Julia Niehüser Federsturm - Der Ruf des Adlers

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Federsturm - Der Ruf des Adlers“ von Julia Niehüser

„Wir sind nicht im Namen irgendeines Gottes unterwegs. Wir sind nicht einmal das, was ihr als Engel bezeichnet. Wir sind Geflügelte. Unser Auftrag lautet lediglich, die Menschen vor der Dunkelheit zu beschützen und dafür zu sorgen, dass ihre Quelle für immer versiegelt bleibt.“ Die jungen Geflügelten Nara und Sam träumten ihr Leben lang von nichts anderem, als Wächter zu werden. Seit Jahrhunderten bewachen die Wächter ihres Volkes die Quelle der Finsternis, ein dunkles Wesen namens Edoko, das in ihrer Hauptstadt versiegelt wurde. Doch eines Tages werden die Brüder für ein Verbrechen angeklagt, das sie nicht begangen haben: Sie sollen versucht haben, Edoko zu befreien. Um ihre Unschuld zu beweisen fliehen sie in die Menschenwelt und finden Hinweise auf die wahren Täter. Mit der Hilfe des Menschenmädchens Kira kommen sie einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur, die nicht nur das Reich der Geflügelten betrifft, sondern auch die ganze Menschheit. Denn eine lang vergessene Macht aus dem Untergrund will beide Welten an sich reißen …

Stöbern in Jugendbücher

PS: Ich mag dich

Solch ein wundervolles Buch! Da passt einfach alles perfekt: Charaktere, Geschichte, Schreibstil. Hach. <3

annika_buecherverliebt

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

So viel verschenktes Potential.

BloodyTodd

Am Abgrund des Himmels

Kitschige Liebesgeschichte, grottige Fantasy: Selten habe ich mich so gelangweilt & um meine kostbare Freizeit betrogen gefühlt.

Lenneth88

Die Diamantkrieger-Saga - Tashiras Bestimmung

Sehr schöner und gelungener Abschluss der Reihe mit Lebensweisheiten, die wir uns alle mal zu Herzen nehmen sollten!

Mimmi2601

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Eine Welt voller Glamour, Geheimnissen & Lügen - Grandioses Highlight

cityofbooks

Bad Boys and Little Bitches

Spannendes Ende und man bekommt Lust auf mehr! :)

Symphonia98

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mitreißend und diese Figuren *-*

    Federsturm - Der Ruf des Adlers
    denises-lesewelt

    denises-lesewelt

    19. May 2014 um 11:44

    HANDLUNG Sam und Nara sind geflügelte Brüder. Versteckt in der Menschenwelt und auf der Flucht. Sie suchen die schwarzen Splitter, die die Manifestation etwas sehr bösem darstellen und die sich nun unter den Menschen befinden. Nach Jahren ihrer Suche sollten sie jemand ganz besonderen treffen. Als Nara ein Mädchen namens Kira vor einem riesigen Hund, der unter dem Einfluss der Splitter stand, rettet beginnt ein aufregendes gemeinsames Abenteuer. Mit großen Sprüngen ihrem Ziel entgegen enthüllt sich eine grausame Intrige. Wie wird ihr aufregendes Abenteuer enden? Welche Hürden müssen sie noch überwinden? GESTALTUNG Das Cover dieses Buches ist schlicht gehalten. Die Figur unter der Kapuze entpuppt sich als Nara und ist wirklich schön gezeichnet. Jedoch ist es ziemlich nichts sagend und auffallend erst recht nicht. Ich schlich schon länger um dieses Buch herum. Der Inhalt sprach mich sofort an. Ein Coverkauf war es nicht. Da ich der Autorin folgte - sie ist auch als Zeichnerin aktiv - bin ich durch ihre Zeichnungen zu ihrer Geschichte immer tiefer abgetaucht. MEINE MEINUNG Ich habe mich spontan dazu entschieden das Ebook herunterzuladen. Wenn sie so malerisch schrieb, wie sie ihre Zeichnungen gestaltete, dann musste es ja gut werden. Diese Meinung behielt ich auch bei. Die Autorin hat ihre Figuren, Handlungen und Settings sehr bildhaft gestaltet und beschrieben. Das ist mir als Erstes aufgefallen und somit einen sehr guten ersten Eindruck hinterlassen. Ihre Geschichte hatte Tiefgang und rauschte in spannenden actionreichen Momenten nur so daher. Ich habe es wirklich sehr schnell durchgelesen und die Figuren ins Herz geschlossen. Dass Protagonisten mich überzeugen oder mir sympathisch erscheinen ist schwer. Hier haben die Charaktere sich gegenseitig hochgezogen. Nara, der wie ein Blickfang durch die Geschichte stapfte, wirkte dank Kira von vorne bis hinten perfekt. Mit all seinen Ecken, Kanten und Macken. Sein Bruder Sam ist ein niedlicher Bursche. Im Kampf, sowie in Interaktion mit anderen Figuren kam sein Charakter am besten hervor. Selbst Kira hat mir als Protagonistin gefallen und das hat mich ehrlich überrascht. Wobei ich es toll finde, dass die Charaktere, die wirklich im Vordergrund stehen männlich sind.  FAZIT Eine Geschichte, die ich sehr gerne verfolgt habe und mit einem Cliffhanger auch noch endete. Sämtliche Figuren der "guten" Seite waren mir sympathisch. Die malerische Schreibweise rundet dieses Buch ab.

    Mehr