Julia Golding

 4.1 Sterne bei 115 Bewertungen

Alle Bücher von Julia Golding

Sortieren:
Buchformat:
Libellenprinzessin

Libellenprinzessin

 (37)
Erschienen am 05.01.2012
Der Bund der Vier - Das Geheimnis der Sirenen

Der Bund der Vier - Das Geheimnis der Sirenen

 (25)
Erschienen am 10.09.2007
Der Bund der Vier - Der Blick der Gorgone

Der Bund der Vier - Der Blick der Gorgone

 (17)
Erschienen am 03.12.2007
Der Bund der Vier - Der Fluch der Chimäre

Der Bund der Vier - Der Fluch der Chimäre

 (12)
Erschienen am 13.10.2008
Girl Spy - Achtung, Mädchen undercover

Girl Spy - Achtung, Mädchen undercover

 (1)
Erschienen am 01.12.2010
Piraten - Jagd nach dem goldenen Tau

Piraten - Jagd nach dem goldenen Tau

 (0)
Erschienen am 20.02.2008
Girl Spy - Agentin wider Willen

Girl Spy - Agentin wider Willen

 (0)
Erschienen am 01.07.2011

Neue Rezensionen zu Julia Golding

Neu

Rezension zu "Libellenprinzessin" von Julia Golding

Schöne Geschichte für zwischendurch
ariadnevor 5 Monaten

Wieder ein Buch von meinem SuB runter, das dort viel zu lange rumlag. Zu Unrecht, wie ich feststellen konnte. 


Die Geschichte um unsere zwei Protagonisten, die eine politische Hochzeit eingehen, nur um dann entführt zu werden und sich langsam verlieben hat mich sehr unterhalten. Ein leichtes (vielleicht wenig anspruchsloses) Abenteuer mit sympathischen Charakteren. Hier steht nicht die Reise der beiden, sondern die Persönlichkeitsentwicklung im Vordergrund. Vielleicht hätte man beides etwas besser verbinden können, aber trotzdem sehr lesenswert.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Der Bund der Vier - Das Geheimnis der Sirenen" von Julia Golding

Ich hätte auch gern ein Einhorn!
MimisBookworldvor 3 Jahren

Der Roman handelt von dem "Geheimbund zum Schutze der Fabelwesen". Nach dem letzten Weltkrieg gelang es dem Geheimbund, die Menschen glauben zu lassen, es gäbe keine Fabelwesen. 
Die Protagonistin Connie ist ein wirklich seltsames Mädchen. Nicht nur weil sie zwei verschiedenfarbige Augen hat, sondern weil sie mit Tieren redet. Connie hat deshalb schon sehr oft die Schule gewechselt, denn irgendwann fällt den Leuten auf, das Connie immer irgendwelche Tiere nachlaufen. Es gibt für jede Sparte und Spezies einen Gefährten pro Fabelwesen. Doch Connie ist eine Universalgefährtin. Sie kann sich mit jedem Fabelwesen verständigen. Jedoch gibt es, wie in jedem Buch, auch einen Bösewicht. Dieses Mal in Gestalt eines Gestaltwandlers, namens Kullervo. Diesen gilt es natürlich zu besiegen und zu vernichten. Bin gespannt in welchen Teil sie das schafft (ich tippe mal ganz stark auf den letzten Teil :) ). Da es ein Kinder- und Jugendbuch ist, ist der Schreibstil sehr sicher und flüssig zu lesen. Manchmal musste ich über einige Kommentare von Colin, genannt Col, lachen bis mir die Tränen runterliefen. Und ich fand es faszinierend wie Julia Golding die einzelnen Fabelwesen beschrieb. So detailreich, dass ich sie vor meinem inneren Auge sehen konnte.
Die einzelnen Protagonisten waren alle sehr verschieden, von allen Charaktertypen einer dabei :) Diese waren meiner Meinung nach alle ziemlich kindisch und handelten auch so. Selbst die Erwachsenen wussten manchmal nicht was sie tun sollten um Connie zu beschützen. Hallo?! Er scheint mir irgendwie nicht ganz logisch, da es den Feind nicht erst seit gestern gibt.
Die Spannung in diesem Buch blieb konstant und es waren genügend unvorbereitete Wendungen vorhanden.

Dieser Roman überrascht mit einer spannenden Handlung, Wendungen und neuen noch nie vorher da gewesenen Ideen. Ich finde es lohnt sich, diesen Jugendroman auch an Erwachsene weiterzuempfehlen, die noch eine Menge Fantasie haben.

Rundrum ein gelungener Kinder- und Jugendroman der auch für Erwachsene geeignet ist. Jedoch ist es jetzt nicht mehr ganz so mein Fall, wie früher. Daher bekommt dieses Buch 3 von 5 Sternchen.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Libellenprinzessin" von Julia Golding

Rezension zu "Libellenprinzessin"
SakuraClowvor 5 Jahren

Meine Meinung:
Taoshira oder kurz einfach nur Tashi genannt, ist die vierte Kronprinzessin von den Inseln der Blauen Sichel und soll aus politischen Gründen mit Ramil, dem Kronprinzen von Gerfalien verheiratet werden.
Doch kurz vor der Hochzeitszeremonie werden die beiden von dem Feind gefangen genommen, von da an müssen Ramil und Tashi zusammenhalten und müssen eine Menge Abenteuer bestehen, doch kommen sich die beiden dabei auch näher.

Das Cover zeigt im Vordergrund eine Libelle und dieser Name ist auch im Titel enthalten, diese beiden Dinge stehen für Taoshira, die Libelle ist in dem Roman sozusagen ihr Markenzeichen.
Im Roman gibt es eine Szene bei der Tashi für Ramil eine Libelle aus Papier anfertigt und sie ihm schenkt, das bedeutet, dass Tashi ihm ihr Leben anvertraut. Einen großen Zusammenhang mit der Handlung an sich hat dies nicht, denn es steht viel mehr für die Protagonisten und die Beziehung, die sie mit Ramil eingeht.

Ramil und Tashi sind einander versprochen, aber kommen aus zwei völlig verschiedenen Kulturen und Religionen, logisch das beide nicht wirklich damit einverstanden sind und das sie anfangs dann auch noch eine Menge Vorurteile gegeneinander haben.
Tashi wurden zwar die Sitten und Gebräuche bei Hofe gelehrt, weshalb sie sich für eine 16 Jährige schon wie eine Erwachsene Königin verhält und sie ihren Traditionen nach auch kaum Gefühle nach außen hin zeigt, doch im Herzen ist sie eigentlich von eher kämpferischer Natur.
Sie versteht die Gebräuche Gerfaliens nicht und sieht deshalb in vielen Verhaltensweisen, der dortigen Bewohner, eine Beleidigung.
Anfangs ist sie noch recht unschuldig und das ist es auch nicht gerade verwunderlich, denn sie ist in einer Welt aufgewachsen, in welcher Frauen zwar ein großes Mitspracherecht haben, sich aber stark verhüllen und eher distanziert auftreten und stark an ihren Traditionen festhalten.
Besonders Tashi macht im Buch die größte Charakterliche Veränderung durch, hat sie Anfangs nicht ihre Gefühle zeigen dürfen lernt sie im Laufe der Zeit offener zu sein und sich gegen einen Feind zu wehren.

Während Tashi bei ihrer ersten Begegnung wenigstens versucht Ramil mit Respekt zu begegnen hat mich Ramil damit schokiert, dass er sich wie ein kleines Kind verhält und sie wo es nur geht beleidigt.
Doch das ändert sich recht schnell nach ihrer Entführung und auch Tashi lernt sich und Ramil von einer anderen Seite kennen. Denn eigentlich ist Ramil ein ganz lieber Kerl, welchen ich schon von Anfang an sehr gern hatte. Der 18 Jährige ist sehr Temperamentvoll und liebt es mit den Pferden auszureiten.

Ansonsten hatte ich mir schon Sorgen gemacht, dass in dem ganzen Roman nur die beiden Protagonisten vorkommen, aber glücklicherweise lernen sie auf ihrer Reise einige Menschen kennen, darunter auch Gordoc, den ich mit der Zeit lieb gewonnen habe.
Er ist kein Adliger, nein, ganz im Gegenteil, er gehört zu einem Zirkus schließt sich dann aber Ramil und Tashi an. Gordoc ist sehr direkt und hat keine Ahnung von dem höflichen Verhalten der Adligen, manchmal hat mich das schon zum schmunzeln gebracht, doch er hat ein großes Herz und hat es sich zur Aufgabe gemacht Tashi vor jedem Übel zu bewahren, wie es ein großer Bruder tun würde.

Jedoch denke ich, dass obwohl sich Tashi und Ramil sich am Anfang nicht ausstehen konnten, sich die Beziehung der beiden zu schnell in unsterbliche Liebe verwandelt hat.

Durch den Schreibstil war alles gut und flüssig zu lesen. Die Sprach der Personen war altmodisch und hat gut zu der Zeit und der Art zu leben gepasst.
Eine gute Idee war die Landkarte, am Anfang des Buches, durch sie hat man einen guten Überblick über die einzelnen Länder bekommen und wo sich die Protagonisten gerade befinden.
Meistens wird aus der Sicht der beiden Protagonisten geschrieben, aber manchmal auch aus der Sicht des Feindes oder anderen Personen im Buch.
Schade war zwar, dass manchmal, wenn die Perspektive aus der Sicht einer anderen Person geschrieben wurde, es keinen neuen Abschnitt gab, aber das war nicht immer störend, denn oft gab es einen so guten Übergang, dass man das gar nicht bemerkt hat.
Fazit:
Eine Geschichte über 2 Menschen, die aus 2 völlig verschiedenen Welten kommen und sich dann ineinander verlieben.
Wirklich spannend von Autorin Julia Golding erzählt. Es mach Spaß in die "Bekannte Welt" abzutauchen und die verschiedenen Völker und ihre Länder kennen zu lernen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 132 Bibliotheken

auf 28 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks