Julia Greve

 4.8 Sterne bei 25 Bewertungen

Alle Bücher von Julia Greve

Cover des Buches Herzkur (ISBN:9783499291784)

Herzkur

 (25)
Erschienen am 26.03.2019

Neue Rezensionen zu Julia Greve

Neu

Rezension zu "Herzkur" von Julia Greve

Beste Unterhaltung mit Tiefgang
SusanneSH68vor einem Monat

Fünfzig Frauen, hundertzehn Kinder und zwei Väter, drei Wochen auf engstem Raum – willkommen zur Kur auf Fehmarn!

Verena liebt ihre Töchter Ella und Anni heiß und innig. Als ihr Mann Rainer sich völlig überraschend eine Auszeit von Familie und Ehe nimmt, ist sie plötzlich alleinerziehend und kreuzunglücklich. Nur widerwillig geht sie auf den Vorschlag ihrer Mutter ein und fährt mit einem Rucksack voller Vorurteile in eine Mutter-Kind-Kur auf Fehmarn. Schon bei der Anreise findet sie alle ihre Erwartungen bestätigt: Unerträgliche Mütter und Kinder, soweit das Auge reicht. Doch es gibt Lichtbilde in dieser grauen Ostseewelt, nicht zuletzt Jan, der mit seiner Tochter an ihrem Tisch sitzt.

Das Buch hat mir wirklich Spaß gemacht. Es ist wunderbar leicht und entspannt zu lesen, trotzdem ist ein gewisser Tiefgang in der Handlung vorhanden. Man kann wunderbar verfolgen, wie Verena so langsam ihre Vorurteile abbaut und sich öffnet. Und ist die winterliche Ostsee für sie erst grau und trostlos, erkennt sie, je besser es ihr geht, auch die Schönheit dieser Natur. Dazu gibt es wirklich witzige Dialoge und der Schreibstil ist so wunderbar bildlich, dass man sich die Orte und die Menschen wirklich gut vorstellen kann. Und so darf man als Leserin hier dann auch mittels Buch auf Kur!  

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Herzkur" von Julia Greve

Der Stock im Hintern….
abuelitavor 2 Monaten

Verena dachte immer, es wäre alles in Ordnung. Klar, Rainer und sie streiten viel, aber dass er dann aus heiterem Himmel eine „Auszeit“ braucht und beruflich für ein Jahr ins Ausland verschwindet – das trifft sie überraschend und hart. Vor allem, weil sie nach aussen hin und den Töchtern gegenüber den Status quo aufrechterhalten will – und ja selber nicht weiss, woran sie wirklich ist…

Das zehrt an Ihren Kräften und trotzdem tritt sie die Mutter-Kind-Kur, zu der ihre Mutter sie drängt, nur widerwillig an. Und fühlt sich in all ihren Vorurteilen bestätigt: unerträgliche Mütter und Kinder, so weit das Auge reicht. Nur gut, dass auch ein einzelner scheinbar netter Mann mit Tochter dabei ist….

Ich habe mich von ein paar sehr, sehr guten Rezensionen verleiten lassen, dieses Buch zu kaufen. Mir war mal wieder nach etwas Humor-voll Leichtem .

Habe ich das bekommen? J-ein. Ich fand die Protagonistin Verena nicht sehr sympathisch. Ihre Überheblichkeit und ja, Arroganz den anderen gegenüber hat mich abgeschreckt.

Zwar verliert sich das im Laufe des Buches etwas und Verena entdeckt , dass doch auch tatsächlich „Prolls“ nette Menschen sein können – zumal zwei davon dann auch zu Freudinnen werden und ihr sehr viel helfen. Trotzdem, irgendwie fühlte sie sich in meinen Augen den anderen gegenüber immer noch überlegen (Seite 258, „nicht ganz unsere Zielgruppe“)…und so was mag ich nun mal nicht sonderlich.

Dass sich hier mit dem einzigen „normalen“ Mann etwas anbahnen würde, war imgrunde von vorherein klar, auch wenn es dabei noch ein paar Überraschungen gab.

Der Schreibstil ist flüssig und es gab zwischendurch auch durchaus mal absurde Szenen, über die ich herzlich gelacht haben. So zum „zwischen durch“ lesen also durchaus geeignet !

Kommentieren0
17
Teilen

Rezension zu "Herzkur" von Julia Greve

Toller Roman mit Herz und Humor
Leseratte61vor 2 Monaten

Klappentext:


Fünfzig Frauen, hundertzehn Kinder und zwei Väter, drei Wochen auf engstem Raum - willkommen zur Kur auf Fehmarn!
Verena liebt ihre Töchter Ella und Anni heiß und innig. Als ihr Mann Rainer sich völlig überraschend eine Auszeit von Familie und Ehe nimmt, ist sie plötzlich alleinerziehend und kreuzunglücklich. Nur widerwillig geht sie auf den Vorschlag ihrer Mutter ein und fährt mit einem Rucksack voller Vorurteile in eine Mutter-Kind-Klinik auf Fehmarn. Schon bei der Anreise findet sie alle ihre Erwartungen bestätigt: Unerträgliche Mütter und Kinder, soweit das Auge reicht. Doch es gibt Lichtblicke in dieser grauen Ostseewelt, nicht zuletzt Jan, der mit seiner Tochter an ihrem Tisch sitzt.
Ein warmherziger, witziger Familien- und Liebesroman

Fazit:

Durch den flüssigen, lockeren Schreibstil war ich schon auf den ersten Seiten mitten in der Handlung. Das Lesen war sehr angenehm da die Beschreibungen sehr lebendig und einnehmend waren. Ich hatte mit leichter Kost für zwischendurch gerechnet und wurde angenehm überrascht, da ich so viel Tiefgang nicht erwartet habe. Auch der Humor kam nicht zu kurz und ich musste häufig schmunzeln und lachen. 

Verena wurde von ihrem egoistischen Mann verlassen und muss sich den Tatsachen stellen und ihr Leben mit ihren Töchtern neu gestalten. Alle leiden noch unter der unvorhersehbaren Trennung, als Verenas Mutter den Vorschlag macht, eine Mutter-Kind-Kur zu beantragen. Diese wird überraschend schnell genehmigt und so machen sich Verena und ihre Töchter auf den Weg.

Auf Fehmarn angekommen, werden für Verena alle vorstellbaren Alpträume wahr. Sie wird mit all ihren Vorurteilen konfrontiert, die sie anderen Frauen und dieser Kurmaßnahme gegenüber hat. Sie will die Kur nur hinter sich bringen und keinen Kontakt zu den anderen Müttern, die sie sehr schnell in passende Schubladen packt. Wie im wahren Leben kommt es dann aber anders als sie dachte. Wie und warum, dass müsst ihr selbst lesen, da es sich lohnt.

Verena lernt, sich ihren Vorurteilen zu stellen und entwickelt sich zu einer immer sympathischeren Protagonistin. Nach einer Anlaufzeit schafft sie es sogar, auf die anderen Mütter und Väter zuzugehen und entdeckt wahre Schätze in manchen von ihnen. 
 
Alle Charaktere wurden sehr liebevoll und authentisch gezeichnet und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Es wird einfach gemenschelt und dies auf sehr sympathische Art. Toll gemacht.

Der Kuralltag ist sehr plastisch und glaubwürdig dargestellt, so dass ich das Gefühl hatte, selbst auf Fehmarn zu sein und alles vor Ort selbst zu erleben. Es wurde geschwätzt, gelästert, Probleme gewälzt und es wurden neue Freundschaften geschlossen. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz und verleiht der Geschichte den romantischen Touch. All das gehört bei einer Kur einfach dazu und hilft, neue Lösungen zu finden.

Verena stellt sich ihren Problemen, entwickelt sich weiter und lernt dazu. Für sie und ihre Töchter war die Entscheidung, diese Kur anzunehmen, genau richtig, um im Alltag neu beginnen zu können. Wie sich dieser nach der Kur gestaltet, auch das müsst ihr selbst lesen.

Ich bin glücklich, diesen Debütroman entdeckt zu haben und habe ihn mit wachsender Begeisterung gelesen. Die Seiten flogen regelrecht dahin und ich war erstaunt, wie schnell die drei Wochen rum waren. Er besitzt alles, was eine gute Geschichte braucht um die Leser zu begeistern.

Dieser Roman hat mein Herz so nachhaltig berührt, dass ich mich auf weitere Bücher der Autorin freue und diesen Roman voller Überzeugung weiter empfehle. Ich danke der Autorin für die schönen Lesestunden.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Existo" von Ludwig Demar (ebook, Bewerbung bis 16. Juni)
- Leserunde zu "Zwei Welten" von Kristina Tiedemann (ebook, Bewerbung bis 19. Juni)
Leserunde zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl (Bewerbung bis 27. Juni)
- Leserunde zu "Evas Spiel" von Verena Schindler (ebook, Bewerbung bis 29. Juni)
- Leserunde zu "Fleischmaler" von Jo Machedanz (Bewerbung bis 01. Juli) 

( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
Letzter Beitrag von  deidreevor 18 Stunden
https://www.lovelybooks.de/autor/Anita-Seberg/ Anita Seberg mit dem Roman "Karina Erwacht: Ein erotischer Liebesroman" das müsste ziemlich sicher ein Debüt sein und https://www.lovelybooks.de/autor/Nancy-Greyman/ Nancy Greyman mit "Wehrlose Begierde - Sind drei einer zuviel?" hier bin ich mir unsicher.
Zur Leserunde
Hallo Ihr Lieben,

gerade ist mein Debütroman "Herzkur" beim Rowohlt-Verlag erschienen, von dem ich hoffe, dass er Euch gefallen wird.

Die halb verlassene, frustrierte und am Rande ihrer Kräfte stehende Protaginistin Verena lässt sich darin von ihrer Mutter zu einer Mutter-Kind-Kur überreden. Im Gepäck hat sie vor allem eines: Vorurteile.

Natürlich sieht sie sich anfangs komplett bestätigt. Mütter, Kinder, Kurklinik: Es ist fast noch schrecklicher, als sie es sich vorher ausgemalt hat.

Doch sie lernt, hinter die Fassade zu blicken. Denn, so konstatiert auch meine Lieblingfigur "die Moni": Unterm Anzuch sind wir alle nackt.

Weil das alleine nicht reicht, wird natürlich auch Verenas Privatleben einmal kräftig durcheinandergewirbelt. Welche Rolle dabei ein ominöser Viertelspanier spielt, dürft ihr dann selbst herausfinden! ;-)

Wenn ihr also Interesse an meinem Buch habt, und eventuell Lust, eine Rezension zu schreiben, bewerbt Euch doch bei mir.
Zusammen mit dem Rowohlt-Verlag verlose ich 20 Freiexemplare.
Bewerben könnt ihr Euch bis zum 11.4.2019

Spannend fände ich es, zu erfahren, ob ihr euch in eurem Leben auch schon einmal auf amüsante Art und Weise euren eigenen Vorurteilen stellen musstet.

Ich bin gespannt.

Liebe Grüße
Julia Greve
Letzter Beitrag von  SusanneSH68vor einem Monat
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Julia Greve wurde am 07. August 1975 geboren.

Julia Greve im Netz:

Community-Statistik

in 34 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks