Julia Kathrin Knoll Elfenblüte - Glutrot

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(17)
(10)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elfenblüte - Glutrot“ von Julia Kathrin Knoll

Glutrot versinkt die Sonne am Horizont. Die Tage werden wärmer. Romantik liegt in der Luft. Genau die richtige Zeit für lange Spaziergänge und kuschelige Filmabende. Das kommt Lillian gerade recht, denn so nah waren Alahrian und sie sich noch nie. Dennoch wird sie das Gefühl nicht los, dass Alahrian etwas Entscheidendes vor ihr verbirgt. Und leider gibt es nur eine Person, die sie fragen kann: seinen arroganten Bruder, den Frauenschwarm und Rockmusiker Morgan…

Kommt leider nicht ganz an die Vorgänger heran.

— Anni-chan

Ein sehr schöner 3. Teil, in dem wir noch tiefer in die Welt der Elfen und Magie eintauchen :)

— Levenya

Dieses mal konnte mich das Buch richtig überzeugen, gerade diese kleinen und doch wichtigen Nebenhandlungen haben mich begeistert.

— Seelensplitter

Ein bisschen zu viel kitsch. Doch die Hintergründe haben es herausgeholt. Freue mich schon auf Band 4. Langsam geht es in den Endspurt.

— Nyo

Toller dritter Teil!!! :D

— Solara300

Ein toller dritter Teil, der weniger Action, aber dafür mehr Romantik und Wahrheit bot!

— herminefan

Stöbern in Fantasy

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Spannende Fortsetzung. Die Handlung hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.

cydney88

Kiss of Fay

Ein grandioses Abenteuer voller Spannung und Magie.

SelectionBooks

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Ich bin immer noch total verliebt in die einzigartige Geschichte über Prinzessin Fantaghiro. Wer die Filme kennt, sollte das hier lesen.

LilithSnow

Stadt aus Wind und Knochen

Dieser Debütroman und Start einer Trilogie ist für mich ein kleiner Geheimtipp für Fantasy- und Dystopieleser, die bereits viel kennen!

Sirene

Fremder Himmel

Eine tolle Idee, die sehr gut umgesetzt wurde. Es hat mir Spaß gemacht, Mona und ihre Welt kennenzulernen.

Isbel

Sonnenblut

Schöne Geschichte um Hexen und Schattenwandler, besonders gefallen hat mir die Aufteilung in Tag und Nacht.

Mira_Gabriel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Elfenblüte - Glutrot

    Elfenblüte - Glutrot

    laraundluca

    09. July 2017 um 09:24

    Inhalt: Glutrot versinkt die Sonne am Horizont. Die Tage werden wärmer. Romantik liegt in der Luft. Genau die richtige Zeit für lange Spaziergänge und kuschelige Filmabende. Das kommt Lillian gerade recht, denn so nah waren Alahrian und sie sich noch nie. Dennoch wird sie das Gefühl nicht los, dass Alahrian etwas Entscheidendes vor ihr verbirgt. Und leider gibt es nur eine Person, die sie fragen kann: seinen arroganten Bruder, den Frauenschwarm und Rockmusiker Morgan Meine Meinung: Der Schreibstil ist zwar schlicht, aber sehr angenehm, sehr leicht und fließend, schnell und einfach zu lesen. Der erneute Einstieg in die Reihe ist mir sehr leicht gefallen. Vor allem die kleinen Details machen die Geschichte zu etwas Besonderem und verleihen ihr das gewisse Etwas. Denn die Handlung ist sehr ruhig und kommt ohne große Actionszenen, ohne viele Kämpfe, Mord und Blutvergießen aus. Obwohl nicht wirklich viel passiert ist, hat es mir dennoch Spaß gemacht, der Handlung zu folgen. Es bleibt alles noch sehr verschwommen und vage. Es sind noch viele Fragen ungeklärt, viele Rätsel und Geheimnisse ranken sich weiterhin um Alahrian und Morgan und vor allem um Lilly. Alahrian hat sein Geheimnis gegenüber Lilly gelüftet, wir kennen seine Vergangenheit. Nun bin ich gespannt, was die beiden noch erwartet und vor allem was es mit Lillys Fähigkeiten auf sich hat, die sich immer mehr zeigen. Die zarte Liebesgeschichte, die sich wirklich sehr langsam und unschuldig entwickelt, steht hier im Vordergrund. Durch die wechselnde Sicht auf die Dinge, die angedeuteten Konflikte, die Vergangenheit, Lillys noch unbekannte Rolle und die zarten Gefühle, die sich hier entwickeln, ist eine stetige Grundspannung gegeben. Aufgrund dessen, war es mir trotz der fehlenden Actionmomente fast unmöglich, das Buch zur Seite zu legen. Ich habe mit den Protagonisten gefiebert. Die Charaktere werden immer lebendiger. Nach und nachwerden die Geheimnisse gelüftet, erhalten wir Einblicke in Alahrians wahre Natur und seine Vergangenheit . Dennoch ranken sich weiterhinnoch viele Rätsel um seine Natur. Beide waren mir trotzdem unheimlich sympathisch. Morgan ist ebenfalls ein sehr interessanter Charakter. Auch über ihn haben wir hier erfahren, über seine Vergangenheit, sein Zusammentreffen mit Alahrian und über seine große Liebe. Auch wenn die Handlung eher ruhig ist und wenig Action bietet, konnte sie mich in ihren Bann ziehen und mir eine unterhaltsame und erfrischend schöne Lesezeit bescheren. Dennoch hoffe ich, dass die Spannung bald etwas zulegt. Fazit: Eine schöne, wenn auch immer noch sehr ruhige Fortsetzung der "Elfenblüte"-Reihe, der weiterhin neugierig auf die gesamte Geschichte um Alahrian und Lillian macht.

    Mehr
  • Mini-Rezension: Glutrot

    Elfenblüte - Glutrot

    Anni-chan

    08. October 2015 um 23:01

    Titel: Glutrot OT: / Autor: Julia K. Knoll Verlag: Carlsen Impress Ausstattung: E-Book Seiten: 203 Preis: 2,99 € (D) ISBN: 978-3-646-60113-8 Erscheinungstag: 7. Mai 2015   Reihe: Elfenblüte – Band 3   Kurzbeschreibung   Glutrot versinkt die Sonne am Horizont. Die Tage werden wärmer. Romantik liegt in der Luft. Genau die richtige Zeit für lange Spaziergänge und kuschelige Filmabende. Das kommt Lillian gerade recht, denn so nah waren Alahrian und sie sich noch nie. Dennoch wird sie das Gefühl nicht los, dass Alahrian etwas Entscheidendes vor ihr verbirgt. Und leider gibt es nur eine Person, die sie fragen kann: seinen arroganten Bruder, den Frauenschwarm und Rockmusiker Morgan… (Quelle: Carlsen)   Äußere Erscheinung   Ganz passend zu dem Titel ist in diesem Band die Blüte rot und der Titel im Kontrast dazu hellblau. Sehr hübsches, passendes Cover.   Meine Meinung   Gewohnt romantisch geht es mit Band 3 der Elfenblüte-Reihe weiter. Lillian und Alahrian sind zusammen und glücklich, doch immer wieder überschattet etwas ihre Beziehung: Alahrian ist unsterblich und Lillian leider nicht. Ich hatte das Gefühl, dass in diesem Band, obgleich er romantisch und gefühlvoll war und ich ihn sehr genossen habe, dieser Konflikt zig mal wiederholt wurde. Nach dem dritten Mal hatte ich verstanden, dass Alahrian Angst davor hat, sie zu verlieren. Ich mag Alahrian sehr, das ist kein Geheimnis, aber in diesem Band hätte ich mir gewünscht, dass er etwas erwachsener gehandelt hätte.   Die ersten zwei Drittel kamen mir ein wenig wie Filler vor. Langsam könnte doch mal was passieren, dass die Handlung voranbringt, dachte ich mir und im letzten Drittel war es dann soweit. Endlich lässt sich zumindest erahnen, wie Lilly ins Bild passt und auch Morgan wird in diesem Band mehr Spotlight gewährt. Da ich Morgan sehr mag, habe ich mich selbstverständlich gefreut, etwas über seine Geschichte zu erfahren, aber größtenteils hat dieser wieder nur als laufendes Lexikon fungiert und Lilly die Antworten geliefert, die sie von Alahrian nicht bekommen hat. Wie man dazu stehen will, muss jeder selbst für sich entscheiden. Mein Fall war es jetzt nicht.   Fazit   Immer noch ein sehr süßer Roman und ich hoffe, dass mit dem nächsten Band etwas Schwung in die Handlung kommt. Kommt leider nicht an die Vorgänger ran.   Bewertung   4/5   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/10/mini-rezension-glutrot-elfenblute-3-von.html

    Mehr
  • Gutes Buch

    Elfenblüte - Glutrot

    viktoria162003

    12. June 2015 um 04:39

    Meinung Die Autorin hat auch in diesem Teil einen sehr schönen Schreibstil jedoch muss ich gestehen, dass dieser Teil für mich wohl bisher der schwächste gewesen ist. Ich weiß nicht ob meine Erwartungen auch einfach zu hoch geschraubt gewesen sind? Erzählt wird das Buch wieder aus der Perspektive von Lillian. In diesem Band erhält man so einige Antworten weshalb viel gesprochen und erzählt wird, weswegen aber auch die Aktion ein wenig verloren geht. Hatte man im ersten und zweiten Band noch ein Paar Auftritte der „Erloschenen“  oder Rettungsaktionen, so gab es hier keine. Ich will jetzt nicht behaupten dass der Band langweilig ist, denn das ist er nicht, aber er konnte mich nicht so sehr fesseln wie seine beiden Vorgänger… da irgendwie einfach nichts wirklich passiert. Ich hatte nicht das Gefühl gehabt, dass man in der Geschichte weiter kommt. Was ich hier auch nicht so toll gefunden habe ist, wie man an die Antworten der Fragen gekommen ist, die man sich schon seit dem ersten Buch stellt. Lillian stellt Fragen und Alahrian rennt jedes Mal davon weswegen es Morgan übrig bleibt das Ganze zu erzählen oder eben aufzuklären. Dann kommt Alahrian wieder angerannt, erwischt die beiden sozusagen wie Morgan das ganze erzählt, nur um dann wieder beleidigt davon zu stürmen. Das passiert einfach zu oft und ich fand es dann schon etwas ärgerlich, da es einfach schon zu nervig und kindlich geworden ist. In der Romanze der beiden geht es aber endlich einen Schritt weiter. Ich mochte es ja, dass beide sich eigentlich ihrem „jugendlichen“ alter entsprechend verhalten (im schüchternen Sinn!);), weswegen mich das anschmachten nicht weiter störte… ich kann mir aber vorstellen, dass es einigen Lesern vielleicht schon zu kitschig wird, denn ich komme auch schon langsam etwas zu der Grenze in der ich mir ein klein wenig weniger „Perfektion“ in der Romanze wünsche. Es läuft einfach reibungslos bei den beiden ab und auch hier beginne ich mich ehrlich gesagt langsam ein klitzekleines bisschen zu langweilen… da ja auch sonst nichts weiter passiert in der Geschichte. Die Charaktere sind sich treu geblieben auch wenn sich einige langsam nervige Eigenschaften angewöhnen. Hier z.B. wie oben schon erwähnt das Alahrian ständig wie ein kleiner Junge davon rauscht… und Lillian sich dabei immer fragt etwas falsch gemacht zu haben. Das Cover ist aber wieder sehr schön geworden und passt optisch zu den Vorgängern. Das Ende ist offen geblieben (weswegen ich überrascht gewesen bin, da ich mit einer Trilogie gerechnet hatte) und so darf man sich auf einen vierten Band freuen, den ich mir mit etwas mehr Aktion gepickt wünsche. Fazit Die Geschichte geht etwas schwach weiter, im Nachhinein kann ich keine Weiterentwicklung darin finden und bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Es fehlt einfach an Aktion, dafür geht die Romanze endlich einen kleinen Schritt voran, aber auch hier fehlt mir mittlerweile schon etwas Drama… eben einfach irgendetwas um den dritten Band etwas mehr pepp zu geben. Ich schwanke ehrlich gesagt zwischen 3 und nur 2 Sternen… doch die Vorgänger hatten mir einfach zu gut gefallen… daher gibt es 3 Sterne von mir.

    Mehr
  • Teil 3 ist bisher der Beste

    Elfenblüte - Glutrot

    Manja82

    31. May 2015 um 15:30

    Kurzbeschreibung Glutrot versinkt die Sonne am Horizont. Die Tage werden wärmer. Romantik liegt in der Luft. Genau die richtige Zeit für lange Spaziergänge und kuschelige Filmabende. Das kommt Lillian gerade recht, denn so nah waren Alahrian und sie sich noch nie. Dennoch wird sie das Gefühl nicht los, dass Alahrian etwas Entscheidendes vor ihr verbirgt. Und leider gibt es nur eine Person, die sie fragen kann: seinen arroganten Bruder, den Frauenschwarm und Rockmusiker Morgan… (Quelle: Impress) Meine Meinung Mittlerweile sind Alahrian und Lillian ein Paar und sehr glücklich miteinander. Doch noch immer hat Lillian das Gefühl Alahrian verschweigt ihr etwas. Ihr einziger Ansprechpartner ist sein Bruder Morgan. Durch ihn erfährt sie so einiges, kann sich einiges nun besser erklären. Und auch der erste, von beiden ersehnte, Kuss lässt lange auf sich warten. Als es dann aber endlich passiert geschieht etwas komplett unvorhersehbares, von dem beide nicht wissen wie sie damit umgehen sollen … Der Fantasyroman „Glutrot“ stammt von der Autorin Julia K. Knoll. Es ist der 3. Band der „Elfenblüte“ – Reihe und ich halte es für absolut notwendig die beiden Vorgängerteile gelesen zu haben. Es fehlen sonst Details die für die Handlung wichtig sind. Die Charaktere sind bereits gut bekannt. Sie nehmen immer mehr Formen an, je mehr man über sie erfährt. Lillian ist eine wirklich sympathische Figur. Sie ist stark und versucht einfach auch alles zu verstehen, auch wenn es nicht immer leicht ist für sie. Alahrian wirkte dieses Mal ein wenig komisch. Auf der einen Seite zeigt er Gefühle, andererseits aber ist er noch immer sehr verschlossen und gibt nicht viel von sich preis. Die beiden als Paar sind, trotz ihrer doch großen Unterschiede, sehr schön. Die Liebe bewegt sich nach wie vor langsam voran, sie übereilen nichts. Morgan ist Alahrians Bruder und Lillians einziger wirklicher Ansprechpartner. Er erzählt ihr viel über seinen Bruder. Und er gibt auch viel über sich selbst preis. Zum Beispiel hat er ein komplett anderes Zeitverständnis als Alahrian. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich gut zu lesen. Sie steigert sich von Band zu Band, man kommt flüssig und flott durch die Seiten. Zudem beschreibt Julia K. Knoll sehr bildhaft und somit vorstellbar. Die Handlung selbst knüpft an den Vorgänger „Sonnengelb“ an. Endlich erfährt man als Leser mehr über Alahrian, seine Welt, seine Vergangenheit. Es gibt Puzzlestücke, die sich einfügen und das Bild von ihm vervollständigen. Die Geschichte ist sehr emotional. Es gibt hier jedoch nicht die Action, die man vielleicht in Fantasyromanen erwartet. Und trotzdem geht es spannend zu. Es ist eher eine unterschwellige Spannung, die sich mehr und mehr aufbaut. Es gibt endlich ein paar Antworten. Allerdings gibt es auch neue Fragen, die hoffentlich auch bald beantwortet werden. Das Ende hat mir gefallen. Es passt zur Gesamtgeschichte, macht aber gleichzeitig auch sehr neugierig auf den vierten Band „Nebelgrau“. Fazit Zusammenfassend gesagt ist „Glutrot“ von Julia K. Knoll ein gelungener 3. Teil der „Elfenblüte“ – Reihe. Charaktere, die sich merklich weiterentwickelt haben, ein flüssig lesbarer bildhafter Stil und eine Handlung, die emotional ist und viele Antworten auf offene Fragen bietet haben mich dieses Mal überzeugt. Für mich der bisher beste Teil der Reihe. Wirklich zu empfehlen!

    Mehr
  • ... Glutrot ...

    Elfenblüte - Glutrot

    Levenya

    27. May 2015 um 18:43

    Elfenblüte - Glutrot 3/5 Julia Kathrin Knoll ist im Großraum München geboren und aufgewachsen. Sie hat in Regensburg Germanistik, Italianistik und Pädagogik studiert und arbeitet heute als freiberufliche Museumspädagogin. Mit dem Schreiben begann sie schon mit dreizehn Jahren, am liebsten mag sie Fantasy und Historisches. »Elfenblüte« ist ihr Debütroman. Quelle „Elfenblüte - Glutrot“ ist der 3. Teil der „Elfenblüten“-Reihe, die fünf Bände umfasst. Website der Autorin! Erster Satz: „Alahrian spürte eine merkwürdige Wärme durch seine Adern strömen - eine Wärme, die nicht vom Licht in seinem Inneren herrührte .“ Klappentext: Glutrot versinkt die Sonne am Horizont. Die Tage werden wärmer. Romantik liegt in der Luft. Genau die richtige Zeit für lange Spaziergänge und kuschelige Filmabende. Das kommt Lillian gerade recht, denn so nah waren Alahrian und sie sich noch nie. Dennoch wird sie das Gefühl nicht los, dass Alahrian etwas Entscheidendes vor ihr verbirgt. Und leider gibt es nur eine Person, die sie fragen kann: seinen arroganten Bruder, den Frauenschwarm und Rockmusiker Morgan… Cover: Das Cover finde ich ganz schön, aber richtig umgehauen hat es mich, wie beim ersten Teil schon, leider nicht und das, obwohl ich die Cover der Impress-Titel immer sehr mag. Zu sehen ist eine große Blüte, die sich gerade öffnet und diesmal in glutrot gehalten ist. Der Hintergrund ist Lila mit ein paar Schattierungen. Es hat mich trotzdem angesprochen und passt sehr schön zu der Reihe. Leseprobe Meinung: An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar. Die Geschichte erfahren wir wieder zum großen Teil aus Sicht von Lillian - Lilly -, die mit zweiten Namen den Elfennamen Rhiannon trägt und mit ihrem Vater von Hamburg in ein kleines Dorf in Bayern zieht. Dort ziehen sie mit der neuen Liebe von Lillys Vater, Lena, zusammen und Lilly muss fortan ihr Leben komplett umstellen. Ich mochte sie sofort mit ihrer freundlichen und sanften Art. Sie liebt Bücher und ganz besonders die Musik. In der neuen Umgebung lebt sie sich schneller ein, als sie gedacht hätte und findet gleich Anschluss. Besonders der mysteriöse Alahrian, mit seinen himmelblauen Augen hat es ihr angetan. Sie kann es nicht richtig einordnen, aber er scheint etwas Magisches an sich zu haben und ein Geheimnis umgibt ihn, dem Lilly so langsam, aber unwissend näher kommt. In diesem dritten Teil hat sich Lilly schon recht gut eingelebt und kommt besonders Alahrian näher. Sie fasst den Mut, zu ihren Gefühlen zu stehen und entdeckt Alahrians Geheimnis, das für sie so viele Fragen beantwortet und unzählige neue Fragen aufwirft. Auch an sich entdeckt sie völlig neue Seiten, die allerdings Alahrian zu beunruhigen scheinen. Sie erfährt von Alahrians Furcht und seiner schrecklichen Vergangenheit und die beiden kommen sich näher als je zuvor. Trotzdem hoffe ich, dass sich Lilly in den nächsten Teilen noch etwas weiter entwickelt. Da ist auf jeden Fall noch Potential nach oben. Aber auch aus Sicht von Alahrian, dem Liosalfar, erfahren wir die Geschichte und wissen somit als Leser von Anfang an, welches Geheimnis ihn umgibt. Jedenfalls erfahren wir so einen Teil davon, auch wenn noch viele Puzzleteile fehlen. Auch ihn mochte ich sofort, da er einfach so besonders ist und voller magischer interessanter Geheimnisse steckt, die ich gerne noch erfahren möchte. Sein Vertrauen in die Menschen wurde vor ewigen Zeit zutiefst erschüttert und als er nun auf Lilly trifft, kann er seine Gefühle für sie weder einordnen noch zugeben. Aber nach und nach öffnet er sich für sie und entdeck, dass auch Lilly ein Geheimnis umgibt, von dem nicht einmal sie eine Ahnung hat. In diesem Teil fasst er endlich den Mut und offenbart Lilly seine schreckliche Vergangenheit. Er öffnet sich ihr und gibt sich seiner Liebe hin. Ganz allmählich findet er sein Vertrauen in die Menschen zurück und ich hoffe sehr, dass wir ganz bald auch über die restlichen Geheimnisse Bescheid bekommen :) Die Geschichte wird außerdem noch aus anderen Sichten geschildert, so z.B. aus Sicht von Morgan, der sich als Alahrians Bruder ausgibt, aber mehr sein Begleiter ist. Durch die zahlreichen Sichten bekommen wir eine tolle Übersicht über das Gesamtgeschehen, was ich persönlich immer gut finde. Die Charaktere haben mir bis jetzt alle sehr gut gefallen. Jeder für sich ist sehr vielfältig, individuell und mit sehr viel Liebe zum Detail ausgearbeitet worden. Jeder scheint ein Geheimnis mit sich herum zu tragen, das man unbedingt erfahren möchte. Allerdings hoffe ich, dass sich alle Charaktere noch stark in den nächsten Teilen weiterentwickeln werden. Denn momentan bleiben sie relativ konstant, was ja auch nicht verkehrt ist. Ich lasse mich einfach mal überraschen. Die magische Grundidee der Buchreihe hat mich gleich von der ersten Seite an fasziniert. Man möchte unbedingt mehr erfahren, über die Welt aus der Alahrian stammt und warum er daraus verbannt wurde. Es gibt Elfen, Magie, Licht und Dunkel, eine Verbundenheit mit der Natur und noch vieles Mehr. An dieser Stelle werde ich noch nicht zu viel verraten, um nicht so weit vorzugreifen, obwohl ich so viel sagen kann, dass wir im 3. Teil noch viel mehr erfahren. Wir erfahren viele Details aus jener Welt, hören von Krieg, Verbannung, dem Grauen und natürlich auch von einer dunklen Macht. Jetzt bin ich so richtig auf den Geschmack gekommen! Ich bin total gespannt, was wir noch alles erfahren werden und wie sich die Geschichte weiter entwickeln wird. Die sich ganz zart entwickelnde Beziehung zwischen Lilly und Alahrian ist ganz nach meinem Geschmack. Sehr zärtlich und trotzdem von tiefen Gefühlen durchzogen. In diesem Teil kommt es auch endlich zu meinem lang ersehnten Kuss. Ganz große Gefühle und eine ewige Liebe. Was will man als Mädchen mehr? :) Der Schreibstil der Autorin hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Ganz wunderbar flüssig, bildgewaltig und absolut gefühlvoll werden wir in eine Welt entführt, in der Elfen existieren, Licht und Dunkel miteinander kämpfen und eine Liebe alles verändern wird. Einzig die Kürze der Teile könnte mich etwas murren lassen, da aber bereits im Juni der nächste Teil erscheint, will ich mal nicht so sein. Denn ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht! „Elfenblüte - Glutrot“ war für mich eine tolle Fortsetzung der „Elfenblütenreihe“, obwohl ich dieses Mal ein paar kleine Kritikpunkte hatte. Dennoch kann ich diese Buchreihe wirklich jedem empfehlen, der in eine Welt voller Magie, Elfen und düsterer Geheimnisse eintauchen möchte und zudem auf vielschichtige Charaktere treffen will. Im Juni 2015 erscheint bereits der 4. Teil der Reihe, „Elfenblüte - Nebelgrau“, auf den ich mich schon sehr freue! Lg Levenya http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/ Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar! Hier kaufen! Fakten: Format: Kindle Edition Dateigröße: 1545 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 203 Seiten Verlag: Impress (7. Mai 2015) Sprache: Deutsch Preis: 2,99€ 

    Mehr
  • gefühlvolle, wunderschöne Fortsetzung

    Elfenblüte - Glutrot

    hexe2408

    18. May 2015 um 10:39

    Glutrot ist der dritte Band der Elfenblüte-Reihe. Es gibt immer wieder ganz kleine Hinweise auf die vorherige Handlung, eine große Zusammenfassung oder Rückblende findet man jedoch nicht. Ich persönlich finde das sehr angenehm, da die Bücher dicht nacheinander erschienen sind und mir die kleinen Verweise ausreichen. Um die Handlung wirklich komplett einordnen und verstehen zu können, ist es jedoch vermutlich besser „Himmelblau“ und „Sonnengelb“ auch gelesen zu haben. Meine Rezension kann inhaltliche Spoiler auf die Vorgänger enthalten, wer die Vorgeschichte nicht kennt, sollte jetzt also vielleicht nicht weiter lesen. Als kurze Einschätzung: es ist eine gelungene Fortsetzung, mit vielen Emotionen und tollen Protagonisten.   Liebe liegt in der Luft! Lilly und Alahrian haben endlich etwas mehr Ruhe und Zeit für sich. Und obwohl alles so schön und harmonisch sein könnte, wird Lilly das Gefühl nicht los, dass irgendetwas nicht stimmt. Welche dunklen Geheimnisse verbirgt Alahrian nur? Ein Buch voller Gefühl und mit ganz vielen Wahrheiten und neuen Rätseln wartet hier auf den Leser.   Der Schreibstil von Julia K. Knoll ist wieder sehr angenehm und flüssig. Man ist sofort in der Geschichte drin und kann mit Lilly und Alahrian die Zeit genießen. Die detaillierten Beschreibungen ermöglichen es, sich die Umgebung gut vorzustellen, inzwischen kennt man sich in dem Heimatort der beiden schon ziemlich gut aus und hat ein Bild von den Örtlichkeiten im Kopf. Besonders gefallen hat mir, dass in diesem Buch die Geschichte von Alahrian und Morgan vertieft wird. Man taucht genauer in die Vergangenheit ein, erfährt einige Geheimnisse und Gegebenheiten, die dazu geführt haben, dass die Situation ist, wie sie ist und dass die beiden Brüder sind, wie sie sind. So wird es auch für Lilly nach und nach leichter, einzuordnen, wie es zu all dem gekommen ist und auch die Welt der beiden besser zu verstehen. Ein paar Dinge wurden in den Vorgängerbänden schon angedeutet, so dass nicht alles komplett neu war, andere Passagen waren dagegen eher unerwartet und überraschend.   Die Hauptfiguren hatte ich bereits in den ersten beiden Büchern sehr in mein Herz geschlossen. Dieser Eindruck wird auch in „Glutrot“ wieder bestätigt. Ich mag Alahrian und Lilly total gern. Besonders schön ist es, dass man jetzt noch mehr Facetten der beiden erlebt. Während sie in den ersten Büchern mehr den steinigen Weg zum Zusammensein und Zusammenkommen überwinden mussten, haben sie dies nun hinter sich gelassen und könnten ihre gemeinsame Zeit genießen. Neue Sorgen, Probleme und weitere Geheimnisse machen es jedoch nicht so ganz leicht, wirklich zur Ruhe zu kommen. Sehr gut gefallen hat mir auch, dass Morgan hier mehr in den Mittelpunkt rückt. Er war zwar auch in den ersten beiden Büchern schon präsent, hier spielt er allerdings eine wichtigere Rolle, wodurch man auch von ihm noch einmal viel mehr erfährt. Morgan hat neben seinem düsteren Musiker-Image eine unerwartet weiche, gefühlvolle, familiäre Seite, die ich sehr mag. Insgesamt ist das Buch sehr von unterschiedlichen Emotionen geprägt. Sowohl positive, als auch eher negative Gefühle begleiten die drei während der Geschichte. Auch wenn man ein übernatürliches Wese ist, ist man nicht sicher vor Problemen und Zweifeln. Die negativen Schwingungen überwiegen allerdings nicht unbedingt. Es gibt immer wieder Situationen, in denen besonders bei Alahrian deutlich wird, wie sich Wut und Ärger auswirken, jedoch gibt es auch ganz viele Momente, die zuckersüß und sehr harmonisch sind.   Eine gelungene Fortsetzung, die ganz viele Dinge aufklärt und einen tiefer in die Welt eintauchen lässt, die jedoch auch viele neue Grübeleien anregt und neue Fragen aufwirft. Ich bin weiter gespannt auf den Fortgang der Handlung und freue mich schon auf die Fortsetzung.  

    Mehr
  • Menschen sind mitunter doch sehr grausige Wesen.

    Elfenblüte - Glutrot

    Seelensplitter

    17. May 2015 um 21:14

    Meine Meinung zum Buch: Glutrot Ehrlich gesagt, ich bin richtig happy das dieses Buch mich endlich überzeugen konnte. Ich hab es an einem Tag jetzt gelesen,weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen wollte und konnte. Inhalt in meinen Worten: Ich erfahre hier etwas über Hexenverbrennung, und wie bestialisch das damals war. Was ich gut finde, das die Autorin dieses Thema hier so gut angesprochen hat. Auch fand ich es überzeugend, wie Alahrian fühlt. Ich wüsste nicht ob ich an seiner Stelle noch so liebevoll und gut mit allem umgehen könnte. Auch als ich die Geschichte von Morgan erfahren habe, wie dieser seinen "kleinen" Bruder aufnahm, fand ich total schön. Schreibstil: Ist wie in den anderen Büchern natürlich etwas langatmig, aber hier in diesem Buch ist es passend für mich, was ich einfach schön gefunden habe. Schade war, das mich gewisse Rechtschreibfehler aus dem Fluss des Lesens brachten.  Spannung: Dieses mal fand ich es in der Tat spannend, wenn auch leider leicht hervorsehbar. Dennoch hatte ich das Gefühl einfach viel mehr Unterhaltung zu bekommen. Vor allem die kleinen Randgeschichten machten dieses Buch so liebenswert. Charaktere: Hier war ich über den Bürgermeister überrascht, und wie er zu Alahrian steht. Was in den anderen Büchern für mich nicht so hervorsehbar war. Auch durfte ich hier mehr über die Geschichte der beiden Elfen erfahren und wie sie zu den verschiedenen Aufgaben Gebieten gekommen sind. Vor allem fand ich es gut, wie die verschiedenen Hoffnungen, Träume, Traurigkeiten mir entgegen gebracht worden sind. Denn dadurch hat das Buch noch mal sehr an Tiefe gewonnen. Liebesgeschichte: Zart und gleichzeitig doch sehr spannend. Denn es ist denke ich, schon ein Abenteuer mit einem Elf befreundet zu sein.  Fazit: Wo ich mit den beiden Vorgängern nicht so gut warm geworden bin, hat dieses Buch mich komplett überrascht. Ich kann es euch nur nahe legen zu lesen.  Sterne: 4 sehr gute. 

    Mehr
  • Wenn Liebe erblüht!!!

    Elfenblüte - Glutrot

    Solara300

    12. May 2015 um 13:29

    Kurzbeschreibung Glutrot versinkt die Sonne am Horizont. Die Tage werden wärmer. Romantik liegt in der Luft. Genau die richtige Zeit für lange Spaziergänge und kuschelige Filmabende. Das kommt Lillian gerade recht, denn so nah waren Alahrian und sie sich noch nie. Dennoch wird sie das Gefühl nicht los, dass Alahrian etwas Entscheidendes vor ihr verbirgt. Und leider gibt es nur eine Person, die sie fragen kann: seinen arroganten Bruder, den Frauenschwarm und Rockmusiker Morgan… (Auszug von Impress) Cover Das Cover ist wieder mal sehr schön gelungen mit der wunderschönen Blüte die sich öffnet und mit den kräftigen Farben den Titel betont. Sehr gelungen und für mich passend zum Inhalt gewählt. Charaktere Lillian auch Lilly genannt ist nicht nur eine ganz liebe, sondern kämpft auch für den denn Sie liebt. Alahrian hat eine Menge Geheimnisse noch und es fällt ihm schwer sich ganz und gar Lilly zu offenbaren, denn seine Vergangenheit war alles andere als einfach. Schreibstil Die Autorin Julia Kathrin Knoll gar einen tollen Schreibstil, wobei ich sagen muss ich freu mich schon sehr auf den vierten Teil, da ich wissen will wie es weitergeht. Tolle Charaktere mit einer Geschichte die Lust auf mehr macht. Meinung Wenn Liebe erblüht!!! Dann sind wir bei Lilly und Alahrian, denn die beiden haben sich gefunden. Aber und nun kommt es, immer noch stehen zwischen beiden Geheimnissen von Alahrians Seite aus, die er ihr nicht offenbaren möchte, denn seine Vergangenheit lastet schwer auf ihm und Lilly ist nicht bereit das so hinzunehmen. denn eindeutig belastet es auch ihre frische Beziehung. Aber zum Glück ist ja da auch noch Morgan der Lilly weiterhelfen kann. Alahrian ist in der Zwischenzeit sehr Zwiegestalten, denn für ihn ist das Leben mehr als kurz und er hat Angst dass er irgendwann Lilly gehen lassen muss. Aber genau die Vergänglichkeit des Seins macht ihm eine Heidenangst und er wünscht sich das er Sterblich wäre. Was bringt ihm ein unendliches Leben ohne seine große Liebe... Morgan hat alle Hände voll zu tun, damit Alahrian ruhig bleibt. Aber auch mir gefällt Morgan mit seiner Art. Ja er ist Düster und man könnte ihn manches Mal schütteln, aber er hat auch eine gute Seite, die mehr als einmal zum Vorschein kommt und das gefällt mir sehr gut. Fazit Sehr empfehlenswert und ich freu mich schon auf den nächsten Teil der Reihe!   5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Glutrot – viel Romantik & Wahrheit!

    Elfenblüte - Glutrot

    herminefan

    07. May 2015 um 21:26

    Meinung: Glutrot – viel Romantik & Wahrheit! Nachdem mir die ersten beiden Teile der Reihe so gut gefallen haben, habe ich mich gefreut, dass ich so schnell weiter lesen konnte. In diesem Teil geht es, wie der Klappentext ja schon sagt, mehr um Alahrians Wesen, seine Vergangenheit und seine Welt. Das war sehr interessant, denn man merkt, dass die Autorin sich hier wirklich eine tolle Welt geschaffen hat und sich auch viele Gedanken gemacht hat. Also zumindest mir kam das Ganze nicht bekannt vor, deswegen fand ich es umso interessanter und habe nach und nach zusammen mit Lillian die Puzzlestücke zusammengesetzt. Eine große Hilfe war dabei Morgan, Alahrians Bruder, denn Alahrian selber wollte Lillian nicht alles erzählen, aus Angst, dass sie es nicht verstehen würde. Auch über Morgan selber hat man dabei mehr erfahren, es ist interessant die Geschichte aus seiner Sicht zu hören, denn er hat ein ganz anderes Zeitverständnis als Alahrian. Auch die Beziehung von Alahrian und Lillian hat sich entwickelt, auch wenn sie weiterhin gemächlich voranschreitet. Aber das finde ich recht verständlich, denn beide sind völlig unterschiedliche Wesen und müssen erst mal auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Amüsant war dabei zum Beispiel, die Kussfrage: Beide wussten gegenseitig nicht, wie der Andere damit umgeht und ob es ihm genauso wichtig ist. Auf jeden Fall gab es einige schöne Momente zwischen den Beiden, aber auch Missverständnisse, die aber realistisch waren. Lillian und auch Morgen wurden mir in diesem Teil immer sympathischer, Morgan, weil seine „harte“ Hülle etwas geschmolzen ist und man mehr über ihn erfahren hat. Lillian, weil sie wirklich stark ist und sich nicht unterkriegen lässt. Sie läuft nicht vor allem Fremdartigen weg und versucht wirklich, es zu verstehen. Alahrian fand ich etwas anstrengend in diesem Teil, auf der einen Seite ist er wie ein Kind, dass über alles staunt, was er in der „modernen“ Welt so gibt, voller Gefühle über seine Beziehung zu Lillian ist und nicht weiß, wie er damit umgehen soll. Anderseits ist er dann wieder sehr verschlossen, regt sich ständig auf, wenn Morgan Lillian mehr erzählen will und hat ist manchmal doch recht düster, was auch verständlich ist, denn er hat schon Einiges durchgemacht. Fazit:  Insgesamt hat mir auch der dritte Teil wieder gut gefallen und ich freu mich auf den vierten. Allerdings hat mir hier ein wenig die Action gefehlt, es ist nicht wirklich etwas passiert, so wie im letzten Teil. Von daher gibt es von mir 4,5 Sterne!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks