Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Habt ihr Lust auf einen wirklich tollen Roman gewürzt mit einer Prise Liebe, einem Quäntchen Chaos, ein bisschen Hamburg und einer absolut liebenswerten Hauptfigur namens Anna Brix? Ja? Perfekt, dann seid ihr bei dieser Leserunde genau richtig :-) Wir wollen gemeinsam mit euch Julia Kaufholds Debütroman "Löffelchenliebe" lesen. Und wenn ihr Fragen direkt an die Autorin habt, noch besser. In der Zeit vom 9. bis 13. September wird Julia eure Fragen gerne beantworten.

Die 25 Freiexemplare haben gewonnen: Buchrättin, Linny, Bella5, Momoko91, ShannyJenny, Nova7, claudia_seidel, Antek, sandy0815, Dreamworx, Donauland, Lesegiraffe, Cappuccino-Mama, dieChaosqueen, Winterzauber, fuffel, Eni, Marakkaram, Sinik, Nachas, xpurpledawn, pepponeh, RosaSarah, Turtlestar und meinelesewelt

Bitte schickt uns eine PN Postadresse, an die euer Exemplar von "Löffelchenliebe" verschickt werden soll, damit wir die Bücher schnell losschicken können.

Autor: Julia Kaufhold
Buch: Löffelchenliebe

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Fragen an Julia Kaufhold (werden zwischen 9. und 13.9. von der Autorin persönlich beantwortet)

Julia Kaufhold freut sich darauf, eure Fragen zwischen 9. und 13. September hier beantworten zu können :-)

justitia

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh, das Buch hört sich total super an. Außerdem ist das Cover ja total niedlich und ein paar Löffelchen Liebe können wir ja alle gebrauchen ;-) Da will ich doch glatt mein Glück versuchen und hüpfe in den Lostopf!!

Beiträge danach
444 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

JuliaKaufhold

vor 4 Jahren

Fazit. Wie hat euch "Löffelchenliebe" gefallen?
Beitrag einblenden

Cappuccino-Mama schreibt:
Zum Titelmotiv - Löffelchen hätten wunderbar gepasst! - Aber: Tiere "ziehen" eben immer - der "Ach-wie-süüüß-Effekt" (nenn ich jetzt mal so).

Ja, da hast du recht. Ich habe im Vorfeld Wetten abgeschlossen, ob aufs Cover womöglich Tiere kommen. ;-)

Donauland

vor 4 Jahren

Fazit. Wie hat euch "Löffelchenliebe" gefallen?
Beitrag einblenden

Vielen Dank für das wundervolle Buch, ich fand Anna von Beginn an sympathisch und hatte richtig Spaß sie bei ihrer Suche nach dem Traummann zu begleiten. Danke für die Gute-Laune-Geschichte!
Alle guten Dinge sind zwei, jetzt hab ich die Rezi nochmals getippt, aber davor das Buch nochmals gelesen.
http://www.lovelybooks.de/autor/Julia-Kaufhold/L%C3%B6ffelchenliebe-1051187311-w/rezension/1061776389/

JuliaKaufhold

vor 4 Jahren

Fazit. Wie hat euch "Löffelchenliebe" gefallen?
Beitrag einblenden
@Donauland

Liebe Petra,
ganz herzlichen Dank für Deine begeisterte Rezension. Ich freu mich sehr, dass "Löffelchenliebe" für so viel gute Laune gesorgt hat.
Sehr herzlich
Julia

meinelesewelt

vor 4 Jahren

Gemeinsames Lesen: Kapitel 8 bis 11 (S. 141 bis 217)
Beitrag einblenden

Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde. Nun habe auch ich diesen Abschnitt gelesen und ich muß sagen, er hat es echt in sich.
So, nun weiß Anna endlich, dass David keine Kinder möchte und eine Welt bricht in ihr zusammen. Was nicht wirklich überraschend war.
Die Szene im Cafe am Weiher fand ich sehr skurril und irgendwie gar nicht komisch.
Das letzte gemeinsame Abendessen mit David vor dem WalkForty-Eight, zeigte Anna mal wieder wie unterschiedlich ihre und Davids Vorstellungen, Einstellungen u.v.m. sind. Es fängt ja schon beim Croque an, von dem Anna wenig begeistert ist. Dann das komische Licht, die nicht vorhandenen Servietten und dann auch noch Mecklenburg- Vorpommern vs. Hawaii.
Warum ist Anna eigentlich mit David zusammen?
Aber Hector ist das ganz andere extrem. David ein Student. Und Hector ein reicher Schnösel. Eigentlich müsste noch ein dritter „normaler“ Mann auftauchen.
Mir hat die Kennenlernszene mit Hector am Flughafen sehr gefallen. Ich konnte mir unheimlich gut vorstellen, wie Anna in ihrer Outdoormontur inklusive Wollmütze im Flugzeug sitzt, nur damit sie alles Nötige im Handgepäck mitbekommt. Fand ich sehr lustig.
Hector finde ich merkwürdig. Ich kann mir auch gar nicht so recht vorstellen, was er eigentlich von Anna will. Beide spielen doch irgendwie in verschiedenen Ligen. Später stellt sich raus, dass er auch unbedingt Kinder möchte. Was für ein Zufall. Und deshalb möchte er auch nicht mehr so junge Frauen. Beide haben einen sehr ausgeprägten Kinderwunsch, aber reicht das für eine Beziehung? Ich finde, Anna, David und Hector kommen alle drei aus total verschiedenen Welten. Ich glaube weder David noch Hector ist der richtige für Anna. Bei Anna und David ist es der Altersunterschied und dass sie sich in komplett verschiedenen Lebensphasen befinden und dass beide einen total unterschiedlichen Plan für die Zukunft haben. Bei Anna und Hector hingegen stimmt der Kinderwunsch überein, aber hier finde ich ist das Leben, die Freizeitgestaltung, das Umfeld und vieles andere viel zu unterschiedlich. Hector ist anscheinend ein sehr reicher Mann, mit vielen gesellschaftlichen Verpflichtungen. Passt Anna wirklich in dieses Leben? Möchte sie überhaupt so ein Leben?
Ich bin wirklich gespannt für wen Anna sich letztendlich entscheidet.
Die Szene im Gästebad, wie Anna versucht die Austern mit Hilfe der Klobürste zu beseitigen, fand ich ein wenig übertrieben, aber sehr lustig. Ich mag solche Szenarien und werde diese bestimmt nicht so schnell vergessen. Auch wie Anna die Austern in die Schokobonstüte füllt und mit einem Haargummi verschließt, fand ich zum Brüllen komisch.
Die Szene in der Anna und David im Flur sitzen/liegen und ihre Trennung betrauern fand ich sehr berührend. Ich finde es sehr ehrlich, mutig und aufrichtig von beiden, dass sie sich trennen.
Man spürt den Schmerz auf beiden Seiten, sie wollen sich nicht trennen, aber Anna tut es trotzdem, da sie sich ein Leben ohne Kinder nicht vorstellen kann. Und David will eigentlich keine Trennung aber er ist ehrlich und hält sie nicht mit leeren Versprechungen hin, nur damit sie zusammen bleiben. Hat mir sehr gut gefallen.
Meiner Meinung nach, ist Dir liebe Julia diese Balance zwischen extrem übertrieben, lustigen Szenen und eher ernsten, gefühlvollen Momenten sehr gelungen.
Mir gefällt die Geschichte sehr, und werde nun auch ziemlich zügig weiterlesen.

meinelesewelt

vor 4 Jahren

Gemeinsames Lesen: Kapitel 12 bis 17 (S. 218 bis 283)
Beitrag einblenden

So, nun bin auch ich endlich fertig und heilfroh, dass Anna sich nicht für diesen schleimigen Hector entschieden hat. Am Ende des elften Kapitels schien das ja wohl nicht ganz ausgeschlossen zu sein. Aber zum Glück wurde Hector in einem rasanten Tempo im letzten Abschnitt immer unsympathischer. Ich mochte ihn von Anfang an nicht sonderlich, aber im letzten Abschnitt wurde ziemlich abrupt und schnell klar, dass er ein echt fieser Typ ist und Anna überhaupt nicht in ihn verliebt ist.
An dem Opernabend, als Hector Anna von zu Hause abholte, fand ich sein Benehmen Annas Mutter gegenüber unmöglich. Er ignorierte sie ja komplett. Annas Mutter fand ich einfach herrlich, wie sie mit dem Grünkohl einfach unangemeldet in Annas Küche stapfte. Hättte auch meine Mutter sein können.
Den Übergriff von Hector fand ich schon sehr übertrieben und ziemlich brutal.
Ich finde es sehr schön, dass die Geschichte ein Happy End hat, was ja bei Romanen dieser Art ja meistens der Fall ist. Das Anna nun doch ihr Glück mit David gefunden hat finde ich schön, aber doch ein wenig unglaubwürdig, dass David nun Anna zuliebe doch Kinder möchte. Sein Standpunkt klang immer so endgültig.
Annas Entwicklung fand ich großartig. Vor der Trennung hat sie sich total verbogen, und sich verstellt, weil sie dachte, dass sie David nur so gefällt. Was ich sowiso nicht vertanden habe. Ich hatte immer den Eindruck, dass David auch die "echte Anna" geliebt hätte. Und nach der Trennung am Silvesterabend hat sie sich so gekleidet, wie sie es wollte und sich wohlfühlte. Dies fand ich einfach wunderbar und dachte nur, endlich. Anna ist toll, so wie sie ist, und muß sich nicht verstellen.

Schade, dass die Geschichte schon zu Ende ist. Eine Fortsetzung würde ich sofort lesen. Meine Rezension werde ich morgen hier reinstellen.

meinelesewelt

vor 4 Jahren

Fazit. Wie hat euch "Löffelchenliebe" gefallen?

Nun stelle auch ich endlich meine Rezension hier ein.
http://www.lovelybooks.de/autor/Julia-Kaufhold/L%C3%B6ffelchenliebe-1051187311-w/rezension/1064042717/

Bei Amazon ist sie nun auch online
http://www.amazon.de/review/R2LBX46WXQLV1I/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=3442204259&linkCode=&nodeID=&tag=

Vielen lieben Dank für dieses unterhaltsame, schöne Buch und das ich an der Leserunde teilnehmen durfte.

JuliaKaufhold

vor 4 Jahren

Fazit. Wie hat euch "Löffelchenliebe" gefallen?
Beitrag einblenden
@meinelesewelt

Hab's direkt gesehen. :-) Ganz herzlichen Dank für die ausführliche und nette Rezension. Hat mich gefreut!
Sehr herzlich
Julia

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks