Julia Mayer So weich das Herz (Old Souls)

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „So weich das Herz (Old Souls)“ von Julia Mayer

Eine tolle Ergänzung zur eigentlichen "Old Souls"-Reihe, die mir - zum Titel passend - wirklich ans Herz geht.

— Pulsblau

Toller Schreibstil, leider nur sehr kurz!

— KatharinaVHaderer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geht ans Herz

    So weich das Herz (Old Souls)

    Pulsblau

    12. July 2016 um 17:03

    In "Die Keime", dem ersten Band von Julia Mayers "Old Souls"-Reihe, befindet sich die junge Avery schon seit einiger Zeit an der Seite von Skar, ihrem verschlossenen Begleiter. Doch warum bleibt sie bei ihm? Warum schlägt sie sich nicht lieber allein durch, wo er ihr doch oft so kalt und unnahbar erscheint und ihr keinerlei offene Zuneigung zeigt?Die Kurzgeschichte "So weich das Herz" ist ein winterlicher Spin-off zu "Old Souls", der kurze Zeit vor dem ersten Band spielt, und liefert dem Leser leise, schimmernde Antworten. Averys Angst wird bereits in "Die Keime" deutlich - sie traut sich schlichtweg nicht, Skar zu verlassen (im Sinne von "ihren Weg allein weiterzugehen", die beiden sind kein Liebespaar), weil sie glaubt, allein keine Chance zu haben. Skar ist gerissen, Skar weiß und traut sich viel mehr als Avery - sie braucht ihn. Aber da ist noch mehr. Keine Verliebtheit, nein. Aber "So weich das Herz" zeigt dem Leser einen Skar, dessen abweisende Fassade tatsächlich auch einmal aufbricht. Der Avery zu einem besonderen Anlass ein winzig kleines bisschen dessen gibt, was sie sich so sehr wünscht: Verbundenheit und Gemeinschaft.In einer Welt, die so lebensfeindlich ist wie das "Old Souls"-Universum, gibt man einen Menschen, der einen auch nur einen Bruchteil dieser Verbundenheit spüren lassen kann, nicht auf. Nicht, wenn man überleben will. Und das will Avery, ebenso wie Skar."So weich das Herz" hat mich noch neugieriger auf Julia Mayers Dystopie gemacht, als ich es nach den ersten zwei Bänden ohnehin schon war. Und am liebsten würde ich noch mehr über Skar erfahren, über seine Vergangenheit und alles, was ihn zu dem Menschen gemacht hat, den Avery kennenlernt. Ein Charakter muss nicht nett sein, um mich zu begeistern. Aber er muss sich lebendig anfühlen, authentisch - und das schafft Julia Mayer mit Skar in diesem Spin-off auf ganz besondere Weise. Es ist nahezu unmöglich, ihm nahezukommen, aber ich konnte beim Lesen spüren, wie seine Präsenz sich für Avery anfühlt. Und wie Avery wüsste ich am liebsten alles über ihn.Eine tolle Ergänzung zur eigentlichen "Old Souls"-Reihe, die mir - zum Titel passend - wirklich ans Herz geht.

    Mehr
  • Spitze, leider nur sehr kurz!

    So weich das Herz (Old Souls)

    KatharinaVHaderer

    09. December 2014 um 13:50

    Ich habe mir "So weich das Herz" gekauft und einmal in Julia Meyers Old Souls Reihe hineinzulesen und muss sagen, ich bin von ihrem Schreibstil begeistert! Metaphernreich aber nicht schwülstig, erzählt sie auf einfühlsame und kunstvolle Art und Weise von einer dystopischen Welt, in der die Ich-Protagonistin auf der Flucht ist. Ich werde mir auf jeden Fall Old Souls 1 kaufen, denn die Erzählung war einfach viel zu kurz, um meinen Hunger zu befriedigen! :)

    Mehr
  • Rezension zu "So weich das Herz (Old Souls)" von Julia Mayer

    So weich das Herz (Old Souls)

    Sineous

    03. January 2013 um 08:56

    In dieser Kurzgeschichte erfährt man einiges über die Vergangenheit von Skar und Avery und die Welt, die sie zu Flüchtlingen gemacht hat. Ave kehrt in sich und erinnert sich an ihre Familie, an die 'Winterwenden', die sie zuhause verbacht hat und den Tod ihrer Mutter. Auch Skar gewinnt für den Leser an Kontur; er hatte es in der Vergangenheit nicht so leicht wie Avery - es wird aber umso deutlicher, welche Verantwortung er für das in manchen Dingen naive Mädchen übernommen hat. Viele der Emotionen werden nicht explizit genannt, werden aber durch die Handlungen der Charaktere umso deutlicher. Ich finde das klasse! Als Einstimmung auf den ersten Band "Die Keime" oder Ergänzung mit weiteren Einblicken einfach ein Muss.

    Mehr
  • Rezension zu "So weich das Herz (Old Souls)" von Julia Mayer

    So weich das Herz (Old Souls)

    littlemhytica

    26. December 2012 um 12:12

    Dieses kleine Spin- Off schenkt uns einen Einblick in die Geschichte Old Soul der ich mich in der Leserunde annehmen werde! Avery ist mit Skar auf der Flucht Flucht vor den Keimen, der Menschen, Soldaten. Ihr Leben ist gezeichnet durch das vergangene, und die ungewisse Zukunft. Wem kann ich trauen, vertrauen? Es verschlägt sie in eine Stadt, in der es kein Leben mehr zu geben scheint. Eine tote Stadt! Der Schreibstil von Julia ist sehr flüssig und lässt sich schön lesen! Ich bin jetzt gespannt auf die Geschichte der Old Souls und werde nun mit dem Ersten Band: Die Keime beginnen. Ich vergebe hier 4 ★★★★ von möglichen 5 Sternen, um mir selbst vll. noch Spielraum zu lassen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks