Julia Meyer RACHE: Thriller

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „RACHE: Thriller“ von Julia Meyer

THRILLER - NEUERSCHEINUNG FÜR KURZE ZEIT 99 CENT Wie immer in diesem Moment, wenn das Böse seine Befriedigung bekommen hat und verschwindet, empfindet Ralf Ekel vor sich selbst. Dieses Mal ist es schlimmer, denn dieses Mal waren die Bilder nicht nur in seinem Kopf. Ralf empfindet sexuelle Lust, wenn er Frauen sieht, die gequält und getötet werden. Zunächst konsumiert er nur gestellte Videos. Bis zu dem Tag, an dem er von einem Unbekannten Videos und Bilder mit realen Aufnahmen erhält. Dann bietet sich ihm die Möglichkeit, seine chronische Pleite zu überwinden, in dem er dem Produzenten „Frischfleisch“ bringt. Er nutzt sie. Damit bringt er einen grausamen Kreislauf in Gang, der mit der Frage endet: Was ist Recht, was ist Gerechtigkeit? ACHTUNG: Enthält Szenen mit expliziten Gewaltdarstellungen! Nichts für schwache Nerven!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nichts für schwache Nerven

    RACHE: Thriller
    Selest

    Selest

    24. January 2016 um 21:29

    Ralf hat ernste Probleme er mag Splatter mit Sexueller Gewalt,bald reichen ihm diese nicht mehr wirklich um an Echte Filme zu kommen muss er sich beweißen und Opfer bringen. So gerät er in eine Spirale die ihn immer weiter nach unten zieht. Achtung Zeitweise sehr Blutig und brutal,aber auch mit Blicken auf die Opfer und deren Angehörige.Die Frage ist wann ist was Gerechtigkeit und was verliere ich dadurch.Da hat Frau Mayer wieder mal zugeschlagen  eine schöne Runde blutige Sachen zu Tage gefördert  und nur für Leute die so was mögen aber ich denke die werden gefallen daran finden.Nichts für Schwache Nerven.

    Mehr
  • Abgründe tun sich auf...

    RACHE: Thriller
    UnterDieHaut

    UnterDieHaut

    19. January 2016 um 10:53

    Dies war mein 2. Buch, dass ich von Julia Meyer gelesen habe. Das Buch zeigt einem die menschlichen Abgründe auf. Man weiß nicht ob man es krank, pervers, eklig, abstoßend, widerlich oder einfach nur erschreckend finden soll, zu was manche Leute fähig sind, aber man muss einfach weiterlesen. Wer sich vor "harter Kost" nicht scheut, sollte einfach zugreifen. Ich habe es nicht bereut. Nur Leute die empfindlich/sensibel sind, sollten besser die Hände von dem Buch lassen. P.S. Wem die Bücher von Moe Teratos gefallen, der sollte hier zugreifen ;-)

    Mehr