Julia Kathrin Knoll Elfenblüte - Wiesengrün

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(16)
(12)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elfenblüte - Wiesengrün“ von Julia Kathrin Knoll

Frühlingsgefühle im sonnenhellen Wiesengrün: Das alles scheint für Lilly und Alahrian plötzlich lange her zu sein. Denn Lilly ist in großer Gefahr und um sie zu retten, muss Alahrian sein größtes Opfer bringen – ein Seitenwechsel, der nicht ohne Folgen bleibt. Doch Lilly gibt nicht auf. Im Kampf um die Liebe ihres Lebens geht sie bis an ihre Grenzen und am Ende sogar weit drüber hinaus…

Unglaublich schöne, spannende und großartig erzählte Geschichte.

— TheUjulala
TheUjulala

Im Finale geht es noch einmal richtig zur Sache. Einfach großartig.

— Anni-chan
Anni-chan

Würdiges Ende einer interessanten Buchserie. Der letzte Band, war der intensivste, zumindest empfinde ich das so.

— Seelensplitter
Seelensplitter

Spannnungsgeladener Abschluss mit fantastischen emtionalen Szenen die einen bis zum Schluss an die Geschichte fesseln!! :D

— Solara300
Solara300

Ein wundervoller Abschluss, der mit großen Gefühlen und einem rosaroten Ende punktet! Eine ganz tolle Reihe, die ich nur empfehlen kann :)

— Levenya
Levenya
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Elfenblüte - Wiesengrün

    Elfenblüte - Wiesengrün
    laraundluca

    laraundluca

    11. July 2017 um 11:08

    Inhalt: Frühlingsgefühle im sonnenhellen Wiesengrün: Das alles scheint für Lilly und Alahrian plötzlich lange her zu sein. Denn Lilly ist in großer Gefahr und um sie zu retten, muss Alahrian sein größtes Opfer bringen – ein Seitenwechsel, der nicht ohne Folgen bleibt. Doch Lilly gibt nicht auf. Im Kampf um die Liebe ihres Lebens geht sie bis an ihre Grenzen und am Ende sogar weit drüber hinaus… Meine Meinung: Der Schreibstil ist zwar schlicht, aber sehr angenehm, sehr leicht und fließend, schnell und einfach zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Vor allem die kleinen Details machen die Geschichte zu etwas Besonderem und verleihen ihr das gewisse Etwas. War die Handlung bisher eher ruhig und kam ohne große Actionszenen aus, hat sich die Grundstimmung hier sehr verändert. Sie ist düsterer, sehr viel spannender, dramatischer und steckt voller Überraschungen. Ich kam kaum zum Durchatmen, alles passierte in rascher Abfolge. Durch die wechselnde Sicht auf die Dinge, die angedeuteten Konflikte, die Vergangenheit, Lillys Rolle und die zarten Gefühle, die sich hier entwickeln, ist zusätzlich eine stetige Grundspannung gegeben. Aufgrund dessen war es mir fast unmöglich, das Buch zur Seite zu legen. Ich habe mit den Protagonisten gefiebert. Die Charaktere werden immer lebendiger. Nach und nachwerden die Geheimnisse gelüftet, erhalten wir Einblicke in Alahrians wahre Natur und seine Vergangenheit, seine Rolle in dem ganzen wird endlich offenbart. Beide Protagonisten waren mir unheimlich sympathisch. Morgan ist ebenfalls ein sehr interessanter Charakter, der mir immer mehr ans Herz wächst und so ganz anders ist, als er sich zu Beginn nach außen hin gegeben hat. Das Buch hat mir eine spannende, unterhaltsame und erfrischend schöne Lesezeit beschert. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ein gelungener und überraschender Reihenabschluss. Fazit: Ein schöner und spannender Abschluss der "Elfenblüte"-Reihe.

    Mehr
  • überraschend dramatisches und düsteres Finale

    Elfenblüte - Wiesengrün
    Bambi-Nini

    Bambi-Nini

    06. February 2017 um 20:18

     5. Teil der Reihe – inhaltliche Spoiler zum Vorgänger möglich. Die Handlung setzt direkt an die Ereignisse des Vorgängerbandes an. Viele Rückblicke gibt es nicht. Da es nur Sinn macht, Wiesengrün zu lesen, wenn man auch die restlichen Teile kennt, verzichte ich an dieser Stelle auf eine Inhaltsangabe ;) Nachdem ich die Reihe im Sommer begonnen hatte, wollte ich nun auch endlich noch wissen, wie es ausgeht. Leider lag Band 4 schon wieder 2 Monate zurück und da es nahezu keine Rückblicke gibt, hatte ich auf den ersten Seiten ein wenig Schwierigkeiten, wieder hereinzukommen, da ich mich nicht sofort an die letzten Ereignisse erinnern konnte. Doch nach ein paar Kapiteln war ich wieder in der Geschichte drin. Ich weiß nicht, was ich von dem Finale erwartet hatte, aber dies ganz sicher nicht. Die Geschichte konnte mich immer wieder überraschen. Es war spannend, düster und dramatisch und ich habe durchweg mitgefiebert, da ich zwischenzeitlich absolut nicht mehr sicher war, ob alle Figuren wohl ihr – eigentlich erwartetes – Happy End bekommen werden. Und so kam auch das Ende für mich noch mit einigen unerwarteten Wendungen daher. Viel mehr möchte ich an dieser Stelle eigentlich gar nicht verraten. Die Reihe ist für Fans romantischer Fantasyliteratur absolut lesenswert. Die Entwicklung der Figuren über die Bücher hinweg ist nachvollziehbar dargestellt und nicht nur Alahrian und Lilly sind mir ans Herz gewachsen, auch Morgan mochte ich von Band zu Band mehr – und nun bekommt auch er nochmal eine etwas größere Rolle und zeigt neue Facetten von sich. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und bildhaft, die Erzählperspektive der wechselnden personalen Sicht zwischen Morgan, Lilly und Alahrian wird beibehalten. Und zum Glück ist es noch nicht ganz vorbei, denn das Spin-off wartet nun noch auf mich. Toller Reihenabschluss, der mich mit einer unerwartet düsteren und dramatischen Handlung überraschen und fesseln konnte.

    Mehr
  • Passend zum Titel schön blumig geschreiben

    Elfenblüte - Wiesengrün
    TheUjulala

    TheUjulala

    16. July 2016 um 15:04

    Unglaublich schöne, spannende und großartig erzählte Geschichte. Manchmal etwas sehr blumig ausformuliert, was aber dem Ganzen nicht schadet. Die Protagonisten sind unheimlich gut dargestellt und beschrieben, die Gefühle und zwischenmenschlichen Beziehungen können sehr gut nachempfunden werden. Auch die Ideen, die Spannung und der Handlungsverlauf sind gut dargestellt und nachvollziehbar.Außerdem finde ich es schön, dass diese Geschichte in Deutschland spielt, und nicht immer im typischen mysterischen England. Und gerade deswegen erhält auch das Thema gerade eine aktuelle Brisanz.Und ich habe tatsächlich auch geweint. Obgleich des Opfers, das Alharian gebracht hat, und auch den trauernden Tieren.Die gesamte Reihe habe ich nur wenigen Tagen verschlungen, und die Autorin gehört neben Kerstin Gier und Sandra Regnier zu meinen Favoriten. Es lohnt sich alle 5 Teile zu kaufen und in einem Rutsch durch zu lesen.

    Mehr
  • Mini-Rezension: Wiesengrün

    Elfenblüte - Wiesengrün
    Anni-chan

    Anni-chan

    14. October 2015 um 10:57

    Titel: Wiesengrün OT: / Autor: Julia K. Knoll Verlag: Carlsen Impress Ausstattung: E-Book Seiten: 224 Preis: 2,99 € (D) ISBN: 978-3-646-60115-2 Erscheinungstag: 2. Juli 2015   Reihe: Elfenblüte – Band 5   Kurzbeschreibung   Frühlingsgefühle im sonnenhellen Wiesengrün: Das alles scheint für Lilly und Alahrian plötzlich lange her zu sein. Denn Lilly ist in großer Gefahr und um sie zu retten, muss Alahrian sein größtes Opfer bringen – ein Seitenwechsel, der nicht ohne Folgen bleibt. Doch Lilly gibt nicht auf. Im Kampf um die Liebe ihres Lebens geht sie bis an ihre Grenzen und am Ende sogar weit drüber hinaus… (Quelle: Carlsen)   Äußere Erscheinung   Nach dem dunklen vierten Cover ist das Finalcover mit grün und hellblau sehr viel heller gestaltet, obwohl ich doch sagen muss, dass es von der Story her dunkler war und auch der Titel ‚Wiesengrün‘ passt meiner Meinung nach gar nicht zu der Handlung. Aber das Cover ist, davon mal abgesehen, sehr hübsch gestaltet.   Meine Meinung   Nachdem Lilly beinahe erschossen wird, setzt Alahrian alles auf eine Karte, um sie zu retten. Dafür zahlt er einen hohen Preis und sein Licht scheint, zu versiegen, doch es kommt alles ganz anders. Wie schon gesagt, empfand ich den letzten Band der Elfenblüte-Reihe als sehr dunkel und Gott, all die Spannung, die man in den Vorgängerbänden vermisst hat, kommt in diesem Teil zusammen. Endlich erfahren wir um Lillys Abstammung und obwohl es schon ein wenig offensichtlich war, hat Frau Knoll es schön umgesetzt. Sie beweist in diesem Band, dass sie nicht nur ‚romantisch‘ und ‚gefühlvoll‘ kann, sondern auch ‚actionreich‘ und ‚spannend‘ und das alles hat in diesem Band perfekt harmoniert.   Fazit   Ein schönes Finale, das alle Fragen beantwortet und trotzdem Raum zum Weiterspinnen der Geschichte lässt.   Bewertung   5/5   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/10/mini-rezension-wiesengrun-elfenblute-5.html

    Mehr
  • Wiesengrün – gelungener Abschluss der Elfenblüten Reihe!

    Elfenblüte - Wiesengrün
    herminefan

    herminefan

    15. August 2015 um 15:53

    Meinung: Wiesengrün – gelungener Abschluss der Elfenblüten Reihe! Ich hatte mich sehr auf den fünften Teil und letzten Teil der Elfenblüten Reihe gefreut, denn vor allem der vierte Teil hat mir richtig gut gefallen. Mich hat ein wenig erstaunt, wie schnell der Konflikt aus dem vierten Teil, der sehr dramatisch wirkte, in diesem Teil aufgelöst wurde, das kam irgendwie sehr unerwartet für mich und ich wusste auch nicht ganz, was ich davon halten sollte. Allerdings wurde es auf keinen Fall langweilig, denn es ging direkt spannend weiter. Man lernte sogar nochmal einen komplett neuen Orten kennen und das mochte ich so an dieser Reihe, in jedem Teil gab es neue Entdeckungen aus der Welt von Alahrian und Morgan, die ich sehr interessant fand. Insgesamt hat mir die von Elfenblüte richtig gut gefallen, die Autorin hat definitiv eine tolle Welt aufgebaut. Auch die Handlung in diesem Teil hat sie geschickt mit den Fäden aus den anderen Teil zusammen geführt, vieles ergab ein Sinn, man lernte Leute kennen, die man vorher nur aus Erzählungen kannte und es wurde alles zum Ende hin gut abgerundet, sodass man nicht das Gefühl hatte, dass die Reihe unvollständig war. Wie gesagt, war der Teil sehr spannend, den Alahrian muss ein hohen Preis für die Rettung von Lilly bezahlen und dieses verändert sein Wesen völlig. Lilly und Morgan lassen allerdings nichts unversucht und ihnen wird von unerwarteter Seite geholfen. Apropos, Morgan, ihn habe ich in diesem Teil noch mehr ins Herz geschlossen, als eh schon. Er ist einfach ein super Bruder, vor allem desto mehr man von seiner Geschichte erfährt und natürlich ist er ein kleiner Bad Boy, aber einer mit gutem Herz, denn er eilt sofort Alahrian zur Hilfe, gibt nicht auf und unterstützt auch Lilly total. Alahrian war in diesem Teil nicht immer wirklich er selbst, er hat sich stark verändert, aber das alles tat er nur für Lilly, was ich sehr mutig fand. Und obwohl ein enormer Druck auf ihm lastete, hat er weise Entscheidungen getroffen. Auch Lilly hat mir hier weiterhin gut gefallen, sie ist immer noch nicht abgehoben oder wird zur totalen Heldin gemacht, sondern bleibt bodenständig und trifft vernünftige Entscheidungen. Die Beziehung der Beiden hat endlich enorm Schwung aufgenommen, die Schnelligkeit hat mich dann doch erst überrascht, aber nachher ergab sie Sinn. Bis zum Schluss eine tolle und romantische Liebesgeschichte. Das Ende hat mich ziemlich überrascht, so hätte ich es auf jeden Fall nicht erwartet. Irgendwie hatte ich das Gefühl, es war einfach zu perfekt, die Autorin hat zwar eine Lösung gefunden, die auch authentisch war,  aber hundertprozentig hat es mich nicht überzeugt. Es war auf keinen Fall schlecht, eher gut, denn es hat ein Happy End und ich mag gute Enden. Fazit:  Der letzte Teil der Elfenblüten Saga hat mir wieder gut gefallen, trotzdem ist es meiner Meinung nach nicht der beste Teil der Reihe, sondern der vierte. Er war ein runder Abschluss, lässt einen nicht mit einem komischen Gefühl zurück, sondern mit dem leicht wehmütigen Gefühl, dass hier eine gute Reihe ihren würdigen Abschluss gefunden hat. Von mir gibt es 4 Sterne, weil es kein grandioser Abschluss war und ich mir nach dem vierten Teil mehr erhoffte hatte.

    Mehr
  • toller Abschluss einer abwechslungsreichen Reihe

    Elfenblüte - Wiesengrün
    hexe2408

    hexe2408

    25. July 2015 um 21:39

    Wiesengrün ist der Abschlussband der Elfenblüten-Reihe. Meine Rezension kann daher Spoiler in Bezug auf den Inhalt der vorherigen vier Bände haben. Die Handlung in den Büchern ist fortlaufend und baut aufeinander auf, daher würde ich auch empfehlen, die Reihe komplett zu lesen und nicht mitten drin anzufangen. Einem würde auch einfach etwas entgehen, wenn man die Geschichte nicht komplett genießt. „Himmelblau“, „Sonnengelb“, „Glutrot“ und „Nebelgrau“ überzeugten mich alle mit überraschenden Wendungen, Emotionen, tollen Charakteren und einem angenehmen, flüssigen Schreibstil.   Alahrian und Lilly mussten bereits in den vorherigen Büchern viele Herausforderungen meistern, doch wer gehofft hat, es wird jetzt ruhig und man erhält einen Ausblick in ihr friedliches Leben, der irrt. Auch im fünften Band der Reihe wird es noch einmal rasant. Unerwartete Gefahren bedrohen das junge Glück und es stehen Entscheidungen an, die alles verändern werden. Und zwar wirklich alles!   Dieses Buch hat es wirklich noch einmal in sich. Ich habe die Figuren schon sehr ins Herz geschlossen, dadurch erlebt man alles, was sie durchmachen müssen, selbst auch intensiver, als wenn man noch keine Bindungen zu ihnen hätte. Lillys Welt wurde gerade im letzten Band erst ordentlich durcheinander gewirbelt und nun stehen schon wieder Herausforderungen an, an denen sie zu zerbrechen droht. Immer wieder hatte ich beim Lesen das Bedürfnis, sie einfach nur in den Arm zu nehmen und ihr zu sagen, dass schon alles gut werden wird. Auch wenn ich mir da selbst nie sicher war. Denn wer weiß schon, was die Autorin geplant hat? Sehr schön finde ich auch die Entwicklung von Morgan. Er ist ein toller Charakter, der immer wieder zeigt, wie vielseitig er ist und dass man sich absolut auf ihn verlassen kann, besonders in brenzlichen Situationen. Er ist auch für Lilly eine wichtige Stütze in der schweren Zeit geworden. Alahrian, Lilly und Morgan sind ein interessantes Gespann, mit dem man sicherlich noch ganz viel erleben könnte, auch wenn das nun wohl hinter geschlossenen, digitalen Buchdeckeln stattfinden wird.   Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr flüssig und angenehm. Ich habe mich sofort wieder wohl gefühlt in der Geschichte. Julia K. Knoll hält sich nicht lange an Wiederholungen oder Hinweisen über die Vorhandlung auf, die Handlung setzt ziemlich nahtlos wieder an. Ganz ohne die Vorgeschichte zu kennen, wäre es bestimmt schwierig, die Zusammenhänge und Anspielungen zu verstehen. Einige kleine Rückblicke, zum Beispiel in Form von Erinnerungen, gibt es, diese sind jedoch eher gering gehalten. Ich empfand das beim Lesen als sehr angenehm, da die Reihe zügig hintereinander erschienen ist und ich die Handlung parat hatte. Zu viele Wiederholungen können da langatmig werden, besonders wenn es doch so spannend ist und man eigentlich nur wissen möchte, wie es nun weiter geht. Auch im Abschlussband werden die Perspektivwechsel beibehalten, wodurch man einen sehr umfangreichen Blick auf alle Handlungsstränge bekommt, die teilweise parallel zueinander verlaufen.  Einem entgeht nur das, was die Autorin einem bewusst vorenthalten will, um die Spannung zu erhalten. Und Spannung gibt es reichlich. Einige der bereits angedeuteten Geheimnisse werden gelüftet, andere Dinge, mit denen ich gar nicht gerechnet hätte, bringen zusätzliche Wendungen und sorgen für Erklärungen, die Vieles noch einmal verändern.  Es war sehr emotional im Verlauf des Buches. Ich habe mit den Figuren gehofft, gebangt, mich gefreut und auch mal eine Träne verdrückt. Die Worte haben mich getroffen, berührt und bewegt, genauso wünscht man sich eine Geschichte. Nachdem man die Charaktere schon so lange begleitet hat, hat man einfach seine eigenen Hoffnungen und Wünsche entwickelt, wie es mit ihnen weitergehen soll, da können Rückschläge wirklich weh tun.   Eine tolle, abwechslungsreiche Reihe mit einem fesselnden, bewegenden Schreibstil, interessanten Charakteren und jeder Menge Überraschungen. Ich bin ein wenig traurig, dass es nun vorbei ist, mir hat die Reise allerdings auch sehr viel Spaß gemacht.

    Mehr
  • ein sehr guter Abschluss

    Elfenblüte - Wiesengrün
    Manja82

    Manja82

    25. July 2015 um 17:57

    Kurzbeschreibung Frühlingsgefühle im sonnenhellen Wiesengrün: Das alles scheint für Lilly und Alahrian plötzlich lange her zu sein. Denn Lilly ist in großer Gefahr und um sie zu retten, muss Alahrian sein größtes Opfer bringen – ein Seitenwechsel, der nicht ohne Folgen bleibt. Doch Lilly gibt nicht auf. Im Kampf um die Liebe ihres Lebens geht sie bis an ihre Grenzen und am Ende sogar weit drüber hinaus… (Quelle: Impress) Meine Meinung Lilly ist noch immer in der Gewalt des Bürgermeisters. Alahrian eilt ihr zu Hilfe, doch es kommt zu Komplikationen. Lilly bricht schließlich angeschossen zusammen. Alahrian kann das nicht mit ansehen, also geht er einen Pakt mit Lilith ein. Doch dieser Pakt hat verheerende Folgen, die wiederum Lilly nicht einfach so hinnimmt. Sie kämpft um die Liebe ihres Lebens und geht dabei an ihre Grenzen und sogar noch viel weiter … Der Roman „Wiesengrün“ stammt von der Autorin Julia K. Knoll. Es ist der 5. Und letzte Teil der „Elfenblüte“ – Reihe und es ist empfehlenswert die 4 Vorgängerteile gelesen zu haben, da die Reihe aufeinander aufbaut. Die Charaktere sind soweit bereits sehr gut bekannt. Man hat sie im Verlauf der Reihe alle samt wirklich gut kennengelernt und sympathisiert mit dem einen oder mag andere gar nicht. Lillian, auch Lilly genannt, wird immer stärker, immer selbstbewusster. Sie weiß was sie will und vor allem endlich gibt sie sich nicht mehr die Schuld an allem was passiert. Alahrian ist nicht mehr so schüchtern wie noch in den anderen Teilen. Er zeigt sich hier eher von der dunklen Seite. Und er gehört zu Lilly egal was kommt. Morgan ist ein toller Charakter. Er ist einfach liebevoll und steht mit Rat und Tat zur Seite. Auch die anderen vorkommenden Charaktere sind wirklich sehr gut gestaltet. Man kann sie sich vorstellen und jeder hat seinen festen Platz im Geschehen. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und wirklich gut lesbar. Julia K. Knoll schreibt bildhaft und somit vorstellbar. Geschildert wird das Geschehen zum großen Teil auch hier aus Sicht von Lilly. Es kommen aber auch zeitweise andere Charaktere, wie Morgan, zur Wort. Die Handlung schließt an Teil 4 an. Es geht direkt spannend weiter. Der Einstieg gelingt gut, man fühlt sich sofort wieder mittendrin. Doch auch die Gefühle kommen nicht zu kurz. Die Liebesgeschichte zwischen Lilly und Alahrian ist einfach sehr schön. Sie ist glaubhaft und wirkt authentisch. Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse regelrecht. Das eigentliche Ende ist dann sehr zufriedenstellend. Es löst alle Fragen, alle Zusammenhänge werden restlos geklärt und man schließt die Reihe gut ab. Fazit Letztlich gesehen ist „Wiesengrün“ von Julia K. Knoll ein sehr guter Abschluss der „Elfenblüte“ – Reihe. Die gut gestalteten Charaktere, die sich immer weiterentwickelt haben, ein flüssig lesbarer Stil der Autorin und eine Handlung, die zum einen spannend ist aber auch Gefühle beinhaltet haben mir hier wirklich unterhaltsame Lesestunden beschert und bilden ein guten Abschluss der Reihe. Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • Gibt es etwas wertvolleres als echte Liebe?

    Elfenblüte - Wiesengrün
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    15. July 2015 um 19:07

    Meine Meinung zum Buch: Wiesengrün Wer gerne wissen möchte, warum ich dieses Buch gelesen habe, darf auf www.goldkindchen.blogspot.com schauen, wo ihr auch die Originalrezension von mir findet :) Inhalt in meinen Worten: In diesem letzten Buch, geht es um alles. Oder um nichts. Wird die Liebe stärker sein als der Tod, der Hass, und all das negative, oder wird die Liebe siegen? Wie fand ich das letzte Buch aus der Reihe? Mitten in der Geschichte, dachte ich: Wenn man Buch 1-4 von der Spannung zusammen nimmt, so hat man ganz klar das 5 Buch von der Spannung zu fassen bekommen. Damit meine ich, dieses Buch war wirklich viel spannender als die ersten vier Teile. Jedoch war mir das Ende zu abrupt, zu schnell, und irgendwie hatte ich dazwischen das Gefühl, irgendetwas fehlt. Ich kann nur nicht genau sagen was. Spannung: Wie schon erwähnt, war sie in diesem Buch sehr hoch gehalten, auch überschlugen sich die Ereignisse. Gewalt? In diesem Buch findet man ausnahmsweise nicht nur alles schön grün und heiter, sondern es geht ganz klar auf einen Kampf hinaus. Woran erinnert mich diese Reihe? Kennt ihr Narnia von C.S. Lewis, ich war irgendwie jetzt am Ende sehr stark daran in Gedanken. Ich meine damit nicht, dass das Buch gleich wie Narnia ist, dafür ist das Buch ja wirklich etwas völlig anderes, aber von manchen Punkten im Buch war ich an die Narnia Geschichte erinnert worden. Warum fand ich diese Reihe gut? Ich fand es interessant wie die Autorin ihre Geschichte aufmachte, erst sanft und nach und nach kam alles an das Licht, letztlich ging es um Licht und um Freundschaft, um Halt und Loslassen, um Vertrauen und um Kampf. Fazit: Ein würdiger Abschluss von der Reihe, wenn auch an der ein oder anderen Stelle für mich etwas fehlte, oder auch einfach zu viel Spannung vorhanden war. Dennoch fand ich es bereichernd diese Geschichte zu lesen. Sterne: 4 für eine vollendete schöne mehrteilige Reihe.

    Mehr
  • Wenn das Licht nicht versiegt....

    Elfenblüte - Wiesengrün
    Solara300

    Solara300

    12. July 2015 um 08:13

    Cover Das Cover ist stimmig zur Reihe und gefällt mir sehr gut! :D Mit den Farben hat es etwas Aufwühlendes an sich und der Titel hört sich nach Hoffnung an wie das Grün der Wiese...   Schreibstil Die Autorin Julia Kathrin Knoll hat einen tollen bildhaften Schreibstil der mich sehr schnell wieder mit ins geschehene genommen hat und nach dem Cliffhanger im letzten ging es auch gleich dramatisch weiter und ich muss sagen es ist sehr gelungen!  Denn nicht nur das sich die Protagonisten weiter entwickelt haben, fiebert man mit ihnen in den Situationen die in diesem aufregenden spannenden 5 Teil auf sie warten mit. Für mich ein Highlight!! Charaktere Lilly ist stark und aus dem schüchternen Mädchen ist eine Kämpfernatur geworden. Sie weiß was sie will und ist bereit!!! :D Alahrian ist nicht nur einer der letzten Liosalfar sondern auch noch von königlichem Geschlecht und hat eine unglaublich liebevolle Ader und ist bereit alles zu Opfern für seine große Liebe. Morgan hat eine liebevolle Ader unter seiner Rocker Art und versucht mit Rat und Tat zur Seite zur Sehen und mit Ideen die einen Funken bereit halten.   Meinung Wenn das Licht nicht versiegt.... Dann sind wir im spannungsgeladenen 5 Teil der Reihe angelangt und ich sage oder schreibe in dem Fall Spoileralarm!!!! Also nach den dramatischen Ereignissen durch die Gefangennahmen Lillys durch den völlig durchgedrehten Bürgermeister und den Priester. Muss Alahrian sich nicht nur Lilith stellen, sondern auch einen Plan zur Rettung seiner liebsten ersinnen. Aber der Bürgermeister kennt weder Erbarmen noch scheint er ein Gewissen zu haben, während der Inquisitor an den Plänen seine Zweifel bekommt. Fast 400 Jahren haben die beide zermürbt und sie wollen das ihr Fluch endet und sie wieder als Mensch leben und vor allem sterben können. Lilly hofft auf der einen Seite das Alahrian nicht auftaucht, fürchtet sie doch um sein Leben. Aber noch ehe sie länger in ihrem Verließ im alten Rathaus festsitzten kann, taucht Alahrian auf mit einer dunklen Präsenz die Lilly die Sprache verschlägt, und bei ihm ist Lilith die Königin der Schatten, die nicht nur Alahrian verwirrt. Denn er selbst soll den Bürgermeister und den Priester von ihrem Fluch befreien, allerdings rinnt die Zeit und ein Schlachtgetümmel findet statt und Lilly wird tödlich verletzt. Eine sehr dramatische Szenerie die mir kurz echt Angst gemacht hat um Lilly, allerdings schafft es Alahrian Lilly zu retten durch Liliths Hilfe die ihre ganze eigene bösartige Vorstellung hat zu welchem Preis. Denn sie will ein Leben für ein gerettetes, und das ist kein geringeres als das von Alahrian. Lilly ahnt noch nichts von dem Handel und erwacht bei Alahrian und verbringt einen wunderschönen Tag und eine Nacht bei ihm bis plötzlich Lilith auftaucht und Alahrian mitnimmt. Bestürzt muss ich sagen ist nicht nur die Szene die sich zwischen den liebenden abgespielt hat, sondern auch der Anblick der Tiere und sogar das die Sonne nicht mehr so hell scheint und selbst Morgan ratlos zurückbleibt. Aber es gibt einen Funken Hoffnung in all der Trostlosigkeit und der Kämpferische Wille kommt durch. Aber Lilith scheint an alles gedacht zu haben bei ihrem perfiden Plan um Macht. Denn sie hat Alahrian nicht nur als Prinz in seinem neuen Reich vorgestellt sondern ihm sein Volk präsentiert, dazu kommt das sie ihm alle Erinnerungen an Lilly und Morgan genommen hat. Aber etwas hat sie nicht bedacht, das die Funken die Dunkelheit durchbrechen könne und das man immer einen Plan B parat haben sollte ... ;) Kann Liebe sogar Magie überwinden....   Fazit Sehr empfehlenswert und für mich absolut gelungen!!!! :D Bitte erst die ersten Teile lesen, da jeder aufeinander aufbaut. Hier geht es Himmelblau (Elfenblüte, Teil 1) Sonnengelb (Elfenblüte, Teil 2) Glutrot (Elfenblüte, Teil 3) Nebelgrau (Elfenblüte, Teil 4) Wiesengrün (Elfenblüte, Teil 5) 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Toller Abschluss einer Reihe

    Elfenblüte - Wiesengrün
    viktoria162003

    viktoria162003

    09. July 2015 um 17:59

    Meinung Die Autorin hat auch weiterhin einen tollen Schreibstil und das Buch ist spannend und Romantisch, doch muss ich sagen, dass mir nach nun insgesamt 5 Büchern der letzte Teil am besten gefallen hat. Die Vorgänger haben mir mal mehr und mal weniger gefallen, denn manchmal hatte ich dort das Gefühl das die Autorin einfach nicht auf den Punkt kommt, es steckt viel Erklärung darin und wie diese manchmal zustande kamen hatte mir nicht immer gefallen. Doch in diesem Band ging es gleich von der ersten Seite an zur Sache, Erklärungen wurden toll in die Geschichte integriert und spannend verpackt. So saß ich gespannt an meinem Kindle und musste wissen wie es weitergeht. Die Romanze der beiden kommt auch endlich voran. Ich habe nichts dagegen wenn Charaktere eher langsam zueinander finden oder eben schüchtern sind und nicht gleich in die Kiste hopfen, doch bin ich froh das beide endlich über Händchenhalten und zaghafte Küsse hinausgegangen sind :D. Auch die Charaktere haben sich weiterentwickelt, Lilly gibt sich nicht ständig die schuld an allem und wird zu einer richtigen Kämpfer-Natur. Auch Alahrian Entwicklung hat mir sehr gut gefallen, er ist von dem schüchternen Jungen der auf Wiesen herum springt und auch gerne und oft weint schon fast zu einem Sexy und dunklen Protagonisten herangewachsen… aber eben doch nur fast ;). Ich mag ihn, überlasse ihn aber auch gerne seiner Lilly, die beiden gehören eben doch einfach zusammen. Nach einer tollen Geschichte mit einem Ende ganz nach meinem Geschmack, vermisse ich allerdings ein klein wenig ein Ende für Morgan… auch wenn die Autorin ihren Lesern eines gibt :D so finde ich das Morgan schon fast ein eigenes Büchlein erhalten sollte mit einem eigenen richtigen Happy End… Fazit Für mich ein perfekter Abschluss einer tollen Reihe. Der letzte Band ist für mich eigentlich der beste der Reihe gewesen da er von Anfang bis zum Ende spannend ist und die Romanze der beiden seinen Höhepunkt erreicht. Ich gebe dem Buch 4 Sterne und freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin. 

    Mehr
  • ... Wiesengrün ...

    Elfenblüte - Wiesengrün
    Levenya

    Levenya

    05. July 2015 um 19:59

    Elfenblüte - Wiesengrün 5/5 Julia Kathrin Knoll ist im Großraum München geboren und aufgewachsen. Sie hat in Regensburg Germanistik, Italianistik und Pädagogik studiert und arbeitet heute als freiberufliche Museumspädagogin. Mit dem Schreiben begann sie schon mit dreizehn Jahren, am liebsten mag sie Fantasy und Historisches. »Elfenblüte« ist ihr Debütroman. Quelle „Elfenblüte - Wiesengrün“ ist der Abschluss der „Elfenblüten“-Reihe, die fünf Bände umfasst. Website der Autorin! Erster Satz: „Ist dir kalt?“ Klappentext: Frühlingsgefühle im sonnenhellen Wiesengrün: Das alles scheint für Lilly und Alahrian plötzlich lange her zu sein. Denn Lilly ist in großer Gefahr und um sie zu retten, muss Alahrian sein größtes Opfer bringen – ein Seitenwechsel, der nicht ohne Folgen bleibt. Doch Lilly gibt nicht auf. Im Kampf um die Liebe ihres Lebens geht sie bis an ihre Grenzen und am Ende sogar weit drüber hinaus… Cover: Das Cover finde ich ganz schön, aber richtig umgehauen hat es mich, wie bei den ersten Teilen, leider nicht und das, obwohl ich die Cover der Impress-Titel immer sehr mag. Zu sehen ist eine große Blüte, die sich gerade öffnet und diesmal in wiesengrün gehalten ist, was auch gut zur Stimmung am Ende des Bandes passt. Der Hintergrund ist blau mit ein paar Schattierungen. Es hat mich trotzdem angesprochen und passt sehr schön zu der Reihe. Leseprobe Meinung: An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar. Nachdem der 4. Teil so spannend geendet hat, war ich ganz neugierig auf den 5. und letzten Teil der Elfenblüten-Reihe. Ich wurde auf jeden Fall nicht enttäuscht. Die Geschichte erfahren wir wieder zum großen Teil aus Sicht von Lillian - Lilly -, die mit zweiten Namen den Elfennamen Rhiannon trägt und mit ihrem Vater von Hamburg in ein kleines Dorf in Bayern zieht. Dort ziehen sie mit der neuen Liebe von Lillys Vater, Lena, zusammen und Lilly muss fortan ihr Leben komplett umstellen. Ich mochte sie sofort mit ihrer freundlichen und sanften Art. Sie liebt Bücher und ganz besonders die Musik. In der neuen Umgebung lebt sie sich schneller ein, als sie gedacht hätte und findet gleich Anschluss. Besonders der mysteriöse Alahrian, mit seinen himmelblauen Augen hat es ihr angetan. Sie kann es nicht richtig einordnen, aber er scheint etwas Magisches an sich zu haben und ein Geheimnis umgibt ihn, dem Lilly so langsam, aber unwissend näher kommt. In diesem fünften Teil erfährt Lilly endlich alles über ihre Herkunft, ihre Familie und ihr Schicksal. Sie und vor allem ihre Liebe und ihre Beziehung zu Alahrian wird auf eine harte Probe gestellt und Lilly muss kämpfen wie eine Löwin. Dabei wächst sie über sich hinaus, stellt sich ihren Ängsten und macht einen großen Schritt in eine glückliche Zukunft. Sie fasst den Mut, zu ihren Gefühlen zu stehen und entdeckt Alahrians Geheimnis, das für sie so viele Fragen beantwortet und unzählige neue Fragen aufwirft. Ich habe ja immer gehofft, dass Lilly sich noch weiterentwickelt und das hat sie in diesem letzten Teil auch wirklich bewiesen. Aber auch aus Sicht von Alahrian, dem Liosalfar, erfahren wir erneut die Geschichte und wissen somit als Leser von Anfang an, welches Geheimnis ihn umgibt. Jedenfalls erfahren wir so einen Teil davon, auch wenn noch viele Puzzleteile fehlen. Auch ihn mochte ich wieder sofort, da er einfach so besonders ist und voller magischer interessanter Geheimnisse steckt, die man einfach erfahren möchte. Sein Vertrauen in die Menschen wurde vor ewigen Zeit zutiefst erschüttert und als er nun auf Lilly trifft, kann er seine Gefühle für sie weder einordnen noch zugeben. Aber nach und nach öffnet er sich für sie und entdeck, dass auch Lilly ein Geheimnis umgibt. In diesem Teil wird er auf eine harte Probe gestellt und muss eine schwerwiegende Entscheidung treffe. Für Lilly geht er in die Schatten und gibt dabei mehr auf, als er ahnt. Die Schatten, und somit Lillith, greifen nach ihm. Jetzt muss er beweisen, dass er Stärker ist als sein Hass und sein Zorn. Er muss sich seinen Ängsten stellen um zu dem zu werden, der er eigentlich sein soll. Ich mochte Alahrians Entwicklung in diesem Teil sehr und fand die Idee (mehr verrate ich nicht) ihn am Ende betreffend klasse. Die Geschichte wird außerdem noch aus anderen Sichten geschildert, so z.B. aus Sicht von Morgan, der sich als Alahrians Bruder ausgibt, aber mehr sein Begleiter ist. Durch die zahlreichen Sichten bekommen wir eine tolle Übersicht über das Gesamtgeschehen, was ich persönlich immer gut finde. Die Charaktere haben mir bis jetzt alle sehr gut gefallen. Jeder für sich ist sehr vielfältig, individuell und mit sehr viel Liebe zum Detail ausgearbeitet worden. Jeder scheint ein Geheimnis mit sich herum zu tragen, das man unbedingt erfahren möchte. Ich habe ja immer gesagt, dass ich mir wünsche würde, dass sich die Charaktere noch weiterentwickeln und mehr aus sich herauskommen. In diesem Abschlussband kommen wirklich alle an ihre Grenzen und müssen über sich hinauswachsen. Das hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es vielleicht noch ein wenig mehr hätte sein können. Aber das ist meckern auf hohem Niveau :) Die magische Grundidee der Buchreihe hat mich gleich von der ersten Seite an fasziniert. Man möchte unbedingt mehr erfahren, über die Welt aus der Alahrian stammt und warum er daraus verbannt wurde. Es gibt Elfen, Magie, Licht und Dunkel, eine Verbundenheit mit der Natur und noch vieles Mehr. An dieser Stelle werde ich noch nicht zu viel verraten, um nicht so weit vorzugreifen. Nach dem spannenden Ende vom 4.Teil war ich extrem gespannt auf den 5. Band. Für meinen Geschmack hat sich die dramatische Situation etwas schnell aufgeklärt und ich war erst etwas enttäuscht. Nachdem sich die Ereignisse dann aber doch noch überschlagen haben und wir in einen dunkleren Teil der Geschichte eingetaucht sind, war ich zufrieden. Es wurden ganz viele Fragen geklärt, Zusammenhänge wurden deutlich und es fügte sich alles zu einem Ende zusammen, das weder überstürzt noch ungenau ist. Genauso sollte es sein und nicht anders. Für mich war es ein wirklich gelungener Abschluss. Die sich ganz zart entwickelnde Beziehung zwischen Lilly und Alahrian ist ganz nach meinem Geschmack. Sehr zärtlich und trotzdem von tiefen Gefühlen durchzogen. In diesem Teil machen die beiden einen großen Schritt, um sich im nächsten Augenblick weiter voneinander zu entfernen. Die Beziehung der beiden wird auf eine harte Probe gestellt und beide müssen für eine gemeinsame Zukunft kämpfen und dabei alles geben. Ganz große Gefühle und eine ewige Liebe. Was will man als Mädchen mehr? :) Der Schreibstil der Autorin hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Ganz wunderbar flüssig, bildgewaltig und absolut gefühlvoll werden wir in eine Welt entführt, in der Elfen existieren, Licht und Dunkel miteinander kämpfen und eine Liebe alles verändern wird. Einzig die Kürze der Teile könnte mich etwas murren lassen. „Elfenblüte - Wiesengrün“ war für mich ein wundervoller Abschluss, der mit großen Gefühlen und einem rosaroten Ende punktet! Ein wunderschöner Abschluss, der mir wirklich gut gefallen hat. Ich kann diese Buchreihe wirklich jedem empfehlen, der in eine Welt voller Magie, Elfen und düsterer Geheimnisse eintauchen möchte und zudem auf vielschichtige Charaktere treffen will. Lg Levenya http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/ Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar! Hier kaufen! Fakten: Format: Kindle Edition Dateigröße: 1751 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 225 Seiten Verlag: Impress (2. Juli 2015) Sprache: Deutsch Preis: 2,99€ 

    Mehr