Julia Kathrin Knoll

 4.3 Sterne bei 305 Bewertungen
Autor von Elfenblüte - Himmelblau, Elfenblüte - Sonnengelb und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Zwischen Verrat und Liebe

 (1)
Neu erschienen am 20.08.2018 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Zwischen Schuld und Vergebung

Neu erschienen am 20.08.2018 als Taschenbuch bei Books on Demand.

Alle Bücher von Julia Kathrin Knoll

Sortieren:
Buchformat:
Elfenblüte - Himmelblau

Elfenblüte - Himmelblau

 (70)
Erschienen am 05.03.2015
Elfenblüte - Sonnengelb

Elfenblüte - Sonnengelb

 (47)
Erschienen am 02.04.2015
Elfenblüte - Nebelgrau

Elfenblüte - Nebelgrau

 (37)
Erschienen am 04.06.2015
Elfenblüte - Wiesengrün

Elfenblüte - Wiesengrün

 (37)
Erschienen am 02.07.2015
Elfenblüte - Glutrot

Elfenblüte - Glutrot

 (37)
Erschienen am 07.05.2015
Midsummer Night's Love. Heimlich verliebt

Midsummer Night's Love. Heimlich verliebt

 (23)
Erschienen am 02.06.2016
Nachtschwarz (Elfenblüte, Spin-off)

Nachtschwarz (Elfenblüte, Spin-off)

 (17)
Erschienen am 04.02.2016

Neue Rezensionen zu Julia Kathrin Knoll

Neu
laraundlucas avatar

Rezension zu "Nachtschwarz (Elfenblüte, Spin-off)" von Julia Kathrin Knoll

Nachtschwarz
laraundlucavor einem Monat

Inhalt:


21. Jahrhundert. Niemals hätte sich die verwöhnte Bürgermeistertochter Anna-Maria vorstellen können, wie schwer ihr der Umzug aus dem bayerischen Heimatstädtchen in die Großstadt London fallen würde. Weder das luxuriöse Erbe ihres Vaters noch die glücklose Affäre mit dem Frauenschwarm Morgan sind ihr eine große Hilfe. Erst als sie auf der Suche nach Inspiration für ihr Modeportfolio über ein Gemälde der Kunstakademie stolpert und sich auf vollkommen unerklärliche Weise in den darauf abgebildeten Adligen verliebt, nimmt ihr Leben eine Wendung… 19. Jahrhundert. Shawn ist das, was man in seinen Gesellschaftskreisen eine exzellente Partie nennt. Er wurde nicht nur mit einem makellosen Aussehen gesegnet, sondern verfügt auch über die beste Abstammung weit und breit. Doch an Reichtum und Bälle ist nicht zu denken, als ihn ein mysteriöser Fluch für Jahrhunderte auf die Leinwand eines kostbaren Gemäldes bannt. Von nun an ist er absolut unwiderstehlich. Für absolut jeden. Doch nur wenn er seine wahre Liebe finden kann, eine Liebe, die über jeden Zauber erhaben ist, kann er seine Seele zurückerlangen…

Meine Meinung:

Dies ist der Spin-Off zur Reihe "Elfenblüte" und erzählt die Geschichte von Anna-Marie und Morgan.

Der Schreibstil ist schlicht und einfach,leicht verständlich,flüssig und schnell zu lesen. 

Nachdem mir die "Elfenblüten"-Reiheinsgesamt wirklich gut gefallen hat, war ich sehr gespannt auf diesen Spin-Off.

Sehr gut haben mir die Wechsel zwischen dem 19. und 21. Jahrhundert gefallen. In der Vergangenheit lernen wir nicht nur Shawn kennen, sondern erfahren auch endlich mehr und Morgan und seine Geschichte. Ihn mochte ich schon immer sehr gerne, seine Vergangenheit war sehr geheimnisvoll und überschattet. Sein bisheriges Leben ist interessant aber auch sehr traurig. 

Auch Shawns Leben hat mich fasziniert. Seine Herkunft, seine Freundschaft mit Morgan und wie sein sterbliches Leben ein Ende nahm. Diese Idee ist wirklich gut und interessant.

Allerdings hat mir hier eindeutig das Gefühl gefehlt. Die Liebesgeschichte, die einen wichtigen Teil der Handlung ausmachen sollte (so dachte ich), war kaum vorhanden und leider so gar nicht nach meinem Geschmack. Das Ende hat mich nicht zufrieden gestellt, hier habe ich einfach mehr und anderes erwartet.

Anna-Maria hat sich zwar weiterentwickelt, konnte mich aber dennoch nicht ganz von sich überzeugen. Mit ihr wurde ich einfach nicht warm. Generell konnte ich zu den Figuren kaum eine Beziehung aufbauen, sie blieben mir alle etwas fern, sie waren nicht so wirklich greifbar.

Das Spinn-Off konnte mich leider nicht richtig packen, mir hat das Gefühl und das gewisse Etwas gefehlt, das der Geschichte etwas Besonderes verliehen hätte.

Fazit:

Eine nette Geschichte, eine tolle Grundidee à la Dorian Gray, interessante Einblicke in das Leben von Morgan, aber leider konnten mich die Entwicklung und das Ende nicht überzeugen.


Kommentieren0
2
Teilen
EvaBaumanns avatar

Rezension zu "Zwischen Verrat und Liebe" von Julia Kathrin Knoll

Unterhaltsames Mantel-und-Degen-Abenteuer voller Gefühl
EvaBaumannvor 2 Monaten

 

Kommentieren0
0
Teilen
hexe2408s avatar

Rezension zu "Elfenblüte" von Julia Kathrin Knoll

turbulente Fortsetzung, spannender Abschluss
hexe2408vor 4 Monaten

Da es sich um eine Fortsetzung handelt, kann die Rezension Spoiler enthalten!

 

Die Handlung setzt nahtlos an das erste Taschenbuch an, daher möchte ich gar nicht zu viel verraten an der Stelle! Bei Lilly und Alahrian sind schon einige Dinge passiert, aber noch lange ist kein Ende in Sicht. Es gibt noch viele Geheimnisse zu lüften, Gefahren zu überstehen und Herausforderungen zu meistern. Langweilig wird es in jedem Fall nicht!

 

 

Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und flüssig, kaum angefangen, ist man wieder in der Geschichte gefangen. Kleine Rückblenden, die schön in die Handlung eingebaut sind, helfen dabei, einige Dinge noch mal in Erinnerung zu rufen. Auf große Zusammenfassungen wird jedoch verzichtet. Man sollte daher das erste Buch unbedingt kennen, um die Zusammenhänge zwischen den Figuren und die Geschehnisse verstehen zu können.

Wie bereits im ersten Buch gibt es Perspektivwechsel, die es möglich machen, die gesamte Handlung zu überblicken, auch wenn die Protagonisten nicht immer zusammen unterwegs sind. Als Leser hat man dadurch manchmal einen Wissensvorsprung gegenüber den Figuren, die sich teilweise erst mühsam diese Informationen erarbeiten müssen. Einem entgeht nur das, was die Autorin einem bewusst vorenthalten will, um die Spannung zu erhalten. Viele detaillierte Beschreibungen lassen dabei wieder ein anschauliches Bild vor dem geistigen Auge entstehen, so kann man sich die Personen und Umgebung toll vorstellen.

 

Die Charaktere habe ich bereits im ersten Buch sehr ins Herz geschlossen. Ich finde es schön, dass sie sich selbst treu bleiben, sich aber trotzdem weiter entwickeln. Sie haben ihre Ansichten und Einstellungen und lassen sich trotzdem auf Neues ein, denn nur so kann ein Leben zwischen Elfen und Menschen am Ende wohl funktionieren.

Alahrian und Lilly stehen über weite Strecken des Buches im Mittelpunkt, was sich schon allein aus der Handlung ergibt. Die Verbindung zwischen den beiden wird immer intensiver und emotionaler, es ist schön, ihren gemeinsamen Weg zu begleiten, auch wenn dieser geprägt ist von Schwierigkeiten und Problemen. Aber auch Morgan bekommt einen immer festeren und wichtigeren Platz, was mich sehr gefreut hat. Morgan hat neben seinem düsteren Musiker-Image eine unerwartet weiche, gefühlvolle, familiäre Seite, die ich sehr mag. Im Verlauf der Geschichte wird er auch für Lilly immer wieder zu einer wichtigen Stütze.

Die Geschichte von Alahrian und Morgen wird ebenfalls vertieft, wodurch man mehr über ihre Vergangenheit, Geheimnisse und Gegebenheiten erfährt, die dazu geführt haben, dass die Situation ist, wie sie ist und die beiden Brüder geworden sind, wie sie sind. So ist es sowohl für die Leser, als auch für Lilly leichter, einzuordnen, wie die Situation, in der sie jetzt steckt, entstanden ist und wie kompliziert und komplex die magische Welt in Wirklichkeit ist. Dadurch werden auch Verknüpfungen und Zusammenhänge aufgedeckt und neue Wege aufgezeigt.

 

Besonders schön ist es, dass Dinge, die im Laufe der Geschichte angedeutet wurden, nach und nach noch einmal aufgegriffen und aufgelöst werden. So werden Vermutungen bestätigt oder wiederlegt, es gibt neuen Raum für unerwartete Wendungen, Zweifel, Hoffnungen und spannende Entwicklungen.

Umso weiter man im Buch voranschreitet, umso turbulenter, ereignisreicher und emotionaler wird es. Man hofft, bangt, und zittert mit den Figuren, entwickelt seine eigenen Hoffnungen und Wünsche und muss dann teilweise erleben, dass die Autorin sich etwas ganz anderes für ihre Charaktere ausgedacht hat. Ein Rückschlag für beide Seiten, der die Handlung aber noch facettenreicher und abwechslungsreicher macht. Bei der Achterbahn der Gefühle gibt es immer wieder Passagen, in denen Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit überwiegt, insgesamt bleibt die Stimmung im Buch, aber positiv, da es auch immer wieder Momente des Glücks, der Hoffnung und voller Liebe gibt. Langweilig wird es auf jeden Fall nicht, denn auf die Charaktere warten immer wieder neue Herausforderungen und Aufgaben, die sie zu meistern haben.

 

Eine tolle Reihe, die viel mehr für den Leser bereithält, als man auf den ersten Blick vermutet. Der fesselnde, bewegende Schreibstil nimmt einen von Beginn an gefangen und präsentiert eine abwechslungsreiche Handlung, in der es immer wieder Wendungen und Überraschungen gibt. Neben den turbulenten Ereignissen bleibt viel Raum für die verschiedensten Emotionen. Besonders schön finde ich die Verknüpfung der magischen mit der realen Welt, die es erst möglich macht, dass die facettenreichen, interessanten Charaktere aufeinander treffen.

 

Vielen Dank an den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 223 Bibliotheken

auf 73 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks