Julia Quinn Die zehn Geheimnisse des Sebastian Grey

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die zehn Geheimnisse des Sebastian Grey“ von Julia Quinn

Was fĂŒr eine Ballnacht! Doch ihre erste Saison in London kann die schöne Annabel nicht recht genießen. Sie soll den vermögenden Earl of Newbury heiraten, um fĂŒr ihre verarmte Familie zu sorgen. Eigentlich ein guter Plan – wenn der Mann nicht alt genug wĂ€re, ihr Großvater zu sein. Verzweifelt flieht Annabel hinaus in den Park – direkt in die Arme des faszinierenden Sebastian Grey. Ein spontaner Kuss weckt verzehrende Sehnsucht in ihr. Jemanden wie ihn will sie heiraten! Aber als sie ihn zu einem offiziellen Rendezvous im Hyde Park trifft, muss sie feststellen: Ihr neuer Verehrer ist leider ein bitterarmer Habenichts.

Hier hat wieder Julia Quinn ein Unterhaltsames Buch erschaffen, dass sich gut lesen lies 😁

— GinaFelisha87

Ein Wort langatmig...

— Leila_James

Leider verwirrend: 2 Titel, gleiche Geschichte: Rendezvous im Hyde Park = Die zehn Geheimnisse des Sebastian Grey

— sonnenblau

Kurzweiliges LesevergnĂŒgen ohne große AnsprĂŒche.

— leseratte69

Stöbern in Historische Romane

Grimms Morde

Droste-HĂŒlshoff und Grimm sind ein tolles Ermittler-Team!

BĂŒcherfĂŒllhorn-Blog

Die Festung am Rhein

Historisch fundiert, sehr nah an den Fakten, trotzdem leicht zu lesen.

fredhel

Die Jahre der Schwalben

Ein sehr gelungener Teil eines tollen historischen Dreiteilers

lenisvea

Die Schwester des TĂ€nzers

Etwas trocken und zu lange geraten. Konnte mich nicht begeistern.

verruecktnachbuechern

WinterblĂŒte

Eine wunderschöne Weihnachtslovestory! Mit Happyendgarantie. Passend in die Vorweihnachtszeit. War ein tolles Buch, hat mich gut unterhalten

Rosebud

Abschied in Prag

Eine tragische, packende Liebes- und Lebensgeschichte.

Katzenauge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 3,5 Sterne von mir

    Die zehn Geheimnisse des Sebastian Grey

    leseratte69

    3,5 Sterne Klappentext Was fĂŒr eine Ballnacht! Doch ihre erste Saison in London kann die schöne Annabel nicht recht genießen. Sie soll den vermögenden Earl of Newbury heiraten, um fĂŒr ihre verarmte Familie zu sorgen. Eigentlich ein guter Plan – wenn der Mann nicht alt genug wĂ€re, ihr Großvater zu sein. Verzweifelt flieht Annabel hinaus in den Park – direkt in die Arme des faszinierenden Sebastian Grey. Ein spontaner Kuss weckt verzehrende Sehnsucht in ihr. Jemanden wie ihn will sie heiraten! Aber als sie ihn zu einem offiziellen Rendezvous im Hyde Park trifft, muss sie feststellen: Ihr neuer Verehrer ist leider ein bitterarmer Habenichts ... Meine Meinung Die Story Erst als ich jetzt diese Rezension geschrieben habe, ist mir aufgefallen, dass es sich hier um den dritten Teil der Bevelstoke-Trilogie handelt. Doch ich habe beim Lesen nichts davon gemerkt. Somit kann man das Buch auch sehr gut eigenstĂ€ndig lesen. Man sollte als Leser allerdings nicht zu viel erwarten, denn in meinen Augen ist dieses ausschließlich ein Liebesroman ohne große HintergrĂŒnde und viel drumherum. Ein durchaus kurzweiliges LesevergnĂŒgen fĂŒr zwischendurch, ohne große AnsprĂŒche. Die Story ist auch nicht gerade neu. Annabel soll einen viel Ă€lteren Mann heiraten, natĂŒrlich des Geldes wegen, um ihrer Familie die Zukunft zu sichern. Dieser Mann ist Earl of Newbury und natĂŒrlich ein richtiger Widerling. Er will nur eine Junge Frau, um schnellstens einen Erben zu zeugen. Da er seinem Neffen, Sebastian Grey, sein Erbe nicht gönnt und er diesen nicht ausstehen kann. Wie soll es auch anders sein, verliebt sich Annabel aber genau in diesen zwielichtigen DraufgĂ€nger und Weiberheld, Sebastian. Was natĂŒrlich nicht sein sollte und mĂ€chtige Probleme mit sich bringt. Diese Geschichte ist eigentlich auch die Hauptstory. Es gibt leider keine Nebenhandlungen. Also ein sehr einfach gehaltener, aber durchaus lesenswerter Lesegenuss. Der Schreibstil Die Schreibweise ist ziemlich einfach gehalten und leicht und flĂŒssig zu lesen. Ich fand den Schreibstil teilweise ein wenig zu modern, was zur Handlung nicht wirklich gepasst hat. Die Charaktere Die Protagonisten sind sehr oberflĂ€chlich. man erfĂ€hrt nicht wirklich viel von ihnen. Dadurch konnten sie mich auch nicht wirklich berĂŒhren. Dennoch waren sie sympatisch und haben mich gut unterhalten. Mein Fazit Ein sehr einfach gehaltener, aber durchaus lesenswerter Liebesroman. Von mir gibt es 3,5 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über BĂŒcher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat fĂŒr Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe fĂŒr dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks