Keine Ahnung, ob das Liebe ist

von Julia Engelmann 
4,4 Sterne bei28 Bewertungen
Keine Ahnung, ob das Liebe ist
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (24):
michelles-book-worlds avatar

Julia Engelmann schreibt so schöne, ehrliche Worte. Oft lese ich ihre Gedichte mehrmals hintereinander....

Kritisch (2):
JeannasBuechertraums avatar

Enttäuschend =(

Alle 28 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Keine Ahnung, ob das Liebe ist"

Poetry-Autorin Julia Engelmann begeistert seit ihrem mitreißenden Debüt »Eines Tages, Baby« mit ihrer besonderen Sprache und Melodie. In ihrem neuen Gedichtband schreibt sie frisch und einfühlsam über die Liebe und das Leben. Ihre gefühlvollen, facettenreichen Texte handeln von Geborgenheit, Sehnsucht, der Suche nach dem eigenen Platz in der Welt und davon, was es bedeutet, füreinander da zu sein. Julia Engelmann regt zum Nachdenken an und macht Mut, ihre Zeilen sprühen vor Energie und Lebensfreude und berühren das Herz.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442488544
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:160 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:17.09.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 17.09.2018 bei Der Hörverlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    michelles-book-worlds avatar
    michelles-book-worldvor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Julia Engelmann schreibt so schöne, ehrliche Worte. Oft lese ich ihre Gedichte mehrmals hintereinander....
    Keine Ahnung, ob das Liebe ist...

    ,,Heutzutage wird man oft nach dem ersten Blick beurteilt. Wer nicht schön ist, wird ignoriert oder verspottet. Es streben zu viele Menschen danach „schön zu sein“. Doch was ist schön? Schönheit ist das, was wir als schön definieren. Nicht, was wir vorgegeben bekommen. Strebt nicht danach, schön zu sein! Strebt danach, was euch glücklich macht.'' - aus dem Kapitel ,,Wer schön sein will''

    Dieses Buch ist Gedichtband, mit vielen tollen Poetry Slams über die Liebe und das Leben. Mir haben alle Gedichte sehr gut gefallen. Ich mag es, wie Julia Engelmann Dinge beschreibt und auf eine teilweise lustige und bittere Art und Weise dem Leser näher bringt.

    Ich habe angefangen zu lesen und konnte es nicht mehr weglegen. Ich hätte nie gedacht, dass so etwas mich dermaßen fesseln und auch berühren kann.  Ein wundervolles Buch, was für mich voller Liebe steckt. Die Strophen sind so treffend aus dem Alltag zitiert, dass sich jeder damit identifizieren kann.

    Julia Engelmann schreibt so schöne, ehrliche Worte. Oft lese ich ihre Gedichte mehrmals hintereinander. Ich erkenne mich in ihren Kurzgedichten oft wieder. 

    Dieser moderne Schreibstil sollte auch in den Schulen als Lektüre verwendet werden und darauf basierend Gedichtanalysen gemacht werden.  Sie hat großes Talent, mit einfachen Wörtern, tief zu berühren.

    Sie bleibt ihrem Stil mit Buch vier treu und lässt diesen gleichzeitig wachsen. Es ist einfach ein Gesamtkunstwerk. Außen optisch schlicht und edel zugleich, innen ergreifend geschrieben. 

    Und zudem passend illustriert, denn es gibt auch noch wirkliche Zeichnungen, von der Autorin selbst gestaltet, die das Geschriebene perfekt untermalen und vermitteln. 

    Die kleinen Zeichnungen verleihen dem Buch die persönliche Note, die man von Julia gewöhnt ist und ich kann gar nicht aufhören, die Gedichte wieder und wieder zu lesen... 

    Auch hier wieder ein wundervolles Zusammenspiel von Bild, Text und Botschaft, eine Komposition des verschriftlichen Poetry-Slams, der die Seele der Leser berührt. 

    Ich habe ihre Texte wieder inhaliert, mich in einzelne Verse verliebt und bin eine wilde Achterbahnfahrt in meiner Gefühlswelt gefahren. Ich finde gerade einfach keine Worte dafür, damit meine Rezension ansatzweise ihrer Poesie gerecht wird. 

    Ich habe bereits die anderen drei Sammelbände von Julia Engelmann gelesen und habe mich sehr auf ihr neustes Werk gefreut!

    Das Buch umfasst 30 unterschiedlich lange Poetry Slam Texte, Lieder, eine Ballade und alles, was einfach poetisch ist rund um das Thema LIEBE. Jeder Text für sich ist ganz individuell, frech und erfrischend, gefühlvoll und regt zum nachdenken an.

    Sie streichelt und zum Tanzen durch Julias Worte verführt. Worte, die lehren, anecken, wach rütteln, zurechtrücken, fordern, trösten, fördern, lieben, verstehen, überzeugen, Fragen aufwerfen, Antworten geben, an die Hand nehmen – und die sagen: Du bist okay so, wie du bist. Mehr als das, du bist wunderbar.

    Wer sich Inspiration holen möchte, der liegt mit diesem Buch sehr gut. 

    Außerdem ist das Buch vor allem für Fans von Julia Engelmann oder Poetry Slam und Poesie geeignet.  Als kleines Gimmick gibt es im Buch auch ein paar Illustrationen, die Julia Engelmann selbst gezeichnet hat. Die machen das kleine Büchlein besonders liebenswert.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    Tamisbuchwelts avatar
    Tamisbuchweltvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Tolles Buch, welches mich sehr zum Nachdenken angeregt hat!
    Keine Ahnung ob das Liebe ist

    Autor: Julia Engelmann 

    Seiten: 153

    Genre: Gedichte / Poetry Slam

    Verlag: Goldmann

    ISBN: 978-3-442-48854-4

    Keine Ahnung, ob das Liebe ist, vielleicht werde ich das nie wissen. Aber immer, wenn du bei mir bist, hör ich auf dich zu vermissen.

    Eigene Meinung:

    Dieses Buch ist Gedichtband, mit vielen tollen Poetry Slams über die Liebe und das Leben. Mir haben alle Gedichte sehr gut gefallen. Ich mag es, wie Julia Engelmann Dinge beschreibt und auf eine teilweise lustige und bittere Art und Weise dem Leser näher bringt.

    Manche Gedichte haben mich auch an mich selbst erinnert und mich zum Nachdenken angeregt. Julia beschreibt das Leben, sowie ich es niemals beschreiben könnte, da es für das Meiste im Leben einfach keine passenden Worte gibt, wie ich finde. Das Buch hat mich zum Schmunzeln gebracht, mich aber auch über mein eigenes Leben nachdenken lassen.

    Die Illustrationen im Buch finde ich sehr süß. Sie verleihen den Gedichten nochmal das gewisse Etwas.

    Ich möchte dieses Buch wärmsten empfehlen. Man kann es immer mal wieder aus dem Regal holen, wenn es einem nicht gut geht oder man etwas zum Schmunzeln haben möchte.

    Buch Zitate:

    „Oh, Schwächen, sie machen die Menschen so schön, aber meine soll keiner bei Tageslicht sehen.“ Seite 11 – Strukturen im Chaos

    „Und ungesagte Dinge sind wie ungelesene Bücher, und sie stapeln sich zwischen uns im Raum.“ Seite 46 – Junges Unglück

    „Siehst du nicht, wenn ich versuch zu lächeln, dass ich eigentlich grad einsam bin?“ Seite 96 – Stilles Glück

     

     

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    fantasyinbookss avatar
    fantasyinbooksvor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Berührend, melodisch - einfach schön!
    Poetische Meisterleistung

    Vorab danke ich dem Goldmann-Verlag und dem Bloggerportal für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

    Ich habe mich schon seit Ewigkeiten auf das neue Buch von Julia Engelmann gefreut und wollte mich nochmal dafür bedanken, dass ich es lesen durfte. Da ihre Playlist 'Poesiealbum' bei mir rauf- und runtergespielt wird, war es umso schöner die Gedichte zu lesen und eine leise Melodie im Hinterkopf zu haben. Die Zeilen gehen einem unter die Haut und man hat einen Wiedererkennungsfaktor mit dem eigenen Alltag. Ob es nun die zwischenmenschlichen Beziehungen zu den Eltern oder zu dem Partner sind, so kann Julia jedes dabei entstehende Gefühl mit den perfekt passenden Worten beschreiben. Und auch die Illustrationen sind passend gewählt und trotz ihrer Schlichtheit wunderschön. Generell hat jedes Gedicht seinen eigenen Charakter und erzählt eine andere Geschichte. Würde ich einen Liebling wählen müssen, dann könnte ich mich beim besten Willen nicht entscheiden. Allerdings muss ich anmerken, dass ich das 'Kapitel' "Keine Ahnung, ob das Liebe ist" gleich am Anfang oder am Ende passender gefunden hätte, was aber nichts an der Qualität des Buches ändert.

    Ich freue mich definitiv noch auf weitere Bücher, Lieder und Gedichte der Autorin, denn keine Ahnung, ob das Liebe ist, aber ich liebe es

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    kuschelige_buechereckes avatar
    kuschelige_buechereckevor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Schön für Zwischendurch!
    Keine Ahnung ob das Liebe ist

    MEINUNG

    GESTALTUNG

    Die Gestaltung mit dem schlichten weiß und der goldenen, hervorgehobenen Schrift gefällt mir sehr gut, da es ein schlichter Eye Catcher ist! Auch die kleine Skizze von Julia Engelmann selbst fügt sich gut in das Gesamtbild mit ein. 

    INHALT

    Einige Gedichte haben mir sehr gut gefallen, bzw. haben mich echt amüsiert (S.18 ist eins meiner persönlicher Favoriten!), andere konnten mich dann doch nicht ganz von sich begeistern.
    Bisher hatte ich noch nie ein Gedichtband von Julia Engelmann gelesen und bin jetzt gemischter Gefühle. Einerseits finde ich ihre eher lockere, humorvollere Art erfrischend, Andererseits treffen manche Poetry nicht ganz meinen Geschmack, da sie mir etwas zu kitschig waren. Dies ist aber nur meiner persönliche Meinung! Gut geschrieben waren eigentlich alle, am Stil habe ich also recht wenig auszusetzen. 
    Die kleinen Zeichnungen von Julia Engelmann bringen selbstverständlich ihren eigenen, persönlichen Touch rein, mir hätten aber etwas ''Professionellere'' Illustrationen wahrscheinlich besser gefallen, wobei ich einsehe, dass das dann vermutlich den persönlichen Flair zerstört hätte.


    FAZIT

    Alles in Allem ist es sicherlich keine verkehrte Investition, da einem einige Gedichte wirklich nachhaltig, positiv, im Gedächtnis bleiben, auch wenn es mich nicht gänzlich überzeugt hat. Allerdings ist es wirklich ein eher spezielleres Genre, was nicht unbedingt jedem gefallen muss. Für 8€ ist es jedoch definitiv einen genaueren Blick wert! Von mir bekommt es 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Heffa89s avatar
    Heffa89vor 19 Tagen
    Kurzmeinung: „Keine Ahnung, ob das Liebe ist“ oder: Keine Ahnung, wie ich dazu stehen soll.
    „Keine Ahnung, ob das Liebe ist“ oder: Keine Ahnung, wie ich dazu stehen soll.

    Zusammenfassung: „Keine Ahnung, ob das Liebe ist“ oder: Keine Ahnung, wie ich dazu stehen soll. Das Taschenbuch ist geschlossen und besticht mit einem speziellen Humor, den vor allem Engelmann Fans lieben werden. Lyrisch sind die Texte teils sehr schön zu lesen, teils etwas schwierig zu verstehen, da man die Hintergründe manchmal nicht versteht. Auch das macht Poesie irgendwie aus. Für die besondere Poesie vergebe ich fünf Sterne, insgesamt ist das Buch ein starkes drei Sterne-Werk.

    Die Vollständige Rezension: https://secretsofrock.net/2018/09/16/rezension-julia-engelmann-keine-ahnung-ob-das-liebe-ist/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    JeannasBuechertraums avatar
    JeannasBuechertraumvor einem Monat
    Kurzmeinung: Enttäuschend =(
    Enttäuschend

    Julia Engelmann redet in ihren Instagram Live-Streams von einem Gedichteband, tatsächlich sind hier drin aber auch Songtexte von ihrem Album „Poesiealbum“ (2017), ich dachte mich erwarten Poetry Spam Texte aber das hier ist für mich nur eine Sammlung an meist unfertigen Notizen. 

    Ihr erstes Buch war für mich voll mit Texten die mich berührten, Worte die mir Hoffnung gaben, mich zum denken anregten und berührten. Aber mit ihrem Erfolg wurde der Inhalt von dem was die Autorin zu sagen hatte immer dürftiger und immer weniger. Zwei Jahre hat sie an der Auswahl für „Keine Ahnung, ob das Liebe ist“ gearbeitet. Ich liebe das Cover und ich liebe den Titel. Es gibt sogar 2 Texte die ich gerne mag: An den Tag und Junges Glück, Ungesagte Dinge. Aber alles andere hat mich enttäuscht. Es wirkt leer, gezwungen und unzusammenhängend. Und ich frage mich ob das Buch überhaupt verlegt worden wäre wenn Julia Engelmann keiner kennen würde. Die Autorin will viel sein und scheint sich in ihrem „wollen“ selbst verloren zu haben. Bestätigt von viel zu vielen, die scheinbar nicht mal mehr richtig hinhören. 

    Der Text „Unser Berlin“ geht über 9 Seiten - und ich frag mich. Was will man mir damit sagen, was soll der text mir geben? Andere gehen bis zu 20 Seiten..  dagegen sind „Wer schön sein will“ oder auch Interlude 1 und 2, gerade mal eine halbe bis 1 Seite lang. Ich dachte mir „hey das hat potential, das hätte was werden können“ nur geworden ist es nichts. Nichts fertiges. Zumindest fühlte es sich beim lesen so an. Viel zu oft. Immer wieder dachte ich „das kommt nicht von Herzen“ „das wirkt wie erzwungene Wortkote“ und ich frage mich wirklich: wieso sind hier ihre Songtexte drinnen? Geht es hier nur noch um Profit? Sie hatte mal was, das sie echt gut konnte - und jetzt versucht sie alles und kriegt nichts mehr richtig hin. In meinen Augen hat sie sich verloren und genau das spiegeln ihre Texte wieder. Ich hab keinen Flow gespürt beim lesen, die Texte haben mich nicht berührt. Sie waren super lang oder super kurz, schienen viel auszuprobieren. Man hat sich schon Mühe gegeben. Mir hat das Ergebnis aber nicht gefallen. Und sogar die Zeichnungen die ich in den ersten Bänden so gefeiert hab, waren mir hier einfach zu viel. Viel zu viel. Alles in allem kann der neuste Band in meinem Augen nicht mit „Eines Tages, Baby“ mithalten. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    BuchWinters avatar
    BuchWintervor einem Monat
    Kurzmeinung: Texte, die das Herz berühren!
    EINE LIEBESERKLÄRUNG AN DIE LIEBE.

    Ein wundervolles Buch, was für mich voller Liebe steckt. Die Strophen sind so treffend aus dem Alltag zitiert, dass sich jeder damit identifizieren kann.

    Da eine typische Rezension bei diesem Buch nicht möglich ist, habe ich Zeilen ausgewählt, die mich sehr tief berührt haben. Ich habe mir unglaublich schwer getan, denn eigentlich ist das ganze Buch voller Emotionen und wahren Aussagen, die mir persönlich sehr nahe gegangen sind.

    Das Kapitel „Junges Unglück“  ist so aussagekräftig, dass es fast weh tut. Wenn wir mehr miteinander reden würden und unsere Ängste und Sorgen miteinander teilen würden, dann käme es oftmals nicht zu einer solch großen Kluft. Nicht umsonst heißt es in einem Sprichwort: „Geteiltes Leid ist halbes Leid.“ Ich frage mich häufig, warum man sich erst verloren und einsam fühlen muss, bevor man in einer Partnerschaft etwas ändert oder im schlimmsten Falle in Unmut auseinander geht. Besonders haben mir in diesem Kapitel folgende Zeilen gefallen:

    „Und ungesagte Dinge sind wie ungelesene Bücher
    und sie stapeln sich zwischen uns im Raum.
    Wachsen an die Decke und blockieren alle Ecken
    wie ein umgestürzter, ungestutzter Baum.
    Und ungesagte Dinge sind wie ungeleerte Wolken,
    sie benebeln uns wie ein schlechter Traum.
    Meine Brille ist beschlagen, und es fällt mir schwer zu atmen,
    ich erkenne dich nicht und ich muss hier raus.“

    Auch schön und passend finde ich aus dem Kapitel „Wer schön sein will“ die Zeilen:

     „Denn ob du still und heimlich ein Philosoph bist,
    glaub mir, erzählt kein Bild.
    Wer nur schön sein will, muss leiden,
    weil er so doof ist, dass er bloß schön sein will.
    Weil Leben schnell vorbeigeht:
    Denk immer groß, doppelt so laut und wild.
    Im Grunde gilt: Mach einfach das,
    was dich mit Glück erfüllt.“

    Heutzutage wird man oft nach dem ersten Blick beurteilt. Wer nicht schön ist, wird ignoriert oder verspottet. Es streben zu viele Menschen danach „schön zu sein“. Doch was ist schön? Schönheit ist das, was wir als schön definieren. Nicht, was wir vorgegeben bekommen. Strebt nicht danach, schön zu sein! Strebt danach, was euch glücklich macht.

    Ich könnte nun weitermachen und so gut wie jede Strophe rausnehmen, weil das Buch so wunderschön geschrieben ist.

    FAZIT.
    Am liebsten hätte ich immer weiter gelesen! Ich hoffe, dass ich bald auf einer Lesung dabei sein kann. Für mich eine überaus klare und deutliche Leseempfehlung!

    Bewertung:  5 von 5 Lesezeichen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    NeriFees avatar
    NeriFeevor einem Monat
    Kurzmeinung: Eindrucksvoll geschriebene Texte, die auf kluge Weise Gedanken umschreiben, die persönlicher und authentischer nicht sein könnten.
    So feinfühlig und emotional.

    Julia Engelmann hat mit Keine Ahnung, ob das Liebe ist ihr viertes Taschenbuch im Goldmann-Verlag veröffentlicht. Auch diesmal lässt sie ihre Leser an gefühlvollen Texten teilhaben. Der Band erschien im Spätsommer 2018.

    Ihre ersten Veröffentlichungen Eines Tages, Baby (2014), Wir können alles sein, Baby (2015) und Jetzt, Baby (2016) waren ein voller Erfolg. Bekannt wurde Engelmann vor allem durch ein Video, welches sie beim 5. Bielefelder Hörsaalslam zeigt, und das später auf You-Tube hochgeladen und so einer breiten Masse zuteil wurde. Dabei bezieht sich ihr Text auf den Song One Day von Asaf Avidan.

    Auch das aktuelle Werk überzeugt mit gefühlvollen Texten, einem Gespür für Sprache und einer großen Prise Lebensfreude. Engelmann verbindet in ihrem neuesten Buch das Schöne mit dem Unschönen; die Liebe mit dem Kummer, Glücksgefühl mit tiefer Traurigkeit. Die Formulierungen so treffend, die Worte so kunstvoll gewählt, dass es das Herz erwärmt. Die Texte sind voller Tiefgründigkeit und thematisch ganz individuell, auch wenn sie die Liebe ineinander vereinen.

    Engelmanns Verse strotzen vor Energie und Mut, sie reduzieren aufs Menschsein und für mich ist es das, was ihren Inhalt so großartig macht. Wir sind alle verschieden; in unseren Ängsten und Zweifeln, unseren Hoffnungen und Sehnsüchten jedoch immer gleich. Aufrichtig und einfühlsam beschreibt Engelmann ihre Gedanken und regt so zum Nachdenken an. Die Lebendigkeit in ihren Worten ist auch hier, ebenso wie in ihren vorherigen Veröffentlichungen, spürbar. Die Illustrationen im Buch stammen von der Autorin selbst.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    EmilyTodds avatar
    EmilyToddvor einem Monat
    Kurzmeinung: Wunderschöne Texte die hängen bleiben
    Kann man immer und immer wieder lesen

    Als ehemalige Bremer Mitbürgerin freute ich mich irgendwie damals sehr über den Erfolg dieser jungen Frau. Ich verfolgte ihr Werden und fand es schön ihr dabei zu zusehen. Ich freute mich auch das dieses Talent keine Eintagsfliege war und ich noch viel mehr von ihren Texten zu lesen bekam und es finde es toll, dass diese Quelle von Kreativität noch nicht versiegt ist.
    Julia Engelmann schreibt traurige, lustige, schöne und inspiriende Texte und ich hoffe sie hört niemals damit auf.

    5 Sterne

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MmeBlaustrumpfs avatar
    MmeBlaustrumpfvor einem Monat
    Kurzmeinung: Julia Engelmann schafft es mit ihrer Sprache und ihren Themen den Leser emotional zu berühren.
    Lyrik nicht nur für Millennials

    Auch ihr viertes Buch überzeugt wieder vor allem durch seine Leichtigkeit und Intensität und schafft gleichzeitig viel Raum zur Identifikation. Das ist, es was ihre Gedichte für mich ausmacht: Sie sprechen Themen und Bereiche an, in denen sich der Leser wiederfindet, die sich auch seine eigene Lebenswirklichkeit übertragen lassen. Themen wie Selbstfindung, der Prozess des Erwachsenswerdens, des Ankommens, des eigenen Platzes in der Welt, aber auch die Beziehung zu Eltern und Familie und Liebesbeziehungen. Dabei ist die Sprache modern und klar, aber dennoch poetisch. 
    Für mich ist "Keine Ahnung, ob das Liebe ist" - Hauptsujet ist hier tatsächlich die Beziehung zwischen Liebenden - wieder stärker als der vorherige Band, "Jetzt, Baby". Gerade weil die Identifikationsmöglichkeit ihre Gedichte, meine Meinung nach, ausmacht, erwarte ich, dass sie mich entsprechend ansprechen. In ihrem neuesten Band ist das wieder stärker der Fall. Tatsächlich konnten mich manche ihrer Lyrik sehr emotional mitreißen, was sicher an der Aktualität des jeweiligen Themas für mein eigenes Leben liegt. 
    Zusammenfassend hat mir "Keine Ahnung, ob das Liebe ist" gut gefallen, wenn auch nicht ganz so stark wie ihr Debüt "Eines Tages, Baby". 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    DieBertas avatar
    DieBertavor 2 Monaten
    Sie ist grandios
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks