Julia Quinn An Offer From a Gentleman

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „An Offer From a Gentleman“ von Julia Quinn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "An Offer From a Gentleman" von Julia Quinn

    An Offer From a Gentleman
    hana

    hana

    24. March 2011 um 19:50

    Meine Erwartungen an den dritten Teil der Bridgerton-Reihe waren diesmal wesentlich größer als bei den vorherigen Bänden, da ich Aschenputtel-Geschichten einfach liebe und der Klappentext genau dies vermuten ließ. Und auch von anderen Seiten (z.B. Evi) wurde mir versichert, dass das Cover hält was es verspricht und dass hat es auch, eine Story à la Cinderella wurde mir geliefert, allerdings war ich am Ende dann doch nicht vollständig zufrieden. Dies lag an mehreren Kleinigkeiten, auf die ich später noch einmal etwas genauer eingehen werde, anfangen werde ich jedoch mit den guten Seiten des Romans, die "An Offer From A Gentleman" für mich immer noch zu einem empfehlenswerten, wenn auch nicht perfekten, Historical machen. Der Beginn der Geschichte war einfach nur wunderbar, da kam bei mir wirklich dieses wohlige Cinderella-Feeling auf. Ich meine, hat nicht schon jedes kleine Mädchen davon geträumt auf einem Maskenball ihren Traumprinzen kennenzulernen und mit ihm bis zum Ende ihrer Tage glücklich zusammenzuleben? ;-) Nun, dass Happily Ever After lässt natürlich noch etwas auf sich warten, aber der Rest ist anfangs im Roman genauso wie man es aus der Märchenvorlage kennt, mitträumen inbegriffen. Auch Julia Quinn's humorvolle Art zu Schreiben hat den Charakter des Romans unterstrichen, das Grundgerüst für einen guten Roman ist also schon einmal gelegt. Nach dem bezaubernden Start lässt die Geschichte allerdings ein wenig nach, da ich, obwohl die beiden ein wirklich süßes Pärchen abgeben, die Beziehung als etwas oberflächlich empfand. Die Entwicklung ging mir einfach zu schnell, sodass ich den Moment indem Benedict seine Liebe für Sophie bemerkt, als verfrüht empfunden habe, meiner Meinung nach hatten sich die beiden noch gar nicht richtig kennengelernt. Die schönen Liebesszenen haben mich jedoch teilweise dafür entschädigt, sie sind sinnlich, gefühlvoll und erotisch, dominieren aber glücklicherweise nicht die Story. Was mir am wenigsten gefallen hat war das Ende, die Idee mit dem Kerker fand ich originell, aber die Umsetzung fand ich weniger gelungen. Der letzte Teil ist viel zu langgezogen, aber in gewisserweise auch unbefriedigend ungenau, da manche Handlungen für meine Begriffe nicht abschließend erklärt wurden. Was genau wird am Ende aus Posy? Etwas mehr Erklärungen wären schon etwas hilfreich gewesen, finde ich zumindest. Insgesamt war "An Offer From A Gentleman" dennoch fesselnd und spannend, einmal abgesehen von dem Hänger am Ende. Es gibt zwar durchaus noch Verbesserungsmöglichkeiten, aber in Anbetracht der Tatsache, dass auch sehr viele wesentlich schlechtere Historicals auf den Markt sind und waren, ist der dritte Teil der Bridgertons immer noch einer der besseren, auch wenn er für mich nicht der beste der Reihe ist. Normalerweise bleibt mir, als Frau, meist der männliche Protagonist besser im Gedächnis, im diesem Fall jedoch hat die starke Sophie mit Leichtigkeit den sehr sympathischen, aber doch eher unscheinbaren Benedict ausgestochen. :-) Außerdem hat machte mich eine Szene zwischen Penelope und Colin hungrig auf den vierten Band. Wer also diesen Roman lese möchte, sollte dringend auch den nächsten Band bereit halten, denn der nächste Band verspricht spannend zu werden! Fazit: Trotz kleineren Schwächen durch die der Roman bei mir keine perfekte Bewertung erhalten hat, ist Julia Quinn für mich eine Meisterin ihres Fachs und eine Empfehlung für jeden Regency-Fan und die die es vielleicht noch werden wollen. Insgesamt ist "An Offer From A Gentleman" trotz allem eine sehr schöne Cinderella-Story, die berührende, gefühlvolle und witzige Momente zu bieten hat.

    Mehr