifter und ist inhaltlich richtig interessant, kommen doch noch einige Aspekte hinzu. Mehr will ich gar nicht sagen, um nicht zu viel vorweg zu nehmen.Schreibstil:Der Schreibstil ist sehr locker, humorvoll und auch irgendwie schräg. Er passt also hervorragend zum Inhalt des Romans! Die Geschichte wird hauptsächlich aus Rubys Sicht in der 1. Person erzählt, man bekommt aber auch ein paar Kapitel aus Kais Sicht, was das Ganze sehr auflockert und einem ein wenig mehr Einblicke in beide Charaktere ermöglicht.Cover:Da muss ich etwas weiter ausholen, denke ich. Wenn ihr euch für den Drachenmond Verlag interessiert, dann habt ihr vermutlich mitbekommen, dass der erste Roman anfangs als Einzelband mit einem ganz anderen Cover gedruckt wurde. Dies kam ja bei den Lesern nicht so gut an (was natürlich schade ist, aber wir Leser sind da manchmal ungewollt kritisch), bei mir war es (leider!) ähnlich... Umso glücklicher bin ich jetzt über das neue Cover, weil mich dieses (und die Geschichte dazu) nun doch dazu verleitet hat, dem Buch eine Chance zu geben!Bewertung:5 von 5 Sternen, weil das Buch so ungewöhnlich und einfach genial-komisch war.

    Mehr
  • Siegt die Liebe oder die Magie?

    Rubinsplitter
    Rajet

    Rajet

    28. May 2017 um 13:19

    Wenn man sich eingelesen hat und in die phantastische Welt von Salvya vollständig eingetaucht ist, erscheint einem fast nichts unmöglich zu scheinen. Man fiebert mit Ruby, Kai und Ali um die Wette. und ab einem bestimmten Punkt hält einen die Magie des Buches gefangen und man möchte es nicht mehr aus der Hand legen (blöd wenn der ebook Reader sagt der Akku ist gleich leer).Was mir auch sehr gut gefallen hat ist die Namens Wahl für Geschöpfe in der Welt von Salvya. Da hat die Autorin wirklich Fantasy bewiesen und ich habe in manchen Momenten an die Scheibenwelt Romane denken müssen. Und auch gegrinst, ihr werdet mir beim lesen recht geben.Zum Inhalt:Funkenschlag: Ausgerechnet die unscheinbare Ruby soll die phantastische Welt von Salvya vor dem Untergang bewahren? Wäre da nicht Rockstar Kai mit seinen verdammten Kusslippen, würde die angebliche Prinzessin sich niemals mit der finsteren Herrscherin Thyra anlegen. Doch dann zündet Kai den Funken in Ruby, der Salvyas Schicksal besiegelt.Tränenspur: Nachdem Thyra besiegt scheint, kämpft Ruby mit ihren alten Selbstzweifel und Albträumen, die am Tage grausame Realität werden. Als durch Rubys Schuld ihre Eltern von Thyras Schattengarde entführt werden, taucht plötzlich Kai auf. Doch das Wiedersehen ist nicht so rosarot, wie Ruby es sich erträumt hat denn Kai umgibt ein finsteres Geheimnis.Und immer wieder fragt man sich wer wird gewinnen: Schatten oder Licht? Die Liebe oder die Magie? Lasst euch überraschen.Ich persönlich freue mich auf die Folgebände 3 und 4 dieser Reihe und auf ein Wiedersehen mit Ruby.

    Mehr
  • Über ein Mädchen, dass Selbstbewusstsein zu haben erst erlernen muss

    Rubinsplitter
    FreydisNeheleniaRainersdottir

    FreydisNeheleniaRainersdottir

    25. May 2017 um 13:13

    Rubinsplitter ist ein Buch,bei dem ich mich frage, warum ich es nicht schon wesentlich eher für mich entdeckt habe, jedenfalls den ersten Teil „Funkenschlag“, der schon seit Sommer 2015 auf dem Buchmarkt ist. Der zweite Teil, „Tränenspur“, wurde in einem wundervoll gestalteten Sammelband mit einem Cover vom Covergott Alex Kopainski und Zeichnungen von Julia Dessalles selbst im März diesen Jahres veröffentlicht. Auch, wenn ich es bedauere, dass ich nicht schon viel früher auf die wunderbare Geschichte aufmerksam geworden bin, bin ich doch froh, dass ich mit dem Sammelband gleich beide erste Teile an mich gebracht habe. Julia Dessalles erzählt die Geschichte über ein Mädchen, dass sich ungeliebt und wie ein Nichts fühlt, was sich mit einem Mal ändert, als Amy, Kai und Ali in ihr Leben treten. Denn Ruby, so heißt die junge Dame, ist kein Nichts, sie ist die Prinzessin der Spiegelwelt Salvya und steht mit einem Mal vor der Aufgabe, eben diese Welt zu retten. Dazu muss sie natürlich erst einmal ein wenig an Selbstbewusstsein gewinnen, wobei Kai und Ali ihr mit recht unorthodoxen Methoden und jeder Menge Musik helfen. Schließlich hat Ruby genug an Selbstbewusstsein gewonnen, um sich wegen Kai mit ihrer grausamen Tante Thyra anzulegen. Doch das hat sie nicht lang, denn im zweiten Teil, „Tränenspur“ wird Ruby zu Anfang von ihrer Mutter wieder erniedrigt, bis sie wieder an sich selbst zweifelt. Zum Glück kehren Kai und Ali zurück, um sie aus ihrer ausweglosen Situation zu befreien. Dieses Mal wird Ruby allerdings vor die Frage gestellt, ob ihre Eltern genauso schlimm sind, wie Thyra . Am Ende erwartet sie noch eine böse Überraschung und lässt uns Leser mit einem fiesen Cliffhanger zurück. Fazit: Die Geschichte um Ruby, Kai und Ali ist wunderbar geschrieben, lässt uns Leser hoffen, träumen und mehr als einmal verzweifeln, weckte mehr als einmal den Wunsch in mir, Kai den Hals umzudrehen und allen anderen, die Ruby herunterputzten, auch. Kurz gesagt, die Geschichte hat mich mitgerissen und ich freue mich schon wahnsinnig auf den dritten Teil. 

    Mehr
  • Eine Welt in der alles Möglich ist!

    Rubinsplitter
    Franzis-Lesewelt

    Franzis-Lesewelt

    30. March 2017 um 10:44

    Es geht um die unscheinbare Rosa/Ruby die sich immer wie ein nichts fühlt. Ihre Mutter schikaniert sie Tagtäglich. Durch einen Zufall gelangt sich nach Salvya und lernt ihr wahres ich kennen. Begleitet von Kai und Ali durchlebt sie viele Abenteuer und fantastische dinge, die die Magie zu in ihr zum Ausbruch bringen. meine Meinung Ich sitze hier und verfluche die liebe Julia! Funkenschlag habe ich bereits im Januar gelesen und konnte es seither kaum erwarten den zweiten teil zu lesen. Und nun, ja nun verfluche ich sie für den zweiten Teil und das Ende. Es sind so viele Fragen offen und doch liebe ich die Geschichte um Ruby, Kai und Ali. Ruby die grau Maus die gar nicht so grau ist wie sie denkt. Kai der Kotzbrocken, den man erst hasst und dann liebt und zum Schluss mit ihm leidet. Und Ali der mehr Geheimnisse hat als jeder andere aber dennoch Loyal seinen Freunden gegenüber ist. Es ist einfach eine fesselnde Geschichte in einer Welt in der alles, und ich meine wirklich alles, möglich ist. Genau solche Geschichten liebe ich, alles ist möglich es gibt keine Grenzen. Danke Julia das ich Tränenspur vorab lesen durfte nun warte ich sehnsüchtig auf Band 3.

    Mehr
  • Einzigartig, magisch, faszinierend und sehr gefühlvoll

    Rubinsplitter
    aly53

    aly53

    30. March 2017 um 00:33

    Als ich vor ca. 1.5 Jahren den Auftakt der Rubinsplitter Reihe gelesen habe, war ich komplett hin und weg. Nicht weil es mich emotional total weggerissen hätte. Sondern weil sich mir hier eine komplett neue Welt offenbarte, die so noch nie dagewesen ist. Es hat mich völlig in die Höhe genommen, was ich an Kais und Rubys Seite erlebt hatte. Sie haben mir Dinge gezeigt , die ich nie erwartet hätte und es hat mich einfach vollkommen mitgenommen. Besonders die Welt der Phantasten hat mich komplett fasziniert und nicht mehr losgelassen. Es ist erstaunlich und magisch zugleich welchen Wesen man hier begegnet und was sie alles verkörpern. Dabei ist nichts so, wie es zunächst scheint. Ständig haben sich neue Dinge offenbart und man musste erstmal sortieren wo oben und wo unten ist. Es ist auch kein Fantasy-Abenteuer das vor allem durch eine Liebesgeschichte brilliert, denn diese ist eher unterschwellig spürbar. Es ist das ganze Ausmaß das sich hier über die Seiten erstreckt, was mich unendlich gefangen nahm. Was sich mir zeigte, was in allem steckte und was es letzendlich bedeutete. Meine Rezension umfasst daher nur den zweiten Band "Tränenspur". Es ist seltsam, so wie ich in Rubys und Kais Welt zurückkehrte, wäre es, als wäre ich nie woanders gewesen. Alles war sofort wieder da und konnte mich wieder vollkommen gefangen nehmen. Ich ergab mich sogleich Rubys Schmerz und ihrer inneren Zerrissenheit. Dieses nicht wissen, nicht greifen können, hat mich vollkommen fertig gemacht. Ruby hat mich auf ganzer Ebene komplett berührt. Sie war mir so nah, wie man es nur sein kann. Man fühlte , was sie fühlte.und durchlebte einen wahren Gefühlstrudel. Dieser Band ist sehr geheimnisvoll, vor allem was Kai und Ali betrifft. Im letzten Band hatte ich noch so viele Fragen. Die hier nicht alle beantwortet wurden, aber man dringt tiefer in die Welt vor und zunehmend versteht und verinnerlicht man es immer mehr. Hier bekommt man es mit neuen Wesen zutun. Unheimlich magisch und facettereich zugleich. Die Phantasten sind beängstigend und wunderschön zugleich. Man will ihnen näherkommen, aber gleichzeitig auch vor Angst zurückweichen. Man durchlebt einen Strudel an Emotionen, das es mich völlig weggerissen hat. Man lacht, man liebt, man ist wütend und haltlos zugleich. Die intensive Musik klingelt in meinen Ohren und verschafft dem ganzen viel mehr Intensität und Leidenschaft. Besonders die poetische Seite die immer mehr zum Vorschein kommt, hat mir wirklich gut gefallen, denn es verschafft dem ganzen etwas Besonderes. Immer mehr zeichnen sich Dinge ab, die man kaum ermessen kann. Sie sind grauenvoll, facettenreich und ohnen Ende geheimnisvoll. Nichts ist wie es scheint und ein ums andere Mal muss Ruby sorgfältig ergründen wer es gut mit ihr meint und wer nicht. Der Übergang zwischen Realität und der magischen Welt gelang auch hier mühelos, es ist fast ineinander verschwommen, so das man keine Konturen erkennt. Es gab Szenen die haben mich wirklich enorm gefordert, besonders die mit Yrsa. Das waren auch die Momente wo ich immer wütender wurde. Es hat mich vor Schmerz fast zerrissen. Es war kaum zum aushalten und doch muss man es über sich ergehen lassen. Die Dialoge zwischen Kai und Ruby habe ich dagegen unheimlich geliebt. Ich musste mehr als einmal losprusten, es war einfach total humorvoll und auch charmant. Das hat dem ganzen etwas die Schärfe genommen und etwas Leichtigkeit verschafft. Das braucht es auch, damit man an dem ganzen nicht vor Qual zerbricht. Ruby hat in diesem Band einiges zu bestehen, was sie alles kosten könnte, oder aber das es sie stärker machen würde. Dabei hat sie mich wirklich mehr als einmal überrascht mit ihrer Art. Sie hat eine große Entwicklung durchgemacht, die man von Zeile zu Zeile immer mehr spürt. Man merkt richtig wie sie reift und über sich hinauswächst. Hier geht es um Prophezeiungen, die Macht der Gefühle , Musik und vor allem geht es um Geheimnisse, die über allem schweben. Es ist wieder eine sehr komplexe Handlung, der man genau folgen muss, um diese auch zu verstehen und zu begreifen. Es ist nie einfach und man wird ein ums andere Mal geprüft. Auf Herz und Nieren. Es wird actionreich, gewaltig und ziemlich explosiv. Aber auch die Zwischenmenschlichkeit kommt nicht zu kurz. Sie kommt ganz sanft und zart daher und dadurch umso berührender. Ein Kuss bedeutet die Welt und noch so viel mehr. Es ist intensiv, leidenschaftlich , berauschend, aber auch auf seine ganz eigene Art romantisch. Mir hat die Reise in diese Welt wieder unheimlich viel gegeben. Dabei gab es auch einige Wendungen, die ich nicht erwartet hätte und die mich umso mehr niedergedrückt haben. Besonders das Ende hatte es in sich und ich kann es kaum erwarten wie es weitergeht. Ich hoffe, wir müssen diesmal nicht ganz so lange warten. das hält nämlich kein Mensch aus. Besonders nach den Fragen, die ich noch habe. Alles in allem wieder sehr actionreich, emotional und auf ganzer Ebene unheimlich magisch. Besonders die Beschreibungen der Emotionen und der Charaktere haben mir wirklich toll gefallen, da man sich so direkt in alles hineinfallen lassen kann und ein wahres Kopfkino losbricht. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Ruby, Kai und Amy, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft. Die Charaktere sind ausdrucksstark , lebendig und nehmen völlig für sich ein. Ihre Handlungen sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die Atmosphäre ist schillernd, geheimnisvoll und sehr magisch angehaucht. Die einzelnen Kapitel sind normal bis lang gehalten. Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.Fazit:Hierbei handelt es sich um den Sammelband von Rubinsplitter, was Band 1 und 2 beinhaltet. Ich war jedoch vor allem auf die Fortsetzung nach dem ersten Band gespannt. Dieser hat mich vollkommen mitgerissen, niedergedrückt und emotional total zerstört. Ich liebe die Welt der Phantasten die auch hier völlig in Haut und Haar übergeht. Nicht nur Ruby und Kai konnten mich wieder komplett begeistern, auch Ali und Hedi haben mir unglaublich gut gefallen. Es ist komplex, actionreich und offenbart immer wieder neue Dinge. Wo ist oben , wo ist unten? Keine Ahnung, denn das vergisst man irgendwann. Ich kann nur sagen, ich liebe es, denn es gibt wieder einige Überraschungen, die mir den Boden unter den Füßen weggezogen haben. Ich hoffe, ich muss nicht solange auf den nächsten Band warten, denn ich brenne darauf. Am liebsten sofort. Einzigartig, magisch, faszinierend und sehr gefühlvoll.

    Mehr
  • einfach zauberhaft

    Rubinsplitter
    Fuexchen

    Fuexchen

    25. March 2017 um 12:07

    Das Buch handelt von Rosa, einem unscheinbaren Mädchen, das laut einer Prophezeiung die Prinzessin sein soll, die die böse Herrscherin Thyra vernichtet. An ihrer Seite hat sie Kai und Ali, die sie auf ihre Abenteuerreise begleiten.Ich finde, Julia Desalles ist es gelungen, ein wunderschönes Fantasy-Buch zu schreiben. Ich gebe zu, am Anfang hatte ich kurz meine Probleme mich in die Geschichte einzulesen, aber dann hat es mich mit jeder gelesenen Seite mehr begeistert. Ich war gefesselt von der Geschichte und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.Ihr Sprachstil ist angenehm und flüssig zu lesen und so voller Humor, dass ich wirklich schöne Lesestunden hatte. Das Cover gefiel mir auf Anhieb sehr gut (Lob an Kopainski Artwork). Die Kurzbeschreibung ist ihr gelungen und macht neugierig, gleichzeitig verrät sie aber auch nicht zu viel.Die Handlungsorte sind schön beschrieben. Die Charaktere sind sehr sympathisch. Rosa/Ruby kann einem mit ihrem fehlenden Selbstwertgefühl schon fast Leid tut. Kai, der anfangs eher brummig ist, zeigt mit der Zeit was in ihm steckt und Ali ist mit seiner ruhigen Art der Ruhepol.Kurz gesagt: Dieses Buch hat mich so sehr in seinen Bann gezogen, dass ich es kaum abwarten kann, bis ich die Fortsetzung in Händen halte. Daher gibt es von mir eine klare Leseempfehlung und die vollen fünf Sterne.

    Mehr