Julia Meinhold Gangwechsel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gangwechsel“ von Julia Meinhold

Endlich ihren Traum leben – das wollen Julia und Stefan Meinhold. Also lassen sie Alltag und Büro hinter sich und schwingen sich auf ein Tandem, um in die Welt zu radeln. Zuerst zieht es sie nach Neuseeland, dann ins wilde Alaska und schließlich über die Panamericana nach Mexiko. Ihre zweijährige Reise beenden die beiden in den peruanischen Anden. Liebevoll zeichnen die Autoren – abwechselnd aus männlicher und weiblicher Sicht – Porträts der Orte ihrer Sehnsucht. Unterwegs erleben sie schöne und auch brenzlige Situationen, lernen Länder und Menschen hautnah kennen. Sie erzählen von Reisebekanntschaften und Rattenbraten, von der Notlage eines Pinguins, vom vermeintlichen Paradies Hawaii, von Schlamm in Alaska, grenzenloser Weite in Kanada und Polizeieskorten in Mexiko. Der Perspektivenwechsel macht den Bericht besonders reizvoll: Ein Tandem verlangt zwar Zusammenarbeit – aber deswegen muss man noch lange nicht immer einer Meinung sein… Dieses ebenso spannende wie witzige Buch will motivieren, immer wieder mal einen Gang herunterzuschalten und die eigenen Träume nicht aus den Augen zu verlieren. Vielleicht lassen sie sich ja sogar verwirklichen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gangwechsel" von Julia Meinhold

    Gangwechsel

    abuelita

    06. January 2011 um 10:29

    2 Jahre und mehr als 16 000 km unterwegs. ….Julia und Stefan Meinhold haben sich ihren Traum erfüllt und waren mit dem Tandem unterwegs. Zuerst erkunden die Beiden Neuseeland, dann gibt es Erholung und Radeln in Hawaii , bevor sie dann in Alaska durchstarten und den Alaska Highway in Angriff nehmen. Weiter geht es über Kanada in die USA, von dort nach Mexiko und beendet wird die Reise in Peru. Ich hätte gerne gewusst, wie es zu dieser doch nicht gerade „gewöhnlichen“ Routenplanung kam, aber das erfährt man leider nicht - schade…. „Gemeinsam fahren und gemeinsam ankommen - das ist Tandem-Fahren“, so bringt es Julia Meinhold auf den Punkt. Dass schon ein bisschen mehr dazu gehört, erfährt der Leser dann im Buch und mancher wird sich denken: oh nein, das wäre doch nichts für mich. Denn wer mit seinem Partner auf dem Tandem unterwegs ist, sollte schon extrem teamfähig sein - man ist ja schließlich wirklich buchstäblich miteinander verbunden. In Ihrem Buch erzählen die Beiden abwechselnd von Ihrer Sicht der Dinge. Mit viel Witz, locker, abwechslungsreich und herrlich selbstironisch berichten Sie über Ihre Erlebnisse und Eindrücke, über ihre Gefühle dabei , auch, was Ihrer Meinung nach am Tandem Fahren das Besondere ist und wie sich das auf Ihr Leben und Ihr Miteinander auswirkt. Als sehr schön empfand ich die kleinen Episoden/Informationen - z.B. über das Schaf Shrek in Neuseeland oder wo es den grössten Strickpulli der Welt gibt - das erfährt man sonst nicht so in Büchern dieser Art. Das einzige, was mich etwas störte, war das - zumindest anfänglich -immer wieder extra betonte : Wir sind Banker-Biker - was soll daran besonderes sein, dass auch Banker „Menschen mit Träumen“ sind und diese Träume dann auch verwirklichen? Aber ansonsten als Fazit: ein wirklich gelungener Reisebericht, den ich durchaus empfehlen kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks