Julia Dippel Izara - Das ewige Feuer

(166)

Lovelybooks Bewertung

  • 145 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 17 Leser
  • 104 Rezensionen
(130)
(25)
(9)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Izara - Das ewige Feuer“ von Julia Dippel

Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe: Packende Romantasy vom Feinsten!

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

Fantasy vom Feinsten, ein bisschen stereotypisch

— Julia_Wiemer

Ein absolut tolles Buch! Spannende Geschichte, tolle Charaktere und einen super Schreibstil.

— Janoco

Interessante Story

— janasbuecherblog

Vor 5 jahren wäre ich von diesem Buch sicherlich begeistert gewesen, jetzt erscheint es mir aber wie ein 0815 Jugendbuch.

— Kagali

Mein Highlight 2018! Vielversprechender Auftakt einer neuen Saga mit absoluter Suchtgefahr!

— schlumpfiny

Die Geschichte konnte mich nach einigen Startschwierigkeiten restlos von sich überzeugen!

— Sabriiina_K

Unfassbar tolles und spannendes Buch. Ich freue mich schon auf Teil 2!

— cherrycupcakex

Der Klappentext hält, was er verspricht! Ich bin begeistert, fasziniert und kann es kaum erwarten, wenn es mit Band 2 weitergeht!

— Tiana_Loreen

Am Anfang etwas langatmig, doch am Ende kommt man kaum mehr davon weg!

— Steffinitiv

Das Buch ist total nach meinem Geschmack ich liebe es, und es ist fantastisch geschrieben ich freue mich auf den zweiten Teil :)

— when_angels_fly

Stöbern in Jugendbücher

Die Perfekten

Sozusagen die perfekte Dystopie mit tollen Charakteren und unvorhersehbaren Wendungen!

JuliaSperfeldt

Wintersong

Toller Schreibstil, mit der Geschichte, dem Setting und den Charakteren wurde ich allerdings leider nicht warm.

_Vanessa_

Iron Flowers / Iron Flowers – Die Rebellinnen

Ein Buch, dass mich definitiv überzeugt hat. Klare Leseempfehlung!

buechersindfreunde

Soul Mates - Ruf der Dunkelheit

Eine sehr schöne aber traurige Geschichte. Leider wird es keine Fortsetzung geben aber man kann sich ja verschiedene enden denken cold&renay

lulaby

Constellation - Gegen alle Sterne

Meiner Meinung nach keine Gute Story. War nicht spannend!

thea_lutz

Fire & Frost - Vom Eis berührt

Das Buch ist sehr gut geschrieben und mir hat es sehr gut gefallen. Bin schon auf den 2. und 3. Band gespannt.

thea_lutz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Romantasy für alle, die das Genre lieben

    Izara - Das ewige Feuer

    Julia_Wiemer

    20. May 2018 um 15:19

    Izara-das ewige Feuer   Inhalt: Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.   Cover:  Zum Cover muss ich sagen: Ein Traum. Ich bin zwar echt anfällig für schöne Cover doch hier wurde wirklich alles getroffen. Das Cover erhält hier 6/5 Sternchen. Schwärm. Figuren: Ari und Lucian: Ari und Lucian sind die Protagonisten des Romans und erfüllen (teilweise auch leider) die Klischees. Ari wird als Scheidungskind und an ihrer schnobischen Schule als ziemliches Mauerblümlichen dargestellt, was sie natürlich nicht ist. Sie ist schlagfertig und nicht auf den Mund gefallen ( was mir wiederum gut gefallen hat). Lucian ist der geborene Bad-Boy. Gut aussehend und arrogant aber doch irgendwie liebenswürdig. Mitschüler, Familie und sonstige Figuren: Jede Figur hatte ihre ganz eigenen Charakterzüge, die authhentischer und zumeist weniger stereotypisch als die von Ari und Lucian sind. Was allerdings auch daran liegen kann, dass man deutlich weniger von ihnen mitbekommt.   Handlung und Schreibstil: Die Handlung hat mich schnell gepackt und ich konnte schnell mit Ari und Lucian in die Geschichte eintauchen. Der Schreibstil ist packend und flüssig und das Ende für einen ersten Teil gut abgerundet, sodass Teil 1 auch fertig erzählt ist (+). Die Liebe zwischen den beiden war mir dann doch etwas sehr schnell und klischeehaft. Die Welt die Julia hingegen erzeugt hat, ist super. Fazit: Für ein Debüt echt großes Lob und großen Respekt. Habe ich gerne gelesen, daher 4/5 Sternen.

    Mehr
  • Ein durchschnittliches Jugendbuch

    Izara - Das ewige Feuer

    Kagali

    15. May 2018 um 18:08

    Auf Izara bin ich vor allem dank der überaus positiven Reaktionen bei Lovelybooks, Amazon und in der Bloggerwelt aufmerksam geworden. Zwar fand ich den Klapptext allenfalls durchschnittlich, aber die vielen guten Meinungen machten mich doch neugierig. Hätte ich mal auf mein Bauchgefühlt gehört. Meine Meinung Eins vorweg: Meine nachfolgende Rezension mag sich im ersten Moment eher schlecht anhören, aber ich denke ich war in vielen Punkten einfach nicht die richtige Leserin für dieses Buch. Das nur als Gedanke beim Lesen.Eine durchschnittliche Protagonistin, in einem durchschnittlichen Bücheruniversum, erlebt durchschnittliche AbenteuerIn dem Buch begleiten wir Ari, ein unscheinbares junges Mädchen, deren Eltern geschieden sind und die auf einer elitären Schule voller Schnösel geht. Sie erfüllt so ziemlich jedes Klischee einer Jugendbuchprotagonistin: Unscheinbar, sportlich zunächst etwas ungeschickt dafür betont schlagfertig im Reden. Während sich sicherlich viele junge Mädchen mit ihr identifizieren können (Immerhin ist das ja der Sinn solch schwammiger Mauerblümchen), funkte es bei mir nicht. Gleiches gilt für den Bad Boy Love Interest Lucian. Auch hier werden nahezu alle Klischees bedient: Er ist pampig und sarkastisch, nennt Aria ständig „Kleines“ (Wofür er vom mir schon längst eine gescheuert bekommen hätte) und ist sowieso der coolste und verliebt sich natürlich Hals über Kopf in Aria. Eine wirkliche Begründung für den Sinneswandel seinerseits und Arias bedingungsloses Vertrauen andrerseits gibt nicht wirklich. Was auch sonst.Neben diesen stereotypen Charakteren haben wir auch eine ziemlich vorhersehbare Handlung. Die Gesellschaft der übernatürlichen Wesen (über die ich aus Spoilergründen nicht mehr verraten möchte) blieb für mich ziemlich schwammig. Eine vage Mischung aus griechischen und christlichen Elementen, die zwar durchaus spannend ist, wo ich mir aber mehr Tiefe gewünscht hätte. Ein Highlight zu mindestens war die Legende der Izara. Diese „Geschichte in der Geschichte“ hat mir richtig gut gefallen.Davon abgesehen entwickeln sich aber sowohl die Handlung, als auch die Liebesgeschichte ziemlich vorhersehbar. Auch das ganze Drama rund um Arias und Lucians Gefühlwelt erschien mir gestellt und eintönig. Vielleicht bin auch einfach zu alt für diese Art von Büchern. Fazit: Vor 5 jahren wäre ich von diesem Buch sicherlich begeistert gewesen, jetzt erscheint es mir aber wie ein 0815 Jugendbuch, dass ich so oder so ähnlich schon dutzende Male gelesen habe. Es gibt noch 3 Dreiecke, da ich denke, dass jüngere Leser und Genreneulinge durchaus ihren Spaß mit Ari und Lucian haben werden.

    Mehr
  • Es gibt auf der Welt mehr, als du siehst…

    Izara - Das ewige Feuer

    Sabriiina_K

    14. May 2018 um 10:01

    *Eine echte Überraschung für mich*Bei diesem Buch hatte ich irgendwie keine großen Erwartungen, da der Hype um dieses Buch scheinbar an mir vorbei gegangen ist. Ich fand den Klappentext einfach interessant, da ich sehr gerne Geschichten mit Fantasyelementen lese. Auch das Cover hat dazu beigetragen, mein Interesse zu wecken, da es einfach wunderschön aussieht. Die Farben sind echt toll aufeinander angestimmt. Sie passen gut zueinander und geben zusammen mit dem Gesicht der Hauptfigur und den feinen glitzernden Ornamenten ein wirklich stimmiges Bild ab. Zu Beginn brauchte ich zunächst die ersten paar Kapitel um in die Geschichte hineinzufinden und mich an den Schreibstil zu gewöhnen. Wahrscheinlich lag es auch an der hohen Seitenzahl, dass ich zunächst ein wenig zögerlich an diese Geschichte heran gegangen bin und mich am Anfang nicht so recht entscheiden konnte, ob mir die Geschichte zusagt, oder nicht. Die Protagonistin Ariane, kurz Ari, konnte meine Zweifel dann aber dank ihres authentischen Charakters zum Glück recht schnell über Bord werfen. Ich fand sie als Figur nämlich einfach super, weil sie mich von ihrer zurückhaltenden und unscheinbaren Art her ein bisschen an mich in meiner Teenagerzeit zurück erinnert hat. Noch besser hat sie mir allerdings ab dem Punkt gefallen, als Lucian plötzlich eines Tages auftaucht und die eigentliche Geschichte erst ins Rollen bringt. Man konnte richtig sehen, wie Ari sich weiterentwickelt und mit der Zeit immer erwachsener wird.Lucian gefiel mir als Charakter ebenfalls richtig gut, da er zwar durch seine eingebildete Art anfangs nicht wirklich sympathisch, dafür aber umso authentischer war. Ich fand ihn als Figur aufgrund seiner vielschichtigen Charakterzüge unheimlich spannend und hatte den Drang herauszufinden, welche Seiten er eigentlich noch besitzt, aber nicht offen nach außen trägt. Trotz Bad-Boy Attitüde, die ich eigentlich nicht so gerne mag, hat er mich als Figur überzeugen können, weil er oftmals in den Dialogen so eine Schlagfertigkeit und Ironie an den Tag gelegt hat, die ich einfach köstlich fand.Lucians Auftauchen hat nicht nur Aris Welt aus den Fugen gehoben, sondern auch irgendwie mein Leseerlebnis. Denn kaum war er da, gefiel mir das Buch immer besser. Mit dem Schreibstil wurde ich schließlich warm und konnte ihn so richtig genießen. Es entstanden plötzlich so viele phantastische Bilder in meinem Kopf, dass es für mich ein echtes Lesevergnügen wurde und mich die Geschichte richtig gefesselt hat. Denn auch von der Spannung her nahm die Geschichte von Kapitel zu Kapitel mehr Fahrt auf und hat mich so gepackt, dass ich das Buch zwischenzeitlich gar nicht weglegen konnte. Es gab einige unerwartete Wendungen und insgesamt bis zum Ende hin ziemlich viel Handlung, was genau meinem Geschmack entsprochen hat. Auch eine kleine Liebesgeschichte hatte ihren Platz, ohne die Handlung zu dominieren. Es passierte alles eher so im Hintergrund und wirkte dadurch sehr glaubhaft und authentisch. Mein Fazit: Diese Geschichte hat mich positiv überrascht und konnte mich nach einigen Startschwierigkeiten mit dieser tollen Kombination aus einem genialen Setting, einer spannenden Handlung und individuellen, authentischen Charakteren völlig in ihren Bann ziehen. Ein absolut gelungener Reihenauftakt, der mich ziemlich begeistert hat. Ich freue mich jetzt schon sehr auf den 2. Band, der am 18. Mai erscheint und kann dieses Buch wirklich allen Fantasyfans empfehlen! Ich vergebe deshalb 4 von 5 möglichen Büchern!Lest fleißig, eure Sabrina vom Blog "Komm mit ins Bücherwunderland"

    Mehr
  • Fantasyroman mit dem Thema: Dämonen

    Izara - Das ewige Feuer

    Amarylie

    13. May 2018 um 21:38

    Meinung:Izara – Das ewige Feuer ist ein Fantasyroman. Mit dem Titel konnte ich zu Anfang nichts anfangen, denn die Protagonistin heißt weder Izara, noch konnte ich dem Klappentext entnehmen, dass es sich in dem Buch in irgendeiner Form um Feuer dreht. Das Cover hatte mich aber dazu bewegt mir die Geschichte näher anzuschauen. Nachdem mich der Klappentext überzeugen konnte, fing ich an zu lesen… Der Roman behandelt das Thema Dämonen und ihre Definition bzw. die Interpretation der Geschöpfe. Hier könnten Dämonen sowohl böse als auch gut sein. Ein Engel oder der Teufel selbst sind beispielsweise Dämonen. Sie leben alle mit den Menschen zusammen auf der Erde, sind aber in einer menschlichen Hülle und können so unbemerkt neben den Menschen existieren. Beide Circel gehen ihren eigenen Pflichten nach und haben Aufgaben, die erfüllt werden müssen. Die guten kümmern sich um die Menschen, die bösen hingegen nähren sich von ihnen und wollen böses. So ziemlich viele geschichtliche Ereignisse lassen sich auf die Existenz der Dämonen zurück führen, denn jedes Mal hat mindestens einer von den bösen Dämonen den Finder im Spiel. Die Geschichte beginnt sogleich spannend ohne großes Gerede. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Autorin versucht hat die Seiten mit unnützes Wissen zu füllen, um das Buch dicker werden zu lassen. Ihr Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Sätze sind kurz gehalten, aber nicht zu knapp, sodass man sich alles gut bildlich vorstellen kann. Es wird nur das nötigste zur Beschreibung der Umgebung genutzt, was mir sehr gefällt. Ich kam ab der ersten Seite in die Geschichte hinein und wurde mitgerissen. Alle Protagonisten waren mir sehr sympathisch. Sowohl die Haupt- als auch die Nebencharaktere, die hier nicht zu kurz kamen. Was mich persönlich sehr gestört hat, war die nicht nachvollziehbaren Zweifel von Ari in Bezug auf die Gefühle zu Lucian. Jedes Mal, wenn er sein Pokerface aufsetzte oder versuchte anderen etwas vor zu machen um sie zu beschützen, so zweifelt sie sofort an seinen Gefühlen zu ihr. Sie zweifelt zu sehr an sich. Ich hätte mir eine konstante Entwicklung in der Geschichte gewünscht, nicht erst fast am Ende. Ari ist zwar eine machtvolle Protagonistin, die mit viel Willenskraft und Stärke ausgestattet ist, leider sah man nichts davon an den wichtigen Wendepunkten. Da hätte ich mir in einigen dieser Momente ihre Stärke gewünscht. Natürlich ist sie vom Schicksal gezeichnet und öffnet sich nicht jedem gleich. Sie wirkt nach außen hin hart und taff. Innerlich aber sehr weich und zerbrechlich. Nachdem ihr Ex sie versetzt hat, hat sie ihre Schutzmauer so hochgezogen, dass nur wenige da durch kommen. Lucian hingegen ist ein Traum vom charmanten Macho. Ein uralter Dämon im Körper eines gutaussehenden, rebellischen Teenagers mit einer dunklen Aura. Er hat Pfeffer hinter den Ohren und kann sehr frech werden. Er zieht Ari auf und bringt sie zur Weißglut. Die Chemie passt zwischen ihnen. Das Zusammenspiel von Feuer und Feuer erzeugt eine Explosion. Ich war Lucian vollkommen verfallen durch seine charmante, aber auch sehr freche Art. Der Wendepunkt am Schluss war unvorhersehbar. Er war gut, aber leider nicht actionreich genug. Es fehlte an Spannung und Aufregung. Da Izara eine Reihe ist und es im ersten Band noch Luft nach oben gibt, hoffe ich dass es im 2. Band besser wird. Da das Buch mit keinem Cliffhanger endet und offen ist, könnte man es auch als Einzelband lesen, wer keine Reihe lesen mag. Ich persönlich freue mich auf den zweiten Teil, da ich genau wissen will, wie die Autorin sich die Geschichte vorstellt und bin schon gespannt, ob er das erste Band toppen kann. Fazit:Ein Fantasyroman einer anderen Art. Hier dreht sich alles um Dämonen, die in zwei Gruppen aufgeteilt sind – gut und böse. Beide haben ihre Aufgaben und existieren neben den Menschen. Eine Protagonistin, die kaum etwas über sich weiß, versucht mit Hilfe eines charmanten Dämons und ihren Freunden mehr über sich heraus zu finden. Das Rätsel um sie wird nach und nach aufgedeckt und lässt keine offenen Fragen mehr zurück. Mir persönlich hat die neu erschaffene Welt sehr viel Spaß bereitet, sodass ich mit guten Gewissen das Buch wärmstens weiter empfehlen kann. Band 2 Izara – Stille Wasser wird übrigens am 18. Mai 2018 erscheinen.

    Mehr
  • Eine wundervolle Geschichte

    Izara - Das ewige Feuer

    Emmas_Bookhouse

    13. May 2018 um 09:30

    Izara - Julia DippelBand 1 - Das ewige FeuerVerlag: Thienemann-EsslingerTaschenbuch: 14,99 €Ebook: 3,99 € ISBN: 978-3-52250603-8Erscheinungsdatum: 25. Oktober 2017Genre: FantasySeiten: 542Alter: 13 – 16 JahreInhalt:Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe: Packende Romantasy vom Feinsten!Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.Mein Fazit:Zum Cover:Hier haben wir wieder einmal ein sehr schönes Cover, was auch sehr gut zur Geschichte passt. Die Farben gefallen mir persönlich auch sehr gut und es ist rundum stimmig.Zum Buch:Ariana genannt Ari ist auf einem Elite – Internat doch eigentlich fühlt sie sich dort nicht wohl, der einzige Lichtblick ist ihre beste Freundin Lizzy. Eines Tages läuft ihr Lucian über den Weg und nichts ist mehr wie es einmal war.Selbst Lizzy verhält sich plötzlich komisch, doch Ari denkt sie bilde sich das nur ein. Als sie erfährt was um ihr rum alles passiert, klingt es zu fantastisch als das sie es glauben könnte.Ich fange mal bei den Protagonisten an, Ari ist hier ganz wunderbar dargestellt aber auch die anderen kommen hier nicht zu kurz. Alle sehr schön herausgearbeitet und glaubhaft. Auch wenn sie alle voller Geheimnisse sind halten sie doch zusammen. Hier ist ein sehr starkes band der Freundschaft und ob es so bleibt, solltet ihr selbst lesen.Ich persönliche mag Lucian sehr, hat er doch einen sehr speziellen Charakter.Und auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz, steht hier allerdings nicht im Vordergrund. Sie zieht sich im Hintergrund durch das Buch und ist ganz wundervoll erzählt.Der Schreibstil von Julia Dippel ist einfach schön, er ist flüssig und spannend und es kommt kein Moment der Langeweile auf. Hier geht es Schlag auf Schlag und plötzlich seid ihr am Ende, doch auch da passiert noch einiges.Überraschende Wendungen sind hier mit eingebaut, die man so nicht erwartet hat, aber alles passt perfekt. Für mich war oder ist dieses Buch ein Leseerlebnis. Die Kapitel haben eine angenehme Länge, so kann man auch gern mal eins zwischendurch lesen, falls man das Buch überhaupt aus der Hand legen kann.Die bildliche Darstellung ist hier auch mehr als gelungen, wie ich schon sagte ein wundervolles Buch. Ich war mittendrin und wollte nicht weg. Manchmal wollte ich helfen und war wütend, andererseits gab es so schöne Momente, dass ich richtig mitgefühlt habe.Aber ihr Lieben, das ist noch nicht das Ende, am 18. Mai erscheint Band 2 Izara –Stille Wasser und ich freu mich darauf schon sehr.Ich gebe hier 5 von 5 Sternen. Von mir eine klare Leseempfehlung für jeden Fantasy – Liebhaber.Ich bedanke mich beim Thienemann – Esslinger Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

    Mehr
  • Rezension zu "Izara #1 - Das ewige Feuer"

    Izara - Das ewige Feuer

    Tiana_Loreen

    11. May 2018 um 23:31

    Der Klappentext hält, was er verspricht! Ich bin begeistert, fasziniert und kann es kaum erwarten, wenn es mit Band 2 weitergeht!Inhalt:Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe: Packende Romantasy vom Feinsten!Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss. (© Loom Light)Meine Meinung:„Izara“ ist wohl eines DER Hype Bücher 2017 gewesen und auch ich war auf den Zug aufgesprungen und wollte es unbedingt lesen. Doch erst jetzt (weeeeit in 2018) bin ich dazugekommen und ich muss gestehen:Ich bin echt froh, denn so ist die Wartezeit bis Band 2 erscheint nicht mehr ganz so groß xP.Die Handlung und die SchreibweiseIch muss gestehen, dass ich mich hier schon ab der ersten Seite wohl gefühlt habe, denn Ari ist absolut sympathisch und mit der Kombination von fesselndem Schreibstil und packender Handlung konnte ich nicht anders, als es zu inhalieren. Ariana (Ari) lebt ein normales Leben, naja, bis auf die Tatsache dass ihr Dad ein Mistkerl ist und ihre Mutter labil. Aber ansonsten? Alles normal. Denkt sie. Doch mit Lucian endet die Normalität!Die zweite Szene mit ihm hatte es echt in sich, aber die erste war auch nicht ohne. Oh man. Diese Dialoge!Dieser Wortwitz, der darin liegt. Ich liebe es. Dazu kommt, dass Julia Dippel eine ganze Welt neu erschaffen hat, die ich jetzt nicht genauer beschreiben kann, sonst würde ich spoilern. Aber eines darf ich wohl sagen:Diese Welt bzw. die Wesen die Julia kreiert hat, sind so detailliert und bildgewaltig beschrieben, dass ich nicht überrascht wäre, wenn plötzlich ein solches Wesen vor mir stünde, weil sie doch real sind (etwas schockiert vielleicht, aber nicht überrascht). Die Schreibweise ist flüssig, locker und ab der ersten Zeile fühlte ich mich im Buch wohl. Die Dialoge sind dazu noch unglaublich gut gelungen, denn vor allem die Diskussionen zwischen Ari und Lucian haben es im Punkto Sarkasmus und Ironie in sich.Aber auch ernstere Gespräche werden geführt und diese Emotionen werden ebenso perfekt an den Leser übertragen.Das Buch ist jedenfalls ein Pulverfass an Gefühle. Von Spannung, Spaß, Schock, Unsicherheit und noch mehr Witz ist alles dabei. Die CharaktereAri ist irgendwie der typische Romantasy-Charaktere und doch auch wieder nicht. Sie ist am Anfang unscheinbar, aber eigentlich wunderschön, schüchtern, aber kann sehr Sarkastisch sein und darauf aus nicht zu sehr aufzufallen. An dem Tag, wo Lucian in ihr Leben tritt ändert sich alles und das ist auch der Grund, weshalb sie zwar zu Beginn ein Klischee-Charakter ist, aber am Ende nicht. Sie ist anders, als Anfangs vermutet, aber durch und durch authentisch und sie handelt immer nach ihren Prinzipien.Lucian ist arrogant, von sich überzeugt, super hot und ebenso Wortgewandt wie Ari. Er ist Bad Boy, aber hinter der Fassade steckt so viel mehr. Er ist...bildet einfach selbst eine Meinung. Ich bin definitiv Team Lucian, auch wenn es eigentlich keinen Love-Gegner gibt, oder? ^.^Da ich zu viel verraten würde, wenn ich irgendwelche Namen nenne, halte ich mich bei den anderen Charakteren kurz, aber ich mochte sie. Ich mochte, wie sie dargestellt worden sind, nämlich authentisch, lebendig und realistisch (soweit es Fantasie eben zulässt). Sie haben eine Seele und sind nicht bloß schwarze Tinte auf Papier. Ich habe mit ihnen – egal ob nun Protagonist oder Nebencharaktere – mitgefiebert und gehofft, dass alles gut wird. Spannung ist jedenfalls immer vorhanden und durch die vielen lustigen Dialogen zwischen den Personen muss man als Leser sehr oft grinsen bzw. laut loslachen.Fazit:Julia Dippel überzeugt mit einem packenden Reihenauftakt der nach mehr verlangt. Das Buch war informativ, fesselnd, unglaublich spannend, aber auch lustig. Ich habe mich nicht nur köstlich amüsiert, sondern verfiel in eine Leserausch, wo ich mich einfach nicht im Stande sah das Buch aus der Hand zu legen. Es ging einfach nicht. Band 1 von „Izara – Das ewige Feuer“ hat mich jedenfalls maßlos begeistert und ich bin sehr, sehr froh, dass Band 2 noch in diesem Monat erscheinen wird, denn ich möchte es verschlingen. Am besten schon gestern xP.Von mir bekommt der Auftakt der Reihe jedenfalls 5 von 5 Federn! Bitte mehr davon!

    Mehr
  • Izara I (Julia Dippel)

    Izara - Das ewige Feuer

    Steffinitiv

    07. May 2018 um 06:18

    Mein FazitWarum wollte ich dieses Buch lesen?Wieder mal bin ich den ganzen Stimmen aus den Social Media Kanälen gefolgt und habe mich hinreißen lassen. Doch auch das Cover und der Klappentext haben mich überzeugt – ja ich gebe zu, ich bin zum Teil eine Cover Käuferin. :OWas ich zu dem Buch sagen möchte:Gestern Abend – genauer gesagt Nacht, habe ich das Buch beendet, aber nicht etwa zu menschenüblichen Zeiten, nein, ich glaube es war Mitternacht. Ich hatte bis gestern etwa de Hälfte gelesen und war schon begeistert von der Handlung, doch die letzten Seiten verboten es mir regelrecht, das Buch aus der Hand zu legen, sodass ich dann ewig nicht einschlafen konnte, weil ich so aufgewühlt war….Die Handlung fängt etwas langatmig an, alles kommt erst Schritt für Schritt zustande, sodass ich sogar am Anfang überlegt habe, ob ich das Buch überhaupt weiter lesen möchte und warum es alle so klasse finden. Doch dann, ab ca einem Drittel oder fast der Hälfte, geht die Story wirklich los. Durch die Verknüpfung von Liebe, Freundschaft, Intrigen und Magie, hat das Buch etwas verzauberndes und zugleich Seelenraubendes. 😉

    Mehr
  • Wahnsinn

    Izara - Das ewige Feuer

    Sanny

    04. May 2018 um 07:23

    Da ich schon viel über das Buch gehört habe freute ich mich sehr es auch zu lesen. Der Klapptext hat mir sehr neugierig gemacht. Der Schreibstil von Julia Dippel gefällt mir. Es liest sich leicht und einfach. Ich wurde gleich zu Beginn gefesselt von der Story und mochte es gar nicht mehr beiseite legen. Es bietet viel Spannung und ist mit viel Sarkasmus sehr amüsant. Eine wunderbare Mischung in einem Fantasybuch. Die Protagonistn Ariana war mir sehr sympatisch. Ihre Art mit viel Ironie hat mir sehr gefallen. Auch ihre beste Freundin Lizzy ist mir sehr ans Herz gewachsen. Der Dämon Lucian hat mich ebenfalls verzaubert. Alle Charaktere sind liebevoll beschrieben und jeder ist individuell und besonders. Eine bezaubernde und coole Truppe. Die Autorin hat hier eine wahnsinnig aufregende Fantasywelt erschaffen mit Dämonen. Viel Spannung und Sarkasmus fanden das Buch ab. Achtung Suchtgefahr! Ein absoluter Lesetipp. 

    Mehr
  • Ein wundervoller YA Fantasy Roman

    Izara - Das ewige Feuer

    Buecherwunderland

    26. April 2018 um 09:13

    Titel: Izara – Das ewige FeuerAutor: Julia DippelVerlag: Thienemann-Esslinger VerlagErscheinungsdatum: 25. Oktober 2017Sprache: DeutschSeitenzahl: 542 SeitenISBN-13: 978-3-522-50603-8Rezensionsexemplar!  Klappentext Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe: Packende Romantasy vom Feinsten! Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss. (c) Thienemann-Esslinger Verlag Vorneweg Dieses Buch habe ich in den letzten Monat wirklich überall gesehen, es hat mich geradezu verfolgt :). Nachdem ich das Buch auf der Leipziger Buchmesse noch einmal gesehen habe und der Klappentext sich wirklich toll angehört hat, habe ich das Buch als Rezensionsexemplar angefragt und das eBook auch erhalten. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an den Verlag <3 (das beeinflusst meine Meinung natürlich in keinster Weise)… Und ja auf dem Foto seht ihr die Printausgabe, weil mir das Buch so gut gefallen hat, dass ich es unbedingt in meinem Regal brauche <3. „Das Spiel, in das du hineingeboren wurdest, ist schon sehr alt. Wenn du mitspielen möchtest, machst du dich besser mit den Regeln vertraut. Andernfalls wirst du eine Figur auf dem Brett bleiben.“ Zitat aus „Izara – Das ewige Feuer“ von Julia Dippel (Thienemann Esslinger Verlag): Position 3469 Meine Meinung Neuerdings muss ich wieder öfter mit der Bahn fahren, weswegen mein Kindle öfter in Gebrauch ist, als jemals zuvor. Trotzdem können mich viele Bücher während der Bahnfahrt nicht so begeistern, denn man ist mit den Gedanken ja doch oft woanders. Bei diesem Buch war das ganz anders, denn ich war fast schon genervt, als ich beim Ziel angekommen bin, denn ich wollte doch unbedingt weiterlesen!!! In „Izara – Das ewige Feuer“ geht es um Ari, die an der Schule für die Reichen eher eine Außenseiterin ist. Sie war eine wirklich sympathische Protagonistin, denn sie lässt sich nicht unterkriegen, stellt sich ihren Gefühlen und versucht das beste aus jeder schwierigen Situation zu machen. Es war wirklich toll sie bei ihrer Entwicklung zu begleiten, denn sie wächst von Seite zu Seite über sich hinaus. Lucian war einfach perfekt :P <3. Gerade am Anfang merkt man richtig wie er mit sich ringt, da Ari die Tochter seines Feindes ist. Er ist ziemlich mysteriös und gibt nur nach und nach mehr von sich Preis, aber genau das macht ihn auch irgendwie so faszinierend. Er gehört definitiv zu den Charakteren, die man mit der Zeit einfach lieben muss! Dieses Buch hat aber nicht nur zwei tolle Charaktere! Nein, auch Lizzy, Gideon, Ryan, Aaron und Toby habe ich irgendwie in mein Herz geschlossen. Obwohl nicht alle so oft vorkommen, haben sie doch eine gewisse Tiefe und wirken nicht so oberflächlich wie Nebencharaktere aus anderen Büchern. Deswegen hoffe ich wirklich, dass wir noch mehr über sie und ihre Vergangenheit erfahren. Die Liebesgeschichte fand ich einfach nur süß! Es gibt wenige YA Romane bei denen mich eine Liebesgeschichte zum dahinschmelzen bringt, aber Julia Dippel hat es wirklich geschafft :) . An der Handlung gibt es absolut nichts zu meckern! Sie ist spannend, gefühlvoll und auch irgendwie überraschend. Verraten möchte ich dazu nicht zu viel, denn das solltet ihr am besten selbst entdecken, aber es war toll! Einiges kann man wohl erwarten, wenn man schon einige YA Fantasy Romane gelesen hat, aber andere Situationen haben mich auch ein wenig überrascht. Die Welt die Julia Dippel hier ins Leben gerufen hat, ist sehr komplex und hat jede Menge Potenzial. Zumindest freue ich mich schon sehr auf Band 2 und bin gespannt wie es weitergeht und welche Steine Lucian und Ari noch so in den Weg gelegt werden. Wie bereits weiter oben erwähnt, konnte mich das Buch trotz S-Bahn Fahrt fesseln und durch Julia Dippel´s tollen Schreibstil fliegt man geradezu durch die Seiten. „Trotz meiner immensen Bemühungen, Sie zu finden, sind Sie verschwunden geblieben. Und trotz meines Befehls, Sie zu beseitigen, sind Sie immer noch am Leben. Sie sind unerwartet nervtötend.“  Zitat aus „Izara – Das ewige Feuer“ von Julia Dippel (Thienemann Esslinger Verlag): Position 3633 Fazit Ein wundervoller YA Fantasy Roman voller Gefühle, Spannung, Liebe und Überraschungen! Ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen :) „Hey, lass den Kerl mit dem riesigen Ego hier nicht so lange zappeln!“ Zitat aus „Izara – Das ewige Feuer“ von Julia Dippel (Thienemann Esslinger Verlag): Position 4615

    Mehr
  • Lesehighlight!

    Izara - Das ewige Feuer

    Liisaaa_th

    23. April 2018 um 07:59

    Cover: Ich finde es unfassbar schön und das war auch der Grund wieso ich überhaupt richtig aufmerksam drauf geworden bin! Schreibstil: Wow, wow, wow. Ich liebe diesen Schreibstil einfach so sehr! Die Autorin hat es so drauf. Ich habe so viel gelacht wie noch nie bei einem Buch. Dieser Humor ist einfach unschlagbar! Meinung: Die Wörter fulminant, herausragend, einzigartig, unfassbar gut, wundervoll… sie könne nicht mal ansatzweise beschreiben wie toll dieses Buch war! Es war tatsächlich unbeschreiblich. Ich möchte an dieser Stelle nichts weiter über die Handlung erzählen und euch nur auffordern dieses Buch in jedem Fall zu kaufen und zu lesen. Es ist jeden Cent wert und ich würde sogar noch mehr zahlen wen es denn so wäre. Band 2 kommt bald raus und ich kann es gar nicht erwarten endlich weiter zu lese. Fazit: Absolutes Lesehighlight.

    Mehr
  • Einfach zum Lieben

    Izara - Das ewige Feuer

    Lariona

    22. April 2018 um 13:24

    Izara ist eines der wenigen Büchern in denen ich nicht weiterlesen wollte, damit es nicht endet. Als ich erfahren habe, es gibt einen zweiten Teil fiel mir ein Stein vom Herzen :P Aber ich konnte sowieso nicht aufhören zu lesen, da ich unbedingt wissen wollte was nun mit Ari und Lucian passiert! Finden sie zueinander und was ist mit ihrem Vater? Das sind alles Fragen die einem in diesem Buch immer im Kopf schwirren.  Man wird aber ständig von Lucian und seinen unterschiedlichen Aktionen, die in einem Hass und Liebe fühlen lässt, und seinen Emotionen überrascht. Und ihre beste Freundin Lizzy lockert hin und wieder alles auf, wo man einfach schmunzeln muss!  Fazit: Eine tolle Geschichte. Es enthält alles was es haben muss. Fantasie, Liebe und auch viel Action! 

    Mehr
  • Mitreißender Romantasy-Pageturner

    Izara - Das ewige Feuer

    ConnyKathsBooks

    20. April 2018 um 18:57

    Die 18jährige Ari ist ein Scheidungskind und eine ganz normale junge Frau - das denkt sie zumindest. Sie wohnt bei ihrer Mutter, geht aufs Lyceum, jobbt nebenher in einem Cafe und will von ihrem reichen Vater nichts wissen. Doch dann wird ihr Leben plötzlich völlig auf den Kopf gestellt. Übernatürliche Wesen versuchen sie zu töten, darunter auch der attraktiv-mysteriöse Lucian. Als Tochter seines Erzfeindes steht sie ganz oben auf seiner Abschussliste - bis Lucian ein paar Ungereimtheiten auffallen. Wer oder was ist Ari? Warum habe es alle auf sie abgesehen? Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach Antworten und geraten schon bald in ein gefährliches Netz aus Intrigen, Verrat und Machtspielchen."Izara - Das ewige Feuer" stammt aus der Feder von Julia Dippel und ist der Auftakt ihrer Izara-Reihe. Und was für einer! Die Geschichte hat mich sofort in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Rasante und mitreißende Romantasy, die mir viele spannende Lesestunden bescherte. Der Einstieg fiel mir sehr leicht und schnell war ich mittendrin im Geschehen. Ob Hexen, Dämonen, Vampire oder geheime Organisationen - die Autorin punktet mit ihrer fantasievoll-magischen Welt, die gut und ausführlich erklärt wird. Gewisse Ähnlichkeiten zu den "Chroniken der Unterwelt" oder "Dark Elements" sind zwar nicht von der Hand zu weisen, aber da beide zu meinen absoluten Lieblingsreihen gehören, hat mich das umso mehr gefreut. Das Ganze liest sich ausgesprochen flüssig und entpuppt sich schnell als regelrechter Pageturner. Nicht zuletzt dank des locker-witzigen Schreibstils, bei dem die reichlich 500 Seiten nur so dahinfliegen. Wir erleben einige Überaschungen, dazu Drama, Romantik, Action und Spannung pur. Langweilig wird es nie und ich konnte das Buch bald nicht mehr aus der Hand legen.Auch die Protagonisten überzeugen und sind gut ausgearbeitet. Ich-Erzählerin Ariana, kurz Ari, ist eine toughe, mutige und sympathische Heldin, mit der ich sofort mitgefühlt und mitgefiebert habe. Mit ihren schlagfertig-zynischen Kommentaren brachte sie mich öfters zum Lachen. Lucian hat mir ebenfalls gut gefallen, obwohl er die üblichen Klischees bedient. Ein arrogant-heißer Bad Boy mit weichem Kern, der das weibliche Leserherz auf alle Fälle höherschlagen lässt. Dass sich zwischen Ari und Lucian bald mehr entwickelt, ist natürlich absehbar. Die Romanze nimmt aber keinen allzu großen Raum ein und fällt auch nicht sonderlich kitschig aus. Beide bilden ein tolles Paar, bei dem die Funken nur so sprühen. Einzig Lucians häufige "Kleines" Anrede für Ari hat mich mit der Zeit etwas genervt. Denn klein und schwach ist Ari definitiv nicht!Das alles gipfelt in einem atemberaubenden und überraschenden Showdown, bei dem ich richtig an den Seiten klebte. Der Cliffhanger hält sich zwar noch in Grenzen, dennoch bin ich schon jetzt auf die Fortsetzung "Izara - Stille Wasser" gespannt. Insgesamt kann ich daher "Izara - Das ewige Feuer" uneingeschränkt empfehlen. Ein unterhaltsamer Romantasy-Pageturner, der mich durchweg gefesselt und begeistert hat. 5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Ein Jahreshighlight dank starker Protagonistin

    Izara - Das ewige Feuer

    Sillest

    14. April 2018 um 18:09

    Izara wird aus der Sicht der sympatischen Ariana erzählt, die nicht nur einen besonders ausgeprägten Charakter besitzt, sondern auch ihre eigene Art Humor mit in die Geschichte bringt. Ihre Erlebnisse ähneln stark denen der Clary aus den Chroniken der Unterwelt, nur dass es hier eine ganz eigene Welt gibt, die es zu entdecken gilt.Für einen Debütroman ist Izara mehr als ausgereift. Die Autorin hat ein Händchen dafür, ihre Leser mit ihrer Geschichte in den Bann zu ziehen.Die Protagonistin Ariana – kurz Ari – hat nicht nur einen knackigen Humor, sondern auch eine unglaubliche Schlagfertigkeit, sowie das Herz einer Kämpferin. Kein Wunder, dass es Lucian alles andere als einfach mit ihr hat. Dennoch sitzt ihr Herz am rechten Fleck und sie ist immer für ihre Freunde da. Auch, wenn diese für mich ruhig noch etwas mehr in den Vordergrund hätten rücken können.Gerade zu Beginn wird man als Leser zunächst mit einer Flut an Informationen überhäuft und muss, ebenso wie Ari, sich erstmal in der Welt zurechtfinden, die ihr offenbart wird. Namen der Charaktere, Bezeichnungen und Verhältnisse zueinander klären sich erst nach und nach. Viele action geladene Szenen peppen die Geschichte immer wieder auf und kleine Herzklopfmomente zwischen Ari und Lucian nehmen wiederum die Spannung und sorgen so für ein ausgewogenes Verhältnis und eine Spannungskurve, die es mir unmöglich machte, das Buch auch nur eine Sekunde aus der Hand zu legen.Als Leserin, die so einigen Blogs folgt, kam ich nicht an diesem Buch vorbei und wenn ich mir die vielen unvorhersehbaren Szenen so anschaue, ist es für mich kein Wunder, dass dieses Buch so viele Fans hat. Denn wenn es eines ist, dann nicht langweilig.Fazit: Voller Spannung und Gefühl, Liebe und Hass, Vertrauen und Verrat – Izara hat sich durch seine packende Story und seine einzigartige Protagonistin auf meine Liste der Jahreshighlights katapultiert, sodass ich nun sehnlichst Band 2 erwarte. Für diesen gibt es eine ganz große Empfehlung.

    Mehr
  • Wow - was für ein Buch

    Izara - Das ewige Feuer

    Kellenbay

    11. April 2018 um 13:26

    Holla, was für ein Buch. Es hat mir eigentlich von Beginn an gut gefallen, ich bin ohne Probleme in die Geschichte gekommen und war mir eigentlich auch recht sicher, dass es mir gefällt. Es gibt besonders am Anfang immer mal wieder Kapitel, in denen einiges erklärt wird/werden muss, aber ich fand es angenehm, auch weil dazwischen immer mal wieder etwas "Action" war. Der Schreibstil ist klasse: es ist lustig und spannend! Die Charaktere sind super ausgearbeitet - jeder für sich ist irgendwie besonders und so mancher hat mich doch überrascht. Außerdem ergänzen sie sich sehr gut und sind ziemlich vielfältig. Aber ab ca. 40 Prozent meines Kindles: WOW. Ich glaube, dass ich über die Hälfte der Geschichte in einem Rutsch durchgelesen habe (und das Buch hat 540 Seiten) - der Kindle war mein ständiger Begleiter.Julia Dippel hat es immer wieder geschafft, mich mit ihren Wendungen und Überraschungen kurzzeitig sprachlos zu machen. Jeder gegen jeden, gemeinsam, gegeneinander, wem kann man trauen?Mögen Autoren den Vergleich mit anderen Autoren? Ich habe schon mehrmals gelesen, dass Julia Dippel mit Cassandra Clare verglichen wird. Dem kann ich absolut zustimmen. Nur um das klar zu stellen: Izara ist definitiv KEIN Abklatsch der Bücher, aber es hat mich genauso gepackt und begeistert. Und es gab, ähnlich wie bei den meisten Büchern von Cassandra Clare, diesen einen Schockmoment, der überraschte.Ein absolutes Highlight für mich. Es ist das erste Buch der Autorin - das merkt man überhaupt nicht. Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht und fiebere schon dem zweiten Teil entgegen.

    Mehr
  • Spannend! Fesselnd!

    Izara - Das ewige Feuer

    ChristineChristl

    11. April 2018 um 12:53

    Titel: Izara, das ewige Feuer Autor: Julia Dippel Verlag: Loom Light ( Planet!)  Sprache: Deutsch Seiten: 540 Seiten ∞ Taschenbuch Preis: D ∞ 14,99€  A ∞ 15,50€ Genre: Action/Abenteuer  ∞ Jugendbuch ∞ Fantasy Reihe: Ja, dies ist Band 1 Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe: Packende Romantasy vom Feinsten! Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss. Meine Meinung: Erstmal WOW, absoluter Wahnsinn ! Ich hab das Buch verschlungen und in einem Zug durchgelesen. Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Der Schreibstil ist sehr flüßig und flott. Die Autorin schreibt sehr spannend und fesselnd, was es einem leicht mach in seinen Lese-Fluss zu finden. Was unglaublich ist, denn hier handelt es sich um das Debüt der Autorin. Aber sie hat es geschafft mich komplett in ihren Bann zu ziehen. Die Charaktere sind alle wirklich gut beschrieben und Lizzy war mir als beste Freundin von Ari, sofort mega sympathisch. Wer wünscht sich nicht solch eine Beste Freundin die immer zu einem hält und für einen da ist ? Ari mochte ich, sie ist wirklich Charismatisch und mit ihrem Sarkasmus hat sie mich wirklich oft zum lachen  gebracht. Hier würd ich mir nur wünschen das auch die anderen Charakteren im nächsten teil, etwas mehr in die tiefe gehen. Die Story ist wirklich unglaublich gut und so Spannend und auch umfangreich, man kann sicherlich noch viel viel mehr daraus machen und ich freu mich schon jetzt auf die weiteren Teile. Auch die Romanzen werden hier nicht übertrieben dargestellt sonder fügen sich perfekt in die Geschichte ein. Somit ist es auch absolut etwas anderes, zur Zeit, zum Lesen. Für mich ein absolutes Highlight!!  Das Cover ist das erste das mir sofort ins Auge gestochen ist, auch macht es, obwohl es ein Taschenbuch ist, neben den Hardcovern von mir eine wirklich gute Figur.  Fazit; Für mich ein absolut geniales Buch was mir wunderschöne und Spannende Lesestunden bereitet hat. Eine wirklich neue Welt voller Geheimnisse und verschiedenen Mächten die es zu erkunden gibt. Machtspiele, Geheimorganisationen, übernatürliches, Verrat und viele unvorhersehbare Wendungen. Für mich ein von Anfang bis Ende gelungenes Buch! Für mich gibts daher 5 von 5 Masken!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks