Julia Merlot , Irene Berres Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(11)
(6)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?“ von Julia Merlot

Die beliebte SPIEGEL-ONLINE-Kolumne jetzt als Buch! Wechselbäder beugen Erkältungen vor – oder? In der beliebten SPIEGEL-ONLINERubrik »Mythos oder Medizin« beantworten die beiden Wissenschaftsjournalistin nen Irene Berres und Julia Merlot Leserfragen rund ums medizinische Alltagswissen und erläutern, welche klassischen, mitunter auch exotischen Hausmittel tatsächlich helfen – und auf was wir getrost verzichten können.

Ein gutes Buch, welches viel Wissen vermittelt und informativ ist. Ich fand es durchweg interessant.

— winterdream

Eine unterhaltsame wie lehrreiche Reise durch die Welt der Hausmittelchen

— BookHook

Eine informative und kurzweilige Lektüre, das zugleich unterhaltsam ist und das Allgemeinwissen rund um medizinische Mythen auffrischt.

— CanYouSeeMe

Ein unterhaltsames Buch, das mit einigen Irrtümern der Medizin aufräumt!

— Ginevra

Nicht nur das Cover ist super

— Antek

Ein empfehlenswerter Ratgeber, mit einigen wertvollen Tipps bei kleinen medizinischen Notfällen. Gut für die Augen und die Allgemeinbildung.

— Biest

Ein informatives, lustiges und interessantes Buch über medizinische Mythen mit einer guten Aufmachung. Sehr empfehlenswert!

— tamilmk

Ein perfekter, kurzweiliger Medizinratgeber für jedermann

— seschat

Stöbern in Sachbuch

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster? Die spannendsten Fragen und Antworten aus der beliebten Kolumne bei SPIEGEL ONLINE" von Julia Merlot

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    JuliaMerlot

    Hallo liebe Leser, wir möchten euch ganz herzlich zur Leserunde zu unserem Buch einladen: „Mythos oder Medizin – Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?“ ist im Oktober als Taschenbuch im Heyne-Verlag erschienen. Darum geht’s: Ist es gefährlich, Nieser zu unterdrucken? Fördert Schnaps die Verdauung? Stärken Karotten das Sehvermögen? Wir stellen Omas Gesundheitstipps auf die Probe und verraten, welche klassischen oder mitunter auch exotischen Hausmittel tatsächlich helfen – und auf was wir getrost verzichten können. Dazu haben wir wissenschaftliche Studien durchforstet und Experten befragt. Aber keine Sorge: Das Buch ist keine wissenschaftliche Abhandlung, die Texte sollen Spaß bringen, sie sind Lesestoff für den Stammtisch, die Familienfeier, lange Zugfahrten oder einen gemütlichen Tag auf dem Sofa. So macht das Buch ein wenig zum Besserwisser und hilft beim Gesundbleiben. Das sind wir: Irene Berres und ich sind Redakteurinnen bei SPIEGEL ONLINE in Hamburg, sie im Gesundheits- und ich im Wissenschaftsressort. Wir haben Wissenschaftsjournalismus studiert und dabei gelernt, was wissenschaftliche Studien aussagen können und was nicht. Heute beschäftigen wir uns jeden Tag mit Fragen rund um den menschlichen Körper. Privat teilen wir eine Vorliebe für gutes Essen und das Schicksal, bei unseren Freunden als Besserwisser verschrien zu sein – es gibt eindeutig Schlimmeres. Mitmachen: Heyne stellt 20 Bücher für die Leserunde zur Verfügung. Wenn ihr mitmachen wollt, meldet euch bis Montag, 24. November 2014. Uns interessiert, was euch besonders an dem Buch interessiert, welche Gesundheitsratschläge euch aus eurer Kindheit in Erinnerung geblieben sind oder über welchen Ratschlag ihr bereits das ein oder andere Gefecht ausgetragen habt. Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion und eure Rezensionen. Gerne beantworten wir eure Fragen, es kann jedoch passieren, dass wir es nicht jeden Tag auf die Seite schaffen. Viele Grüße Julia Merlot und Irene Berres

    Mehr
    • 382
  • Ein gelungenes Buch

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    winterdream

    20. January 2015 um 10:30

    Inhalt: Darum geht’s: Ist es gefährlich, Nieser zu unterdrucken? Fördert Schnaps die Verdauung? Stärken Karotten das Sehvermögen? Wir stellen Omas Gesundheitstipps auf die Probe und verraten, welche klassischen oder mitunter auch exotischen Hausmittel tatsächlich helfen – und auf was wir getrost verzichten können. Dazu haben wir wissenschaftliche Studien durchforstet und Experten befragt. Aber keine Sorge: Das Buch ist keine wissenschaftliche Abhandlung, die Texte sollen Spaß bringen, sie sind Lesestoff für den Stammtisch, die Familienfeier, lange Zugfahrten oder einen gemütlichen Tag auf dem Sofa. So macht das Buch ein wenig zum Besserwisser und hilft beim Gesundbleiben.   Cover: Das Cover finde ich witzig gestaltet mit den zwei Pflastern vorne drauf. Diese heben sich auch etwas ab, wenn man darüber streicht. Zu dem Buch finde ich das Cover wirklich gelungen.   Mein Fazit: Ein gutes Buch, welches viel Wissen vermittelt und informativ ist. Ich fand es durchweg interessant. Es war nicht zu langatmig geschrieben und man konnte es flüssig und schnell lesen. Es gab in dem Buch immer eine Überschrift, welches Thema gerade behandelt wird und zum Schluss gab es immer ein Fazit, wo man noch mal alles grob zusammengefasst lesen konnte. Das hat mir gut gefallen, denn so konnte man noch mal nachlesen, wenn man nicht mehr ganz genau wusste, was in dem Abschnitt stand und worauf es ankam und man musste nicht den ganzen Abschnitt erneut durchlesen. Auch die Beschreibung der verschiedenen Begriffe hinten im Buch fand ich sehr informativ.   In den einzelnen Abschnitten wird auch immer wieder auf verschiedene Studien Bezug genommen, bei denen man nachschlagen könnte, wenn man einzelne Themen eventuell noch vertiefen möchte. Auch das fand ich gut, dass man sehen konnte, dass die Autorinnen nicht einfach irgendetwas aufschreiben, sondern dass es durch Studien wirklich belegt ist.   Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich habe sicherlich den ein oder anderen Mythos damit herausgefunden. Ob ich alle Dinge umsetzen werde, weiß ich aber noch nicht, dafür ist das bei vielen Dingen einfach zu eingeprägt. Trotzdem werde ich sicherlich das ein oder andere Mal nachschlagen. Ich finde, es ist ein gelungenes Buch.

    Mehr
  • Lehrreich, unterhaltsamm und empfehlenswert!

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    -Esma-

    30. December 2014 um 16:20

    Jeder hat mindestens einen schlauen Gesundheits-Tipp auf Lager, aber kaum jemand weiß, was sein medizinisches Alltagswissen wirklich taugt. Das Buch zur beliebten Spiegel-Online-Kolumne „Mythos oder Medizin“ zeigt, welche Hausmittel tatsächlich helfen und auf was wir getrost verzichten können.   Das Buch ist zunächst in sechs Kapitel gegliedert, die bestimmte Oberthemen behandeln. Pro Thema gibt es etwa fünf Fragen, die schrittweise innerhalb von wenigen Seiten beantwortet werden. Am Ende gibt es ein Fazit, in welchem die Antwort zusammengefasst widergegeben wird. Dieses Fazit wäre nicht immer vonnöten gewesen, denn es ist oftmals stark repetitiv ausgefallen und die wenigen Seiten hätte man auch so nachlesen können. Die Fakten waren größtenteils sehr interessant und wurden humorvoll  erklärt. Das Buch wirkt gut recherchiert und die Ausführungen sind alle anhand von Studien und Zitaten von Ärzten belegt. An einigen Stellen hätte ich mir eine anspruchsvollere und  ausführlichere Erklärung gewünscht. Die zusätzlichen Beschreibungen früherer medizinischer Methoden, ausführliche Tabellen und das Glossar waren ebenfalls sehr informativ. Insgesamt ist das Buch lehrreich, unterhaltsam und empfehlenswert.

    Mehr
  • Mythen kinderleicht aufgeklärt

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    bine_2707

    26. December 2014 um 17:38

    Viele medizinische Ratschläge werden nun schon von Generation zu Generation weiter gegeben. Aber sind auch alle noch zeitgemäß oder sind die Mediziner mittlerweile auf einem anderen Stand und haben neue Erkenntnisse, die vielleicht sinnvoller zur Anwendung kommen? Als ich das Buch gesehen habe, war ich sehr neugierig. Als ich das Buch dann gelesen habe, merkte ich , dass ich mit vielen Mythen aufgewachsen bin, die mir gar nicht so bewusst waren: Spucke bei Mückenstichen, Zwiebeln bei Erkältungen, Krankheit durch zu wenig/zu dünne Kleidung usw. Nun habe ich viele Erklärungen zu Fragen, die ich mir schon einmal gestellt habe, erhalten. Die tollen Erklärungen haben es mir leicht gemacht, alles nachvollziehen zu können, obwohl Medizin nicht zu meinen Lieblingsgebieten zählt (ich denke direkt immer an Blut). Aber dieses Buch war interessant und unterhaltsam. Nach ein paar Erzählungen war meine Mutti auch schon gespannt auf das Buch und kann es kaum erwarten, dass nun auch lesen zu können, denn sie als ehemalige Krankenschwester ist immer interessiert am Thema Medizin und Gesundheit. Insgesamt ein sehr gelungenes Buch, dass für jeden interessant ist - auch für Personen, die nicht im medizinischen Bereich arbeiten. Dafür gibt es 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Humorvoll und Informativ

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    Curin

    19. December 2014 um 14:02

    Wohl jeder kennt einen besonderen Gesundheits-Tipp von Bekannten oder ein altes Hausmittel, dass Krankheiten vorbeugen oder beheben soll. In diesem Buch haben die beiden Onlineredakteurinnen Irene Berres und Julia Merlot einmal genau nachgefragt und präsentieren die erstaunlichen Ergebnisse. Dabei beschäftigen sie sich mit wirklich spannenden Fragen und haben diese interessant für den Leser aufbereitet. Ich persönlich war nach den Antworten oft überrascht und habe viel Neues dazu gelernt. Besonders wichtig finde ich bei solchen Büchern, dass die Ergebnisse mit Quellen belegt sind, was hier definitiv geschehen ist. Die beiden berufen sich auf verschiedene Studien und zitieren Ärzte aus den entsprechenden Bereichen. So wirken die Antworten vertrauenswürdig. Mir hat auch der humorvolle, aber auch gleichzeitig informative Schreibstil gut gefallen. Man erfährt auch, woher die Mythen kommen und lernt so etwas dazu. Insgesamt kann ich ,,Mythos oder Medizin" nur weiterempfehlen, da man gut informiert und unterhalten wird.

    Mehr
  • Mythos Medizin

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    Simi159

    18. December 2014 um 09:52

    Den Spiegel Online Lesern sind die beiden Autorinnen, Julia Merlot und Irene Berres bestimmt bekannt. Denn dort haben die beiden eine Kolumne über medizinisches Alltagswissen, Sprich Mythos Medizin. Diese Kolumnen gibt es jetzt auch in Buchform mit dem gleichen Titel: „Mythos Medizin“. Darin haben die Beiden in kurzweiligen, interessanten und unterhaltsamen Kapiteln die Hausmittel, die teilweise schon Oma kannte, auf ihren medizinischen Wahrheitsgehalt untersucht. Dafür ziehen sie medizinische Studien, Veröffentlichungen und Ärzte zu Rate. So geht es zum Beispiel darum ob Schnaps die Verdauung fördert, Zwiebeln gegen Ohrenschmerzen helfen, Karotten das Sehvermögen stärken und ob extra lang getragene Wollsocken gegen Halsentzündungen helfen. Jedes Kapitel steigt kurz mit dem Mythos en und erklärt dann warum es geht oder warum es gerade nicht geht. Die Antwort wird immer mit Studien oder Aussagen eines Spezialisten/Arzt belegt. Medizinische Begriffe werden in einem Glossar erklärt. Jeder medizinisch interessierte Leser wird hier die eine oder andere Überraschung finden. Fazit: Es macht Spaß dieses Buch zu lesen, denn viele der Themen/Mythen taugen, um beim nächsten Statttisch besser zu wissen. Für mich war da das ein oder andere Neue dabei und so manchen Mythos kannte ich gar nicht, Wollsocken gegen Halsentzündung. Toll fand ich, dass am Ende jedes Kapitels ein Fazit zum Mythos gezogen wird. Auch die detaillierten Erklärungen haben mit gut gefallen, denn da kann auch der medizinische Laie sich die Dinge besser behalten. Von mir gibt es dafür 4 STERNE.

    Mehr
  • Eine unterhaltsame wie lehrreiche Reise durch die Welt der Hausmittelchen

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    BookHook

    17. December 2014 um 15:59

    Mit „Mythos oder Medizin“ ist nun ein gedruckter Sammelband zur beliebten gleichnamigen SPIEGEL-ONLINE-Rubrik erschienen. Hier gehen die beiden Autorinnen Julia Merlot und Irene Berres einer Vielzahl von medizinischen Mythen, traditionellen Hausmitteln und wissenschaftlichen Halbwahrheiten auf den Grund. Aufgeteilt in sechs Kapitel untersuchen sie den Wahrheitsgehalt von 31 Thesen rund um das Thema Gesundheit. Viele davon kennt man selber, bei den wenigsten wusste ich schon vorher, was nun genau dran ist, an dem jeweiligen Mythos. Neben weit verbreiteten Themen („Senken Wadenwickel Fieber?“) gab es für mich aber auch viel Neues, teilweise sehr Skurriles zu entdecken (z.B. „Bekämpfen alte Stinkesocken Halsweh“?). Sehr schön finde ich es, dass sich die beiden Autorinnen jeder Fragestellung wissenschaftlich fundiert, aber nicht weniger humorvoll nähern. So lernt man mit diesem Buch nicht nur Einiges dazu, sondern wird durchweg auch noch gut unterhalten dabei. Das Lesen hat hierbei wirklich stets Spaß gemacht. Wenn man zu einzelnen Themen weiteren, sachlichen Informationsbedarf verspürt, kann man sich auch über die oftmals zitierten Studien tiefer mit den Themen auseinandersetzen. Sehr gut gefallen hat mir auch, dass nach jedem der 31 Kapitel jeweils ein kurzes Fazit abgedruckt ist, in dem in kurzen und prägnanten Worten nochmal die Kernaussage zur Fragestellung zusammengefasst ist. Auch die kurzen Ausflüge in die Geschichte der Medizin sind abwechslungsreich und wirklich unterhaltsam.

    Mehr
  • Spinnweben und Stinkesocken

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    Ginevra

    Wer kennt sie nicht - die schlauen Tipps von Müttern, Großmüttern, Stammtischbrüdern und Ehemännern zu allen möglichen Gesundheitsfragen?? - Was tun, wenn die Nase trieft, wenn Ohren und Hals schmerzen, wenn die Muskeln verkatert sind, der Magen rebelliert, der Mückenstich plagt? Was ist dran an Zwiebelpackungen, rohen Steaks, Cola und Salzbrezeln? Soll man niesen und alle Umstehenden anstecken - oder lieber nicht, doch dafür platzt dann das eigene Trommelfell? Diese und zahlreiche weitere Fragen rund um unsere Alltagskrankheiten werden in diesem Buch genauestens unter die Lupe genommen. Auf unterhaltsame Weise erfahren wir, ob das ewige Spucken der Fußballspieler Sinn macht, ob eine Spinnenfarm eine lohnenswerte Geschäftsidee wäre, und ob die Mikrowelle Vitamine killt... Irene Berres, ausgewiesene "Besserwisserin", und Julia Merlot, überzeugter "Nerd", arbeiten beide bei der SPIEGEL- Online- Redaktion. Sie haben sich auf die Spürsuche gemacht und interviewen seit einiger Zeit alle erdenklichen Experten, um Gesundheitsfragen ihrer Blogleser zu beantworten. Aus dieser Arbeit ist das vorliegende Buch entstanden - dem hoffenlich noch einige weitere Bände folgen werden! Mir hat die Lektüre großen Spaß gemacht - die ganze Familie schaltete sich ein in die Diskussionen um Wahrheit oder Mythos. Einige Rosskuren gegen Erkältung, Durchfall und Co. werden demontiert, andere absurde Tipps dagegen erhalten endlich die Bedeutung, die ihnen zusteht. Fazit: ein perfektes Weihnachtsgeschenk für alle, die sich für Gesundheitsfragen, Omas Hausmittelchen und medizinische Fakten interessieren -  5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • Mythos oder Medizin?

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    Sarih99

    15. December 2014 um 18:31

    Das Buch hat mir wirklich vom Cover bis zur letzten Seite gefallen und ich bin sehr froh, dass ich die Möglichkeit hatte es zu lesen. Das Cover ist wirklich sehr schön und passt sehr gut zum Buch. Ich musste immer wieder über die Pflaster streichen,weil die sich so echt angefühlt haben. Ein kleiner Minuspunkt ist für mich dass der Satz ganz unten mich etwas auf der Forderseite stört. Der Inhalt des Buches ist wirklich top. Für wirklich jeden ist da etwas dabei. Von Oma bis zum Sportler wird jedem dieses Buch gefallen. Das Kapitel über Sport hat mich persönlich leider nicht sehr angesprochen, da ich kein Sportbegeisterter Mensch bin. Super fand ich auch immer noch die Fazits, die das gelesene nochmal zusammenfassten. Das Buch gehört definitiv in jeden Medizin Schrank und es ist auch ganz sicher ein super Weihnachtsgeschenk. Ich möchte mich an dieser Stelle für das Buch und mein erweitertes Wissen bedanken :)

    Mehr
  • Mythos oder Medizin

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    CanYouSeeMe

    Wechselbäder beugen Erkältungen vor – oder? In der beliebten SPIEGEL-ONLINE Rubrik »Mythos oder Medizin« beantworten die beiden Wissenschaftsjournalistinnen Irene Berres und Julia Merlot Leserfragen rund ums medizinische Alltagswissen und erläutern, welche klassischen, mitunter auch exotischen Hausmittel tatsächlich helfen – und auf was wir getrost verzichten können. Die Autorinnen Julia Merlot und Irene Berres haben mit diesem Buch eine wunderbar kurzweilige, interessante und unterhaltsame Lektüre über medizinische Mythen und deren tatsächlichen Wahrheitsgehalt geschaffen. Die ausgewählten Themen wird sich unbefangen genähert, die Erklärungen sind nicht zu kompliziert geschrieben, so dass jeder sie verstehen kann. Dennoch wird der wissenschaftliche Aspekt der Erläuterungen nicht außen vor gelassen.  Den besprochenen Themen werden je etwa 4-6 Seiten gewidmet, sodass das Wichtigste hervorgehoben werden kann, es aber nie zu Langatmigkeit kommt. Hin und wieder werden Rückblicke in die antike Medizin gegeben, was mir sehr gut gefallen hat. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, es ist ein kleiner, kompakter Ratgeber, der das medizinische Allgemeinwissen auf jeden Fall etwas nährt und wer weiß – vielleicht kommen stinkende Socken bei dem ein oder anderen nach der Lektüre zu ihrem Einsatz! 

    Mehr
    • 2

    Moorteufel

    15. December 2014 um 11:27
  • Was ist dran an Omas Hausmittelchen? - Rezension des Buches "Mythos oder Medizin"

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    tamilmk

    13. December 2014 um 21:20

    "Lieber Luft oder Pflaster bei einem aufgeschlagenen Knie? Kriegt man vom Knacken krumme Finger? Wärme oder Kälte bei Verstauchungen?" - all diese Fragen sind dir sicher schon einmal im Leben begegnet. Aber hast du darauf jemals eine überzeugende Antwort bekommen? Wenn nicht, dann ist dieses Buch genau richtig für dich! Die Autoren Irene Berres und Julia Merlot thematisieren in "Mythos oder Medizin" die wohl bekanntesten Gesundheits-Tipps. Taugen diese Hausmittelchen wirklich etwas im Alltag oder kann man getrost auf sie verzichten? Den beiden Autorinnen gelingt es die Themen einfach zu erklären, ohne dabei die Wissenschaftlichkeit unter den Tisch fallen zu lassen. Sie spicken ihre Texte mit Humor und überzeugen mit einem guten Schreibstil. Ich war wirklich sehr begeistert und habe viel dazugelernt! Besonders gut haben mir die beigefügten Tabellen und die medizin-historischen Textabschnitte gefallen. Die Tabellen halfen mir Informationen schnell wiederzufinden und die historischen Beiträge brachten mich häufig zum Gruseln! Ich bin doch sehr froh in der modernen Welt zu leben, aber lest selbst! Ich bedanke mich hiermit ganz herzlich bei den Autorinnen und meinen Mitlesern der Leserunde! Nun kann ich meiner Oma auch endlich beweisen, dass ich keine Beeinträchtigungen haben werde, wenn ich weiter mit meinen Fingern knacke. Vielleicht wird dieses Buch ja auch ihr Weihnachtsgeschenk, wer weiß!

    Mehr
  • Informativ und unterhaltsam

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    MagicMoment

    12. December 2014 um 16:14

    In „Mythos oder Medizin“ wird diversen Hausmittelchen und Mythen rund um das Thema Ernährung und Gesundheit auf den Grund gegangen. So beschäftigt sich das Buch z.B. mit den Fragen: Sind Karotten gut für die Augen, woher kommen die weißen Flecken auf den Fingernägeln oder hilft Wassertrinken beim Abnehmen. Es geht wirklich um Themen, von denen wohl fast jeder schon mal etwas gehört hat. In jedem Abschnitt wird zunächst die Frage ein wenig erläutert und dann mit einem Verweis auf Studien/Interviews oder ähnliches belegt oder verworfen. Die Erklärungen sind hierbei zwar wissenschaftlich belegt, aber immer einfach verständlich und kurz und knapp beschrieben. Die einzelnen Themen nehmen meist nur ca. 4-5 Seiten in Anspruch. Die Beschreibungen sind oft auch sehr humorvoll dargestellt, es wird also nie langweilig oder langatmig. Am Ende folgt jeweils noch ein kurzes Fazit, das das Gelesene nochmal in 1-2 Sätzen zusammenfasst. Somit kann man später auch schnell mal etwas nachschlagen, was man evtl. wieder vergessen hat. Oft wird auch noch ein wenig nützliches Hintergrundwissen mit geliefert, so werden z.B. in dem Kapitel über die weißen Flecken an den Fingernägeln noch andere Nagelerkrankungen anhand einer Tabelle veranschaulicht. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Obwohl es eher ein Nachschlagewerk ist, kann man es fast wie einen Roman an einem Stück lesen. Durch den lockeren Schreibstil und die interessante Themenauswahl ist das Buch sehr unterhaltsam.

    Mehr
  • Was hilft wirklich?

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    Antek

    12. December 2014 um 14:32

    Das knallig pinke Cover mit den genialen Pflastern im Prägedruck, die sich anfühlen wie echt, ist ein wahrer  Hingucker. Nicht immer verbirgt sich hinter einem tollen Cover auch ein gutes Buch, hier darf man aber getrost zugreifen. Es wurde interessanter, spannender und humorvoller Lesestoff eben auch noch toll verpackt. Es gibt Leute, die haben ein besonders Talent: Egal wo und wie sie sich bewegen, immer ist irgendetwas im Weg, Tollpatsche wissen wovon die Rede ist, schnell hat man sich gestoßen oder das Knie aufgeschlagen.  Die guten Ratschläge reichen von Pflaster,  über Kühlen bis hin zum Wärmekissen, nur was ist denn jetzt der richtige Weg?  Erkältungszeit und man liegt flach, wieder einmal nicht warm genug angezogen gewesen? Wadenwickel das Wundermittel oder doch vielleicht gar nicht so gut? Hilft denn jetzt Quark bei Sonnenbrand und stechen Insekten bei süßem Blut besonders gern zu? Mit einem Strohhalm wird man besonders schnell blau, weiß doch jeder, oder? Mythen über Mythen. Die Hausmittelchen und guten Ratschläge aus Zeitschriften und von Bekannten sind so vielfältig,  wie oft auch widersprüchlich. Was steckt denn wirklich dahinter und vor allem warum? Diese Frage haben sich die beiden Wissenschaftsjournalistinnen Irene Berres und Julia Merlot auf die Fahnen geschrieben und ganz viele Gesundheits-Tipps genauer unter die Lupe genommen.  Mit genauer meiner ich auch wirklich genauer. Es sind Wissenschaftler befragt worden, Studien verglichen worden und die beiden haben sogar so viel Einsatz an den Tag gelegt, dass sie vor  Selbsttests nicht zurückgeschreckt sind. In sechs Kapiteln, bei Stammtischwissen begonnen, über Erkältungen oder Ernährungsmythen bis hin zu Hausmittelchen wird ein wirklich weit umfassender Ratgeber geboten. Dabei werden die einzelnen Tipps aufgegriffen und auch für den Laien absolut verständlich hinsichtlich ihrer Wirkung erklärt. Die Erklärungen sind detailliert und man bekommt eine Fülle an Wissen geboten. Allerdings erfolgt dies auf eine sehr angenehme Art und Weise, denn der Humor kommt nicht zu kurz und ich konnte immer wieder auch schmunzeln bei meiner Lektüre. Das Buch eignet sich sowohl zum Schmökern und Lesen als auch zum schnellen Nachschlagen, wenn der richtige Rat eben mal schnell benötigt wird. Kurze Fazits am Ende jeden Abschnitts fassen nämlich die wichtige Aussage noch einmal  zusammen. Sehr gut gefallen haben mir auch die kleinen Blicke auf die Medizin von früher oder auch die Leistung von Tieren. Wirklich nur ganz knapp gibt es Verblüffendes und Interessantes über,  Aderlass, das erste Antibiotika oder auch Spinnenweben. Ganz toll finde ich auch das Angebot, dass man den beiden Autorinnen ungeklärte Mythen einfach mailen darf und sie versuchen werden, auch noch hinter deren Geheimnis zu kommen. Somit bleibt wirklich so gut wie keine Frage völlig offen. Alles in allem ein tolles Buch das ich wirklich nur wärmstens empfehlen kann. Mit kleinen Wehwehchen weiß man danach auf jeden Fall besser umzugehen und bei ernsthaften Erkrankungen hilft ja eh nur der Arzt.

    Mehr
  • Mythos oder Medizin

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    Biest

    12. December 2014 um 09:22

    Jetzt geht’s den Mythen an den Kragen. Dieses Buch enthält viele Antworten auf spannende Fragen aus der beliebten Kolumne bei Spiegel Online. Hier dreht sich alles um Mythen und Medizin. „Bei Risiken und Nebenwirkungen fressen sie die Packungsbeilage und erschlagen sie ihren Arzt oder Apotheker“. Zum Inhalt: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster? Senken Wadenwickel Fieber? Helfen Cola und Salzbrezeln gegen Durchfall? Stärken Karotten das Sehvermögen? Um nur mal einige interessante Fragen zu nennen. Dieses Buch ist vollgepackt mit humorvollen und gut recherchierten Antworten, Tipps und Wissenswertem aus der Vergangenheit. Hatte Oma vielleicht doch oft recht, wenn sie wieder mal mit ihren altbewährten Haushaltsmitteln helfen wollte? Die Antworten auf diese Frage gibt’s in diesem tollten Ratgeber. Meine Meinung: Die Erklärungen fand ich sehr gut, aufschlussreich und detailliert, weder trocken noch unverständlich, sondern genau mit der richtigen Portion Humor. Jedem Laien wird hier sehr gut vermittelt was wirklich hilft und was man besser bleiben lassen sollte. Die Tipps die einem zusätzlich vermittelt werden fand ich sehr hilfreich und auch leicht umzusetzen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und es hielt auch die eine oder andere Überraschung für mich bereit. Der Ratgeber ist in sechs Kapitel unterteilt, von „Trumpf am Stammtisch“, über „Schwitz dich schlank“ bis hin zu „Die armen Kleinen“ ist hier alles dabei. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich zügig lesen. Im Anhang findet man zusätzlich ein Glossar, in welchem die wichtigsten Begriffe noch einmal sehr gut erklärt werden. Das Cover zieht sicherlich den einen oder anderen Blick auf sich. Mit seiner knalligen Farbe, dem Titel, der einem sofort ins Auge springt und den Pflaster, die wirken als wären sie aufgeklebt, ein echter Blickfang. Fazit: Ein absolut empfehlenswerter Ratgeber, mit einigen wertvollen Tipps bei kleinen medizinischen Notfällen. Gut für die Augen und die Allgemeinbildung.

    Mehr
  • Aufschlussreicher Medizinratgeber

    Mythos oder Medizin: Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?

    seschat

    11. December 2014 um 15:05

    Das Buch "Mythos der Medizin. Brauchen Wunden Luft oder Pflaster?" ist ein Gemeinschaftsprojekt der Wissenschaftsjournalistinnen Irene Berres und Julia Merlot. Beide betreiben auf SPIEGEL ONLINE eine sehr beliebte Kolumne über medizinisches Alltagswissen, welche die Basis für diesen 222 Seiten starken Medizinratgeber bildet.  Der Wiedererkennungswert des Buchcovers lässt sich nicht leugnen. Auf pinkfarbenen Hintergrund prangen der hellgrüne Titel und zwei aufgedruckte Pflaster in Häkchen- bzw. Kreuzform (Symbole für richtig oder falsch) - einfach ein schöner Eyecatcher. Inhalt Beide Autorinnen untersuchen im Frage-Antwort-Stil Omas Hausmittel und Medizinratschläge auf ihre Wirksamkeit. Hierfür ziehen sie medizinische Studien/Testreihen bzw. die Ärzte selbst zu Rate. So wird u. a. gefragt, ob der Verdauungsschnaps wirklich hilft oder Karotten das Sehvermögen stärken. Es stehen also die  Gesundheits-Tipps mehrerer Generationen auf dem Prüfstand, wobei der interessierte Leser die ein oder andere Überraschung erlebt. Meinung Das Buch lässt sich aufgrund der übersichtlichen Unterteilung in prägnante, thematisch getrennte Kapitel sehr flüssig lesen.  Zudem wurde für den medizinischen Laien am Buchende ein informatives Glossar mit allen notwendigen medizinischen Begriffen eingerichtet. Lobend sollte auch die Tatsache erwähnt werden, dass für jedes Kapitel ein Fazit geschrieben wurde, dass das Verständnis erhöht.  Mit Letzterem gibt es aufgrund des witzigen, gut lesbaren Schreibstils aber keinerlei Probleme. Fazit Ein kleiner, aber feiner Medizinratgeber für alle Lebenslagen, der zum Staunen und Schmunzeln einlädt. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks