Neuer Beitrag

JuliaMolnar

vor 6 Jahren

»Wer sich traut, auch nur einen Moment dem ewigen Voraneilen zu entkommen und sich den
täglichen Verpflichtungen für wenige Sekunden zu widersetzen, der hat schon den ersten Schritt in eine Richtung voller Glück gesetzt.« – aus »Bankgespräche«

Wenn Menschen von ihrem Leben berichten, dann sehen sie Begegnungen, Gefühle und Personen vor ihrem geistigen Auge. Eine Emotion kann jeden so übermannen, dass er nicht mehr imstande ist, sich zu wehren. Da gibt es kein Entrinnen, denn ein Zurück oder Pardon existiert nicht – weder hier noch an einem anderen Ort. Der Betroffene eilt voran, schneller, hastiger über seine eigene Person stolpernd, bis er ihn findet, geschrieben auf ein dünnes Blatt Papier – einen Erguss von Gedanken, ja vielleicht sogar Poesie. Dann erhebt der Mensch seine Augen, blickt gegen das Licht und entscheidet.

Hass und Liebe, Vergebung und Schuld, Verbote und Ungehorsam, Krieg und Frieden, Natur und Abstraktes, Trauer und Freude – Grundelemente der Geschichten, die geschriebene Wortlosigkeit und stumme, innerliche Schreie des menschlichen Geistes prägen.

Mein Name ist Julia Molnar und meine Kurzgeschichtensammlung "Das lodernde Feuer" ist seit dem Frühjahr 2012 im Handel erhältlich. Ich habe mich schon sehr lange auf diese Leserunde gefreut, da mir sehr viel daran liegt zu wissen, was meine jetzigen und zukünftigen LeserInnen von meinem "Debütroman" halten bzw. was sie aus diesem für sich mitnehmen. Mir erscheint diese Leserunde hierfür sehr passend.

Wer also Zeit und Lust hat sich von mir in die pechschwarzen Abgründe aus Druckertinte entführen zu lassen, kann sich entweder für eines der fünf Freiexemplare bewerben oder, falls er oder sie das Buch schon zu Hause im Regal stehen hat, gerne einfach so an dieser Leserunde teilnehmen. Ich freue mich über alle Meinungen, Kritiken und Anmerkungen bezüglich meines Buches, doch am meisten freue ich mich natürlich auf euch!!!

Liebe Grüße Julia

PS.: Hier ist der Link zu einer kurzen Leseprobe für Unentschiedene.
http://www.schnupperbuch.de/9783981380071

Autor: Julia Molnar
Buch: Das lodernde Feuer

angel2212

vor 6 Jahren

Bewerbung

Würde mich sehr gerne für eins der Exemplare bewerben, ganz besonders da es ein Debüt ist.

angel2212

vor 6 Jahren

Fragen an mich

@ JuliaMolnar
bis wann läuft denn die Bewerbungsfrist?
Lg

Beiträge danach
283 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

venwar_newroly

vor 5 Jahren

Das lodernde Feuer
Beitrag einblenden
@JuliaMolnar

Ach du meine Güte.
Ich hab ja gar nichts zu 'Das lodernde Feuer' geschrieben. Ich dachte ich hätte das getan. *hmpf*
Es kann daran liegen, dass Lesejulia und Buchfan276 eigentlich alles erwähnt haben, was ich auch geschrieben hätte.
Von dieser Geschichte hatte ich mir von Anfang an schon viel versprochen, denn der Titel des Buches war ja nach ihr benannt. :)
Meine Erwartungen waren jedoch nicht zu hoch gesetzt, denn die Geschichte konnte mich echt begeistern. Liebe spielt eine große Rolle. Besonders die Liebe einer Mutter ist für jeden Menschen Wichtig. Mein Opa sagte immer: Jeder Mensch wird geliebt nur manche Menschen bekommen es viel zu selten zu hören, dass sie geliebt werden.
Welches Fest passt besser zu dieser Geschichte als Weihnachten? Echt gelungen, dass du Wehnachten und Liebe hier so unter einen Hut gebracht hast.

venwar_newroly

vor 5 Jahren

Das lodernde Feuer

Meine Rezi folgt Ende der Woche. :)

JuliaMolnar

vor 5 Jahren

Das lodernde Feuer

Aja, jetzt hätte ich beinahe meinen Gedankengang vergessen zu schreiben ^^

Im Grunde habt ihr eh schon alles gesagt. Es soll meine Verarbeitung des Themas Weihnachten sein. Ich sehe darin ein Fest der Liebe, nicht unbedingt im Sinne der sexuellen Liebe oder der Liebe zum Partner, sondern vielmehr im Sinne der Familie. Die Ablehnung der Mutter schneidet dem Protagonisten tief ins Fleisch! Wenn einen sogar die Mutter ablehnt, die eigentlich biologisch darauf programmiert ist ihr Kind zu schützen und es zu lieben, dann ist das schon ein Zeichen. Natürlich kann man streiten, ob die Mutter mit ihrem Handeln im Recht oder Unrecht ist. Dabei kommt man schon zum nächsten Thema dieser Geschichte nämlich Selbsterkenntnis und Korruption. Ich habe mich dem üblichen Ende einer Weihnachtsgeschichte bewusst verwährt - zumindest teilweise. Ich kenne einige Weihnachtsgeschichten, in denen der "Weihnachtszauber" alles retten und "wieder gut" machen kann. Nun dem ist nicht so, Probleme und Verbrechen haben auch an Weihnachten kein Ende. Dennoch vergab der Junge seinem Opa, da er verstand. Im Gegensatz zu den fixierten Erwachsenen, die nichts als die eigenen Probleme sehen, nimmt sich der Junge die Zeit seinem Großvater zuzuhören. Das macht ihn so besonders und wichtig!

So ich denke das ist alles, ich hoffe, dass ich euch nichts unterschlagen habe. :D
lg Julia

venwar_newroly

vor 5 Jahren

Fazit

Nun auch meine Rezension. Hat sich bei mir leider sehr gezogen.
Danke das ich mitlesen durfte. Dieses Buch werde ich ganz bestimmt nicht vergessen, denn es hat mich zum Nachdenken gebracht.

http://www.lovelybooks.de/autor/Julia-Molnar/Das-lodernde-Feuer-Kurzgeschichten-929060896-w/rezension-968289667/

JuliaMolnar

vor 5 Jahren

Fazit
@venwar_newroly

Danke für deine nette Rezension und es hat mich sehr gefreut dich im Team gehabt zu haben. Ich hoffe, dass du auch beim nächsten Mal wieder mit von der Partie bist. :)
lg Julia

JuliaMolnar

vor 5 Jahren

@mein tolles Leseteam:

Ich möchte mich nochmals herzlich bei jeder/jedem von euch bedanken, dass er/sie hier mitgearbeitet und gelesen und kommentiert hat. Meine erste Leserunde hat mir sehr viel bedeutet und ich muss sagen, ihr habt meine kühnsten Vorstellungen mit euren Kommentaren und Hinweisen übertroffen. Danke!

In diesem Sinne wünsche ich euch alles Gute und bin gespannt, wer von euch beim nächsten Mal wieder dabei ist!
lg Julia

venwar_newroly

vor 5 Jahren

Fazit

Mir hat es auoch sehr viel Spaß gemacht hier in der Leserunde und ich freue mich jetzt schon auf deine nächste Runde. Die wird bestimmt auch klasse!
lg
Venu

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks