Julia Meyer Der Teufel im Pferd

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Teufel im Pferd“ von Julia Meyer

Ein Andalusierhengst unbekannter Herkunft aus Spanien ist das neue Pferd von Pferdehändler Eastwick. Er ist majestätisch, lackschwarz, fast einen Meter siebzig groß und soll einen beträchtlichen Gewinn bringen.Doch bereits bei der Verbringung zum Stall geht alles schief und der junge Hengst tötet einen Angestellten. Pferdewirt Foxis, Angestellter bei Eastwick, glaubt nicht an einen Unfall, hat seine eigenen Vermutungen. Dann bricht der schwarze Hengst aus und seine Vermutung wird Wirklichkeit.

Wer ist schon der Teufel , wen der Mensch seine Hand im Spiel hat.

— Selest
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Horror mit einem Pferd

    Der Teufel im Pferd

    kointa

    08. June 2016 um 08:45

    Inhaltsangabe:Ein Andalusierhengst unbekannter Herkunft aus Spanien ist das neue Pferd von Pferdehändler Eastwick. Er ist majestätisch, lackschwarz, fast einen Meter siebzig groß und soll einen beträchtlichen Gewinn bringen. Doch bereits bei der Verbringung zum Stall geht alles schief und der junge Hengst tötet einen Angestellten. Pferdewirt Foxis, Angestellter bei Eastwick, glaubt nicht an einen Unfall, hat seine eigenen Vermutungen. Dann bricht der schwarze Hengst aus und seine Vermutung wird Wirklichkeit.   Meine Meinung: Die Geschichte ist eigentlich sehr gut, leider hat mich der Schreibstil nicht wirklich überzeugt. Die Charaktere der Pferdepfleger sind leider viel zu wenig ausgebaut, so dass ich mir die Personen nicht richtig vorstellen konnte und nicht hinein versetzen. Ich fand es ging nur alles Schlag auf Schlag, als ob das Buch in einer begrenzten Seitenzahl abgehandelt werden musste. Etwas mehr Info`s hätten ganz gut getan. Auch waren manchmal die Sprünge zwischen den einzelnen Handlungen sehr plötzlich. Den Hintergrund der Geschichte nämlich das Tiere gequält werden und somit agressiv, fand ich sehr gut, aber auch das hätte man mit der Hintergrund Geschichte des Pferdes mehr ausbauen können. Ich hatte sowieso am Anfang mehr Sympathie zu dem Teufelspferd als zu den Menschen. Ab Mitte des Buches entwickelt sich die Story zu reinem Splatter und hat leider auch ein vorhersehbares ende. Sehr schade.

    Mehr
  • Leider sehr langweilig

    Der Teufel im Pferd

    kris006

    07. February 2016 um 00:35

    Eastwick der Pferdehändler hat ein neues Pferd - ein Andalusierhengst. Es ist ein großes, stolzes und erhabenes Pferd. Doch es scheint der Teufel mit dem Pferd durchzugehen. Den er tötet bereits beim Verladen einen Angestellten. Doch dann bricht das Pferd aus und es schweben viele Menschen in Gefahr. Ich finde die Idee die hinter dem Buch steckt wirklich gut - ein Pferd welches gefährlich ist, ausbüchst und Menschen in Gefahr bringt. Leider finde ich den Schreibstil nicht gut, ohne viel verraten zu wollen muss ich sagen das sich einige Passagen mehrmals im Buch wiederholen. Die Charaktere sind wenig ausgebaut und man kann daher auch keine Bindung zu den Charakteren aufbauen. Vieles ist einfach zu sehr vorhersehbar und ich langweilte mich bereits in der Hälfte des Buches. Ich würde es kein zweites Mal lesen. Das Cover und den Titel finde ich wiederum sehr gut.

    Mehr
  • Wer ist schon der Teufel , wen der Mensch seine Hand im Spiel hat.

    Der Teufel im Pferd

    Selest

    06. July 2015 um 11:04

    Hier haben wir es mit einen kleinen Splatter zu tun und wie am Cover schon zu sehen und am Titel zu lesen ist ein Pferd etwas anderst als die anderen.In guter Manier aller weißer Hai , Tarantula oder auch Anaconda mag das Tier nun nicht so wie es soll und verhält sich auch sehr böswillig.Ob es nun der Teufel selbst ist der es antreibt oder aber ehr die Gattung Mensch der Teufel ist,mag dahingestellt sein dazu sollte man das Buch lesen.Bitte das ganze nicht mit einen Pony Buch verwechseln damit hat es nichts zu tun, es fällt eindeutig in das Gebiet Horror.Gut zu lesen,was mir so  etwas fehlt wäre der Hintergrund des Pferdes ansonsten gutes Buch das man gerne auch mal nebenbei lesen kann wen es nicht lieblich zu gehen soll. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks