Julia Merlot

 4.3 Sterne bei 21 Bewertungen
Julia Merlot

Lebenslauf von Julia Merlot

Jahrgang 1988, geboren und aufgewachsen in einer hessischen Kleinstadt. Als Kind wollte sie unbedingt Walforscherin werden ("Free Willy" war schuld), hat nach dem Abitur dann aber doch Wissenschaftsjournalismus in Darmstadt studiert. Es folgten Praktika und die Arbeit als freie Journalistin. Seit März 2014 arbeitet Julia Merlot als Redakteurin bei SPIEGEL ONLINE im Ressort Wissenschaft und kümmert sich dort um den Schwerpunkt Biochemie. Für das Gesundheitsressort stellt sie in der Kolumne "Mythos oder Medizin" regelmäßig alltägliche Gesundheitstipps auf den Prüfstand.

Alle Bücher von Julia Merlot

Mythos oder Medizin

Mythos oder Medizin

 (0)
Erschienen am 13.10.2014

Neue Rezensionen zu Julia Merlot

Neu
winterdreams avatar

Rezension zu "Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?" von Julia Merlot

Ein gelungenes Buch
winterdreamvor 4 Jahren

Inhalt:

Darum geht’s: Ist es gefährlich, Nieser zu unterdrucken? Fördert Schnaps die Verdauung? Stärken Karotten das Sehvermögen? Wir stellen Omas Gesundheitstipps auf die Probe und verraten, welche klassischen oder mitunter auch exotischen Hausmittel tatsächlich helfen – und auf was wir getrost verzichten können. Dazu haben wir wissenschaftliche Studien durchforstet und Experten befragt. Aber keine Sorge: Das Buch ist keine wissenschaftliche Abhandlung, die Texte sollen Spaß bringen, sie sind Lesestoff für den Stammtisch, die Familienfeier, lange Zugfahrten oder einen gemütlichen Tag auf dem Sofa. So macht das Buch ein wenig zum Besserwisser und hilft beim Gesundbleiben.

 

Cover:

Das Cover finde ich witzig gestaltet mit den zwei Pflastern vorne drauf. Diese heben sich auch etwas ab, wenn man darüber streicht. Zu dem Buch finde ich das Cover wirklich gelungen.

 

Mein Fazit:

Ein gutes Buch, welches viel Wissen vermittelt und informativ ist. Ich fand es durchweg interessant. Es war nicht zu langatmig geschrieben und man konnte es flüssig und schnell lesen. Es gab in dem Buch immer eine Überschrift, welches Thema gerade behandelt wird und zum Schluss gab es immer ein Fazit, wo man noch mal alles grob zusammengefasst lesen konnte. Das hat mir gut gefallen, denn so konnte man noch mal nachlesen, wenn man nicht mehr ganz genau wusste, was in dem Abschnitt stand und worauf es ankam und man musste nicht den ganzen Abschnitt erneut durchlesen. Auch die Beschreibung der verschiedenen Begriffe hinten im Buch fand ich sehr informativ.

 

In den einzelnen Abschnitten wird auch immer wieder auf verschiedene Studien Bezug genommen, bei denen man nachschlagen könnte, wenn man einzelne Themen eventuell noch vertiefen möchte. Auch das fand ich gut, dass man sehen konnte, dass die Autorinnen nicht einfach irgendetwas aufschreiben, sondern dass es durch Studien wirklich belegt ist.

 

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich habe sicherlich den ein oder anderen Mythos damit herausgefunden. Ob ich alle Dinge umsetzen werde, weiß ich aber noch nicht, dafür ist das bei vielen Dingen einfach zu eingeprägt. Trotzdem werde ich sicherlich das ein oder andere Mal nachschlagen. Ich finde, es ist ein gelungenes Buch.

Kommentieren0
5
Teilen
-

Rezension zu "Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?" von Julia Merlot

Lehrreich, unterhaltsamm und empfehlenswert!
-Esma-vor 4 Jahren

Jeder hat mindestens einen schlauen Gesundheits-Tipp auf Lager, aber kaum jemand weiß, was sein medizinisches Alltagswissen wirklich taugt. Das Buch zur beliebten Spiegel-Online-Kolumne „Mythos oder Medizin“ zeigt, welche Hausmittel tatsächlich helfen und auf was wir getrost verzichten können.

 

Das Buch ist zunächst in sechs Kapitel gegliedert, die bestimmte Oberthemen behandeln. Pro Thema gibt es etwa fünf Fragen, die schrittweise innerhalb von wenigen Seiten beantwortet werden. Am Ende gibt es ein Fazit, in welchem die Antwort zusammengefasst widergegeben wird. Dieses Fazit wäre nicht immer vonnöten gewesen, denn es ist oftmals stark repetitiv ausgefallen und die wenigen Seiten hätte man auch so nachlesen können. Die Fakten waren größtenteils sehr interessant und wurden humorvoll  erklärt. Das Buch wirkt gut recherchiert und die Ausführungen sind alle anhand von Studien und Zitaten von Ärzten belegt. An einigen Stellen hätte ich mir eine anspruchsvollere und  ausführlichere Erklärung gewünscht. Die zusätzlichen Beschreibungen früherer medizinischer Methoden, ausführliche Tabellen und das Glossar waren ebenfalls sehr informativ.

Insgesamt ist das Buch lehrreich, unterhaltsam und empfehlenswert.

Kommentieren0
1
Teilen
B

Rezension zu "Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?" von Julia Merlot

Mythen kinderleicht aufgeklärt
bine_2707vor 4 Jahren

Viele medizinische Ratschläge werden nun schon von Generation zu Generation weiter gegeben. Aber sind auch alle noch zeitgemäß oder sind die Mediziner mittlerweile auf einem anderen Stand und haben neue Erkenntnisse, die vielleicht sinnvoller zur Anwendung kommen?
Als ich das Buch gesehen habe, war ich sehr neugierig. Als ich das Buch dann gelesen habe, merkte ich , dass ich mit vielen Mythen aufgewachsen bin, die mir gar nicht so bewusst waren: Spucke bei Mückenstichen, Zwiebeln bei Erkältungen, Krankheit durch zu wenig/zu dünne Kleidung usw.
Nun habe ich viele Erklärungen zu Fragen, die ich mir schon einmal gestellt habe, erhalten. Die tollen Erklärungen haben es mir leicht gemacht, alles nachvollziehen zu können, obwohl Medizin nicht zu meinen Lieblingsgebieten zählt (ich denke direkt immer an Blut). Aber dieses Buch war interessant und unterhaltsam. Nach ein paar Erzählungen war meine Mutti auch schon gespannt auf das Buch und kann es kaum erwarten, dass nun auch lesen zu können, denn sie als ehemalige Krankenschwester ist immer interessiert am Thema Medizin und Gesundheit.
Insgesamt ein sehr gelungenes Buch, dass für jeden interessant ist - auch für Personen, die nicht im medizinischen Bereich arbeiten. Dafür gibt es 5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JuliaMerlots avatar
Hallo liebe Leser,

wir möchten euch ganz herzlich zur Leserunde zu unserem Buch einladen: „Mythos oder Medizin – Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?“ ist im Oktober als Taschenbuch im Heyne-Verlag erschienen.

Darum geht’s: Ist es gefährlich, Nieser zu unterdrucken? Fördert Schnaps die Verdauung? Stärken Karotten das Sehvermögen? Wir stellen Omas Gesundheitstipps auf die Probe und verraten, welche klassischen oder mitunter auch exotischen Hausmittel tatsächlich helfen – und auf was wir getrost verzichten können. Dazu haben wir wissenschaftliche Studien durchforstet und Experten befragt. Aber keine Sorge: Das Buch ist keine wissenschaftliche Abhandlung, die Texte sollen Spaß bringen, sie sind Lesestoff für den Stammtisch, die Familienfeier, lange Zugfahrten oder einen gemütlichen Tag auf dem Sofa. So macht das Buch ein wenig zum Besserwisser und hilft beim Gesundbleiben.

Das sind wir: Irene Berres und ich sind Redakteurinnen bei SPIEGEL ONLINE in Hamburg, sie im Gesundheits- und ich im Wissenschaftsressort. Wir haben Wissenschaftsjournalismus studiert und dabei gelernt, was wissenschaftliche Studien aussagen können und was nicht. Heute beschäftigen wir uns jeden Tag mit Fragen rund um den menschlichen Körper. Privat teilen wir eine Vorliebe für gutes Essen und das Schicksal, bei unseren Freunden als Besserwisser verschrien zu sein – es gibt eindeutig Schlimmeres.

Mitmachen: Heyne stellt 20 Bücher für die Leserunde zur Verfügung. Wenn ihr mitmachen wollt, meldet euch bis Montag, 24. November 2014. Uns interessiert, was euch besonders an dem Buch interessiert, welche Gesundheitsratschläge euch aus eurer Kindheit in Erinnerung geblieben sind oder über welchen Ratschlag ihr bereits das ein oder andere Gefecht ausgetragen habt.

Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion und eure Rezensionen. Gerne beantworten wir eure Fragen, es kann jedoch passieren, dass wir es nicht jeden Tag auf die Seite schaffen.

Viele Grüße
Julia Merlot und Irene Berres
winterdreams avatar
Letzter Beitrag von  winterdreamvor 4 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Julia Merlot im Netz:

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks