Julia Holbe

 3,8 Sterne bei 158 Bewertungen
Autorin von Unsere glücklichen Tage, Boy meets Girl und weiteren Büchern.
Autorenbild von Julia Holbe (©Mathias Bothor)

Lebenslauf

Julia Holbe, Jahrgang 1969, ist Luxemburgerin. Sie lebt in Frankfurt am Main und in der Bretagne. Zwanzig Jahre arbeitete sie als Lektorin für internationale Literatur im S. Fischer Verlag. »Unsere glücklichen Tage« ist ihr erster Roman. 

Quelle: Penguin Random House Verlagsgruppe

Ihr Buch "Boy meets Girl" erscheint im März 2022 bei Penguin.

Alle Bücher von Julia Holbe

Cover des Buches Unsere glücklichen Tage (ISBN: 9783328106463)

Unsere glücklichen Tage

 (89)
Erschienen am 13.04.2021
Cover des Buches Boy meets Girl (ISBN: 9783328110132)

Boy meets Girl

 (69)
Erschienen am 12.07.2023
Cover des Buches Boy meets Girl (ISBN: 9783844546095)

Boy meets Girl

 (0)
Erschienen am 21.03.2022

Neue Rezensionen zu Julia Holbe

Cover des Buches Unsere glücklichen Tage (ISBN: 9783328106463)
EmmaWinters avatar

Rezension zu "Unsere glücklichen Tage" von Julia Holbe

Beziehungschaos an der Atlantikküste
EmmaWintervor 10 Monaten

Vier Freundinnen, die sich jeden Sommer in einem Ferienhaus an der französischen Atlantikküste treffen, verbringen dort Wochen voller Glück, Zukunftspläne und Unbeschwertheit. Bis Lenica eines Tages ihren Jugendfreund Sean mitbringt. Er scheint sich mit Leichtigkeit in das Gefüge der vier einzufinden, setzt aber eine Entwicklung in Gang, die diesen Sommer zum letzten gemeinsamen der Freundinnen machen wird.

Christine Westermann, auf deren Meinung ich viel gebe, hat das Buch sehr gelobt und auch das Cover und der Klappentext haben mich angesprochen. Leider hat mich die Geschichte der vier Freundinnen, Lenica, Marie, Fanny und Ich-Erzählerin Elsa nicht so gepackt. Es war für mich klar, wo die Reise hingeht und der Roman bot wenig Überraschung. Muss er ja auch nicht, aber insgesamt war es mir dann zu wenig. Die Beziehung, die im Mittelpunkt steht, dreht sich lange im Kreis und eigentlich weiß man gar nicht warum. Das Verhalten der Protagonisten war für mich nicht immer vollständig nachvollziehbar. Es passiert auch nicht so viel, denn es werden immer wieder die lauschigen Sommerabende im Garten, die Schwimmausflüge und gleichen Beteuerungen untereinander wiederholt. Das Buch stimmt melancholisch, da sehr häufig die Unbeschwertheit der Jugend dem Ist-Zustand der Protagonisten gegenübergestellt wird. Alle stehen zwar gut im Leben, haben "etwas erreicht", trauern aber der Vergangenheit sehr hinterher. Das ist teilweise auf den Punkt beschrieben, z.B. stellt sich die Frage, wann eigentlich die Zeitlosigkeit, die scheinbare Unendlichkeit des Lebens, die die Jugend auszeichnet, verschwindet? (S. 29) Ja, wann? Man sieht die Zeit nicht vergehen und auf einmal sieht man in den Spiegel und ist alt. Dieses Thema beschäftigt die Freundinnen sehr und ganz ehrlich, das zieht einen ein bisschen runter. Am Ende siegt zwar die Zuversicht, aber etwas bitter ist es trotzdem.

Wer einen fluffigen Wohlfühlroman zum Einkuscheln sucht, ist hier falsch. Es ist eine Freundschafts- und eine Liebesgeschichte, die nachdenklich stimmt. 



Cover des Buches Boy meets Girl (ISBN: 9783328110132)
LydisBookss avatar

Rezension zu "Boy meets Girl" von Julia Holbe

Das hin und her des Lebens ...
LydisBooksvor einem Jahr

"Boy meets Girl" von Julia Holbe hat mir als Taschenbuch leider wenig gefallen. 

Nora ist mit ihrem Leben mal zufrieden und mal unzufrieden. Sie ahnt bereits seit Langem, dass ihr Mann Paul ihr auf Dauer nicht treu ist. Als sie es dann herausfindet und die beiden eine Beziehungspause eingehen, lernt sie Gregory kennen, der genauso mit ihrer unschlüssigen Art zurechtkommen muss wie Yann, ihr Freund aus Studienzeiten. Zu ihm fühlt sie sich lange hingezogen, gesteht es sich aber kaum ein und hadert daher mit jeder Situation, aus der mehr hätte werden können. 

Von der Geschichte habe ich mir viel erhofft, da mir der Klappentext sehr gefallen hat und ich auch das Gefühl hatte, das Buch überall zu sehen. Der Lesestart war gut, jedoch habe ich schnell bemerkt, dass es wie ein Hin und Her wirkt, dass keinen Anfang und kein Ende und leider auch keinen tieferen Sinn oder tiefere Gefühle, gar Gespräche oder Lebenssituationen beinhaltet. 

Mehrfach hatte ich das Gefühl meine kostbare Lesezeit mit etwas belanglosem zu füllen und habe bis zur letzten Seite auf einen guten Ausgang und erhoffte Spannung oder Tiefe gehofft. 

Leider vergeblich! Das Buch ist interessant gestaltet, leider jedoch inhaltlich leer und wenig inspirierend. 


Cover des Buches Boy meets Girl (ISBN: 9783328110132)
W

Rezension zu "Boy meets Girl" von Julia Holbe

Berührend und Aufrüttelnd
wasisteindachsvor einem Jahr

Zugegebenermaßen hat mich dieser Roman überrascht. Denn das hier ist nicht wie erwartetet eine schematische Liebesgeschichte. Schnell wird klar, dass wir es hier mit dem Ende einer Liebesgeschichte zu tun haben. Und dabei gelingt es der Autorin ein Panoptikum des Lebens zu entwerfen, das sich nur so in die Netzhaut einbrennt. Wir blicken auf ein verlebtes Leben zurück, auf verpasste Chancen, auf das was war und das was hätte sein können. Das Schöne und das Hässliche. Und dann ist da noch noch die verbliebene Zukunft, die der Protagonistin in der Instanz der Eltern immer wieder vorgeführt wird und erheblich zusetzt. Dieses betagte Ehepaar, das sich bis zum letzten Atemzug und darüber hinaus das Leben  zur Hölle macht, aber dennoch eine Symbiose eingegangen ist, die sie am Leben hält. Ein grauenhaftes Zusammenspiel aus der man dennoch viel gewinnen kann. Gemeinsam mit der Protagonistin mäandern wir zwischen der Beständigkeit und Bequemlichkeit des bereits Erreichten und der Freiheit des Neuen. Immer vor dem Hintergrund, dass wir uns in keinem Vakuum befinden und Andere unter der eigenen Freiheit leiden könnten. Ein Slowburner, der einem vor Augen führt wie kompliziert wir uns unser eigenes Leben doch manchmal gestalten, eine verkopfte Wirklichkeit, die vor der Offenheit des weiten Meeres geradezu verblasst. Und eine willkommene Erinnerung daran, das das Leben zu kurz ist, um es aufzuschieben.

Gespräche aus der Community

Nur ein Moment kann das ganze Leben verändern ... Nach ihrem Bestseller "Unsere glücklichen Tagen" erzählt Julia Holbe in ihrem neuen Roman leichtfüßig und dennoch tiefgründig von Zweifeln, Hoffnung und Neuanfängen.
Als Nora erkennt, dass sie ihr Leben zu lange nie ganz ausgekostet hat, wächst ihr Wunsch nach Veränderung. Sie begibt sich voller Mut auf die Reise zu einem
Leben, das mehr für sie bereithält.

644 BeiträgeVerlosung beendet
peachi2015s avatar
Letzter Beitrag von  peachi2015vor 2 Jahren

Das Cover und der Klappentext machten mich neugierig und wi bewarb ich mich für die Leserunde. Tatsächlich hatte ich Glück und hab das Buch erhalten. Aus Zeitmangel habe ich an der eigentlichen Leserunde nicht aktiv teilnehmen können und so das Buch für mich allein an 3 Abenden gelesen. Die Schreibweise von Julia Holbe ist sehr bildhaft und man kommt wunderbar in die Geschichte rein.

Der Roman wird aus der Sicht von Nora, der Hauptprotagonistin, erzählt. Sehr gut gefiel mir, dass der Roman viel Realität beinhaltet und thematisiert. Jeder Leser kann sich darin wiederfinden. Nora ist Therapeutin, wird von ihrem Mann betrogen und trifft eine frühere Liebe wieder. Ihre Freundin Lou steht ihr mit Rat zu Seite.

Ich persönlich fand schade, dass einige Ergebnisse übersprungen wurden und sich erst im Nachhinein rausstellte, was da passiert war. Mir hätte es besser gefallen, wenn diese Ereignisse auch - wenigstens kurz- Teil der Handlung gewesen wären. Meistens kann man sich gut in die Gedanken und Lage hineinversetzen. Ein anderes Mal wieder versteht man sie nicht. Der Titel kommt auch im Roman vor, so ein Detail finde ich persönlich immer sehr toll.

Am Ende fand ich schade, dass es so sehr offen ist.

Fazit: Die Geschichte unterhält den Leser gut. Geeignet für jeden, der leichte realistische und lebensnahe Romane mag.

Zusätzliche Informationen

Julia Holbe wurde am 21. Juli 1969 in Luxemburg (Luxemburg) geboren.

Community-Statistik

in 225 Bibliotheken

auf 48 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 7 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks