Julia Fränkle Elfendiener: Der Krieger & die Mätresse

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(9)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elfendiener: Der Krieger & die Mätresse“ von Julia Fränkle

Nach Wochen voller Briefe und Geschenke erhört Saihra endlich die Avancen des Königs und wird zu seiner Mätresse. Ein Skandal am Hofe, denn sie ist nur die Tochter eines Handwerkers und muss schnell erkennen, dass sie kaum mehr als eine Trophäe ist. Doch erst die Begegnung mit dem Elfenkrieger Ranvé weckt in Saihra den Wunsch nach wahrer Liebe und Freiheit. Ranvé indessen sucht in der Königsstadt nach Antworten auf eine undurchsichtige Einladung von Seiten des Königs. Seine Nachforschungen treiben ihn mitten in das Intrigenspiel des Hofes und in das Visier des Königs, der um jeden Preis das Geheimnis der Unsterblichkeit der Elfen lüften will. Die Liebe zwischen Ranvé und Saihra liefert dem Menschenherrscher schließlich nicht nur die Rechtfertigung für einen persönlichen Rachefeldzug, sondern auch einen Grund, durch dunkle Magie die Macht der Elemente zu entfesseln.

Eine stimmige Liebesgeschichte in einer wunderbaren Fantasy-Welt.

— Cailyn
Cailyn

Wunderschöner Fantasy Roman, welcher in märchenhafte Welten entführt, gefüllt mit Intrigen, Abenteuer und vielerlei Geheimnissen.

— Erdbeerelfe1203
Erdbeerelfe1203

Fantasy, wie ich sie mag, mit Liebe und Magie

— anke3006
anke3006

Fantasievolle Geschichte zwischen verschiedenen Völkern, um Macht, Hass, Liebe und Vertrauen.

— pschade
pschade

Fantastische Geschichte. Bin sofort in die Welt abgetaucht.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Super neue Fantasy-Reihe. Interessante Charakter, verschiedene Handlungsstränge und viele Intrigen. Ein Muss für Eragon und Sonea Fans.

— Lrvtcb
Lrvtcb

Eine spannende Mischung aus high Fantasy und Romantik

— annlu
annlu

Ein Roman, der verschiedene Genres vereint

— KristinSchoellkopf
KristinSchoellkopf

Stöbern in Fantasy

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

Fallen Queen

Für mich leider eine eher langweilige Geschichte mit nervigen Charakteren, die mich nicht begeistern konnte. Schade :(.

Buecherwunderland

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

Die unsichtbare Bibliothek

War nicht mein Fall....

Bergbaron

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LESUNG Svea Lundberg & Carmilla DeWinter

    Inbetween - Zwischen Bühne und Bordell
    SveaLundberg

    SveaLundberg

    28. December 2016 um 18:02

    Carmilla DeWinter und Svea Lundberg lesen aus ihren phantastischen und zeitgenössischen Romanen und Kurzgeschichten. SONNTAG, 15. JANUAR 2017Weissenburg e.v. STUTTAGRT Mehr über Carmilla: Carmilla DeWinter ist Teilzeitapothekerin und Teilzeitautorin. Aus ihrer Feder entspringen überwiegend Texte, die dem Genre der Phantastik zuzuordnen sind und queere Figuren in all ihren Facetten zeigen. Nebenbei arbeitet sie für das „Bundesamt für magische Wesen“, einen Zusammenschluss deutschsprachiger Fantasy-Autor*innen und veröffentlicht Essays zu feministischen und queeren Themen. Das Albenbrut-Universum: Albenbrut 1 – Ein bindender Eid (dead soft verlag, April 2014) Albenbrut 2 – Gebrannte Kinder (dead soft verlag, Juni 2014) Albenerbe 1 – Das Blut von Königen (dead soft verlag, Juli 2016) Weitere Veröffentlichungen: Arbeitsbericht des Bundesamtes für magische Wesen: Migration, Heimat und Herkunft (April 2016) Mehr über Svea: Neben ihrem Teilzeitjob im Einzelhandel schreibt Julia Fränkle unter ihrem realen Namen im Bereich der Phantastik und unter dem Pseudonym Svea Lundberg im Bereich Contemporary. Ihre Romane vereinen Crime, Drama und Romance, oft mit queeren Figuren und immer mit einer Portion Gefühl. Außerdem rezensiert die Autorin für boys-and-books und Zauberwelten-Online. Contemporary von Svea Lundberg: „Kristallschnee“ (dead soft verlag, Januar 2016) „Kristallträume“ (dead soft verlag, März 2016) „Kristallscherben“ (dead soft verlag, Dezember 2016) „Inbetween – Zwischen Bühne und Bordell“ (dead soft verlag, August 2016) Fantasy von Julia Fränkle: „Die Köpfe der Hydra“ In: „Heimchen am Schwert – Femtasy mit starken Frauen“ (verlag ohneohren, Juni 2016) „Elfendiener – Der Krieger und die Mätresse“ (tensual publishing, Juli 2016) „Nacht der Blutsteine“ (September 2016) Mehr Infos unter: https://carmilladewinter.com/ http://svealundberg.net/ http://www.zentrum-weissenburg.de/ http://www.deadsoft.de/

    Mehr
  • Fantasievolle Reise in die Welten von Trollen, Elfen und Zentauren

    Elfendiener: Der Krieger & die Mätresse
    Erdbeerelfe1203

    Erdbeerelfe1203

    30. August 2016 um 22:03

    "Der Krieger und die Mätresse" ist mein erster erotischer Fantasy Liebesroman. Bisher hab ich um Fantasy stets einen großen Bogen gemacht, warum kann ich gar nicht so recht sagen und deswegen wollte ich dieses Buch auch unbedingt lesen.Durch den Klappentext werde ich auf einen Roman voller Liebe, Abenteuer, Leidenschaft und Intrigen eingestimmt. Ich stoße auf Geheimnisse und vielerlei Verwirrungen. Die Geschichte um Saihra  und Ranve nahm mich nach wenigen Seiten gefangen und zog mich immer mehr in seinen Bann. Ich wollte das Buch äußerst ungern beiseite legen, da ich so sehr auf den Fortgang der Geschichte gespannt war. Das ewige Geheimnis der Unsterblichkeit und die geheimnisvollen Herrscherinnen nahmen mich mit auf eine mysteriöse Reise ins Land der Fantasie.Der Schreibstil von Julia Fränkle ist bezaubernd märchenhaft ohne kitschig zu sein. Sie verbindet die verschiedenen Handlungsstränge geschickt miteinander. Und bei einer Unmenge von Figuren und Schauplätzen verliert man nie den Überblick. Alle Beteiligten wurden wunderbar geformt und lebendig beschrieben.Mein Urteil: Schade, dass dieser Roman so schnell zu Ende war. Dank der Schreibweise der Autorin verging die Zeit wie im Flug. Ich wünsche mir mehr von solchen verzaubernden Fantasy Romanen. Lesegenuss bis zur letzten Seite, freue mich auf die Fortsetzung und bin sehr neugierig wie die Geschichte mit Saihra und Ranve sich weiter entwickelt.

    Mehr
  • Elfen, Menschen und Magie

    Elfendiener: Der Krieger & die Mätresse
    anke3006

    anke3006

    24. August 2016 um 15:39

    Der König hat Saihra zu seiner Mätresse gewählt. Sie merkt schnell das keine Liebe im Spiel ist. Dann taucht der Elfenkrieger Ranvé auf und das Intrigenspiel beginnt. Julia Fränkle hat einen tollen Erzählstil der es schafft die Welt der Elfen und Magie vor den Augen der Leser entstehen zu lassen. Ihre Figuren sind gut charakterisiert und man erlebt die Veränderungen der Gefühle. Gerade Saihra durchlebt eine ganz besondere Wandlung. Es geht um Liebe, um Unsterblichkeit und um das Miteinander von Elfen und Menschen. Die Autorin erzählt spannend und mit viel Gefühl. Geschickt webt sie eine Geschichte, die den Leser nicht mehr loslässt. Jetzt erwarte ich mit Spannung den zweiten Teil.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)
    stebec

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Magische Geschichte Machtgier und Liebe

    Elfendiener: Der Krieger & die Mätresse
    pschade

    pschade

    19. August 2016 um 09:55

    Ich liebe Fantasy und ich liebe Elfen. Das war auch der Grund, warum ich mich für „Der Krieger und die Mätresse“ entschieden habe. Als ich den Klapptext gelesen hatte, gefiel mir die Idee sofort. Was die Autorin Julia Fränkle in ihrem Buch geschrieben hat, ist eine fantastische Geschichte, von Liebe, Verrat, Treue und Freundschaft und Toleranz - wie sie scheinbar wirklich nur noch in Märchen vorkommt, wenn man sich in der heutigen Zeit so umschaut.Ich bin hinabgetaucht in eine Welt, die ich kannte und die mir doch wieder neu beschrieben wurde. Meine Fantasy durfte fliegen. Und genau das möchte ich, wenn ich ein Buch in die Hand nehme.Der Schreibstil von Julia Fränkle ist fliesend, leicht und es macht wirklich Spaß.Das es noch einen zweiten Band gibt, ist für mich persönlich zwar ärgerlich - aber weil es sicher wieder ein ordentlicher „Klopfer“ sein wird, was die Seitenanzahl angeht, bin ich etwas besänftigt.Ich mag nun mal gescheite Portionen - egal, ob beim Essen oder beim Lesen. Für mich eindeutig ein Hauptgericht, mit Appetit auf mehr.

    Mehr
  • Leserunde zu "Elfendiener: Der Krieger & die Mätresse" von Julia Fränkle

    Elfendiener: Der Krieger & die Mätresse
    JuliaFraenkle

    JuliaFraenkle

    Willkommen zur Leserunde zu meinem Roman "Elfendiener - Der Krieger und die Mätresse"!"Elfendiener" ist der erste Band einer dreiteiligen Fantasy-Reihe und ein Genremix aus Romantic Fantasy und High Fantasy. Euch erwartet eine Mischung aus Liebesgeschichte und politischer Intrige, gespickt mit phantastischen Wesen, tapferen Kriegern und einer Prise Magie der Elemente.Klappentext:Nach Wochen voller Briefe und Geschenke erhört Saihra endlich die Avancen des Königs und wird zu seiner Mätresse. Ein Skandal am Hofe, denn sie ist nur die Tochter eines Handwerkers und muss schnell erkennen, dass sie kaum mehr als eine Trophäe ist. Doch erst die Begegnung mit dem Elfenkrieger Ranvé weckt in Saihra den Wunsch nach wahrer Liebe und Freiheit.Ranvé indessen sucht in der Königsstadt nach Antworten auf eine undurchsichtige Einladung von Seiten des Königs. Seine Nachforschungen treiben ihn mitten in das Intrigenspiel des Hofes und in das Visier des Königs, der um jeden Preis das Geheimnis der Unsterblichkeit der Elfen lüften will. Die Liebe zwischen Ranvé und Saihra liefert dem Menschenherrscher schließlich nicht nur die Rechtfertigung für einen persönlichen Rachefeldzug, sondern auch einen Grund, durch dunkle Magie die Macht der Elemente zu entfesseln.Warnung: Teilnahme ab 18 Jahren. Der Roman enthält explizite Szenen. Interesse geweckt?Ich würde mich über eine rege Beteiligung und eure Bewerbungen freuen. Mein Verlag stellt für die Leserunde 10 Ebooks im Wunschformat zur Verfügung.Ich freue mich auf euch und werde auch immer mal wieder reinschauen, um Fragen zu beantworten! Eure Julia

    Mehr
    • 139
  • Der Beginn einer fantastischen Reise

    Elfendiener: Der Krieger & die Mätresse
    Lrvtcb

    Lrvtcb

    11. August 2016 um 23:00

    „Dann sagt mir“, wisperte sie, „was ich in Euren Augen verdiene.“ „Ihr verdient einen Mann, der Euch in seine Seele blicken lässt, der bereit wäre, sein Leben für Euch zu geben.“„Elfendiener“ erzählt Saihras Geschichte. Als Tochter eines Handwerkers gibt sie nach Wochen voller Briefe und Geschenke den Avancen des Königs nach und wird seine Mätresse. Sehr schnell muss sie jedoch erkennen, dass sie nur eine Trophäe ist. Lediglich die Begegnung mit dem Elfenkrieger Ranvé weckt in Saihra den Wunsch nach wahrer Liebe und Freiheit. Ranvé ist als Entsandter der Elfen in der Stadt und gerät schnell mitten in die Intrigen des Hofes. Es beginnt eine Geschichte aus Geheimnissen, Rachefeldzügen und Romanzen.Fantasy-Bücher sind meine Lieblingsbücher und ich habe mittlerweile hohe Erwartungen an ein gutes Fantasy-Buch. Zu häufig gibt es immer wieder neue Vampirkönige, Werwolfkriege oder gefallen Engel. Ich gebe neuen Serien gerne eine Chance, aber werde hierbei häufig enttäuscht.Ich habe ein bisschen gebraucht, um in die Geschichte einzutauchen und in diese neue Welt zu lieben. Saihra hat mir den Start etwas schwer gemacht. Sie ist sehr vielschichtig, aber kein Charakter, den man direkt versteht oder gerne hat. Im Verlauf des Buches bin ich noch mit ihr aufgetaut. Die anderen Personen sind ebenso vielschichtig. Ranvé ist der Traumtyp, den sich jede Frau wünscht, und der König ist der Tyrann, den man nie auf dem Thron sehen wollte. Die Charaktere haben bei mir starke Gefühle von Zuneigung und Antipathie ausgelöst.Nach wenigen Kapiteln kennt man die verschiedenen Handlungsstränge der Geschichte. Es tauchen später zwar noch neue Personen auf, aber die Hauptpersonen und Themen kennt der Leser dann. Mit jedem neuen Aspekt wurde die Geschichte für mich spannender. Hier haben wir eine Welt in der Zentauren Wirtshäuser führen, kleine Kobolde die Spione des Königs sind und Elfen zu starken Gefühlen neigen.Die Sprache hat außerdem dazu beigetragen, dass ich sehr tief in die Geschichte eingetaucht bin und das Buch am liebsten nicht aus der Hand gelegt hätte. Die Wortwahl ist altertümlich und die Sprache sehr bildlich. Von der ersten Seite an hatte ich ein sehr starkes Kopfkino.Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Ich mochte die Atmosphäre, die ehrlichen Gefühle und wie die einzelnen Handlungsstränge zusammen gelaufen sind. Es war für mich ein sehr gutes Fantasy-Buch, welches ich auf jeden Fall mit Eragon oder der Sonea-Reihe vergleichen würde. Es ist eine komplexe Geschichte mit einer spannenden Handlung, die meine Erwartungen vollkommen übertroffen hat. Anfang 2017 soll der zweite Teil der Reihe erscheinen, den ich auf jeden Fall lesen werde. Ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Saihra und Ranvé weitergeht.

    Mehr
  • Intrigen, Mord und Überraschung

    Elfendiener: Der Krieger & die Mätresse
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. August 2016 um 22:21

    Welch eine Ehre einem zuteil wird, wenn man vom König höchst persönlich umworben wird. Dies durfte Saihra erfahren, und ging selbstverständlich darauf ein. Doch ziemlich schnell muss sich Saihra eingestehen, dass es nicht ihre beste Entscheidung war. Und genau da tritt Ranvé in ihr Leben. Ein elfischer Krieger, der sich ihr Herz erkämpft hat. Und auch Ranvé, ein Frauen umworbener Mann, der sein Herz an dieses menschliche Wesen verliert.Neben all dem, versucht der König an das Geheimnis der Alterslosigkeit zu gelangen. Um dieses Ziel zu erreichen, würde er alles und jeden opfern.Zu aller erst beginne ich mit den Charakteren, Saihra und Ranvé, die beiden Hauptprotagonisten. Saihra, war mir sehr sympatisch. Sie hat keine Angst, und ist auch nicht auf den Mund gefallen, was ich sehr stark, für diese Zeit finde. Ihr ist die Familie am wichtigsten, und so fällt sie auch die Entscheidungen, zumindest am Anfang. Sie lässt sich umgarnen, und wird völlig vereinnahmt von Thakeno.Ranvé, ein eher Matcho Elf, hat mir auch sofort gefallen. Er ist der typische Charakter, der fast immer eine 180° Wendung hat. Und auch wenn es sehr vorhersehbar war, hat es genau meinem Geschmack entsprochen. Die beiden konnten mich überzeugen, und mit Spannung habe ich ihre Geschichte verfolgt.Neben den beiden gibt es noch den Prinzen, dem eine tragende Rolle zuteil wird. Er scheint nicht das zu sein, was man sieht. Als Totenerwecker kehrt er zurück ins Leben. Neben der Pflicht, seine Schuld zu begleichen, wird er vor eine Herausforderung gestellt. Wie wird er die wichtige Botschaft übermitteln, ohne sein Gesicht zu zeigen?Und auch ein Bösewicht ist vertreten. Thakeno, der König. Er verfolgt den Master Plan alterslos zu werden. Und dieses gut behütete Geheimnis kann er nur von den Elfen erfahren. In meinen Augen ist er ein rachsüchtiger Psychopath. Der, um seine Ziele zu erreichen, wortwörtlich über Leichen geht. Ich verabscheue ihn zutiefst, und hoffe das ihm bald das Handwerk gelegt wird.Die Geschichte war grandios gestaltet. Sie nahm mich an die Hand, und hat mich langsam in die Welt geführt. Die Beschreibungen waren so detailliert das sich dies sofort als Bild vor meinem Auge widerspiegelte. Und genau das macht auch für mich ein gutes Buch aus.Es wurde leicht und verständlich geschrieben. Gut gesetzte Spannungskurven, die genau zu den richtigen Momenten kamen. Was ich auch sehr positiv finde, ist die wechselnde Erzählweiße der Charaktere. So bekommt man gleich mehrere Einblicke präsentiert.Die Autorin konnte mich voll und ganz von ihrer Welt überzeugen. Die Geschichte und die Charaktere werden mir in Erinnerung bleiben. Auf den 2. Band bin ich schon sehr gespannt.FazitFantastische Welt, mit starken Charakteren. Mein persönlicher Favorit in diesem Sommer. Ein gelungenes Werk, welches sehr zu empfehlen ist.

    Mehr
  • Sahira und Ranvé - oder wie ich die Liebe fand

    Elfendiener: Der Krieger & die Mätresse
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    06. August 2016 um 16:33

    Das wunderschöne Cover hat mich  sofort in seinen Bann gezogen und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht.Die Geschichte geht  gleich rasant los. Saihra ,die Tochter eines Handwerkers kokettiert mit dem König .Aals dieser  sie dann an den Hof kommen läßt muss sie schnell feststellen ,das das Leben hier  nicht einfacher ist  ,besonders nicht wenn man die Mätresse des Königs ist und er sie nur als seinen persönlichen Besitz an sieht.Zu Beginn ist sie noch dem Reiz des neuen verfallen  ,doch als Sahira den Elfen Ranvé  trifft  erkennt sie  was  wahre Liebe ist ,doch da  ist es bereits zu spät.Ranvé  und sein Freund ,der  Elfenprinz verlassen  den Königshof sehr schnell wieder ,denn der König ist in seinem Machthunger  kaum zu bremsen und  als die beiden Elfen nicht gewillt sind ihm das Geheimnis des langen Elfenlebens zu verraten nimmt das Schicksal seinen Lauf.Als der König hinter  Sahiras Liebschaft mit Ranvé kommt  gibt ihm das den ersehnten Grund um einen Krieg gegen die Elfen an zu zetteln .Die Geschichte wird sowohl aus der Sicht Sahiras als auch Ranvés Sicht erzählt, wodurch man sehr  gut  in das geschehen hinein kommt.Verwoben mit  alten Mythen und Legenden der Elfen taucht man ein in eine mystische Welt ,die einen sofort  in ihren Bann zieht.Zu Beginn des Buches konnte ich  persönlich Sahira nur wenig Sympathie entgegen bringen ,da mir  manche ihrer Handlungen einfach nicht gefielen ,doch im Laufe des Geschehens lernt man sie  besser kennen und verstehen.Die einzelnen Handlungsstränge sind sehr schön mit einander verwoben und die Spannung bleibt gleichmäßig hoch.Zusammen mit Ranvé fiebere ich dem zweiten Teil des Buches entgegen in der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen .

    Mehr
  • Saihra trifft auf einen interessanten Elfen

    Elfendiener: Der Krieger & die Mätresse
    annlu

    annlu

    03. August 2016 um 16:04

    Saihra kam nicht umhin festzustellen, dass er wirklich attraktiv war, obwohl oder gerade weil er ganz anders aussah, als all die anderen Männer, denen sie bisher begegnet war. Und dennoch – dieser Elf ging ihr auf die Nerven. Der Krieger und die Mätresse Band 1 Im Land der Menschen hat König Thakeno zwei Ziele vor Augen – die junge und hübsche Handwerkstochter Saihra als seine Geliebte zu gewinnen und den Elfen das Geheimnis der Unsterblichkeit abzuringen. Ersteres gelingt ihm leicht. Saihra lässt sich auf seine Werbung ein und gewinnt dafür für ihre Familie Einfluss und Schutz. Aber ist ihr das genug? Als der Elfenprinz Aethel in Begleitung seines Freundes Ranvè nach Boatna kommt, ist Ranvè fasziniert von Saihra. Dabei sollte er sich eher darauf konzentrieren, welche Intrigen der König schmiedet. Auch Saihra fühlt sich zu ihm hingezogen, was nicht nur für die Beiden, sondern für alle Elfen zum Problem werden wird. Der Prolog nimmt gleich vorweg, dass die Begegnung zwischen Saihra und Ranvè noch für beide zu Schwierigkeiten führen wird. Die ersten Kapitel geben Einblick in das Leben, sowohl in der Hauptstadt der Menschen, als auch in der der Erdelfen, zu denen Aethel und Ranvè gehören. Die Elfenvölker teilen sich hier nämlich nach ihren Fähigkeiten den vier Elementen entsprechend auf. In die Geschichte verwoben bzw. als Intermezzo zwischen den Kapiteln stehen einige Legenden und Sagen der Elfen, die noch Einfluss auf das Geschehen nehmen. Die Geschichte kann zwar auch als romantic fantasy durchgehen, sie konzentriert sich aber nicht nur auf Saihra und Ranvè. Im Gegenteil werden schon von Beginn an sehr viele Charaktere eingeführt. Obwohl ich mir Namen nicht so leicht merken kann, konnte ich hier den einzelnen Personen leicht folgen. Ich war sogar froh darüber, mehrere Charaktere vorzufinden, da ich zu Beginn mit Saihra wenig anfangen konnte und sehr viele ihrer Handlungen nicht gutheißen konnte. Daher habe ich in den Nebencharakteren nach meinen Lieblingen gesucht. Erst langsam konnte ich auch Saihra sympathisch finden. Nicht nur deshalb hat sich für mich der Beginn etwas gezogen. Aber dann kamen Schwung, einige überraschende Wendungen und mehrere neue mythische Gestalten und Akteure in die Geschichte und ich fand sie immer interessanter. Der Abschluss dieses ersten Bandes brachte einige Auflösungen, bleibt aber weiter spannend. Fazit: Wer nach einem Buch sucht, das sich nur der Liebe der Hauptcharaktere widmet, ist hier falsch. Dafür bietet das Buch eine sehr spannende Mischung aus high fantasy und Romantik, die mir sehr gut gefallen hat.

    Mehr
  • Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen!

    Elfendiener: Der Krieger & die Mätresse
    KristinSchoellkopf

    KristinSchoellkopf

    20. July 2016 um 11:18

    Ich habe "Elfendiener - Der Krieger und die Mätresse I" direkt von Julia geschickt bekommen, vielen Dank an dieser Stelle!Das Cover hat mich vom ersten Blick darauf, gefesselt. Es ist sehr stimmig und wurde mit Sicherheit mit viel Sorgfalt und Herzblut kreiert. Zu sehen ist ein Schwert, welches am rechten Rand des Covers zu schweben scheint. An den Rändern des Covers sind Verzierungen angebracht, welche dem Betrachter in einem Goldton entgegen strahlen. Gerade im Kontrast zum schwarzen Hintergrund, ist das ein beeindruckender Effekt. Um es kurz zu machen: Das Cover ist mehr als gelungen!Saihra ist die Mätresse des Königs und hat mit vielen Anfeindungen zu kämpfen, da sie aus ärmeren Verhältnissen kommt. Als sie den Krieger Ranvé kennenlernt, scheint sich ihr ein Tor in eine andere Welt zu öffnen. Wahre Liebe tritt in ihr Leben. Doch das wird den beiden noch zum Verhängnis werden...Die Charaktere in "Elfendiener" sind sehr authentisch beschrieben. Ich konnte mich in die Protagonisten hineinversetzen und hatte Spaß, ihre Geschichten zu verfolgen. Besonders die beiden Hauptcharaktere, Ranvé und Saihra, sind sehr real dargestellt, da der Leser gewissermaßen in ihre Köpfe schauen und so ihre Handlungen genau nachvollziehen kann. Das gibt der Beziehung zwischen Leser und Protagonist einen neuen Touch.Die Sprache in Julia Fränkles Roman ist sehr flüssig und angenehm. Ich war besonders von der Leichtigkeit und Authentizität der Beschreibungen begeistert. Ich konnte mir die Welt, in welcher ich mich befand, genau vorstellen.Ich war von der Verschmelzung von Fantasy und Geschichte begeistert. Ich konnte in meine beiden Lieblingsgenres eintauchen, was mir sehr viel Spaß bereitet hat.Fazit"Elfendiener - Der Krieger und die Mätresse Band I" ist ein Fantasyroman, der den Leser fesselt. Ich freue mich schon sehr auf Band II

    Mehr