Julia Jessen

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 57 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(11)
(8)
(4)
(2)
(1)

Lebenslauf von Julia Jessen

Julia Jessen, 1974 geboren, hat ihr Literaturstudium abgebrochen um eine Ausbildung als Schauspielerin zu absolvieren. Danach spielte sie in mehreren Theaterproduktionen, unterrichtete an verschiedenen Schauspielschulen und arbeitete insgesamt zehn Jahre für Film und Fernsehen. 2010 gründete sie in Hamburg das „Kurswerk“ für Persönlichkeitstraining und Schauspielunterricht. Zusammen mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt sie in Hamburg. „Alles wird hell“ ist ihr Debütroman.

Bekannteste Bücher

Alles wird hell

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es wird wirklich alles hell

    Alles wird hell
    Wassollichlesen

    Wassollichlesen

    08. October 2015 um 19:31 Rezension zu "Alles wird hell" von Julia Jessen

    Eigentlich ist Oda's Geschichte kein Roman. Sie ist vielmehr ein Kunstwerk. Alles. Die Sprache. Die Art, ihre Geschichte zu erzählen.Aus diesem Grund wird das Buch wahrscheinlich Menschen, die eine einfache Lektüre suchen, nicht so sehr ansprechen. Ich mochte dieses Buch aber sehr gerne. Es war einfach anders. Aber schön.Das ganze Leben der Hauptfigur Oda wird auf 228 Seiten erzählt, alles aus ihrer Perspektive. Alle Höhen und alle Tiefen. Völlig ehrlich und ohne Tabus.Der Titel passt perfekt - Alles wird hell. "Ich fühle es so ...

    Mehr
  • Lichterspiel

    Alles wird hell
    bookscout

    bookscout

    27. September 2015 um 19:12 Rezension zu "Alles wird hell" von Julia Jessen

    Grenzen spielen eine zentrale Rolle in Julia Jessens einprägsamem Debüt. Sie zu erkennen, zu spüren und schließlich zu überschreiten, entgegen aller Vorschriften oder gängigen Moralvorstellungen. Weil man selbst im Dunklen steht und auf der anderen Seite das Licht wartet. Damit am Ende alles hell wird. Am Beginn der Geschichte steht das Verbot der Großmutter, Nachbars Garten zu betreten oder die angrenzende Straße zu überqueren. Oda ist noch keine zehn Jahre alt, als sie sich dieser Regel widersetzt. Angsterfüllt, mit pochendem ...

    Mehr
  • Odas Leben

    Alles wird hell
    Buecherschmaus

    Buecherschmaus

    19. August 2015 um 18:04 Rezension zu "Alles wird hell" von Julia Jessen

    Leicht macht es Julia Jessen mit ihrem Debütroman weder sich selbst noch dem Leser. Auch wenn das Buch beginnt wie einer der gerade hoch im Kurs stehenden Coming-of-age-Romane.  Denn die Hauptfigur Oda ist zunächst keine besondere Sympathieträgerin. Sie ist sperrig, störrisch, eigenwillig. Hat  "Angst, dass ich alles einfach nur genauso mache wie alle anderen. Und dabei verblasse." "Es muss anders gehen mit mir. Es muss ja nicht besser sein. Nur anders."  Und in ihren Bemühungen, sich selbst und ihren Platz im Leben zu finden, ...

    Mehr
  • Ein sehr berührendes Buch

    Alles wird hell
    Corsicana

    Corsicana

    24. July 2015 um 12:35 Rezension zu "Alles wird hell" von Julia Jessen

    Das Buch erzählt das Leben von Oda. Erzählt wird (sehr kunstvoll gemacht) in den wenigen Minuten zwischen Leben und Tod aus der Retrospektive. Es wird nicht monumental die gesamte Lebensgeschichte ausgebreitet, sondern es werden die wichtigsten Momente und Meilensteine in Odas Leben erzählt. Da ist das Kind, das erstmals gesetzte Grenzen überschreitet. Die 16jährige, die gleichzeitig den Tod ihrer Urgroßmutter, die Hochzeit ihrer Tante und ihre erste sexuelle Erfahrung erlebt. Die fast 40jährige Ehefrau und Mutter, deren ...

    Mehr
  • Familienbilder

    Alles wird hell
    czytelniczka73

    czytelniczka73

    11. July 2015 um 16:06 Rezension zu "Alles wird hell" von Julia Jessen

    "Und jetzt denke ich an das Dunkle.Die kleinen Geheimnisse,die wir haben.Und das Helle.Das,was alle sehen können.Und ich frage mich,ob es Menschen gibt,die immer nur hell oder immer nur dunkel sind.Und ob eine Familie nicht sichtbar sein müsste füreinander"(Seite 24)   Inhalt: " Es ist Odas Geschichte, die Julia Jessen in ihrem wunderbaren Debüt erzählt, die Geschichte einer Frau, die das Glück familiärer Beständigkeit wie das der kleinen Fluchten kennt, die sich nicht in den widersprüchlichen Anforderungen eines »modernen« ...

    Mehr
  • überraschendes buch

    Alles wird hell
    Biankas_Buecherkiste

    Biankas_Buecherkiste

    25. May 2015 um 12:16 Rezension zu "Alles wird hell" von Julia Jessen

    Dieses Buch war zu Beginn etwas verwirrend. Bei mir hat es ein wenig gedauert, bis man wirklich in die Handlung und somit das Verständnis gefunden hat, worum es in diesem Exemplar überhaupt geht. Ich war skeptisch, was dieses Buch zu bieten hat. Letzten endlich hat es mich überzeugt, da man ein Leben liest, wo alles passiert. Es passieren nicht nur schöne gute Dinge, es passieren auch schlechte Dinge, die verarbeitet werden. Das Buch umfasst immerhin ein ganzes Leben. Vom kleinen Mädchen zur Sechszehnjährige in der Pubertät, bis ...

    Mehr
  • Ein überwältigender Anfang, später leider sinkende Begeisterung

    Alles wird hell
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. May 2015 um 16:41 Rezension zu "Alles wird hell" von Julia Jessen

    Das Buch umspannt das gesamte Leben der Protagonistin Oda. Es beginnt mit Szenen aus der Kindheit und dem Teenageralter, mit der ersten erzählten Lüge und mit dem Erwachen von Odas Sexualität. Im Mittelteil des Buches ist sie dann schon verheiratet, glücklich und mit einem Kind. Sie hat sich schon immer ein zweites gewünscht, und als ihr Mann ihr gesteht, dass er das eigentlich nie wirklich wollte, fühlt sie sich verraten und entfremdet, die Ehe muss eine große Krise überstehen. Es fällt mir schwer, eine einheitliche Meinung zu ...

    Mehr
  • Wenn der Boden bebt, soll man tanzen

    Alles wird hell
    Ginevra

    Ginevra

    13. April 2015 um 15:46 Rezension zu "Alles wird hell" von Julia Jessen

    Dieser außergewöhnliche Debut-Roman der Schauspielerin und Autorin Julia Jessen beschreibt das Leben der Tänzerin Oda und ihrer Familie. Oda bringt Dinge ans Tageslicht, die andere nicht wahrhaben wollen - und setzt damit einiges in Bewegung, was das fragile System ihrer eigenen "Tintenfischfamilie" ins Wanken bringt, aber letztlich immer befreiend wirkt. Als Kind schockiert Oda mit unbequemen Fragen. Als Jugendliche deckt sie den schwelenden Konflikt zwischen der verbitterten Oma Hella und ihrer Mutter, der eigensinnigen Betty, ...

    Mehr
  • Ein Leben - mal dunkel und mal hell

    Alles wird hell
    vielleser18

    vielleser18

    Rezension zu "Alles wird hell" von Julia Jessen

    Julia Jessen lässt ihre Protagonistin Oda erzählen, sich erinnern. Was bleibt am Ende ? Welche Begegnungen haben die tiefsten Eindrücke hinterlassen ? Zahlreiche Tage ziehen an ihrem Auge vorbei. Tage, an denen Oda viel gefühlt hat. Denn Gefühle hinterlassen Spuren. Es sind die schönsten Tage, die dunkelsten Stunden, das sind die, die bleiben. Es ist Julia Jessens ganz besonderer Schreibstil, der mich von Anfang an gefesselt hat. Der mich gefanngen genommen hat. Wir tauchen ein in Oda, können uns mit ihr identifizieren. So klar ...

    Mehr
    • 3
    19angelika63

    19angelika63

    17. March 2015 um 10:49
  • Und am Ende wird alles hell

    Alles wird hell
    19angelika63

    19angelika63

    Rezension zu "Alles wird hell" von Julia Jessen

    Klappentext Da ist das kleine Mädchen, die erste Lüge und das Gefühl von Freiheit. Da ist die Sechzehnjährige, der gnadenlose, dennoch liebevolle Blick auf die Verwandtschaft und die erste sexuelle Erfahrung. Da ist die junge Frau, die sich ein zweites Kind wünscht, und ihr Mann, der diesen Wunsch verweigert. Wie wird man damit fertig, ohne sich zu trennen? Wie kann man Entfremdung überwinden, die Liebe bewahren? Bis ins Alter? „Mein Leben ist ein bunter Teppich, der sich vor mir ausbreitet. Bis jetzt habe ich nur die Rückseite ...

    Mehr
    • 8
    dicketilla

    dicketilla

    15. March 2015 um 10:29
    parden schreibt Klingt mal wieder ganz nach meinem Geschmack!

    Schließe mich Anne an ;-)

  • weitere