Julia Engelmann Jetzt, Baby

(79)

Lovelybooks Bewertung

  • 63 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 4 Leser
  • 16 Rezensionen
(32)
(33)
(10)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jetzt, Baby“ von Julia Engelmann

Seit ihr Slam „One Day“ ein sensationeller Interneterfolg wurde, fängt Julia Engelmann wie keine andere das Lebensgefühl einer ganzen Generation ein. Ob auf der Bühne performt oder auf Papier gedruckt – ihre Texte sind mitreißend, ehrlich und berührend. So auch in ihrem neuen Buch: Mit ihrem einzigartigen Sound und ihrer besonderen Sprache schreibt sie darüber, wie wir unser Glück in die Hand nehmen, Träume wahr machen und uns dabei treu bleiben. Lass uns Glücksmomente feiern, im bunten Konfettiregen tanzen und das Leben leben – jetzt, Baby!

Poetisch!

— nicolek0209
nicolek0209

Tiefgründige, zum Nachdenken anregende Texte mit viel Gefühl

— buechermaus88
buechermaus88

Poesie der Gegenwart: Tiefsinnige, nachdenkliche und melancholische Poetry über Erwachsenwerden, Gefühle und das Jetzt

— sommerlese
sommerlese

Sie findet die richtigen Worte um Dinge auszudrücken, die man täglich fühlt und oftmals nicht erklären kann.

— Liss
Liss

Auch der dritte Band begeistert!

— Fabella
Fabella

Ein Mix aus Melancholie, Trauer, Hoffnung und Freude.

— Niccitrallafitti
Niccitrallafitti

Poetisch, einfühlsam und einzigartig - sehr zu empfehlen! ♥

— Aisel
Aisel

mal lustig, mal traurig, mal beides - immer wunderschön

— ReginaMeissner
ReginaMeissner

Meiner Meinung nach das schwächste der drei Gedichtbänden. Näheres dazu: https://meinleseblog.blogspot.ch

— elodie_k
elodie_k

immer wieder ein Genuss

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Stöbern in Romane

Ich, Eleanor Oliphant

Ein Highlight für mich. Wunderbar ehrliche Protagonisten in einer erschreckenden, aber auch berührenden Geschichte mit witzigen Momenten.

Lisbeth76

Und es schmilzt

Ein wenig umständlich geschrieben in meinen Augen, aber auch tiefgründig, erschreckend und düster.

Lisbeth76

Im siebten Sommer

Ein tolles Wohlfühlbuch über Mut für einen Neuanfang, Vater-Kind-Beziehung und natürlich auch Liebe

lenisvea

Underground Railroad

Eine düstere Geschichte, die unvorstellbare Grausamkeiten bereithält, aber auch einen Hoffnungsschimmer erkennen lässt.

Johanna_Jay

Der Junge auf dem Berg

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar

Nisnis

Liebe zwischen den Zeilen

Alles in allem ist „Liebe zwischen den Zeilen“ so herrlich kitschig schön und hat mein Leserherz erwärmt.

LadyDC

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tiefgründige Texte mit Gefühl

    Jetzt, Baby
    buechermaus88

    buechermaus88

    03. July 2017 um 21:31

    Das Cover:Ein wirklich fröhliches Cover und viel Konfetti. Julia Engelmann steht drauf. Ich war bei einem ihrer Auftritte und war richtig fasziniert von ihr, ihrem Humor, ihrer Art und auch ihrem Konfetti, den sie immer mal wieder schmiss, weil es ihr Spaß macht und Konfetti ihr gefällt. Aber ich schweife ab…Das Buch:Ich liebe ihre Texte. Aber ich muss zugeben, dass mir die Texte der ersten Bücher besser gefielen. Ich habe sogar die Hörbücher dazu gehört, übrigens von Julia Engelmann selbst gesprochen, und musste mir daraufhin unbedingt noch die Bücher kaufen. Sie macht das sehr gut und die Hörbücher sind ebenso wie die Bücher absolut empfehlenswert.Man kann nicht genau auf den Punkt bringen, worum es in diesem Buch geht, weil es kein einheitliches festes Thema gibt. Aber ich möchte einzelne Texte erwähnen, die mir persönlich sehr gut gefallen. Da ist einmal der Text über einen König. Dieser Text gefiel mir so gut, weil es darum geht, wie es ist im eigenen Kopf gefangen zu sein oder eben auch frei zu sein. Es ist sehr tiefgründig und es hat mich auch schon beschäftigt und bin froh, dass ich offenbar nicht die einzige bin. Ein anderer Text, den ich noch erwähnen möchte, ist für Julia wohl sehr wichtig. Sie hat ihn ihrem Bruder gewidmet, genauso wie sie schon Texte für ihre Eltern (ein großartiger Text) und für ihre Großeltern geschrieben hat. Dieser Text ist sehr persönlich, ging mir allerdings nicht so nahe wie der Text für ihre Eltern.Mein Fazit:Es ist ein tolles Buch und absolut empfehlenswert. Man sollte sich Zeit dafür nehmen, um die Texte zu verinnerlichen und darüber nachdenken zu können.

    Mehr
  • Poesie der Gegenwart

    Jetzt, Baby
    sommerlese

    sommerlese

    26. February 2017 um 18:44

    Julia Engelmann hat großen Erfolg in der Slam Poetry Szene. Ihr drittes Buch "Jetzt, Baby" erschien 2016 im Goldmann Verlag. Seit ihr Slam "One Day" ein sensationeller Interneterfolg wurde, fängt Julia Engelmann wie keine andere das Lebensgefühl einer ganzen Generation ein. Millionen Fans verfolgen im Netz ihre aussagekräftigen Slams, denn sie trifft den Zeitgeist wie keine andere.  "Wenn ein Korn zu Boden fällt, wird niemand es fallen hören. Doch fallen viele simultan, wird der Lärm die Ruhe stören." Zitat Seite 84 Für mich ist diese Textsammlung eine große Überraschung, bislang habe ich von Julia Engelmann noch nichts gelesen. Sie kann wunderbar mit Sprache umgehen, sie ist ein Slam Talent, das steht außer Frage. Die Texte haben mich teilweise berührt und zum Nachdenken angeregt. Sie regen an, sich selbst näher kennenzulernen und andere mehr wertzuschätzen. Die Autorin möchte ihre Leser/Hörer dazu animieren, jetzt zu leben, nicht über das Leben nachzudenken, wie es sein könnte, sondern es jetzt zu geniessen und wertzuschätzen. Ich bin total erfreut über die frische Ausdruckskraft dieser Texte und darüber, wie Julia die Literaturwelt der Gegenwart aufmischt und frischen Wind hinein bringt.  Mir gefallen die schönen Texte, es gibt viel Tiefsinn zu entdecken und Hauptthema ist das Erwachsenwerden, die Familie, der Bruder, doch wo ist der Freund? Auch die Reime machen Spaß und lassen sich locker lesen. Im Text: "Vorbelastet" hat Julia Engelmann geschickt Klassiker der deutschen Dichtkunst eingebaut. Dieser Text scheint aber nicht spontan geslammt worden zu sein, hier bedarf es ein wenig Vorbereitung, um Textpassagen vom Erlkönig oder Faust mit unterzubringen. Die Ausarbeitung ist hier total gelungen wie ich finde. Auch "Höhenangst" ist ein sehr schöner Text und in "Luna" werden Lebensfragen der jungen Generation deutlich gemacht. Sie kommen von Herzen und man kann auch als Mensch in mittleren Lebensjahren für sich noch viele Gefühle und Denkanstösse daraus entnehmen. "Die Ballade vom König" "Hier stehe - ich bin ein einsamer König. Ich bin unendlich reich,und das nützt mir so wenig. Kein Gast kann herein, mein Olymp ist ein Käfig. S. 56  Sehr umfangreich, dabei anrührend und schön macht Julia Engelmann hier deutlich, wie man im Goldenen Käfig nicht glücklich ist. "Outro" "...Bleibst du bei dir selber, dann passieren die besten Sachen. Lass dich überraschen, all die Wunder werden groß." Zitat S. 115 Gefällt mir sehr gut und ist ein schönes Ende für dieses erstaunliche Büchlein. Die Texte verbreiten einen angenehmen Tiefsinn, sie sind voller Melancholie und Freude und alle sehr verschieden. Es empfiehlt sich, immer mal einen einzigen Text zu lesen und dann nachsacken zu lassen. Es geht um Loyalität, die Liebe zur Familie, den Glauben an sich selbst und um die Quarterlife-Crisis. Das Fehlen von Texten über die große Liebe oder Leidenschaft hat mich erstaunt. Ich nehme mal an, diese Themen sind eher Inhalt der Vorgängerbände.     Diese Texte geben den Zeitgeist der jungen Generation wieder, beschäftigen sich aber auch mit der Liebe alter Menschen. Dieses Büchlein kann berühren und zum Nachdenken anregen, es kann aber auch einfach nur unterhalten. Nicht nur für Poetry Slamer eine schöne Lektüre.

    Mehr
    • 2
  • Sie findet die richtigen Worte um Dinge auszudrücken, die man täglich fühlt und oftmals nicht erklär

    Jetzt, Baby
    Liss

    Liss

    05. February 2017 um 10:59

    Sie findet die richtigen Worte um Dinge auszudrücken, die man täglich fühlt und oftmals nicht erklären kann. Da ich jeden Tag jeweils ca. 30 min zur und von der Arbeit zurückfahre, bieten sich Hörbücher fürs Auto sehr gut an. Und als ich erfahren habe, dass erstens, das Bloggerportal auch Hörbücher anbietet und 2. das Hörbuch von Julia Engelmann selbst gesprochen wird, war es um mich geschehen. Schon sehr lange schleiche ich um diese Bücher herum, habe mich aber irgendwie nie wirklich überwinden können eines zu kaufen. Die Tatsache, dass Julia Engelmann persönlich ihre Gedichte vorträgt, trägt wirklich sehr zum guten Gefühl bei. Niemand außer sie selbst, kann die Gedichte so erzählen, wie sie sie meint. Und genau das ist auch das Schöne an ihren Texten. Sie erzählt sie von sich heraus, mit ihren Gefühlen, ihrer Sprache und ihrem Rhythmus, wie nur sie es kann. Ihre unverwechselbare tiefe Stimme hört sich angenehm an und gibt den Gedichten die richtige Note. Es gibt kurze 6 Zeiler aber auch welche, die 5 oder 7 Minuten gingen und fast eine kleine Geschichte erzählen, wie die eines einsamen Königs. Größtenteils geht es um das Leben, um das Erwachsenwerden. Julia Engelmann ist auch genau in meinem Alter und ich kann mich gut mit ihr und ihren Worten identifizieren. Sie ist dafür bekannt zu sagen, dass man das Leben leben soll und nicht verschwenden. Einfach mal "Ja" zu sagen und sich nicht zu verkriechen. Einige Texte sind auch an bestimmte Personen, die ihr im Leben wichtig sind. Sie beschreibt Freundschaft, Liebe und die Weite des Lebens. Ich denke und weiß, dass sie vielen Menschen die Augen öffnet und Dinge einfach mal klar sagt. Das mag ich an ihr. Sie findet die richtigen Worte um Dinge auszudrücken, die man täglich fühlt und oftmals nicht erklären kann. Sie hat mir manchmal Tränen in die Augen gebracht, weil sie schöne Worte findet, die sich ergänzen und in Harmonie miteinander stehen. Wer ihre Texte kennt und mag, sollte unbedingt das Hörbuch hören, denn ich glaube es ist etwas anderes zu lesen als sie direkt zu hören. Fazit "Jetzt, Baby" von Julia Engelmann ist ein wahrer Schatz. Sie findet die richtigen Worte um Dinge auszudrücken, die man täglich fühlt und oftmals nicht erklären kann. Themen wie Liebe, Freundschaft und das Erwachsenwerden in der heutigen Gesellschaft werden mit harmonischen Worten ausgedrückt und gehen über die Ohren direkt ins Herz. Danke! 5/5 Punkte.

    Mehr
  • Sie möchte uns zum Machen animieren, uns verdeutlichen wie schön unser Leben sein könnte!

    Jetzt, Baby
    zeilensehnsucht

    zeilensehnsucht

    04. February 2017 um 10:59

    Titel: Jetzt, Baby Originaltitel: / Reihe: / Autor: Julia Engelmann Verlag: Goldmann Genre: Poetry-Slam Seitenanzahl: 128 Erscheinungsdatum: Oktober 2016 Preis: 7,00 € | Broschiert Das Cover: Das Cover ist wie bei den Vorgängern von der Autorin selbst gestaltet und passt sich sehr gut den anderen beiden Büchern an. Der Farbverlauf aus Blau- und Weiß-Tönen ist sehr schön und erneut auch innerhalb des Buches zu finden. Die Struktur ist geriffelt, wodurch das Buch schön griffig ist. Zitate: „Du musst nicht in jeden Abgrund springen, um Tiefgang zu haben.“ (S.42) „Wenn ein Korn zu Boden fällt, wird niemand es fallen hören. Doch fallen viele simultan, wird der Lärm die Ruhe stören.“ (S.84) Meine Meinung: Dieser kurze Poetry-Gedichtband ist mal wieder ein Plädoyer für mehr Mut im sonst so monotonen Alltag. Es werden Themen angesprochen wie Liebe und hauptsächlich: Lebensfreude. Julia Engelmann verpackt in ihren Texten den Drang den wir alle verspüren, mehr von dem zu tun was uns wirklich gefällt. Sie möchte uns zum Machen animieren, dass wir nicht bloß darüber nachdenken wie schön unser Leben sein könnte – das Leben ist schön und wir sollten das Beste daraus machen! Im Vergleich zu den ersten beiden Büchern finde ich, hat "Jetzt, Baby" etwas abgenommen was seine Texte angeht und doch kann ich guten Gewissens 4 von 5 Sterne vergeben. Ich kann die kurzen Poetry-Gedichte von Julia Engelmann jedem ans Herz legen - schön für Zwischendurch sind sie allemal. Vielen Dank für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares an den Goldmann Verlag!

    Mehr
  • Emotional, humorvoll und bewegend!

    Jetzt, Baby
    SophiasBookplanet

    SophiasBookplanet

    29. January 2017 um 18:40

    Im Gegensatz zu Julia Engelmanns ersten beiden Büchern habe ich mir dieses hier in gedruckter Version statt als Hörbuch zugelegt. Ich liebe ihre Stimme und genieße sie in meinen Ohren, doch dieses Mal wollte ich sie auch mit meinem Auge erfassen können. Deswegen habe ich mir dieses unglaublich schöne, kleine Büchlein zugelegt und innerhalb der nächsten Stunden genossen. Julias Texte gehen wie immer direkt ins Herz und berühren den Hörer/Leser. Wie bereits in ihren ersten beiden Werken konnte ich mich in jeden Text hineinfühlen und habe erneut sehr oft gedacht "Moment, bin das nicht ich?". Ich liebe Julias Art, mit Worten, mit Songtexten, der englischen Sprache und Humor umzugehen und mich für wundervolle Minuten aus der Realitat zu entführen, auch wenn ihre Texte mitten aus dem Leben gegriffen sind. Auch wenn mich jeder Text für sich begeistern konnte, haben mich persönlich vor allem Stressed Out, der auf dem bekannten Popsong basiert, und Liegst du niemals nachts wach? berührt und mitgerissen. Fazit: Julia Engelmann schreibt von ihren eigenen Gefühlen, doch jeder fühlt sich auf seine Art angesprochen und findet sich in ihren Texten wieder. Emotional, humorvoll und bewegend!

    Mehr
  • Einmal noch mal träumen? Kritik, Melancholie und Gefühle in Versform durchleben? Dann ist dieses Buc

    Jetzt, Baby
    Athene

    Athene

    28. January 2017 um 09:24

    INHALT:Julia Engelmann legt nun das dritte Buch mit neuen Poetry Slam Texten vor. Begleitet durch lustige Karikaturen erhalten wir Einblicke in Gefühls- und Gedankenwelt in Versform.FAZIT:Julia Engelmann schafft es tatsächlich auch bei ihrem dritten Buch dem Leser tiefe Einblicke zu gewähren.Gefühle, Erfahrungen, Familie werden zu Poetry Slam Texten verarbeitet. Diese beinhalten "leichte Kost" wie Musik oder Grumpy Cat oder aber auch schwierigere Themen wie Stress und das leidige Thema des "Erwachsen werdens".Obwohl die Autorin durch ihren Sprachstil, so werden zum Beispiel englische Wörter eingeflochten oder Liedtexte zitiert, den Leser nebenbei einfängt, hatte ich im Gegensatz zu den anderen Büchern "Eines Tages, Baby" (http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2014/12/julia-engelmann-eines-tages-baby-von.html) und "Wir können alles sein, Baby" (http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/01/julia-engelmann-wir-konnen-alles-sein.html) das Gefühl, dass die Texte kritikreicher, melancholischer und auch rastloser geworden sind. Manchmal hatte man das Gefühl, dass die Autorin nicht unbedingt Erwachsen werden will und nach wie vor gern das Mädchen im Schlafanzug am Fenster wäre, das sehnsüchtig auf Peter Pan wartet.Einmal noch mal träumen? Kritik, Melancholie und Gefühle in Versform durchleben? Dann ist dieses Buch mit seinem besonderen Rhythmus etwas, wobei man mit muss ;) Volle Punktzahl!http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/01/julia-engelmann-jetzt-baby-von-sonja.html

    Mehr
  • Auch der dritte Band begeistert!

    Jetzt, Baby
    Fabella

    Fabella

    15. January 2017 um 11:44

    Inhalt:In dem neuen Werk der Autorin erwarten einen diesmal 28 kurze und längere Texte. Meist sind es Situationen oder Gefühle, die einfach aus dem Alltag gegriffen sind. Es sind keine Gedichte, die sich reimen, sondern Texte, oft man ganz saloppen, umgangssprachlichen Wörtern, die aber dem Ganzen gerade den so unverwechselbaren Charme geben.Meine Meinung:Bereits seit ich das erste mal etwas der Autorin hörte - damals das Video zu "Eines Tages, Baby" (das ich jedem dringend ans Herz legen möchte - bin ich den Texten verfallen. Und das ist auch bei dem neuen, dritten Buch nicht anders.Wie schon bisher, sind es Texte, die aus dem täglichen Leben gegriffen sind. Die Autorin schafft es wundervoll, mit Worten zu jonglieren und uns Tatsachen vor Augen zu führen, die - wenn wir sie gehört haben - so klar sind, dass wir unweigerlich denken: Natürlich .. das war klar, genau so ist es .. nur ist es mir bislang nie so aufgefallen, hätte ich nie so in Worte fassen können. Und das ist es glaube ich, was mich so fasziniert. Wie oft finde ich mich in ihren Worten wieder, wenn sie die Banalitäten des Alltages zusammenfasst, die wir manchmal so schwer werden lassen, dass es eigentlich schon lächerlich ist. Und wie anders man Dinge betrachten kann, wenn man sie einmal von einer anderen Seiten hört. Wie viel Leichtigkeit einem das bringen kann .. aber wie sehr es auch zum Nachdenken anregt.Ich gebe zu, ich brauche immer beides ... das Buch und auch die CD. Denn ich finde, nichts kann einem die Betonung der Sätze, die Gewichtung so nahebringen als es von der Autorin gesprochen zu hören. Wie schnell kann man doch  mit einer interpretierten Betonung etwas einen ganz anderen Sinn verleihen. Und so höre ich diese Bücher immer gern .. zwischendurch aber möchte ich einfach auch mal hier und da was nachlesen und dafür das Buch aufschlagen.Sehr schön in diesem Buch finde ich übrigens, dass die Autorin bekannte Werke großer Meister aufgreift und ihnen durch die Verwendung von 1-2 Sätzen einen ganz anderen Sinn gibt und damit irgendwie auch den Leser dazu auffordert, auch diese Sachen mal von anderer Seite zu betrachten.Aber auch gut gefällt mir, dass sie Themen der alten Bücher neu aufgreift ... wie z.B. ihre Reise zum und durch das Erwachsen werden im Hinblick auf "Ich geh nicht mehr zur Schule" ... man merkt hier, dass es teilweise wirklich sehr persönliche Gedanken sind, die die Autorin teilt.  Und obwohl es ihre Gedanken sind, findet man sich doch so oft wieder.Fazit:Auch der dritte Band der Autorin begeistert mich genau so uneingeschränkt mit seinen vielen kleinen Alltäglichkeiten. Gedanken, Ideen, sprudelnd vor Emotionen hinterlassen den Wunsch, die Texte immer wieder neu zu hören und zu lesen. Wundervoll! Danke Julia!

    Mehr
  • Ein Mix aus Melancholie, Trauer, Hoffnung und Freude.

    Jetzt, Baby
    Niccitrallafitti

    Niccitrallafitti

    09. January 2017 um 21:34

    Zunächst möchte ich ein großes Lob für die optische Gestaltung aussprechen. Nicht nur das Umschlagsdesign, sondern auch die niedlichen kleinen Illustrationen peppen die Texte auf und sind das Sahnehäubchen auf dem literarischen Kuchen.Der Einstieg ins Buch war melancholisch und düster. Auch danach hatte ich das Gefühl, dass die folgenden Texte nicht unbedingt Hoffnung machen werden, sondern eher Besorgnis und zugleich Verständnis auslösen.Doch der Charakter, die Farbe der Texte änderte sich zunehmendWährend „Höhenangst“ noch bedrückend klang, gab „Grapefruit“ Hoffnung.„Ich wollte immer wie die anderen sein – nur dass das absolut nichts bringtund dass das absolut nicht geht, weil es die anderen ja schon gibt.Der Tag, an dem das klar war, war für mich der erste Neubeginn.Heute kann ich sagen, dass ich meine beste Freundin bin.[…]Die Zeit vergeht zu schnell, um den Gedankenmonstern zu verfallen,und was du denkst – ganz generell -, ja, das entscheidest immer du allein.“(Grapefruit)Darauffolgende Texte wirkten sogar unbeschwert. „Um drei am Eck“ sorgte dafür, dass ich am liebsten meine Sachen gepackt hätte und mitgefahren wäre. Er vermittelte Freundschaft & Abenteuer. Leichtigkeit. Mut.„Das Leben ist ein D-Zug, lass mal lieber aussteigen,Wenn wir hier nichts reißen, dann müssen wir halt ausreißen.[…]Und bitte ruft uns nicht an, denn wir haben keinen Empfang.Wir sind nicht verloren, wir sind nur woanders.Wir passen auf uns auf, also macht euch keine Sorgen.Wir kommen ja wieder, nur vielleicht lieber morgen.“Bei „Meine Stimme“, wo Julia Engelmann verdeutlichte, dass jeder seinen eigenen Beitrag für ein besseres Ganzes leisten kann, hatte ich dann kurzzeitig das Bedürfnis, das Fenster aufzureißen und die Botschaft herauszurufen:„Wenn ein Korn zu Boden fällt, wird niemand es fallen hören.Doch fallen viele simultan, wird der Lärm die Ruhe stören.“Nachdenklich stimmte mich „Stressed Out“, wo die Gesellschaft und damit einhergehende Probleme und Gefahren dargestellt wurden. Die Autorin bediente sich bekannten Beispielen zu Themen wie Schnelllebigkeit, Gefallen-wollen, Streben nach Fitness, berufliche Anforderungen, Deadlines und Idealen. Ich fühlte mich manchmal ertappt, musste aber auch schmunzeln.Ich nahm ihre Zeilen nicht allzu ernst, aber ich nahm sie wahr.Und sie schafften es, mich dazu zu bringen, verschiedene Aspekte zu hinterfragen.Die Texte sind kurzweilig, aber in ihrer Kürze tiefgründig.„Wir sind verunsichert. Woran sollen wir glauben?Wir haben wirklich viel. Außer allem, was wir brauchen.Wir jagen falsche Ideale, und das ist unser Problem.Wir haben falsche Werte, da geht es nicht um Gluten.“Auch das kurze Outro beinhaltete eine schöne, hoffnungsvolle, mutmachende Botschaft, die ich potentiellen Lesern aber nicht vorweg nehmen möchte.Ich werde "Jetzt, Baby" auf jeden Fall noch öfters in die Hand nehmen und darin stöbern.FazitEin wirklich tolles, kleines Buch voller schöner poetischer Texte. Es ist ein Mix aus Melancholie, Trauer, Hoffnung und Freude. Julia Engelmann bedient sich einer metaphorischen Wortgewalt, die kurzweilig, aber trotzdem tiefgründig ist und zum Nachdenken & Träumen anregt.Vielen Dank an Randomhouse & Goldmann für das Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Rezension - Jetzt, Baby

    Jetzt, Baby
    Aisel

    Aisel

    14. December 2016 um 21:47

    Inhalt Seit ihr Slam „One Day“ ein sensationeller Interneterfolg wurde, fängt Julia Engelmann wie keine andere das Lebensgefühl einer ganzen Generation ein. Ob auf der Bühne performt oder auf Papier gedruckt – ihre Texte sind mitreißend, ehrlich und berührend. So auch in ihrem neuen Buch: Mit ihrem einzigartigen Sound und ihrer besonderen Sprache schreibt sie darüber, wie wir unser Glück in die Hand nehmen, Träume wahr machen und uns dabei treu bleiben. Lass uns Glücksmomente feiern, im bunten Konfettiregen tanzen und das Leben leben – jetzt, Baby! Meinung:  Nach dem großen Erfolg der beiden Vorgänger erscheint mit "Jetzt, Baby" das neue Poetry Slam Buch von Julia Engelmann. Mir haben die beiden sehr, sehr gut gefallen gehabt, weshalb ich natürlich auch dieses lesen musste. Es ist natürlich relativ schwer solche Bücher zu rezensieren, da es weder Handlung noch Protagonisten etc. gibt. Ich werde einfach mal auf ein paar Aspekte eingehen, die ich gut fand und die ich für nennenswert halte. Jetzt, Baby ist wie die anderen Teile aus vielen verschieden Poetry Slams aufgebaut. Einige sind mehrere Seiten lang, ein paar nur eine einzige. Man kann also problemlos immer wieder mal reinstöbern und sich ein Gedicht rauspicken, so habe ich das gemacht. Außerdem sind überall kleine Illustrationen, die zu den jeweiligen Poetry Slams passen, was ich total toll fand in allen 3 Büchern. Sie sind sehr schlecht, aber trotzdem irgendwie vielsagend. Das allerwichtigste ist natürlich: Julia Engelmann hat es einfach drauf Poetry Slams zu schreiben. Sie schafft es einfach einen mitzureißen und sich voll und ganz in den Seiten zu verlieren. Die Gedichte sind alle unglaublich kreativ, gut geschrieben einfühlsam. Ich hatte bei so vielen das Gefühl sie spreche mir aus der Seele. Ich werde aufjedenfall auch in Zukunft immer wieder mal reinlesen, so wie ich das bei den anderen Teilen auch mache.Mein persönliches Highlight ist "Liegst du niemals nachts wach?" auf Seite 7, da ich mich total in die Worte hineinversetzen konnte. "Denn ich liege wach, es ist vier Uhr acht,die letzten fünf Stundenhaben gar nichts gebracht.Nur Wälzen im Laken,knurrenden Magen,drastischen Fragen und wachsende Panik.Davor, dass ich echt einfach so da bin." (S.11)  Fazit: Ich kann die Poetry Slam Bücher von Julia Engelmann jedem empfehlen, da sie einfach super geschrieben und einzigartig sind. Selbst wenn ihr euch nicht für Gedichte oder Poetry Slam interessiert, schaut euch das einfach mal an. Ich persönlich konnte mit sowas vorher kaum was anfangen, als ich aber ihr erstes Buch entdeckt habe, habe ich mich direkt darin verliebt. Es ist aufjedenfall einen Blick drauf wert!

    Mehr
  • Immer wieder ein Genuss

    Jetzt, Baby
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    27. November 2016 um 19:53

    Das dritte Poetry-Slam-Book der bekannten Slammerin Julia Engelmann.  Wie auch in den letzten Slams findet man hier eine wahre Vielfalt an Themen und Umsetzungsmöglichkeiten.26 Slams + Intro & Outro und immer schwiegt die typische Engelmann Rythmik mit, die man von ihr so gut kennt. Die Zeilen sind durchzogen von ihrer typischen heiterkeit und viele die ebenfalls mitte 20 sind dürften sich in ihren Texten wiederfinden. - Die selben Probleme, dieselbe Hoffnung und das selbe Gefühl Erwachsen zu werden. "Erwachsensein feat. Quaterlife-Crisis" ist übrigens auch mein favourite! Was mir dieses mal besonders aufgefallen ist, sind die entweder sehr kurzen oder mehrere Seiten langen Texte. Meist sind diese in 4-Zeiler verpackt, unterbrochen von 2 oder mehrzeiligen Ausnahmen. Mal reimt es sich, mal nicht solang es nicht immer gleich ist, ist alles erlaub bei der Slammerin. Teils waren mir ihre Texte einen Tick zu runtergeschieben, als würde sie sich zwingen noch einen weiteren Text zu texten - aber dann kommen wieder Zeilen die so vor Wahrhaftigkeit strahlen das man sie sich tattoovieren will, weil sie einem aus dem Herzen sprechen. Und bevor ich es vergesse - ihre Handgemalten Zeichnungen sind auch hier wieder toll eingesetzt und unterstreichen den eigenen Stil der Künstlerin. Achja - und ich liebe dieses Cover! Einfach, und so verdammt passend! Toll :)Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit ihrem dritten Werk, gesammelter Texte. Ihre Stimme und Betonung begleitet mich bei jedem Wort. Für Poetry Slamliebhaber ist es ein muss fürs Bücherregal und die 7 € sind es auch wirklich Wert!

    Mehr
  • Julie Engelmann, wie man sie kennt: einfühlsam und poetisch…

    Jetzt, Baby
    Osilla

    Osilla

    22. November 2016 um 12:21

    „Ich bin nur ein kleines Korn,mich wird keiner fallen hören.Doch fallen wir alle simultan,wird der Lärm die Ruhe stören.“ (Seite 88)  Julia Engelmann ist wohl den meisten Menschen durch ihren Poetry-Slam an der Bielefelder Universität bekannt. Damals hat sie mich mit ihren Texten gleich gefangen genommen. So war es klar, dass ich mir ihr aktuelles Buch auch gleich zu Gemüte fügen musste. Und gleich verliebte ich mich in die reduzierten aber auch aussagekräftigen Illustrationen. Die Texte sind wieder einfühlsam verfasst, wobei das dritte Werk der Reihe es schwer hat, gehen ihr Debüt anzutreten. Julia Engelmann ist gebürtige Bremerin und 1992 geboren. Das Video vom Bielefelder Hörsaal-Slam wurde im Netz milionenfach gesehen und verbreitete sich in einem wahnsinnig schnellen Tempo. Bereits drei Werke sind seit 2014 von ihr veröffentlicht worden: Eines Tages, Baby (2014), Wir können alles sein, Baby (2015) und Jetzt, Baby (2016). Julia Engelmann schreibt poetische Texte mit einer jugendlichen Frische. "Ihr wolltet meine Fantasie,und wir fiel das Träumen schwer.Und jetzt wollt ihr meine Wahrheit,das erschreckt mich noch viel mehr." (Seite 27) Jetzt, Baby behandelt die Tücken des Erwachsenwerdens. Die Ängste, die einem die Zukunft machen kann. Und so verschafft Julia Engelmann sich mit ihrer Leisen Stimme auch in diesem Werk wieder Gehör. Werte, Wertschätzung und das Miteinander sind zentrale Themen, die die Autorin nach wie vor behandelt Ihre Texte regen zum Denken an. So setzt Julia Engelmann sich mit ihrem eigenen Ich auseinander, schildern ihre Selbstzweifel. Ihr Poetry-Slam Text „One Day“, welcher in ihrem ersten Buch veröffentlicht wurde macht es Julia Engelmann wirklich schwer, sich dem anzuschließen, oder es gar zu toppen. Aber in dem vorliegenden Werk gibt es, neben für mich eher unspektakulären Texten, auch einige schöne Schätze, wie zum Beispiel „Erwachsensein feat. Quarterlife-Crisis“ und „Luna“, zwei Texte, die mich berührt haben. Julia Engelmann hat in einer wirklich kurzen Zeit drei Werke veröffentlicht. Vielleicht war das etwas zu viel des Guten. Wo sich im ersten Buch noch ein Juwel an das andere reiht, gibt es in ihrem neusten Werk zwar noch einige gute Texte, aber viele von ihnen haben mich nicht wirklich erreicht. Ich hatte den Eindruck, dass ein paar Reime fehlten, und ihr „jugendlicher Flow“ vielleicht etwas auf der Strecke geblieben ist. Alles in allem ist es aber wieder ein schönes Buch, welches mich zum Nachdenken angeregt hat und den Leser in eine andere Sphäre versetzt. "Bleib du bei dir selber,dann passieren die besten Sachen. […]Das hier ist kein Ende,es geht gerade erst richtig los." (Seite 115)

    Mehr
  • i like it!

    Jetzt, Baby
    PattyKK

    PattyKK

    13. November 2016 um 21:52

    i like it! 

  • Lebensgefühl vom Feinsten

    Jetzt, Baby
    Booksdream

    Booksdream

    13. November 2016 um 19:12

    💜 Meine Meinung 💜Ich bin und bleibe ein großer Fan von Julias Worten. Sie kann es einfach. Sie hat diesen gewissen Flow im Blut, den sie wunderbar in ihre Texte miteinbringt.Ich muss aber auch sagen, dass ich von allen drei Büchern das erste am besten und am stärksten finde. Dies kann daran liegen, dass mir der berühmte Text „Eines Tages, Baby“ total gut gefällt und sich eben in Band 1 befindet.Ich möchte das Buch nicht wirklich bewerten und „abstempeln“, weil ich denke, dass jeder Poet/ jede Poetin seine persönlichen Gefühle und Gedanken in Worte fasst. Lange Rede, kurzer Sinn: ich werde euch heute nur berichten, ob mir persönlich das Buch zusagt oder nicht. Ich hoffe, dass ihr verstehen könnt, was ich damit meine. 😀 Sollten mir bestimmte Texte nicht so sehr zusagen, heißt es noch lange nicht, dass man das Buch nicht kaufen sollte. Denn genau dir könnten diese Zeilen ja aus der Seele sprechen! 😉Manche Texte haben mich sehr angesprochen, manche wiederum etwas weniger. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass da ein bisschen die Luft raus ist. Julia Engelmann hat so ein wahnsinnig großer Talent und da habe ich mir dann gedacht, dass es den früheren Slams irgendwie nicht so gerecht wird. Hierbei will ich nochmal darauf hinweisen, dass es bei euch anders sein könnte. 🙂 Jeder Mensch hat seine eigenen Gefühle und Gedanken. Aber kommen wir mal weg vom Negativen, denn jetzt zähle ich euch ein paar Poetry Slams auf, die ich einfach nur wunderbar finde und die mich sehr berührt und getroffen haben. 💞In mir ist ein ganzer Kosmos,der dehnt sich täglich aus.Ich weiß nicht, wohin ich gehe,aber auf jeden Fall raus.(aus „Mein innerer Kosmos“)Ich bin total verliebt in folgende Texte:„Stressed out“„Mein innerer Kosmos“„Selfie“„Höhenangst“„Luna“Weißt du, was komisch ist?Je mehr ich lebe,desto mehr will ich lebenund desto weniger bleibt mir.(aus „Luna“)Und auch wenn ich denke, dass manche Gedichte nicht so stark sind wie andere, glaube ich, dass es nur wenige Menschen gibt, die annähernd so gut schreiben können wie Julia.Insgesamt ist für mich zurzeit das zweite Buch das schwächste (wahrscheinlich, weil es darin mehr um Liebeskummer geht und das Thema eher nicht so meins ist XD)  und das erste das beste. 🙂Ranking: 1. Platz: „Eines Tages, Baby“, dicht gefolgt von Platz 2: „Jetzt, Baby“. Den 3. Platz belegt „Wir können alles sein, Baby“ mit einer trotzdem fabelhaften Leistung. 🙂 Mein Fazit:„Jetzt, Baby“ ist, genauso wie alle anderen Bücher der Autorin, ein Must-Read! Die Atmosphäre, die Julia Engelmann erschafft, ist unvergleichlich. Ich möchte am liebsten gar nicht aufhören mit dem Lesen. Große Gefühle in kleinen Portionen, Lebensgefühl vom Feinsten – Kunst! Es sprüht vor lauter Lebensfreude und motiviert einen dazu, das Leben und seine kleinen, schönen Momente, in vollen Zügen zu genießen. 🥀Ich gebe dem Buch die Note 1! 🙂

    Mehr
  • Schwer begeistert!

    Jetzt, Baby
    einetraumwelt

    einetraumwelt

    13. November 2016 um 11:33

    Schon die ersten beiden Titel "Eines Tages, Baby" und "Wir können alles sein, Baby" haben mich in ihren Bann gezogen! "Jetzt, Baby" zeigt, zumindest mir, einmal mehr, wie unfassbar talentiert Julia Engelmann doch ist! Mit nur wenigen Worten schafft sie es einfach, Bilder zu malen - Bilder die man wahrhaftig vor sich sehen und sogar fühlen kann. Eine richtige Geschichte gibt es zwar nicht, dafür ist jeder Text eine individuelle kurze Story. Jeder Text ist anders und doch haben sie alle etwas gemeinsam: sie sind beinahe gemalt (so würde ich den Stil beschreiben - für mich grenzt das beinahe schon an Kunst!) Die Themen sind tiefgründig und modern und erreichen wirklich jeden, zum Beispiel habe ich mich besonders mit dem Text "Fiktive Romanze" identifiziert - Julia Engelmann schafft es einfach, einem direkt aus der Seele zu sprechen und das zu Papier zu bringen, was ich niemals in Worte fassen könnte! Zusammenfassend kann ich also sagen, dass "Jetzt, Baby" eine wirkich gelungene Fortsetzung zu den anderen beiden Teilen ist. Ich bewundere Julia Engelmann wirklich für ihr Talent, mit den Buchstaben zu malen und einem Poesie so unfassbar nah zu bringen. Ernsthaft, großen Respekt! In diesem Sinne auch vielen Dank an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar! :)

    Mehr
  • Unbedingt lesen!

    Jetzt, Baby
    lara111

    lara111

    07. November 2016 um 18:05

    Titel: Jetzt, Baby Autorin: Julia EngelmannPreis: 7€Seiten: 121Verlag: Goldmann Ausgabe: Broschiert mit KlappeGenre: Poetry SlamReihe: 3/3Kaufen? Hier! Vielen Dank an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars! Klappentext: Seit ihr Slam „One Day“ ein sensationeller Interneterfolg wurde, fängt Julia Engelmann wie keine andere das Lebensgefühl einer ganzen Generation ein. Ob auf der Bühne performt oder auf Papier gedruckt – ihre Texte sind mitreißend, ehrlich und berührend. So auch in ihrem neuen Buch: Mit ihrem einzigartigen Sound und ihrer besonderen Sprache schreibt sie darüber, wie wir unser Glück in die Hand nehmen, Träume wahr machen und uns dabei treu bleiben. Lass uns Glücksmomente feiern, im bunten Konfettiregen tanzen und das Leben leben – jetzt, Baby!Meinung: Das Cover gefällt mir total gut. Es sieht einfach sehr süß aus mit diesen Strichmännchen auf der Schaukel und dem Konfetti um sie herum. Im Buch sind auch ein paar Illustrationen, die dann immer passend zum jeweiligen Poetry Slam Text sind. Ich finde dadurch ist das Buch von der Aufmachung her sehr hübsch. Allgemein ist es ja eher selten, dass man Illustrationen in einem Buch hat und deswegen ist dieses Buch (und alle anderen aus der Reihe) schon etwas Besonderes und ich finde, die Illustrationen passen einfach auch total gut zum Buch. Ich fand den ersten Band der Reihe wirklich herausragend, weil die Texte von Julia Engelmann sehr tiefgründig und sehr geschickt geschrieben sind. Die meisten von euch kennen Julia Engelmann wahrscheinlich durch ihren berühmten Slam "One Day", der auch im ersten Buch steht. In diesem Band der Reihe schreibt Julia Engelmann Slam Texte über die "Quarterlifecrisis". Die Texte regen zum Nachdenken an, da man manche zwar sofort versteht, aber bei manchen muss man doch ein bisschen darüber nachdenken, welche Bedeutung der Text hat.   Manche Texte haben mir wirklich sehr gut gefallen, wohingegen mir andere auch nicht so zugesagt haben, aber das lag nicht daran, dass sie stilistisch nicht gelungen waren, sondern daran, dass ich mich einfach nicht damit identifizieren konnte, weil der Text einfach zu mir persönlich nicht gepasst hat. Aber das ist jetzt kein Kritikpunkt, denn das wird man immer haben bei Gedichten oder eben Poetry Slams. Die Texte sind abwechslungsreich und stilistisch einfach großartig.  Insgesamt sind die Texte humorvoll, selbstkritisch und liebevoll. Die Texte regen dazu an über sein Leben nachzudenken und sich zu fragen, ob man überhaupt glücklich ist, so wie das Leben im Moment ist. Die Texte zeigen, dass man sich selbst nicht immer so unter Druck setzten soll und das Leben einfach leben soll und dazu gehört es nun mal auch, mal Fehler zu machen. Die Themenwahl ist dabei breit gefächert, aber man kann die meisten Texte aufs eigene Leben übertragen, weswegen mir die Texte auch so gut gefallen. Ich werde jetzt einfach nochmal ein paar Zitate anführen, damit ihr einen Eindruck von Julia Engelmanns Schreibstil bekommt und ihr wisst, wovon ich überhaupt rede. "Ich habe Flügel, ich kann fliegen,habe aber Höhenangst" (aus "Höhenagst") "Und mit dir zu sprechen tut mir jedes Mal gut,weil du mich verstehst, wie das sonst keiner tut."(aus "Mit dir zu sprechen") "Ich bin nur ein kleines Korn, mich wird keiner fallen hören.Doch fallen wir alle simultan, wird der Lärm die Ruhe stören."(aus "Meine Stimme") Die Slam Texte sind auch von der Länge her sehr unterschiedlich. Manche gehen über 10 Seiten, wohingegen andere noch nicht mal eine Seite lang sind. Besonders gut hat mir übrigens "Mit dir zu sprechen" gefallen, weil es ein  Text über Freundschaft ist, mit dem ich mich total identifizieren konnte. Dieser Slam Text ist zwar sehr kurz, aber dennoch wunderschön. Fazit: Insgesamt hat mir auch dieses Buch von Julia Engelmann wieder sehr gut gefallen, weil ihre Slam Texte einfach sehr berührend sind. Ich kann euch das Buch nur empfehlen und ihr solltet euch auf jeden Fall zumindest ein Buch von Julia Engelmann anschaffen, denn ihre Texte sind einfach genial. Auch wenn ihr kein Fan von Gedichten seid. Poetry Slam Texte sind nochmal etwas ganz anderes und auch viel leichter zu verstehen als so manches Gedicht.

    Mehr
  • weitere